Schlagwort-Archive: Imperialismus

The #Butcher and #theBoys: The #Mythsbutcher in #paranormalcontent #FSB #MadenMetzger #Seidenstrasse #Beringstrasse #Millitärdoktrin #Netzhetzer #Rechtenklatscher #Odessa #Gazprom #PeterderGroße #Imperialismus #Natodoktrin #amazon #primevideo #youtube

Superhelden im Paranormalcontent

Sie retten uns vor Aliens

und vor Monstern,

aus Träumen

und Zuckerschäumen

und Nasenbluten

und Heuschnupfen.

Superhelden

sind wie Histamin.

Hat man zu viel

von ihnen,

kriegt man nen

anaphylaktischen

Schock

und hat überall

Pusteln, Beulen

und Wasser

in den Lungen.

Wer seine Seewege

sichert,

weil sich die

Welt ändert,

muss nicht

unbedingt

weitsichtig sein?

Er kann auch

geldgierig sein

oder will

die Chancen

in der Zukunft

schützen?

Machen das nicht

alle Superhelden so?

Die einen

bauen

auf pflaumenweichen

Weltfrieden,

die anderen auf

betonharte

Verteilungskämpfe?

Welche wohl

die klügere

von beiden

Heldenarten ist?

Die, die mit

dem Klimawandel

ihre Chancen sucht

oder die, die

den Klimawandel

aufhalten will?

Evolution

ist vor allem

flexibele,

variationsreiche

Anpassung an

die Gegebenheiten, oder?

Wer die Gegebenheiten

mit verordneter Askese

verändern oder einen

Status Quo halten

will,

sollte vielleicht

doch noch mal

Darwins

On the Origin of Species

lesen und

sich ganz ganz

schnell von seiner

Weltverbesserung verabschieden?

Können Superhelden

eigentlich Hybris ablegen?

Die Antike sagt: Nein!

Wo wohl der Unterschied

zwischen Creationisten

und Umweltschützern

besteht:

Ach ja, der Klimawandel

ist nicht „gottgewollt„?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Ästhetik, Ökologie, China, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Hermetik, Idylle, Έρως και Ψυχή, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Neurosen, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Terror, Tierliebe

Weihnachtsseligkeit

SALOMES TANZ FÜR DEN KOPF JOHANNES DES Schwitzers

DER FAKTEN-CHECCKER

Der beste Weg zur Wahrheit ist, die Dinge so zu betrachten, wie sie sind, und nicht so, wie wir schließen, dass sie zu sein hätten, wie wir sie uns vorstellen oder wie wir von anderen gelehrt wurden, sie uns vorzustellen. (John Locke)

Affektfreie Fakten zum fröhlichen Liebesfeste sind schwer

zu bekommen. Mord und Totschlag sind immer etwas begleitet

von Aufregung. Das Auffinden pädophiler Kinderleichen

umwabert Jammer und Empörung.

_

Die saubere, glatte Storie, einem whistleblower entlockt,

entpuppt sich zum Fettnäpfchen-Spießrutenlauf,

_

Fakten über die Arme(e)n gehen zu Weihnachten gar nicht. Die wollen auf

ihren Kreuzern und Zerstören ihre Ruhe habenund die Sonne genießen,

im persischen Golf auf den Sonnendecks der Flugzeugträgern.

_

Wir wissen, dass der Imperialismus des „Kalten Krieges“ auch nach der

„Kaltenkriegerausmusterung“ weiterging. Etwas flotter, etwas digitaler,

mit Lenkwaffen und Drohnen. Einige würden von „humaner“ sprechen

und die Seziertisch-Genauigkeit loben. Andere lassen gleich die Zusammenlegung von Beschuldigung, Beweisfindung, Urteil und Vollsteckung

unter den Tisch fallen: Menschenrechte sind Judge Dredds Ding so nicht.

_

So geht der „Kalte“ Krieg weiter im Namen des Weihnachtsmannes!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ökologie, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, China, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neues DADA, NGO, Politik, Rassismus, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Zynismus

Wo Rock, Ska, Reggae, Folk und RnB sich trafen…Vietnam

Popmusik

Verloren, geradezu

ertrunken im Seichten.

So viele leere Patronengürtel

und Magazine.

RollingStone en Vogue:

Ich kotz´ mir die Seele

der Beat Generation aus:

Corso, Kerouac, Ginsberg und die Beatniks…

Und dann die Dumpfbackenschar

der Hippies,

weg damit!!!

Der Pornographiesaal

der Seele

ist geschlossen.

