Schlagwort-Archive: Krieg

Die #Trickserei der #Narrative oder wie es zur #Gaskrise kam: #Lügengebäude #Familientragödien mit #Hintergrund

Die Bundesregierung hat den Austritt Deutschlands aus einem umstrittenen internationalen Energieabkommen beschlossen. Konkret geht es um den Energiecharta-Vertrag.
Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) sprach am Mittwoch von einem wichtigen Schritt für mehr Klimaschutz. „Der Energiecharta-Vertrag war und ist ein Hindernis für die Energiewende und ist schlicht nicht vereinbar mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens.“
Die Ausstiegsfrist betrage allerdings 20 Jahre, das sei eine „bittere Nachricht“, sagte Habeck.
Grünen-Politikerin nennt Energiecharta-Vertrag überflüssiges Relikt
Der Vertrag über die Energiecharta wurde 1994 rechtskräftig unterzeichnet und trat 1998 in Kraft. Ziel war es, Osteuropa und die Nachfolgestaaten der Sowjetunion in die europäischen Energiemärkte einzubeziehen.
Unter anderem sieht dieser Vertrag den wechselseitigen Schutz von Investitionen vor. Für Streitfälle gibt es außergerichtliche Schiedsstellen. Umweltgruppen kritisieren den Vertrag schon seit geraumer Zeit.
Das Abkommen steht bei den Grünen und Umweltorganisationen schon länger in der Kritik. Es erlaubt Investoren etwa Klagen gegen Staaten vor Schiedsgerichten. (dpa)

Das Lügengebäude oder wie man sich aus Verträgen mogelt (Ein Aussteigerrezept mit Scheidungskindern)

9.Mai 2022:

Man nehme einen Vertrag,

den man nicht

mehr einhalten will

(aus welchem Grund

auch immer!!!)

und kündigt dem

Vertragspartner an,

dass man bald seine

Vertragslieferungen

nicht mehr braucht!

Gleichzeitig drosselt

man Zahlungen und hält

Abmachungen und Termine

nicht fristgerecht ein.

Der Vertragspartner

pocht aber auf die

Einhaltung der

Verträge,

zumal man ein

Kind miteinander

hat und drosselt

ein wenig die

Liefermengen, um

der Einhaltung

der Verträge Nachdruck

zu verleihen!

Das passt dem

Aussteiger nicht,

weil er selber

unter Lieferzwang steht.

Also werden

Lieferketten

gestört bzw.

Besuche und Kontakte

verboten,

bis dahin,

dass man das

Tochterunternehmen

(jenes uneheliche Kind

der Vertragsnehmer)

Stubenarrest erteilt

(was man auch

Verstaatlichung nennen darf).

Das macht den pochenden

Vater und Vertragsnehmer

so sehr sauer, und er drosselt

abermals mehr.

(Mit Begründung von

Wartung und Lieferschwierigkeiten

und wo bitte bleibt die Kohle,

aber in Rubel, bitte!)

In der Zwischenzeit knebelt

der Vertragsaussteiger Mutter

die unehliche,

Stubenarrestlerin

und nimmt sie auseinander,

in Verhören

und Strafaktionen.

Selbst das Taschengeld

und der Unterhalt

wird gestrichen.

Der Vater empört sich

und fordert Hilfe

für die Tochter

und für die Lieferungen.

Die Mutter

weigert sich

wie immer.

Bumms, da geht

plötzlich

das gemeinsame

Lieferfahrzeug der Tochter

kaputt

und somit wird

der Vertrag ohnehin

ohne Konzessionen

selbst gegenstandslos?

Also, wenn das

kein Zufall

ist: Jeder

will abnehmen,

jeder will liefern,

Auto kaputt;

also wenn das bloß

keine Selbstsabotage war?

Jeder wollte

und wollte auch nicht,

wie praktisch

für beide Seiten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Medienkritik

Die #Steckbriefe des #Ziegenfickerjan s oder Neues vom #Schinderhannes

Satire ohne Ende

Satire wird erst gut,

wenn sie frei bleibt.

