Schlagwort-Archive: Verrat

Melancholische Kindheitserinnerungen auf #Melatonin

„Wie deformiert schauen die Gesichter der Heiligen aus dem Dunkel heraus, ihre Kreuz, Kelch oder Heilige Schrift haltenden Hände erscheinen flattrig, nervös, die in groben Falten drapierten Gewänder züngeln in lichterlohen Farben, als ob sie brennen würden.“Nicola Kuhn: El Greco – Die Droge wirkt.

Schulzeit

Mein Herz hält den Hut

und winkt den Gefilden

der Welt zu:

All‘ diese weissen Fotos

von Weggefährten,

in der Schule;

wer schaut sie sich noch an,

was denen Gewalt angetan,

von unreifen, ehrsüchtigen

Lehrern, die sie demütigten,

als wären sie ihre Herde

von Meerschweinchen?

Wer nimmt die bösen Worte

aus den Seelen der Kinder,

oder wandelt sie um in gute?

Wer verpustet die Orakelwolken,

die sie über unseren Häuptern

sprachen: Ach, was! Blitzschläge

waren wenige! Das ständige

Getrommel der Donnerworte der

Abschätzung, Geringschätzung

und der Unterschätzung,

ja Schätzung überhaupt!

Oh, ihr verdammten Wettermacher!

Einem Papst tritt man in den Arsch,

ein ganzes Volk wird versklavt,

aber ihr, die ihr uns zu servilen,

dümmlichen Untertanen dressiert

habt, mit Demütigungen und

Abwärtungen, ihr kommt so einfach

davon? Eure Menschenschleuderei

der Waldbrandpädagogik wird

im Orcus der Zeit verschwinden?

Nein, es bleibt niedergeschrieben,

in lichterlohen Lettern, an den

Rändern der Schulheftseiten,

so vieler Kinder, die auf Brandböden

sich ruhend der Verottung mühen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Ästhetik, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Drogenmissbrauch, English/France, establishment, Falsche Ansichten, Hermetik, Kindheit, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Studien-Jahre, Wortel, Zynismus

Europa, brenne! Der Phalerische Stier auf Euböa! #IPCC-Bericht

Schierlingsbecher (griechisch κώνειον kṓneion als Bezeichnung für die Pflanze und den aus ihr bereiteten Trank) wird der Becher genannt, in dem sich in der Antike ein Getränk aus dem sehr stark giftigen Gefleckten Schierling befand, das im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr. in Athen bei Hinrichtungen verwendet wurde. Man enthülste die Frucht, zerstampfte sie und streute eine dünne Schicht dieses Pulvers auf Wasser. Der Verurteilte leerte den Becher und führte damit selbst seinen Tod herbei. Mit dem Begriff „Schierlingsbecher“ wird hauptsächlich die Hinrichtung des Sokrates 399 v. Chr. verbunden. Auch bei freiwilligen Selbsttötungen kam der Schierling zur Anwendung.
Perilaos (altgriechisch Περίλαος), auch Perillos, war ein antiker griechischer Erzgießer aus Athen. Er lebte um die Mitte des 6. Jahrhunderts v. Chr. Bekannt wurde er durch den Bau des Sizilianischen Bullen für den sizilianischen Herrscher Phalaris von Akragas. In diesem legendären Folterwerkzeug soll Phalaris zur Probe den Schöpfer Perilaos als erstes Opfer gebraten haben.

Tanz auf dem Vulkan (Für das koksende Genie Marvin Gaye, dass von seinem Vater, einem saufenden, eifernden Prediger, mit einem Weihnachtsgeschenk, erschossen wurde!)

Während der Golfstrom

auf der anderen

Seite des Atlantiks

den Geist aufgibt,

heizen heisse

Saharawinde

den Ofen ums

Mittelmeer

und Schwarze Meer auf.

So, da sagt

einer, das Wetter

drehe durch?

Nix da!!!, -nix in der

Natur geschieht ohne

Ursache und Wirkung.

Und während uns

die Wirkungen

ertrinken, verbrennen,

erfrieren, verdursten

und verhungern lassen,

diskutieren wir seelenruhig

weiter, wer Recht hat,

mit seinen Argumenten,

was die Ursachen des

Klimawandels sind.

