Schlagwort-Archive: Weltuntergang

Arabische Schreiner, Freimaurer, Rosenkreuzer, Bruderschaft des Saturns….alles, am Ende unserer Tage

Dabei sein ist alles

Ich werde wohl auf der

Strecke bleiben.

Ich werde nicht dabei

sein, wenn der große

Paukenschlag und

die Engelstrompeten

das Ende einläuten.

Ich wäre gerne dabei

gewesen und beneide

schon jetzt die, die

den Kometen sehen,

den Meteor, die

Atompilze und die

Tsunamis, die

überall Sintfluten

bringen, bestaunen

dürfen.

Schade, mir ist der letzte

Moment der Menscheit

versagt geblieben.

In manchen Religionen

geht man davon aus,

dass man im Sterbensmoment

teilhaftig am Sterben

der ganzen Art wird.

Vielleicht bleibt

mir das ja zum

Trost.

.

Man, das erbärmliche Spektakel,

was die Menscheit

wohl wieder abgeben wird,

regt mich jetzt schon

auf: Und bestimmt

heisst der erste Engel,

der mich begrüßt, auch

noch Olaf!

Dr. Motte, die Drecksau, regt sich über Querdenker auf aber scheisst uns weiter mit Müll zu? Fickt Euch, Ihr Raver!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Hermetik, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

#德国癌症患者 Hereinspaziert, hereinspaziert, wer hat noch nicht, wer will noch mal? Wie #Tod und #Krebs über die #Influencerszene mit und ohne #Dysgnathie paranormal hereinstürzt! #Polonium #MadNetzger #MadenMetzger #TomOberkellner #GunkarGaiser #MarweusGäerner #VannessaBlinker……(usw. usf.) #Spätfolgen des #Querdenkens #Youtube #Krebsstation

Verwesung

Media vita
In morte sumus.
Quem quærimus adiutorem
Nisi te, Domine,
Qui pro peccatis nostris
Iuste irasceris.

Sancte Deus,
Sancte fortis,
Sancte et misericors Salvator:
Amaræ morti ne tradas nos!
Mitten im Leben
sind wir im Tod.
Welchen Helfer suchen wir
als dich, Herr,
der du wegen unserer Sünden
mit Recht zürnst.

Heiliger Gott,
heiliger starker,
heiliger und barmherziger Erlöser:
überlass uns nicht dem bitteren Tod.
Media vita in morte sumus, gregorianischen Choral, wahrscheinlich schon um das Jahr 750 in Frankreich.

Jo, das Fleisch verdirbt,

mit Stempel

oder ohne Stempel,

mit Impfung

oder ohne Impfung.

Im Leben stehen

wir mitten im Zerfall.

Alle sieben Jahre

ein neues Zellkleid,

alles aus fauligem

Geel und Wasser,

etwas Kohlenstoff

und ne Menge

Hormone,

ohne Sinn und Verstand.

Die Gesetze der

Thermo(n)dynamik

schlagen bei

uns Menschen

voll zu!

Die Telomere

werden kürzer,

der Pimmel

schrumpelt

und die Pflaume

vertrocknet.

Das Brot zerstäubt,

die Adern bröseln,

das Blut verklumpt,

das Fleisch verdirbt,

der Wein ist schal…

Zum Leben verdammt,

sind wir nicht klug

genug,

es ohne Geld zu geniessen

und die es versuchen,

werden Penner

oder Asketen.

Es ist nicht

schön,

im Krieg zu sterben,

aber blöder wäre es,

man überlebte den

Krieg und stürbe dann.

Der Horror vacui

der Atombunker-

überlebenden:

Restbestände sollte

man auffuttern,

bevor sie verderben!