Insgesamt starben im Vietnamkrieg 58.220 US-Soldaten. Die Zahl der in dem Konflikt getöteten Zivilisten schätzte die vietnamesische Regierung im Jahr 1995 auf etwa zwei Millionen Menschen, die der gefallenen Soldaten des kommunistischen Nordens auf 1,1 Millionen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Borderline, Buddhismus, Falsche Ansichten, Kindheit, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Der Patriarch und seine dynastischen Vorstellungen

PFLICHTANTEIL oder das dreizehnte Kind

Wie hält man das Geld zusammen?

Wie schafft man new money

zu old money werden zu lassen?

 

Hol Dir keine junge Frau ins Haus!

Und wenn, schwängere sie!

Verbiete Ihnen nach Deinem Tod

zu heiraten oder setz´ auf ihre

Geldgier für ihre Kinder:

Mach´ im Testament jedes

weitervererben außerhalb

der Familie unmöglich.

 

Und schaff ´dir Kegel an,

die bekommen, wenn die

Ehelichen nicht spuren!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Antike, Arbeit, Übersetzungen, Beziehungsgewalt, Borderline, Eliten, English/France, establishment, EXIT, Idylle, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Patchwork Familien, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Werbefuzzis, Geheimdienstfuzzis- Teheran lacht!

Wahlmanipulation

Wie oft,

glaubt ihr,

könnt ihr diese

Chose wiederholen?

*

Na,

wie lange reicht

das Gedächtnis

der Wähler?

*

Nur Kurz!

Und wie lange

reicht das Gedächtnis

des Internets?

Langley!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Iraque, IT, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Neues DADA, NGO, Rechtsstaat, Satire, Terror, Twitter, Zynismus

Ivy League: Harvard, Yale, Princeton, Pennsylvania, Columbia, Dartmouth, Brown & Cornell

Die Liberalen behaupten, anderen Ansichten Gehör schenken zu wollen, sind dann aber schockiert und beleidigt, wenn sie entdecken, dass es andere Ansichten gibt. W.F. Buckley Jr.

 

Die Eliten dieser Welt

Aufgereiht wie die Steine

in einem Totem-Collier:

Hier macht der Geldadel

seine Kids zu würdigen

Nachfolgern.

 

Ich liebe es,

wenn die Amerikaner

ihren Traum von Freiheit

singen, den es nie

gegeben hat,

weder für die Glaubensflüchtlinge,

noch für die

Flüchtlinge aus den

französischen und englischen

Kolonien.

 

Weder die Sklaven,

noch ihre Enkelkinder.

Weder die Arbeiter

im rust-belt,

noch die Hinterwäldler

im bible-belt.

 

Aber die Versprechen waren

zu allen Zeiten groß,

weil die Not so groß war:

Für Iren,

Deutschen, Polen, Italienern,

Indern, Chinesen, Ukrainern,

Russen, Koreanern, Vietnamesen,

Laoten, Thais, Australiern,

NeuZealändern……….

 

Ja, das ewig prosperierende

USA-Imperium…

ewig wachsend,

ewig frei,

ewig im goldenen Zeitalter.

 

Und die 500 Nationen,

die für diesen Traum

draufgingen,

wer nennt die?

 

Dahingerafft

im Prozess

der Aneigung

von Welt.

Opfer der Spezies,

die sich selber

frißt, von Entwicklung

zu Entwicklung.

Weit ist der Weg

aus den Wüsten

der Erde zu den Wüsten

des Mars:

Überall Krieg für das Gute,-

dass ich nicht lache.

 

Ihr schweinischen

Gobalisten!

Ihr diplomierten

Völkermörder!

Ich scheiß auf

Leute wie Elon Musk.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Arbeit, Übertragung, China, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Neues DADA, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Zynismus

Ringe zu knechten

Erbe

…die unzähligen Kostbarkeiten

vom Munde abgespart

den Lebenden

wie den Toten

aus den Mündern

gebrochen

von den Fingern

gezogen

wie im Vorübergehen

wenn hohes Gras

zarte Hände

streichelt

und die Samen

wehen…

Woher dieses Schürfrecht?

Es waren

nicht nur die Hunnenhorden

oder

Legionen der Spartaner oder

Römer

nicht die

schwarzen Schwadronen

der Faschisten

oder die roten Brigaden

der Kommunarden…nein…

am Anfang

zu aller Anfang

sind es immer

die Monster

die aus den Tiefen

aufsteigen

wie eine Urgewalt

und dennoch

nur die berechnende

Bosheit der Menschen sind:

Leviathan-

der Staat-

Behemoth-

das Gewaltmonopol.

Nur der Gaubens-Gesang

Ziz’s

wird den Samen retten

aus taub geschlagenem

Gras!