Somit werden alle,

Gegner und Befürworter,

der Sachlagendiskussion,

zum Teil des Problems.

Es war schon in den 80ern

klar, dass der Wandel

kommen wird. Und es war

auch schon klar, dass

wegen der komplexen Trägheit

des Klimasystems bestimmte

Prozesse gar nicht mehr

zu stoppen waren!

Aber diskutiert nur weiterhin,

schön politisch korrekt,

darüber, wer

erfrieren, verdursten,

ertrinken, verbrennen

und verhungern darf

und wer nicht!

Wer glaubt,

dass man eine

rasende Lawine mit dem

trägen Umstellen der Wirtschaft

verhindern oder mildern kann,

hat die Chaostheorie

nicht ganz verstanden,

liebe Schmetterlingssammler!

Ihr hattet schon vor hundert Jahren

an dem Schierlingsbecher genippt

und vor 50 Jahren hättet

Ihr Euren kalten Krieg zu

Gunsten des Klimas

Einhalt gebieten müssen.

Jetzt tut das Gift seine

Wirkung und der

sizillianische Minotaurus

ist angeheizt für

eine Bullenhitze,

und auf der

abgewandten Seite

schlagen die Fächer des Horus:

Na, Kinder, wie nennt man

das in der praktischen Physik?

Verdunstungskälte, Herr Lehrer!

Wer darauf setzt, dass sich das Klima durch schonenden Umbau der Wirtschaft schützen lässt,der ist so fixiert, wie jemand, der darauf wartet, dass der richtige Arzt vorbeikommt, um eine lebensgefährliche Blutung zu stoppen! (Jürgen Bienert, Geoökologe, Bayreuth)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Autismus, Ökologie, Bildungslücken, Darwinismus, Eliten, Epistemologie, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Kindheit, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

KammerKantate für 7 Streicher (L’unione delle belle arti)

„Friede“ – das ist vielleicht der stärkste Köder, mit dem ein Angreifer sein auserkorenes Opfer fangen kann. Ludwig Marcuse

1. Streich: Heilig, Heilig, Heilig, Eilig!

Wie sie herumstümpern:

Jedes Projekt wird verschoben,

welches Veränderung

bedeutet.

Ob Tesla oder Teflon-Werke,-

bei IG-Farben waren

sie schneller für Zyklon-B

zu haben!

Wie laut sie stöhnen,

dass im Thüringerwald

sogar die Fichtenzapfen

nen Ständer kriegen!

_

Ein Industriegesellschaft

baut man nicht

zu einer friedlichen

Landkommune um!

Nicht im “ American Way

of Life“! Nicht mit

dem Geld der Anleger

an der Strasse der Mauer!

Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen. Ruhm ist ein Wespengift, das der Mensch nur in kleinen Dosen verträgt. Wahrer Ruhm hat nichts mit Bekanntsein zu tun. Bekanntheit hält manchmal nur von einem Klatsch der Weiber an den Waschtrögen, bis zum nächsten Waschtag an. Demokrit

2. Streich: Infraschall (waspdance)

War das jetzt überhaupt der Klimawandel? Jein, sagt ZDF-Wetterexpertin Katja Horneffer. „Erst einmal ist das ein Wetterphänomen.“ Aber Extremwetter wie Dürre, Hagel oder eben Starkregen würden zunehmen – als Folge der Erderwärmung.

ZDF-Illner

Wenn ein Haus oder ein Brücke

oder ein Gebäude oder ein Damm

einstürzen, dann geben sie kurz

vorher Laute im Infraschall von sich.

Es hört sich an, wie ein Stöhnen

und Ächzen und wird immer

schneller und höher, wie ein

Kinderschrei des Entsetzens,

wenn das Monument zusammenbricht.

Klar, wollen unsere Autobauer Tesla

nicht. Darum werfen ihre organisierten

Sockenpuppe Steine in die Brandenburger

Heide! Klar, wollen wir nicht übernommen

werden, aber wir machen uns energietechnisch

und produktionstechnisch abhängig von

Russland und China?

Und der Sugardaddy aus den USA

wackelt unruhig auf dem Sitzpolster

hin und her und fragt sich:

Liebt mich das süsse Kind noch?

Wird es sich von mir weiter vögeln lassen?