Schön, wenn es Länder

gibt, in denen sie von

der Kunstfreiheit

gedeckt wird und man

zuscheissen kann,

bis der Balken bricht,

Erst, wenn sich

Satiriker aneinander

reiben, und die

Fladen, wie Untertassen

über das Schlachfeld

fliegen und

die Qualität der Schmähung

sich Flughöhen

ionosphärischen

Ausmaßes nähert,

dann kann eine

einzelne Stanze

wirklich einmal den

Olymp der Kunst.

erreichen.

Aber bis dahin

erfreue ich mich schon

jetzt schon mal an diese

altrömische Dekadenz,

ich alte Drecksau und

Horazfan!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Utopien, Zynismus

#Mogelpackungen: Wenn #ALGII und #Hartz4 zu #Bürgergeld zusammengelegt werden und die bürgerlich-roten #Ringelsöckchen wegsterben. #Gruppe47 #Celan

Im Fall um die Schüsse auf das ehemalige Rabbinerhaus in Essen ermittelt die Polizei inzwischen laut Innenminister Herbert Reul (CDU) zu zwei weiteren Taten im Ruhrgebiet in einem „engen zeitlichen Zusammenhang“. Es habe bereits eine Festnahme gegeben, sagte Reul am Freitag im Innenausschuss des Landtags.
Demnach ermittelt inzwischen auch die Polizei Dortmund. Weitere Angaben zu den Tatorten machte Reul im öffentlichen Teil der Innenausschusssitzung nicht. Es gebe Sachverhalte „mit Bezug zu jüdischen Objekten an drei unterschiedlichen Örtlichkeiten im Ruhrgebiet“, erklärte Reul.

Wenn theodolitische Leuchtfeuer erlöschen und Standardkerzen ausbrennen (Zeitenwende: Der Herrenmensch der deutschen Literaturkritik)

Jo, sie haben alle geschluckt,

selbst deine Gifte fanden

sie köstlichst!

Hier sammelt sich

niemand mehr

in Lagern

und das Hochland

von Kuba ist eine

Legende.

Zum Glück starben

die Helden

immer nur auf

deinem Opferaltar;

du mußtest niemals

einen Preis zahlen –

nicht mal mitficken,

in der Kommune.

Langsam geht das

Licht aus,

weil der Raum

sich dehnt.

In großen Räumen

bgegnen sich

Seelen seltener.

Ist das nicht

erhaben tröstlich?

Die Salzburger

Nockerln stehen

noch warm im Ofen,

der Kaffee duftet

frisch aus der

Küche

und irgendwo in Kiew

wartet ein 15Jähriger

auf seine Erschießung.

Migration

kommt von Mirgräne

und der freie

Mensch, war nie

eine Illusion:

Du mochtest Patton

nicht und Hemingway

auch nicht und Orwell

war dir ein Graus,

na ja, und Franco… :

Aber immer noch

bis zum Schluß

ein „No pasarán!“

auf den Lippen;

komisch, dabei mußt

du doch jetzt

in den

Sarg!

Ideologien

leben länger als

ihre Erfinder!

Darum haste

ja auf Celan

mit rumgeschissen,

Drecksack!

War

die geforderte

politische

und gesellschaftliche

Verantwortung

der Schrifsteller,

nicht auch

nur eine weitere

Schere in den Köpfen

der Konformisten?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Ästhetik, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Utopien, Zynismus

Alba dha na h-Albannaich! #Referendum #Dublin #Google #CharlesIII #Picten #vallumAelium

Annie Laurie
Maxwellton braes are bonnie,
Where early fa’s the dew,
And ‚twas there that Annie Laurie
Gave me her promise true.
Gave me her promise true,
Which ne’er forgot will be,
And for bonnie Annie Laurie,
I lay me doon and dee.
Her brow is like the snowdrift,
Her throat is like a swan,
Her face it is the fairest
That e’er the sun shone on.
That e’er the sun shone on,
And dark blue is her ee,
And for bonnie Annie Laurie
I lay me doon and dee.
Like dew on th‘ gowan lying,
Is the fa‘ o‘ her fairy feet,
And like winds in summer sighing
Her voice is low and sweet.
Her voice is low and sweet,
And she’s a‘ the world to me,
And for bonnie Annie Laurie,
I lay me doon and dee.
Latha dhomh ’s mi ‚am Beinn‘ a‘ Cheathaich
One day I was on the Misty Mountain
Chorus (after each verse):
Air far a la lo ro ho bhi ho
Hoireann is o ho ro hi o ho
Hi ri ho ro ho bha h ohug o ro