Zu Schawuot

werden wir alle

drei Biester braten

und tanzen und singen

das goldene Kalb niederringen

als ein Volk

von Freien!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Idylle, Kulturkritik, Liebe, Maxwells Dämon, Nächstenliebe, Patchwork Familien, Politik, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror

Freiheit, so wie ich sie meine…

Ramm sie alle in die Erde!

 

Immer wieder wieder immer

Zartbitteres Blatt Wahrheit

zwischen den Verträgen

der Imperienhaltern:

 

Nationalismus dürfen nur

die „Unterdrückten“

abfeiern,

in den Gassen von Hebron,

wenn sie Davidsterne abfackeln…

 

Ich kenne diese linkische

Einstellung hinlänglich.

Am Morgen sind wir Helden,

am Abend sind wir tot und böse.

 

Zartbitter ist das Blatt

der Wahrheit:

Es riecht nach Schwefel

und Salpeter.

Brenzlig sind die Tage

auf den Hügeln der Verwehungen

und Mond bekränzt die Totenwache.

 

Noch ein paare Jahre

noch

und aus den Augenlöchern

der Schädel wachsen

Pilze und Kircherebsen.

Wir kennen das

aus Polen,

aus der Ukraine.

Hinter dem Ural,

vor dem Ural,

links des Rheins,

rechts des Rheins.

 

Bitteres Blatt,

auf der Zunge schmilzt

es dahin,

wie ein Zündplättchen

in der alten Flinte.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, IT, Kulturkritik, Neues DADA, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Twitter

Wir töten maschinell oder mother of all bombs

 

 

MOAB

Fragt ihr wirklich, warum sie kommen?

Wer wirft die Bomben?

Wer hetzt die Völker aufeinander?

Wer zerstört gefügte Sozialstrukturen?

Wer vernichtet Clans, Familie, Frauen, Kinder, Dörfer?

Wer will die Bodenschätze unter den Füßen der Hungrigen?

 

Fragt ihr wirklich, woher sie kommen?

Wer ließ Afrika im Stich?

Wer zerstückelte unsinnig Arabien?

Wer versuchte China mit Opium zu unterdrücken?

Wer macht seinen Brexit und haut ab, wenn´s brenzling wird?

 

Fragt ihr wirklich, welches Imperium ich meine?

Meine ich das der Eltern oder das der Enkel? Egal!

 

Feinde sich machen, dann sie zu Feinden schaffen

und somit Feindschaft schöpfen, wie der liebe Gott!

Das Mysterium des großen PY! Heimtückisch, unfähig,

hassen, verfolgen, zum Widersacher machen, den

Gegner, den Teufel, unseren Fijan,- den wir gar nicht kennen!

Wer sagt dir, wie dein feond schmeckt? Wie er riecht?

Wie fühlt er sich an? Ist er warm und weich, wie du selber auch?

 

14/18 haben wir damit begonnen,

perfektes Timing, Kadenzen ohne

Ende, Ketten und Motoren,

wie jaulende Monster

der Stahlgesang!

 

Der hasst und zu schaden sucht
muß vernichtet, zernichtet, am besten

vaporisiert werden!

Nichts soll von ihm mehr künden

und keine Beweise mehr soll es geben, von unseren Untaten!

 

Wir sind besser geworden, unsere Maschinen sind

besser geworden, dank unserer empirischen Freunde,

die harmlos forschen, um die Welt zu verbessern!

 

Selig sind die glückseligen, die leutseligen, die gottseligen

die mühseligen, die redseligen,

die rührseligen und die feindseligen Weltverbesserer.

 

Brauchst du noch Beweise? Glaubst doch eh alles,

ohnmächtiger Knecht, du Patriot, du Kosmopolit,

du globaler, omnipotenter, unstillbarer Allesfresser,

du weltoffener Allesversteher, du tolerantes Schwein!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, IT, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Popkultur, Rassismus, Terror, Zynismus

Stahlschmelze in Babylon

Ellis and Roof

 

 

AA-11 UA-175

Schönes Land,

im Norden der Freien Männer,

die dem Wald der Zitterer

entstiegen, um

mit ihren Holz-Kanus

zum Volk des Südwinds

zu ziehen,

auf dem Fluß, der

roten Steine,

bei den großen blauen Hügeln,

hinaus aus dem langen Fluß der Gezeiten .

Diese neuen Bauern,

am großen See,

die das Land der Indianer

raubten,

ihnen das klare Wasser

nahmen,

um Wiesen, Auen, Fluren

fruchtbar zu machen, waren

gottesfürchtige Menschen, gewiß!

*

Jungfräuliches Land,

geteiltes Land,

Land der Reichen,

Land der Armen!