Hatten die Nazis,

auf der dunk’len

Seite des Mondes,

nicht immer etwas

Zyankali irgendwo

ge(p)unkert oder war

es nicht Polonium oder

ein klitzekleine

Prise Новичо́к?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Übertragung, Buddhismus, Clowns, Darwinismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Pornograpie, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Utopien, Wortel, ZEN, Zynismus

Der „#Z-Faschismus“: #BRICS versus #EU

Sed quoniam paulo ante dictum est imitandos esse maiores, primum illud exceptum sit ne vitia sint imitanda.“ Cicero ( „Jede Schlacht dient dazu, eine bessere Ausgangslage für den ganzen Krieg zu haben. Der Krieg dient dem Landgewinn, der Landgewinn dient der Ernährung der Bevölkerung. Was wächst, wird immer einnehmen, verteidigen, aufbauen, um wieder einzunehmen!“ Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico und Apud milites de commodis eorum)

Omne animal se ipsum diligit

Es ist geschehen,

und sie sind darauf

hereingefallen:

Der Globalismus

ist für die nächsten

30 Jahre aufgehalten.

Ein Trump,

mit seinem

Protektionismus,

wäre harmloser

gewesen, als

dieser Polarismus.

Aber so hat

Dugin auch

gewonnen:

Aus Trotz stürzen

wir uns in die

Antihaltung,

der atlantischen

Treue wegen

und wieder

wird

Deutschland daran

zerbrechen.

Es weiß es nur noch nicht,

weil die Deutschen

keine wirkliche Ahnung

von Geostrategie haben:

EU: 450 Millionen Bürger.

BRICS: 3,08 Milliarden!

Und wo liegen die

Werkbänke dieser Welt?

In Deutschland etwa,

im Ruhrgebiet?

In den USA etwa,

im rustbelt?

Im siliconvalley

ist eine energieintensive

Montanindustrie zuhause?

Wir haben in der EU

Zulieferer für

Elektronikbauteile

zuhauf?

Taiwan kriegt das

schon alleine hin?

Und für Malaysia,

Indonesien und Singapore

ist das nur ein claques?

Noch Fragen?

Der unsichtbare Kampf um die Hoheit der Funkwellen
In der Ukraine läuft ein Schachspiel der besonderen Art: Beide Seiten versuchen, die Funk- und Radaranlagen des Gegners zu blockieren. Nachdem die Russen bei der elektronischen Kriegsführung zunächst überraschend schwach abgeschnitten hatten, holten sie nun auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Ästhetik, Bildungslücken, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Neues DADA, Politik, Satire, Schlichtheit, Tierliebe, Zynismus

#Pando, #Pandorra! Eine Petrischale geht auf die Reise!

Die Petribüchse

Es stirbt sich leichter,

wenn man weiß,

man lässt etwas zurück!

Jetzt nicht etwas,

was die Ewigkeit

überdauert oder

5000 Jahre hält.

Nachfahren wären

schön, aber auch die

überleben oft aus

Dummheit nicht.

Mathematiker

hinterlassen Formeln,

Musiker Symphonien,

Biologen Taxonomien,

Chemiker und Physiker

Experimente.

Aber was hinterlässt

der Normalsterbliche,

der kein Künstler,

Literat oder Inellektueller

war?

Die Autoschlüssel

seines Garagenwagens?

Die Datsche oder

das kleine Boot am Kanal?

Eine Fahrradpumpe vielleicht,

oder ein Rezept für

böhmische Knödel?

Die, die auf Kinder setzen,

werden meist enttäuscht;

sie werfen dich aus dem

Haus und stecken dich

ins Heim.

Na klar, versetzen

die deine Erinnerungen!

Nichts Wahres, ausser Bahres!

Es bleibt also nicht

viel übrig für den

MassenMenschen;

er hat kein letztes Opus

und nichts Bedeutendes!

Warum also lassen wir ihn

nicht einfach aussterben,

wie die Eugeniker

schon lange fordern?

Ist es so unangenehm,

vor dem Volk

Jerusalems, sich die

Hände in Unschuld

zu waschen,

nur weil man eine

blöde Phiole fallen liess?

Ich blättere im bluebook

und hinterlasse Kleckse!

Der Gran Abuelo in Chile soll laut neuer Berechnungen der älteste Baum der Welt sein.
Demnach schafft es die Patagonische Zypresse auf mehr als 5.000 Jahre.
Offiziell trägt der Baum den Titel allerdings noch nicht, da die Forschungsergebnisse erst bestätigt werden müssen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, IT, Popkultur, Raumfahrt, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Zynismus

#OberseminarPropaganda Nr.14: „Wer die Welt der Ideen beschränkt, beschränkt den Menschen in seiner geistigen Entwicklung!“ (#Hölderlin & #Empedokeles)#鬼屠夫 #屠夫神话 #Atomkrieg , warum nicht?