Faicinn do bhàt‘ a bhith gabhail
Watching your boat being brought
Mach o dhùthaich Mhic Gilleathain
From the land of MacLean
Steach gu Ciosmail an aighear
Into Kishmul of the merry making
Far am faighte cuirm ri gabhail
Where there was feasting and drinking
Ol fion o‘ oidhche gu latha
From night ‚til day.
Sioda donn ga chur air mnhathan
Brown silk on women and
Pìobaireachad na feadan laghach

CHAN EIL SINN!

THA SINN AN SEO
CHAN EIL!
STAD SINN AIG DO GHEATAICHEAN!
CHA TOIR SINN SEACHAD,
A’ LEANTAINN
NA FEÒRAICH RUINN.
SINN AN SIN
ATHAIR DEALBHAN!
ÒRAIN ANAM
EADHON NA RÒMANAICH!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Terror, Zynismus

Die verdeckten #Propagandakanäle des #Kremel #JesseJames #DaltonBrüder #LukyLuke Die Telepathen von #TalosIV #Ranksy #WindRiver #Missing411 #CausaElizabethHolmes #SiliconValley

Musk lässt Trumps Twitter-Account entsperren
Donald Trump will wieder ins Weiße Haus zurück – und kämpft um seinen Einfluss bei den US-Republikanern.
Nun gibt ihm Tech-Milliardär Elon Musk den einst so einflussreichen Twitter-Account zurück.
Dabei zeigte sich der Ex-Präsident zuletzt selbst gar nicht rückkehrwillig.

Das Weibchen ihrer Wahl

Ich teste dein Blut,

du testest mein Blut.

Mein Gene sind

gut, deine sind

beschissen.

Du bist nicht der

richtige Partner

für die Reproduktion,

obwohl ich auf deinen

Look stehen.

Wer hatte die

erste Medal of

Honor in Nam?

Wer läuft 120

km, ohne

Blut zu spucken?

Es läuft gut für

uns (…) man findet

einen Weg,

wenn man kann…

Der Morgen

des nächsten

Tages ist das

Versprechen

für einen Neuen Deal.

Nur Serienkiller

halten sich nicht

an die Regel

und lassen alles

verschwinden, was geht!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antike

Die Kunst der Kriegsmalerei IV: Neues aus der #種 #Datenarche über #Banksy und #NikolausvonMyra #Mythbutcher spezial #USMC #Ukraine #Polen #S300 #Litauen #Lettland #Estland #Baltikum #AlbertEinstein #Zombie #Apokalypse #SHC

Warum hat man immer nur solche Angst vor dem 3.Weltkrieg? Der wird kurz und fast schmerzlos sein. Einstein sagte mal:“ Ich weiß nicht, mit welchen Waffen der 3. Weltkrieg geführt wird. Der 4. Weltkrieg, da bin ich mir sicher, wird mit Steinen und Knüppeln geführt!“ Na, also, das Überleben lohnt sich nicht, ….oder doch???? (Kommentar eines Youtubers)

Spontane Selbstentzündung (Spontaneous human combustion, SHC)

Der Mensch

neigt zum Totschlag.

Er liebt den Mord!

Natürlich

möchte er nicht

erwischt werden,…

aber auch die,

die strafen und hinrichten,

lieben das Töten.

Sind wir doch ehrlich:

Töten macht Spass!

Darum brauchen

wir die glorreichen

Achter, die für

uns die Drecksarbeit machen!

Wir lieben das Abschlachten,

wenn wir den Konflikt vermeiden

können:

Beweisen wir das nicht

jedes Jahr zu

Weihnachten,

wenn wir für

unsere „lieben Kleinen“

einen neuen

Ego-Shooter zu

ihrer überalterten

Spielekonsole

kaufen, damit sie

nicht gleich

um die neuste betteln?