Die, die nichts bekamen,

gingen auf den Pfad

der Tränen und verließen

Ansiedlungen,

neue Flächen zu finden.

Ausdehnug, Kampf um Boden,

um jeden Preis, die blinden

Gotteskinder und Gott stets

über alllem Segen spendend;

So ihr Glaube, so ihr Credo!

*

Sie wichen nach Süden aus,

schnitten und sammelten wilde Kräuter

oder Gräser, wie die Ureinwohner,

bis Baumwolle Plantagen wachsen ließ.

Indianer sind schlechte Sklaven!

*

Das Land der Äcker, das

Land der Pfirsiche, nach

Königen und Königinnen benannt,

es macht nicht alle reich,

nicht jeder fand Auskommen,

Familie und Wohlstand und wieder

brachen sie auf, den Laib des Kontinents.

Immer das feste Land, die Burg Gottes

vor Augen! Kelche vollen Lebenssaftes!

*

So gingen sie über den großen Fluß,

ins Gebiet der flußabwärtslebenden

Naturvölker und schnitten ihnen das Haar!

Sie glaubten sie zu ihresgleichen machen zu können,

aber jene wollten das nicht.

Viele Leichen trieben im großen Strom

hinab in die Sümpfe und dann ins Meer.

*

Auch aus der katholischsten

Kolonie gingen sie nach Westen,

um ihre männlichen

Gewalttaten mit

weiblichen Verharmlosungen

zu umschreiben.

Überfischt und tot waren

längst die Austernbänke!

Überall sollte

Glaubens- und Gewissenfreiheit

herrschen bei der

erbarmunglosen Ausbeutung

von Natur und Land.

Hoffnung war in

aller Munde nur

die Indianer kannten keine;

sie starben an

Masern und Windpocken,

die die Kolonialisten mitbrachten!

*

Die Hälfte der Indianer

starben so schnell

und gründlich an

den Krankheiten,

dass sich selbst

das Klima änderte.

Die  einstigen Ackerflächen

der Ureinwohner

holte sich der Wald zurück,

noch bevor die Siedler

aus den Grünen Bergen

loszogen, um  endgültige

Tatsachen zu schaffen.

Es wurde merklich kälter

in nicht mal 60 Jahren!

Der Indian Summer

ist letztlich ein Audruck für

das große herbstliche

Sterben in prachtvollen Farben

ganz im Sinne des

„frei leben oder sterben“;

und es war so, die

„Wolfs-Völker“ überlebten keinen

zweiten Winter.

Das Märchen von Natty Bumppo,

Chingachgook und

Uncas hat so nie stattgefunden.

Edle Wilde sterben zu früh,

um ihre edele Natur

auszuleben!

Ach Neuengland,

was wärst Du nicht ohne

deine Nachäffer

in der Continental Army;

dem Anfang allen

aufbegehrenden Übels

im Land der Freien.

Um frei zu sein,

mußte man schon

immer Krieg führen!

*

Und die Weideflächen

im Westen lockten weiter

und nachdem das Mutterland unter

schmerzen abgenabelt hatte,

mußten sich die

Hungernden und Dürstenden

ins Hinterland

ergießen…denn der erste

„Landadel der kolonialen Frühzeit“

trat für die anlandenden Massen

an Glücksuchern aus

Europa kein Land mehr ab!

Sie bauten Kanäle,

sie bauten Eisenbahnen,

um die Küsten miteinander zu verbinden,

damit sich alles erschloß, auch das

noch Verschlossene.

*

Sie zogen über die Plains,

sie zogen an den Flüssen entlang,

sie zogen in und über die Berge,

sie kauften sich alles,

mit Krieg,

ohne Krieg,

von Russen

Franzosen

und Spaniern und immer

in Konkurrenz zum Vetter,

der seinen Teil vom Kuchen

nicht abgeben wollte.

Grasswüsten, Sandwüsten,

wüste Menschen, hungirg und

durstig.

Nie gestillte Lust an Expansion,

eigensinnig, naiv, großartig,

labil, wenn sie nichts zu fressen

bekommt,- das Monster der

calvinistischen Geschäftemacherei:

Make me a deal, find the matchpoint.

Eroberung bis in den Himmel hinein

und immer zu Ehren Gottes.-

blutrünstger Gott des Alten Testaments,

der alten Religionen,

der Feuerurnen und Menschenfresserriten:

BAAL!

Oh Land, der Emporkömmlinge,

Glaubensvertriebenen, Verbrecher

und Glücksritter, dein Adel ist Kalkül!

 

AMERIKA

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, Borderline, Darwinismus, Eliten, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Idylle, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, Politik, Rassismus, Raumfahrt