Schlagwort-Archive: Ukraine

Die #NWO #Verschwörungstheoretiker und #Antisemiten

Vim vi repellere licet!

Die Haß-Bots

Überall ploppen sie jetzt auf,

in den sozialen Netzwerken,

weil sie Morgenluft wittern.

Mit der Zuwanderung und

den Hasstiraden gegen

Israel kommen sie aus den Löchern.

*

Linke Publizisten wie das Steinauge

haben ihnen den Weg geebnet,

so wie sie die PLO in den  70ern

salonfähig machten.

*

Alles wird unterstellt:

Israel will die Welt unterwerfen.

Zionismus ist das Böse.

Die Palästinenser sind das Gute.

Dunkle kabbalistische Kräfte

sind am Werk.

*

Château Mouton und

Château Lafite wären systematisch

mit halluzigenen Drogen

vom Mossad vergiftet worden,

die er in Goa entwickelt hätte.

*

Ich bin es so satt, ich bin

es so leid. Ein ganzes Volk,

eine Nation, eine Religion,

eine Kultur wird verdammt,

verdächtigt und verunglimpft,

weil es einge zu Vermögen

brachten? Ich bin so müde!

*

Morgen mischte ich mir

Napalm und Sprengstoff

aus Küchenzutaten und

jagte die Berliner

Kanalisation in die Luft.

*

Der Haufen Scheiße

müßte ausreichen,

um alles noch glaubhafter

zu machen, ich Einzeltäter!

*

Und ja, ich wünschte mir,

dass Israel die Atombombe hätte:

Und zwar genau deswegen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Tafel: Verteilungskonflikte um abgelaufene Lebensmittel

Amor und Psyche

 

Multikulti-Armut oder der Vertikutierer

 

Wir pflügen das Unterste zuoberst;

das Unmoralische wird zur Tugend:

Die Armen mit Unrat abspeisen

und sie in die Konkurrenz mit

Flüchtlingen werfen.

 

Der alte Mann,

der vierzig Jahre

Stahl verarbeitet hat

und dem das Rückrat

brach, als ihn eine

Traverse traf,-

 

er sitzt weinend

im Rinnstein

und schaut den jungen

Männern zu,

die ihn wegstubbsten,

um die besten Gurken

vom Gabentisch des Mists

zu bekommen.

 

Das war alles abzusehen.

Der Sozialdarwinismus

wird zur Realität,

wenn der Staat

Beamtenbäuche mästet,

aber die Armen

und Alten im Stich läßt.

 

So geht das,

Stück für Stück,

egal, welcher Sprache

deine Zunge mächtig ist.

 

Aber er wird sich

nicht mehr anstellen:

Die Demütigung, um

Abfall zu betteln,

wird von der Angst,

um Müll kämpfen

zu müssen, überrundet;

 

in Essen an der Tafel sich messen?

 

Laßt uns stolz verhungern,

wie damals,

in den Lagern, in der Ukraine!

 

Die verlogene Strategie eines Regensburger Professor für Strafrecht!

 

 

 

 

 

DIE P.C. DER GRÜNEN, BEI KOMPLEXEN THEMEN:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Flüchtlinge, Gulag, Kapitalismus, Kulturkritik, Politik, Religionsphilosopie, Zynismus

Ivy League: Harvard, Yale, Princeton, Pennsylvania, Columbia, Dartmouth, Brown & Cornell

Die Liberalen behaupten, anderen Ansichten Gehör schenken zu wollen, sind dann aber schockiert und beleidigt, wenn sie entdecken, dass es andere Ansichten gibt. W.F. Buckley Jr.

 

Die Eliten dieser Welt

Aufgereiht wie die Steine

in einem Totem-Collier:

Hier macht der Geldadel

seine Kids zu würdigen

Nachfolgern.

 

Ich liebe es,

wenn die Amerikaner

ihren Traum von Freiheit

singen, den es nie

gegeben hat,

weder für die Glaubensflüchtlinge,

noch für die

Flüchtlinge aus den

französischen und englischen

Kolonien.

 

Weder die Sklaven,

noch ihre Enkelkinder.

Weder die Arbeiter

im rust-belt,

noch die Hinterwäldler

im bible-belt.

 

Aber die Versprechen waren

zu allen Zeiten groß,

weil die Not so groß war:

Für Iren,

Deutschen, Polen, Italienern,

Indern, Chinesen, Ukrainern,

Russen, Koreanern, Vietnamesen,

Laoten, Thais, Australiern,

NeuZealändern……….

 

Ja, das ewig prosperierende

USA-Imperium…

ewig wachsend,

ewig frei,

ewig im goldenen Zeitalter.

 

Und die 500 Nationen,

die für diesen Traum

draufgingen,

wer nennt die?

 

Dahingerafft

im Prozess

der Aneigung

von Welt.

Opfer der Spezies,

die sich selber

frißt, von Entwicklung

zu Entwicklung.