Wir lieben

angeln, jagen,

grillen und

Kaninchenfellpuschen!

Sind wir doch ehrlich,

wir halten

Beutegreifer, wie Katzen

und Hunde nur,

weil sie uns

so sehr ähneln

und nicht,

weil es Kuscheltiere

sind.

Wir hassen

unsere Mitmenschen,

sonst müßten

uns unsere Religionen

nicht ständig versuchen,

mit Gebetsmühlen,

die Nächstenliebe

einzubläuen.

Uns kotzen

Engel an,

aber Zombies

finden wir geil;

ich hab noch

nie von einem

Engelfilmhype gehört,

du etwa?

Wir streamen jeden

Gruselscheiss und

halten

Weltmeisterschaften ab,

auch wenn die Stadien

ertrinken

und die Fußbälle mit

Blut besudelt sind!

Wir sind gelangweilte

Spießer,

die ohne Bedenken

Fliegen totklatschen

und Mückenspray

versprühen.

Schaben

zertreten wir,

wie die Men in Black

die Ausserirdischen!

Nein, unsere

Zivilisation

ist ein Irrtum,

und es wird

mir jeden Tag

bewußter,

wenn ich

Ecce homo

in der Hand halte

und an den

Gashahn in der

Küche denke!

Die Zahl 15.021 aus dem Amnesty-International-Report stammt aus den offiziellen Statistiken der katarischen Behörden der Jahre 2010 bis 2019. In den Jahren 2011 bis 2020 haben die Behörden demnach 15.799 Todesfälle von Nicht-Kataris in Katar erfasst.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ästhetik, Beziehungsgewalt, Borderline, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Falsche Ansichten, Hermetik, Popkultur, Religionsphilosopie, Terror, ZEN, Zynismus

Die Kunst der Kriegsmalerei III : Der #Läusekammbändiger #Missing411 #Dyatlowpass #paranormalPrecht #Pazifismus #Precht #MadenMetzger #Netzhetzer #HaraldWelzer #Ukrarine #Cherson #FSB #SBU #幽灵列车

„Wir wissen jetzt erst, wie unglaublich stark die ukrainische Armee von Anfang an gewesen ist, bevor die Waffenlieferungen kamen“, behauptete Precht. „Insofern bin ich natürlich von einer Fehlannahme ausgegangen, dass es sich nicht lohnt, sich zu verteidigen, wenn der Krieg in ein, zwei Wochen verloren ist. Man kann sehen, wie man sich täuschen kann.“ („Rheinischen Post“ in Düsseldorf.)

Philosophen und ihre Theoriengebäude: Der Diskurs der Labertaschen (Oxaca-Memories)

Die Angst vor dem Atompilz

läßt viele Gedanken

aufblitzen,

im leeren Raum

der Annahme,

wie im klassischen

Psilocybin-Rausch:

Wenn das Wörtchen

„wenn“ nicht wär,

wär mein Vater

Millionär:

Insofern hat es

der Gute beim

Jauchen auch nicht

weit gebracht.

Scheisse, Geld, Gold,

Kacke – alle haben

zusammen einen

anal-psychonalytischen

Hintergrund: Aber wer

interessiert sich heute

noch für das Theoriengebäude

eines Freuds?

Letztlich, wir alle fallen

von den Benken,

nur Alice bleibt

hart, wie der

Phallus Maximus,

als hätte sie

Priapismus beim

Penisneid bekommen!

So schön, nicht

wahr,

sind jene Bilder

von Atomblitzen,

genau so wie

die Bilder von

Super Novae,

ganz, ganz, ganz

weit weg.

Puh, wie können

wir doch von

Glück sagen,

dass unsere

Ängste uns so

nah sind!

Welche Angst

bin ich? Und

wenn ja,

wieviel davon?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus

Die Kunst der Kriegsmalerei II : #Triptychon (Die #Russen und ihr #Image)

Mordfälle und Obdachlose

Morde an Obachlose

werden fast nie

aufgeklärt.

