Schlagwort-Archive: Künstler“Pack“ der DDR

#Kulturmarxismus, was ist das? Und was sind #Entristen?

„In Marx the dialectical method aims at understanding society as a whole. Bourgeois thought concerns itself with objects that arise either from the process of studying phenomena in isolation, or from the division of labor and specialisation in the different disciplines.“
György Lukács, History and Class Consciousness


Locomotion Revolution

„Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.“

Marx: Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort, 1859, MEW 13, S. 9.

Sie kommen und

gehen,

wie das Ungeziefer

im Wohnzimmer

oder die Wollmäuse

unter dem Sofa.

Es sind die

Opportunisten

der Zeitenwenden,

bestückt wie

ein Panzer

mit Ideologie, um ein

Plätzchen, in Seilschaften,

an der Sonne

zu erhaschen.

Sie sind nicht mal

intelligent oder

originell!

Sie rezipieren

und partizipieren

nur schnell und gut

und sind geschickt

im Verdrehen der ernsthaften

Argumente.

Sie sind gerne

Beamte und

Vollstrecker

in Führungskadern.

Echte Schreibtischtäter

der Konterrevolution.

Sie sind das

Bildungsbürgerpotential,

das nie die

Aristokratie bekämpfte,

sondern nur

den Klassenfeind

im eigenen Lager,

also den

Konkurrenten.

So liegen sie auf

der Lauer

und warten

auf ihre Pöstchen

und Pfründe,

um die

Bourgeoisie zu feiern,

aus der sie

vermeintlich entsprungen

waren!

Riechst du das nicht auch?

Es riecht nach

„La Bête Humaine“!

Eine Mischung aus

Kohle und Schmieröl;

ein edles Parfume!

Laut einem Bericht der „Bild“ wurden in einem Schließfach des früheren Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs bis zu 200.000 Euro Bargeld gefunden.
Der Vorfall rückt erneut den Cum-Ex-Skandal ins Licht der Öffentlichkeit.
Damit gerät auch Bundeskanzler Olaf Scholz in Bedrängnis. CDU und Linke fordern Aufklärung.
Die Treffen sind Gegenstand verschiedener Verschwörungstheorien, wonach die Mitglieder, ohne dazu demokratisch legitimiert zu sein, insgeheim die Geschicke der Vereinigten Staaten, wenn nicht der Welt lenken würden (wie es ähnlich auch dem Council on Foreign Relations oder der Trilateralen Kommission nachgesagt wird), oder dort würden heidnische bzw. satanistische Rituale bis hin zur Opferung von Kindern vollzogen. Nachdem der paläokonservative Radiomoderator Alex Jones ausführlich über die Praktiken berichtet hatte, die angeblich im Bohemian Grove stattfänden, drang im Januar 2002 ein schwerbewaffneter Amerikaner auf das Gelände vor, um die von ihm dort vermutete rituelle Gewalt zu beenden. Die Polizei konnte ihn festnehmen, niemand kam zu Schaden

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Autismus, Civil War, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Gulag, Hermetik, Kurzzeitgedächtnis, Meditation, Politik, Terror, Zynismus

Realsatire

Wenn Doofheit weh tut

Eitelkeit ist ein Zier,

doch weiter kommt man ohne ihr.

Zum Wesen jedes Mimimigranten

gehören auch die geistigen Kanten,

an denen er sich glatt poliert,

bis sein Arsch

im Grabe liegt!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

Attilla und Volker

„Für Beck würde ich als zukünftiger Reichskanzler wieder die Todesstrafe durch Eier-Treten auf öffentlichem Platz einführen“ (Quelle: BZ)

Der alte Zwist war nie fort! (amphe-blues)

Wenn es nach meinem Willen ginge, würden wir jede Nacht eng ineinander verschlungen zusammen schlafen, wie die Klapperschlangen im Winter.

William S. Burroughs

„The hallucinogens produce visionary states, sort of, but morphine and its derivatives decrease awareness of inner processes, thoughts and feelings. They are pain killers; pure and simple. They are absolutely contraindicated for creative work, and I include in the lot alcohol, morphine, barbiturates, tranquilizers — the whole spectrum of sedative drugs.“

„Die Halluzinogene produzieren visionäre Zustände, aber Morphium und seine Derivate verringern das Bewusstsein für innere Prozesse, Gedanken und Gefühle. Sie sind Schmerzmittel; schlicht und einfach. Sie sind für kreative Arbeit absolut kontraindiziert, und ich schließe Alkohol, Morphium, Barbiturate und Beruhigungsmittel in diese Aufzählung mit ein - das gesamte Spektrum der Beruhigungsmittel. “

Als die Panzerschokolade von

beiden Seiten genossen wurde,

war die Welt noch in Ordnung.

Zwischen Rosenkohl und Heroin

gab es ab und zu auch Perv(i)ersion-tin:

Addi stand drauf,

Ossietzky stand drauf,

Tucholzky stand drauf,

Mick Jagger steht drauf,

auch Jimi Hendrix,

Agatha Christie

oder

Cassius Clay!