Weit ist der Weg

aus den Wüsten

der Erde zu den Wüsten

des Mars:

Überall Krieg für das Gute,-

dass ich nicht lache.

 

Ihr schweinischen

Gobalisten!

Ihr diplomierten

Völkermörder!

Ich scheiß auf

Leute wie Elon Musk.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Arbeit, Übertragung, China, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Neues DADA, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Zynismus

Helau! Mann über Bord!

 

 

Der Süppelmaddin

Er war ein Mann,

meist zwei Worte,

manchmal drei

oder vier…

*

Maddin war mal

der Torwart

in unserem FC.

Im Schützenverein

schoß er so manchen

Vogel ab.

*

Er war schon immer Sozi,

auch als der Bergbau

eingestellt wurde,

und er seine Tauben

aufgab.

*

Morgens verteilte er Zeitungen.

Nachmittags jobte er im Vereinslokal.

*

Mit ihm ein Bier

zu süppeln,

zwischendurch,

und den neusten

Kladderadatsch

zu bekakeln,

war für alle ein Hochgenuß,

die noch einfuhren,

um den Dreck wegzumachen.

*

Aber die Zeit der Kumpels

ist lang vorbei

und hoffentlich geht die

Zeit der Genossen

auch bald zuende.

*

Ab und zu nehmen sie

noch das rituelle

Feierabendbierchen

am alten Kiosk,

*

hören dann dem Muezzin

zu und denken

an den alten

katholischen

Süppelmaddin,

im Julisommerabend,

wenn die Mücken

surren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Arbeit, Übertragung, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Kapitalismus, Klimawandel, Kulturkritik, Politik, Religionsphilosopie, Zynismus

Aktienbrauerei-Gesöff

 

Wohlgemerkt: Ich wähle nicht AfD!

Mit der dominanten Stirn gegen die servile Faust

Ich sehe mich um und höre nicht richtig:

Die Arbeiter sind wieder die Bösen, weil

sie den Rattenfängern nachlaufen?

 

Immer dieser links-liberale Blödsinn

von Journalisten, die nie einsaßen

für ihre Überzeugung, für eine Unschuld.

Die nie den Geschmack von Ketten und Rost

gekostet haben, aber den Menschen vor-

werfen, nicht vorbildlich genug gewählt

zu haben? Diese Zeiten sind vorbei!

 

Es wird eine Aufarbeitung von Geschichte

geben und manche Selbstbilder werden

zusammenfallen unter den Perspektivwechseln

einer in sich inhärenten Geschichtsschreibung:

 

Es wird zur Sprache kommen, warum man die

Arbeiter im Lohn-dumping alleine ließ. Warum

es keine bezahlbaren Wohungen gab und die

Sozialhilfe noch mehr in Armut trieb, anstatt aus

ihr herauszuhelfen: Agenda 201o-Hartz4 werden nur

die Oberfläche sein. Es kommt aber alles nach oben.

 

Warum ließ man die Armutseinwanderung zu?

War es Nächstenliebe oder doch nur das

herzlose Kalkül einer überhitzen Ökonomie,

die schnell noch einmal eine untere Schicht

in die Unterschicht einzog, um die Arbeiter

in Angst und Hohn zu bringen auf dem Strich?

 

Die Staatsabzocke, die Steuerungerechtigkeit,

Zwangsabgaben für Gehirnwäsche und

Gleichschaltung: Es wird die ganz dicke Orwellsche

Rechnung aufgemacht, und wir werden sehen,

was FakeNews und Alternative Fakten im

postfaktischen Zeitalter wirklich waren. Die

Erfindungen einer Herrschaftselite, die sich nicht

umdreht, wenn sie jemanden überfahren hat?

 

Scheinheilige Fahrerflucht wird die gewöhnlichste Anklage

lauten und nicht Führersucht im devoten Vollsuff!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Übertragung, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kapitalismus, Krankheit, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Terror, Zynismus

Freiheit, so wie ich sie meine…

Ramm sie alle in die Erde!

 

Immer wieder wieder immer

Zartbitteres Blatt Wahrheit

zwischen den Verträgen

der Imperienhaltern:

 

Nationalismus dürfen nur

die „Unterdrückten“

abfeiern,

in den Gassen von Hebron,

wenn sie Davidsterne abfackeln…

 

Ich kenne diese linkische

Einstellung hinlänglich.

Am Morgen sind wir Helden,

am Abend sind wir tot und böse.

 

Zartbitter ist das Blatt

der Wahrheit:

Es riecht nach Schwefel

und Salpeter.

Brenzlig sind die Tage

auf den Hügeln der Verwehungen

und Mond bekränzt die Totenwache.

 

Noch ein paare Jahre

noch

und aus den Augenlöchern

der Schädel wachsen

Pilze und Kircherebsen.

Wir kennen das

aus Polen,

aus der Ukraine.