Oder müssen die Ketten rasseln?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, EXIT, Falsche Ansichten, Kapitalismus, NGO, Studien-Jahre, Umweltschutz, Zynismus

Sonnengesänge IV

Le rayon vert

Alfred Nobel reconnaît la honte des aurores boréales!

Wir haben uns daran gewöhnt,

dass das Licht der Götter unter uns wohnt.

Wir spielen damit, als wäre es Kinderknete

und machen schönste Sachen damit!

Es ist so nützlich, weil es leuchtet.

Es ist so schön, weil es länger grünt,

als wir leben.

Und in Botswana sterben die Elefanten,

die wie irre im Kreis laufen

und in Südafrika sind Goldminenschächte

eingestürzt.:

_

Elefanten nehmen

-Radiowellen, seismische Wellen und sogar Microwellen

wahr:

Sie wittern Grundwasser über hunderte

von Kilometern!

Botswana und Südafrika haben nicht

nur die tiefsten Gold- und Platinminen,

sondern dort, wo man Platin,Gold und Silber findet,

gibts auch Thorium, Radium, Uran usw.

_

Zuerst sterben die sensiblen Wesen,

dann kommen die Unsensiblen dran.

Und das grüne Leuchten über

Alaska

-Inmitten des Sommers-

sind natürlich nur Partikel,

vom Sonnenwind angeregt,

im Magnetfeld, entlang der

Feldlinien der Erde.

Ich glaube ja alles,

was man mich lehrte.

Ich bin so brav und gläubig

und erfreue mich sogar an

-Germanium, Gallium,

Francium,

Brom und Quecksilber!-

Was dient mir demnächst

als Strahlungsquelle

-gegen Lymphome, Myome, Gangliome,Gangliogliome ?-,

wenn

der Goldpreis steigt und die

Lochblende zubleibt?

Bitte, nur 100KV für meinen

Klingelbeutel für Opfer

in Wellenlängen!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, Bildungslücken, Borderline, China, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Entrismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, NGO, Politik, Raumfahrt, Studien-Jahre, Tierliebe, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

Siegfrieds Boy!

Herzzerreißende Worte: Siegfried über das Abschiednehmen von Roy
Ganze 60 Jahre lang waren Siegfried und Roy sowohl privat als auch beruflich enge Partner – bis Roys Tod sie am 8. Mai für immer trennte. Nun erzählt Siegfried Fischbacher in einem Interview von den letzten Tagen und Stunden seines Freundes und wie er von ihm Abschied nahm.

Der aussterbende Tiger

Waldräuber, Landräuber, Ressourcenräuber:

Raub der Flammen,

Raub des Abholzens,

Raub der Plantagen,

Raub der Weiden,

Raub durch Wachstum,

Gier und Enteignung.

_

Überall verkauft der

Staat Konzessionen an die Räuber,

die in seinem Dienste Raubbau treiben.

_

Weißer Waal, weißer Tiger,

weißes Leichentuch des Meeres,

des Dschungels,

der Steppen und Grassländer…

_

Weißes Leichentuch weißer Kolonialisten,

die Milchmädchenrechnung

aufmachen:

Ich trink noch schnell den Chai

und jage dann den weißen Mann!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Ökologie, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, NGO, Pornograpie, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Tierliebe, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

I ROB YOU ODD

Without pause

Only few years!

 

You’ll know it when it happens.

 

There’ll be no work.

There’ll be no pain.

What’s it all about then?

Are we complete?

We’re nearly there?

We are done here!

Good riddance to us!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeit, Ökologie, Borderline, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, English/France, Epistemologie, EXIT, Idylle, IT, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Raumfahrt, Satire, Schlichtheit, Terror, ZEN, Zynismus

False memories with a great songwriter called Niela Miller !

Billy roberts stole this song to an old girlfriend called niela miller and copyrighted it!

 

Copyright

Das Beste ist immer geklaut,

immer!

Lernt daraus!

 

Helden, Künstler,

wahre Kreative

kriegen nie ihren

Lohn.