Der Wandel kommt mit dem Glauben,

die Moral mit der Rechthaberei.

Wer „Kinderficken“ darf,

sollte keine Diskussion sein,

(das Undenkbare sollte Tabu sein!)

aber das Menschliche und

Allzumenschliche ist

ein Bordell

mit einem Eingang und

acht Ausgängen:

Auf Antisemitismus setzten immer

alle Seiten, wenn nichts mehr zog!

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Civil War, Kolonialismus, Kulturkritik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Zynismus

Oh, weisses Haupt, in Blut getränkt, die Toga in Fetzen…..

„Die Alternative Kapitalismus-Sozialismus ist keine wirkliche Alternative. Dies sind gleiche Brüder mit ungleichen Kappen.“ Macht und Gewalt, S. 119

In Erinnerung an Brutus und Cassius

Ob mich eine Kugel trifft,

oder ein Virus erwischt.

Ob mich Strahlen brutzeln

oder Gase ersticken,

es ist immer derselbe Akt:

_

Ich bin jemandem im Weg!

Oder die Gruppe, der ich angehöre,

ist jemandem im Weg!

Oder die Welt, in der ich lebe,

gehört jemand anderem,

oder er will sie haben.

_

Es ist immer dasselbe.

Die Vorstellungsart

_

des Todes macht mich

nur trotziger oder gefügiger;

das nennt man Herrschaft,

_

und die wird nicht mehr besser,

auch wenn sie „Demokratie“ heisst!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Bildungslücken, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Kolonialismus, Kulturkritik, Politik, Rechtsstaat, Schlichtheit, ZEN, Zynismus

„Ordeeeer“, „Ordeeeer!“ – Little John, was nun?

„Wenn ich mich in der Vergangenheit irgendwie missverständlich ausgedrückt haben sollte, lassen Sie mich das hier glasklar sagen: Der einzige Brexit, den wir, wann auch immer, haben werden, wird ein Brexit sein, den das House of Commons abgesegnet hat!“ Little John Bercow

 

Berlinexit oder Ausfahrt Berlin (Jörmännies neckst topp Börläner!)

Am Ende zahlen’s die kleenen Leute,

ob am Anfang oder End‘,

sie sind immer die letzte Beute.

 

Was soll das Klagen über Räuber,

wenn der Gendarm selber einer ist?

D’rum pack‘ die Tränen weg,

halt‘ die Klappe bloß,

in jedem Darm ein Wurm

versteckt! Den kackste

aus und wirst noch schön, wie Dreck

und irgendwann mal groß!

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, English/France, EXIT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Tierliebe, Zynismus

Gewisse Fehlentwicklungen

Faustrecht

Was bleibt einem übrig,

wenn das Recht sich

nur die leisten können,

die Geld haben?

 

Da ist die Waffe

oft das einzige

Mittel,

das einem das Gefühl gibt,

sich der eigenen Haut

erwehren zu können.

 

Wie oft las

ich den Kaukasischen Kreidekreis!

Und immer

fällt mir dieses Zitat ein:

„Immer war der Richter ein Lump,
jetzt soll ein Lump dern Richter sein.“

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Falsche Ansichten, Politik, Rechtsstaat, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Webfehler

Drum laß Geduld uns durch die Prüfung lernen,
Weil Leid der Liebe so geeignet ist
Wie Träume, Seufzer, stille Wünsche, Tränen,
Der armen kranken Leidenschaft Gefolge. (Ein Sommernachtstraum von W.S.)

Meine Texte

Meine Texte sind manchmal zu laut,

wie Kinder, die im Hof spielen.

Meine Texte sind meine Kinder,

unartig, unsensibel, aufmüpfig, halbfertig.

 

In meinen Text wohnt der Bär und der Räuber

seelenverwandt in den Höhlenversen.

An meinen Texten baumeln Heinzelmännchen

und flattern Feen sinnlos in den Tag.

 

Für meine Texte würd‘ ich kein Leben opfern,

keine pergamente Eitelkeit häng‘ ich ihnen über.

Für meine Texte schlachte ich weder Schaf,

noch Sohn, noch schabe ich Fleisch vom Fell.

 

Ich werde meine Texte nicht auf Reisen schicken

und keinem Faun Liebe mehr widmen.

Weder Sex noch Abenteuer sollen meine Texte

künden, küren, schmücken, spüren, spülen.

 

Ich werde mich zu Bett legen, wenn meine

Texte zu Ende sind. Ich spüre den Magenschmerzen,

den Herzschmerzen und den Rückenschmerzen

nach und lege den Stift beiseite, in die Erbschatulle.

 

Meine Texte taugen nichts für die Ewigkeit

und werden mein Überleben nicht sichern.

Sie halfen mir gerade so über die Beben-Zeiten,

wie meine Kräfte ein Zittern brauchten, als Resonanz.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Übersetzungen, Übertragung, Buddhismus, Darwinismus, English/France, EXIT, Flüchtlinge, Kindheit, LimitstoGrowth, Neues DADA, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Zynismus

Die Machtübernahme

Die Übernahme

Man ließ sie in alle

Institutionen:

An Hochschulen wickelte

man die Ideologen ab,

aber in den Medien übernahm

man die meisten?