Hinter dem Ural,

vor dem Ural,

links des Rheins,

rechts des Rheins.

 

Bitteres Blatt,

auf der Zunge schmilzt

es dahin,

wie ein Zündplättchen

in der alten Flinte.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, IT, Kulturkritik, Neues DADA, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Twitter

Der Zorn am Bedarf

 

Bedarfsplanung

5 Jahrespläne,

Dekadenziele,

Jahrhundertentwürfe…

 

Ach, wenn wir ehrlich

wüßten,

was wir wirklich bräuchten.

 

Sauerstoff….wahrscheinlich,

Wasser….bestimmt,

Raum….notwendig,

Zeit….Nein!

 

Wir brauchen keine

Zeit, haben wir nicht

das, was wir brauchen,

um Zeit zu haben!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Darwinismus, Falsche Ansichten, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Das Wort zum Neuen Jahr

„Wird’s besser? Wird’s schlimmer?“ fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich.“ Erich Kästner.

 

 

Die Welt wartet nicht auf uns?

Als der UNHCR 2011 auf die

versprochenen 1,7 Mrd wartete,

um die Hungernden in

den Flüchtlingslagern zu versorgen,

gab es keinen Grund,

dieses Geld aus der Portokasse

zu verweigern.

 

Warum haben sie nicht

gezahlt, Frau Kanzlerin?

Hatte ihr Finanzminister

etwa bedenken?

 

Und als Italien und

Griechenland um Solidarität

baten, sie aber dafür waren,

Mare Nostrum einzustellen,

wo waren sie da, Frau Kanzlerin?

Auf Abwegen im Rollstuhl

ihres Finanzministers?

 

Wo waren sie, Frau Kanzlerin,

als mit, im Verhältnis, wenig

Aufwand eine Völkerwanderung

aufgehalten hätte werden

können? Wieso ließen sie

den Sturz Lybiens zu?

Warum intervenierten sie

nicht in der EU?

Können sie doch sonst auch immer!

 

Warum schicken sie

unsere Soldaten

nach Mali, um die

miserable Nachkolonialpolitik

Frankreichs zu kaschieren?

Wir sollen die Uran-versorgung

sichern, obwohl wir selber

aus der Atomkraft ausgestiegen sind?

Oder geht es nur um die

Sicherstellung der Flüchtlingswege?

Spielen sie ein doppeltes Spiel mit uns?

 

Für wie doof halten sie uns?

Welche Welt meinen sie,

nachdem sie

Brexit, Trump, Putin,

Visegard-Staaten und

sogar China gegen sich

aufgebracht haben?

 

Was geht bei Ihnen

ab, in ihrem Elfenbeinturm

des Multitaskings?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Flüchtlinge, Gaza, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, Politik, Satire, Terror, Umweltschutz

(K)alter After – Prosit, Dead NATO!

Die Intendantin der Schmierenkomödie

 

Die Schreibtischtäter

Sie schicken nicht ihre

Kinder in den Krieg.

Sie schicken Entbehrbare

in die Kasernen.

 

Sie ordinieren,

produzieren,

exekutieren

und kategorisieren.

 

Das Berufsrisiko

ist ihnen fremd.

Der Tag der Freiheit,

ein Synonym.

Sie werden für ihre

Befehle nie verurteilt.

 

Ach, wie traurig,

wir sind

der Tag,

und sie schüren

unsere Nacht.

 

 

Einer, der die Schmierenkomödie beendet:

 

Viele, die an die Schmierenkomödie glauben:

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, EXIT, Gaza, Iraque, IT, Kulturkritik, Rechtsstaat, Satire, Terror, Zynismus

Ergebnisorientiert mit starkem Aufmerksamkeitsdefizit

Menschen mit Zielen

 

Menschen mit Zielen

sind behaarlich,

auch wenn der Weg

tödlicher als der

Startpunkt ist.

 

Menschen mit Zielen

suchen keine

Zwischenlösungen.

Was sie sich in den

Kopf gesetzt haben,

setzen sie auch durch.

 

Menschen mit Zielen

gehen über Leichen

und geben sich nicht

mit anderen Angeboten

zufrieden.

 

Menschen mit Zielen

überwinden jede Hürde,

jede Schwierigkeit, egal

wieviel Blut und Schweiß

es kostet.

 

Menschen mit Zielen

sind keine Schwächlinge,

kein Feiglinge.

Sie fliehen ihrem Ziel

nie und geben nicht auf.

 

Wie können Menschen

mit Zielen dann nur

Flüchtlinge sein?

 

Das Ziel ist ausschlaggebend,

immer nur das Ziel.

Der stärkste Magnet

sammelt das meiste Eisen.

Die größten Versprechen

motivieren die verborgensten

Kräfte. So ist nun mal der Mensch.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Beziehungsgewalt, Borderline, Darwinismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, LimitstoGrowth, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Schlichtheit, Terror