„Language is a system of signs expressing ideas and is therefore comparable to a system of writing, the alphabet of the deaf, symbolic rites, courtesies, military signals, etc. But it is the most important of all these systems… .. If you want to make ideas disappear, you have to change their forms!“- „Sprache ist ein System von Zeichen, die Ideen ausdrücken, und ist daher vergleichbar mit einem System der Schrift, dem Alphabet der Taubstummen, symbolischen Riten, Höflichkeitsformeln, militärischen Signalen usw. Aber sie ist das wichtigste aller dieser Systeme……..
Will man Ideen verschwinden lassen , muß man ihre Formen ändern!“ Ferdinand de Saussure, Cours de linguistique générale

Über die Natur des Seienden: Die Anfänge des Strukturalismus

Gamer leben in keiner

realen Welt.

Nicht mal körperlich.

Während Hufeisenwerfer,

Schachspieler oder

Simulatorenhengste

sich mit realen,

physikalischen Parametern

abquälen,

sitzt der Gamer

in seinem Wohlsstandskokon

und erlebt Treffer,

Saltos, Siege

ohne Schmerz, Gravitation

und Angstüberwindung.

Highscores sind Komfortzonen

des Größenwahns

und genauso verhalten sich

diese Zwerge der minimalen

Belastung und Risikos

auch im Netz.

Groß mit der Klappe,

klein mit dem Schwanz.

Im Nirgendwo,

im Raum der Glitches

und Bugs wartet

nämlich ihr größter Feind:

Der Endboss mit dem

Big Error!

Darum reissen sie jetzt

noch die Fresse auf,

bis man ihnen

den Stecker zieht,

von ihrer

Herz-Lungen-Maschine!

Es lebe der Gaz-Prompter!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik, Übertragung, Bildungslücken, Borderline, Civil War, Darwinismus, Drogenmissbrauch, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Έρως και Ψυχή, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Neurosen, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Terror, Zynismus

#DerguteMensch aus #Schnitzelheim und sein Interesse an Wirtschaften, Kneipen, Spelunken und Tavernen! #WorldWarZAftermath

Die Spielhölle der Calvinisten oder Börsenflash

Die Welt wurde durch den Protestantismus

zur Spielhölle;

er löste den katholischen

Feudalismus ab und setzte

auf Angebot und Nachfrage

der Kaufkräftigen.

Mit harten Bandagen

brachen sie den

kaiserlichen Trüffelschweinen

das Genick und

nun füllten sie sich die

Taschen mit den Kollekten

der Einfältigen bis heute.

Nur die Orthodoxie war

nicht infiltrierbar.

Nein. Sie setzte

auf die Wladimiers

der Welt, die die Welt

zurückerobern sollten

von Wladivostok

bis Wladizapat.

So mancher Rubel

rollte da rückwärts

und liess aus einem V

ein Z werden.

Wladiyug und Wladisever

stehen bald auf dem

Plan:

Wehe dem,

der die Werkbanken

der Welt

dann nicht in

seiner Hand hat!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ökologie, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Zynismus

#Gallipoli -Das zweischneidige Schwert: #Russland s #Krieg gegen die #Ukraine und die #Türkei blockiert #Bosporus und #Dardanellen für Kriegsschiffe? Neutral?

So ein Pech, auch!

Als 1936 der Vertrag von Montreux

geschlossen wurde,

hatte die Türkei das Trauma

von Gallipoli im Rücken.

Man wollte völkerrechtlich

einen weiteren,

nicht kontrollierbaren

Einfall gegen die Türkei,

als Achsenmacht,

verhindern.

Der Vertrag besagte,

dass die Türkei jeden

„Kriegsteilnehmer“ und

„Aggressor“ zur Einfahrt

ins Marmarameer und dem

Schwarzen Meer aufhalten darf.