Warum eigentlich?

 

Niemand gibt Dir klare Antworten!

Manchmal sagt einer der

Verantwortlichen: Wir wollten

den „Neubügern“ bekannte Gesichter

belassen. Persilscheine gab es nicht.

 

Andere zwinkern mit dem linken

Auge und sagen: Das ist der

Preis der Wiedervereinigung

ohne Bürgerkrieg:

Die Klasse der mittleren Funktionäre

mußte versorgt werden.

 

Die Propaganda lebt von

ihrer Crew.

Interessierte keinen.

Gesättigte Räuber laufen

dem Herren hinterher,

der Beute bringt.

 

Und wir fragen uns

heute, wie es zum

Medienbashing kommt?

 

Ach, wir unnützen Erträger

unnützer Erklärungen.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Rechtsstaat, Satire

Malleus Maleficarum oder Oh Heiland, reiß die Himmel auf!

 

 

gauck33

 

 Der Teufelspackt

„Isoliert die Hetzer, die Brandstifter und Gewalttäter“:-

Ja, ja, das kennen wir, wenn die Herrschenden glauben,

die Guten zu sein! Alles schon erlebt: Nennt sich Hybris.

Immer derselbe mephistophelische Geist, der die

Sachverhalte verdreht, damit alles sich nach seinem

Bilde dehnt in Auerbachs engem Kartoffel-Keller-Kloster.

Deutschland, wenn ich an dich denke, zur Nacht,

wie verabscheue ich Deiner Politiker  Pracht,

Wie sie weihevoll und priesterlich das Gute predigen,

das nur Gift und Galle ist, dem Volk ins Maul

geträufelt, damit es schweigt, swingt und lacht.

Was heißt eigentlich isolieren?

Wie ist das mit der christlichen Nächstenliebe?

Wer sind denn die Brandstifter?

Schon mal den Balken im eigenen Auge geschaut?

Welche Gewalttäter denn?

Die Heime und Häuser anzünden oder

die Frauen vergewaltigen und Kinder prügeln,

wenn sie den Namen des Propheten nicht kennen?

Hier wird mit zwierlei Maß gemessen,

wie in den Folterkellern der Inquistion.

Wer nicht lügt unter den Qualen,

sagt die Wahrheit und wer unter

den Schmerzen die Wahrheit sagt, lügt.

Wie kann ein Demokrat

solch Dummes tun?

Weil er beweisen will,

wessen Geistes Kind er ist!

Heil, Gau..!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, establishment, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Nächstenliebe, Neues DADA, Neurosen, Politik, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

Sozialismus oder wie man Verrat flüchtet

wpid-picsart_1428281649305.jpg

Im Arbeiter- und Bauernstil nen Schneemann bauen

 

Sascha Andersrum und Wolf Flaschenbier

 

Meine Kinder schlafen

tief, fest und sicher.

Und ich frag mich,

ob das der Sinn des Lebens ist.

 

Beziehungen sind solange

offen, bis sie abgeschlossen sind.

 

An den östlichen Rainen

marschiert die Mitte der Gesellschaft

herum, den Bauchladen der billigen

Antworten umgeschnallt.

 

Das „wir“ in Volk,-

eine blasse Nebelkerze

auf dem Schwanensee.

Die Suche nach Wasserleichen

gestaltet sich holmesmi“s“ch.

Der Kahn knarzt wie jedes taube

Holz: Keiner steht an der Stange

bereit, jeder puntet sich selbst.

 

Draussen vor der Türe

warten die Versatzstücke

auf Einlass und fremde

Kinderhände betteln um Brot.

Zwei fette Dichter streiten darum, wer

was und wen warum und wie verraten hat.

Ja so ist das, wenn man über das „System“

labert, aber von ihm systematisch abgehört wird.

 

Ich erzählte meinen Kindern ein

Märchen von Wölfen, die es

nicht schafften, sich gegenseitig

das Fell zu lecken. Sie nährten sich

nicht vom Schnee der Rocky Mountains.

Sie leckten das Blut aus den Lecks

der Aderlaßkübeln.

 

Mein Herzblut ist weich und warm

und meine Ausreden sind leicht,

weil der Vorhang längst gefallen ist,

die Buchdeckel längst geschlossen sind

und die Glasscheiben im Winterlicht

erblinden: Gut geheizt ist mein Verstand.

 

Seit Jahren schreie ich gegen

die Raufasertapeten: Helft!

Seit Jahren hallt die Tapete

zurückt: Später! Ich zähle die

Splitter in meinen Augen.

 

An der graugrünen Grenze

zu 1000 und 1er Nacht

stehen vier Zypressen:

Die eine heißt Sozialismus,

die andere heißt Kapitalismus

und ich weiß nicht,

ob mir die anderen nicht

doch lieber Pistazienbäume wären.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, establishment, Flüchtlinge, Idylle, Kapitalismus, Kindheit, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Politik, Terror, Zynismus