Die Quote liegt in

Europa bei 35%

in den USA bei 23%

und in Moskau

wird keine

Quote errechnet,

weil es offiziell

keine Obdachlose

gibt,

nicht mal

im Gorki Park.

Ich laufe

die Strassen

in Sao Paulo

entlang:

An jeder Ecke,

am Stadtring,

Obdachlose.

Ob Morde an

ihnen ausgeführt

werden?

Keine Ahnung.

In diesem

Zoo der Armut

interessiert

sich sowieso keiner,

woran er stirbt.

Selbst krippen

ohne Hirten

und Stern

haben etwas tröstlicheres.

In Kairo

sammeln

sich die

Obachlosen

auf den Friedhöfen,

bei den Toten.

Dort übernachten

sie und

überleben sie.

Auf den Strasse

Kairos gilst

du immer

als vogelfrei.

Soldaten,

ohne Kaserne,

sind generell

Obdachlose.

Darum buddeln

sie sich ein.

Auch käme kaum

jemand auf

die Idee,

an einem

toten Soldaten,

auf dem Schlachtfeld,

eine Mordermittlung

zu starten:

Dazu leben

wahrscheinlich

auch zu viele

ehemalige

Soldaten auf der

Strasse,

nach desert storm,

desert shield,

enduring freedom

und

inherent resolve

in den USA;

Obdachlose

und Soldaten

haben eine

enge Verbindung,

sind sie doch

der durchgedreht

und weggeschüttete

Abschaum,

der anfällt,

beim Kochen

von Rindersuppe

zu Heilig Abend!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik

Die Kunst der Kriegsmalerei I (…) die Dokumentation der Zerstörung

Wie kommt es zum Äußersten?

Die Knappheit

der Ressourcen

erzeugt den Imperialismus.

Die Demokratie kann

die Verknappung nur

überleben,

wenn sie Ausgleich

in der Bevölkerung

schafft!

Eroberer brauchen

keinen Ausgleich,

keine Verteilungsstrategie,

keine Gerechtigkeit,

keinen Bestandsschutz.

Ein Imperium wächst und

wächst nach außen

und schafft so automatisch

Affirmation und Apperzeption!

Demokraten,

die Kriege führen,

müssen sich den

Mund fusselig reden.

Diktatoren

sagen nur:

Veni!

vidi!

vici?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Terror, Twitter

#Banksy was here XXXXXVI oder #使命屠宰场 in #Ukraine und #Cherson und die #Ästhetik des Krieges (in memoriam #LudwigHirsch)

„Ich war bestrebt, den Krieg sachlich darzustellen, ohne Mitleid erregen zu wollen, ohne alles Propagandistische.Ich habe vermieden, Kämpfe darzustellen. Ich wollte keine ekstatischen Übertreibungen. Ich habe Zustände dargestellt, Zustände, die der Krieg hervorgerufen hat, und die Folgen des Krieges, als Zustände.“ (Otto Dix)

Die Ästhetik des Unaussprechlichen (Jubilee)

Die Zerstörung

als Leinwand zu

nehmen,

die Fassade

als das Vordergründige

zu sehen,

auf dem sie (die Zerstörung)

Poesie

abbildet:

Welch hohe

Form industrieller

Romantik!

Ein Mantis-Geschütz,

mit seinen Wolframsplittern

in hohen Kadenzen,

spricht da eine

ganz andere Sprache

über die Hoheit

der Luftschlösser!

.

Woher die

Drohnen,

Granaten und Raketen

auch kommen mögen,

sie werden zerstören,

was jetzt noch

lebt und gedeiht.

Sei dir gewiß,

über den Tod

hinaus, wird

niemand

auf längere

Zeit obsiegen,

wenn es niemanden

mehr gibt,

der von den

„schönen Idealen“

zu berichten weiß…

und niemand mehr

da ist, der zuhört

und überhaupt

davon Kunde

haben will!

Es ist tröstlich,

wenn der

Abnutzungskrieg

beginnt, die

Gebiete entvölkert

werden und

ein Graffiti

von der „Liebe

zur Kunst“ säuselt…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ästhetik