(Zu Gunsten des

Nationalsozialistischen

Deutschlandes)

Damit wollte man auch

alte, englische Begehrlichkeiten,

gegenüber der Krim,

verhindern.

Der Vertrag sagt….

„alle Kriegsteilnehmer“,-

also die, die einfahren

aber auch die, die

ausfahren wollen.

Für wen ist das

jetzt ein Nachteil?

Für die NATO,

die nicht rein darf

oder für die Russen,

die nicht raus dürfen?

Ich finde,

es fühlt sich

cool an,

den Feind nicht

im Rücken zu haben!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Kino, Kolonialismus, Politik, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

In der #Penning-Falle oder das falsche #Lob: „Fressefreiheit“, ole!

Alexander Solschenizyn: „Wir wissen, sie lügen. Sie wissen, sie lügen. Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen. Und trotzdem lügen sie weiter.“

Antimaterie

Wer glaubt,

er könne einen Krieg

um die Ukraine begrenzen,

glaubt auch,

die tätowierten

Seemann-Muckies

eines Bodybuilders

hätten keine Kraft.

Große, kindlich naive Klappe

Im Kremel,

wie ein Kindergartenkind,-

was für Clowns wir

doch gewählt haben.

Das ist schlimmer

als Bindehautentzündung:

Das ist Krätze

am Arsch und zu kurze

Arme, um sich kratzen

zu können!

Und wer warnt uns nun,

vor gravierenden Folgen?

Ein schweinsäugiges Superferkel

mit Zahnfehlstand, das

nach Spinat schreit, wie Popeye?

Wir sind in

der Penning-Falle:

Wir kommen

nicht heraus,

ohne uns selbst

zu vernichten!

Komm, sprenge

die Konservedose auf,

mit deiner Muskelkraft

und lasse uns an dem

grünen Mist stärken!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Bildungslücken, Borderline, China, Civil War, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten

Wie bastelt man sich einen Krieg? DROM-COM-DOM-TOM? ROM-POM?

Nannte der französische Aussenminister Biden „plump und arrogant“ wie Trump? Ist ja nicht möglich!
Das letzte Ufer ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1959,
Nach einem globalen Atomkrieg ist die Atmosphäre der Erde radioaktiv verseucht, nur in Australien ist Leben für den Moment noch möglich. Dorthin steuert das amerikanische Atom-U-Boot 623 Sawfish unter Captain Dwight Towers direkt aus dem kontaminierten Kampfgebiet. Über den Verbindungsoffizier Peter Holmes lernt Towers Moira Davidson kennen und lieben.
Bei einer Zusammenkunft von Militär und Wissenschaftlern wird die Möglichkeit diskutiert, dass die Radioaktivität durch Regen oder Schnee aus der Atmosphäre herausgewaschen werden könnte und Australien so von der Strahlung verschont bliebe. Um diese Theorie zu überprüfen, wird die Sawfish nach Norden geschickt; sie soll auch den mysteriösen und sinnlosen Morsesignalen nachgehen, die aus der Gegend von San Diego empfangen werden.
Der mitreisende Atomwissenschaftler Julian Osborne entdeckt durch Messungen mit einem Geigerzähler, dass die Radioaktivität weiter steigt und es auch für Australien keine Hoffnung auf Überleben gibt. Bei einem Zwischenstopp in San Francisco sieht man zum ersten Mal das kontaminierte menschenleere amerikanische Festland, ein dort beheimateter Matrose entfernt sich unerlaubt von der Sawfish, um seine letzten Tage in vertrauter Umgebung zu verbringen. In San Diego findet Lt. Sunderstrom die Quelle des Morsesignals, eine Glasflasche hatte sich in einer Rolloschnur verfangen und wippte im Wind auf einer Morsetaste.
Zurück in Australien, verbringt Towers seine letzten Tage zusammen mit Moira, Julian Osborne erfüllt sich seinen Traum vom Rennfahrer und gewinnt ein Autorennen mit seinem restaurierten Ferrari-Sportwagen. Als das Ende naht und die ersten Menschen krank werden, gibt der Staat Suizid-Tabletten an die Bevölkerung aus. Es bilden sich lange Menschenschlangen vor den Ausgabestellen.
Osborne tötet sich mit den Abgasen seines Rennautos. Holmes vergiftet sich, seine Frau Mary und ihr Baby. Die Besatzung der Sawfish entscheidet sich für die Rückfahrt in die USA, um in der Heimat zu sterben. Towers fühlt sich aus Fürsorge in der Pflicht, seine Mannschaft auf ihrer letzten Fahrt nicht im Stich zu lassen, und fährt mit. Er verlässt Moira, die er liebt, und sticht in See.