 

Frag‘ Shakespeare

oder besser doch

Christopher Marlowe,

wenn du zur Hölle

der vergessenen Künstler

reist!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Antike, Arbeit, Übersetzungen, Bildungslücken, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Neues DADA, Opern, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

PsyOp: Das Instrument des politischen Mordes ist in Deutttttttttttttttttttttttschland ist ist ist ist ist ist zurück

„Roter“ und „weißer Terror“ Die Revolutionsereignisse führten deutschlandweit zum so genannten „roten“ und „weißen Terror“, also Ausschreitungen von Links- und Rechtsradikalen oder Regierungstruppen, welche die Räterepubliken niederschlagen sollten. In Bayern war der spektakulärste Übergriff der von Anhängern der Räterepublik begangene so genannte „Geiselmord“ im Münchner Luitpoldgymnasium im April 1919. Im Gegenzug misshandelten die in München zur Niederschlagung der Räterepublik einrückenden Freikorps- und Regierungssoldaten nicht nur gefangen genommene Räterevolutionäre. Ihnen fielen auch Unbeteiligte zum Opfer, wie die am 6. Mai 1919 umgebrachten 21 Mitglieder eines katholischen Gesellenvereins.

 

 

AEG-AUS ERFAHRUNG GUT!

Kaliber 22 sei kein professionelles Kaliber.

Und Felgenreiniger hilft bei Blutflecken.

Und jeder bekleckert gerne eine Krawatte mit DNA.

Das SEK sucht immer die Freunde.

Und der Verfassungschutz hat immer den richtigen

Mann vor Ort.

 

Na, dann ist ja der Fall gelöst.

Noch ein „kurzes()krudes“ Geständnis,

und Richter dürfen das tun,

was sie gerne tun,

nach ihrem Ermessen urteilen

und Unheil

verbreiten.

 

Patrioten,

liebt Ihr wirklich dieses

verkappte, faschistoide,

obrigkeitshörige Völkchen?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Idylle, IT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

Die Angst vor dem Erstschlag ist die Angst vor dem Zweitschlag

 

Reflexible Response

Ich bin in einer Welt voller

Angst aufgewachsen:

Eine Welt des Wohlstandes

nach dem Krieg.

 

Kleine Verhältnisse

können bescheiden oder gierig

machen.

 

Die Lohntüte meiner Eltern

klebte Samstags am Einkaufstrolley.

Große Tüten mit Marshmellows

und Schokoladentafeln.

 

Freuden der Eltern,

die im Krieg nichts zu fressen hatten

und die Bombennächte stillhielten

und überlebten.

 

Was können meine Elten schon dafür,

dass sie mir die Neurosen

weitergaben, die sie nie bearbeiten konnten?

 

Es waren gute Menschen,

auch wenn Siegmund seinen antibürgerlichen

Scheiß nicht für sich

behalten konnte,

sie waren einfach nur gute und gepeinigte

Menschen.

 

Ich liebe sie,

auch für ihre Schläge.

Ich danken Ihnen,

dass sie mir auf diese Welt halfen.

Ich erhoffe mir großen Lohn für sie,

für ihre Liebe zum Menschsein!

 

Ich würde Ihnen jetzt gern so vieles sagen,

was ich jetzt erst versteh‘,

ich arroganter Schnösel meiner Jugend.

 

Aber so ist es nun einmal,

wenn man selbst Eltern wird.

Gott schenkt uns die Gnade, die

wir verschenken als Tod.

So eine Dummheit!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Autismus, Beziehungsgewalt, Buddhismus, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kindheit, Kulturkritik, Liebe, Nächstenliebe, Patchwork Familien, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

„Ja, ich bin Rassist, weil ich Vielfalt will!“ (Jean Genet)

Das Asylrecht (Avatar oder P. Andorra?)

Wer hat für bedrohte

Völker Asyl im Angebot?

Wer gibt Ethnien ein

neues Biotop, in dem

sie ihrer Art nach

überleben können?

Niemand!

Die Flüchtlinge dieser

Welt sind Hasardeure,

die um jeden Preis

überleben wollen

und darum jeden Preis zahlen.

Zwischen Thomas Mann und

Bertolt Brecht besteht kein

Unterschied zu  Osama bin Laden

oder Muqtada as-Sadr!

In ihren „eigenen“ Ländern
hatten sie große Schnauze
zu ungünstigen Zeiten!
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Übersetzungen, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gender, Gulag, Homosexualität, Iraque, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Terror, Zynismus