Wenn das Klo in Flammen steht (Ein geplatzter Deal)

Das Funksignal „to ra, to ra, to ra“ („to“ für totsugeki, „Angreifen“, und „ra“ für raigeki, „Torpedos/Torpedobomber“) war das Signal, dass der Angriff in der Variante für vollständige Überraschung durchzuführen war, mit den Torpedobombern zuerst. Das Signal wurde auch von amerikanischen Funkern empfangen, sie verstanden statt „to ra“ jedoch „tora“, das japanische Wort für „Tiger“. Dies führte dazu, dass der Funkspruch als „tora, tora, tora“ bekannt wurde.

Wiki

Ja, ja, die k(o)lonialen

Überseegebiete

im indischen Ozean

und im Pazifik,-

allein kann man

sie nicht beschützen,

auch wenn noch

so viele Atombomben

demonstrativ auf

Mururoa gezündet wurden.

Die Regenbogenkrieger

haben nie verstanden,

wem sie mit ihrem

unitarischen Gerechtigkeitssinn

in die Hände gespielt haben.

Bora, Bora, Bora!

Tora, Tora, Tora!

Und jetzt nimmt sich

der wachsende und

hungrige Drache Happen

für Happen vom Buffet

des Kalten Krieges,

wie einst der blutrünstige

Tiger: Panasia, ole!

Und was machen die

alten Kriegskameraden

und Alliierten?

Sie kochen ihr

eigenes Süppchen!

Wenn das nicht schon

vorher im Brexit

mit beabsichtigt war!

Ja, Land

der Revolution,

kusch Dich zu Deinen

Freunden in den

preussischen Mief!

Jetzt wird blau, weiß,

rot anders gespielt,

so wie es sich

Churchill immer gewünscht

hat:

Noch nie haben

so viele so wenigen

so viel zu verdanken gehabt;

es lebe das Empire!

„I fear all we have done is to awaken a sleeping giant and fill him with a terrible resolve.“

Yamamoto Isoroku (山本 五十六;高野 五十六)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Übertragung, China, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, English/France, establishment, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Kolonialismus, Korea, Kulturkritik, Politik, Satire, Studien-Jahre, Umweltschutz, Zynismus

Der #Volksverpetzer und seine Milchbärchen

Grenzbändiger

Die zur Person gewordene

Neurose…

die Zyste politischer

Verblendung,

der Eiter,

der Gerechten…

Und morgen

gehört

Ihnen die ganze

Welt…

Wie traurig,

die Klugscheisser

beherrschen

die Scheisshäuser…

So war das immer

schon, wenn

die Dekadenz

sich selbst

abschaffte…

Wir fallen,

wir sinken

und mit uns

der Stern

von Bettelheim…

Wahrlich,

Bettler sind wir,

das ist wahr…

Erstaunlich ist, das diese Gruppe aus Augsburg behauptet, es gäbe kein Covid bei Geimpften. Selbst der ÖRR berichtet Gegenteilliges (s.o. Überschrift)
Haloperidol ist ein hochpotentes Neuroleptikum aus der Gruppe der Butyrophenone und wird unter anderem zur Behandlung akuter und chronischer schizophrener Syndrome und bei akuten psychomotorischen Erregungszuständen eingesetzt.
Was nmacht man nur, wenn augsburger Milchbärtchen keine Augusburger sind? Wir fragten einpn noch zensierten Gutenberger dazu: „Das Volk wird frei sein und Gott allein wird sein Herr sein.“ …Thomas Müntzer

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Übertragung, Bildungslücken, Clowns, Darwinismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neurosen, Popkultur