Schlagwort-Archive: Ferner Osten

#Banksy was here XXXIII ( #神话屠夫 #Blutsauger #Körperfresser #Todesser #Zombies #Tötungsmaschinen)

Naive Bestien

Es gibt sie tatsächlich,

diese naiven Bestien,

die ein Stück Land

betreten und schon

nach den ersten

Schritten das ganze

Land verseucht haben.

In Wisconsin,

vor kurzem,

mit dem SUV

tötet einer

dieser naiven

Bastarde blindlings

Kinder:

Ein schwarzer Rassist!

Eigentlich ist

die Hautfarbe

eines Rassisten

völlig egal!

Es ist immer

dasselbe Muster:

Von deinem Äußeren

wird auf dein Inneres

geschlossen.

Psychopathen

durchschauen

dieses Vorurteil.

Darum geben

sie sich gerne

ein angenehmes

Äusseres, um besser

an ihre Beute

heranzukommen!

TsssTsssTsssTsssTsss!

Der typische Menschenschlächter!
Am 31. Mai 2014 sorgte eine Messerstecherei weltweit für Aufsehen, bei der zwei 12-jährige Mädchen ihre Freundin in einen Wald lockten und 19 Mal auf sie einstachen, um dem Phänomen Slender Man zu gefallen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Popkultur, Pornograpie, Rassismus

#Banksy was here XXXI #神话屠夫 und seine literarischen Unfertigkeiten

Die Sprache ist ein unendlich kaltes Feld

Der wüste Eliot hats versucht,

der introvertierte Proust,

selbst Pound und Yeats

haben geprobt,

aber nur der alten

Drecksau Joyce

ist es gelungen:

Die Sukzessivität der

Zeichen in eine

Parallelität der Gedanken

umzusetzen.

Und das machte

er ohne Wurmlöcher

und Photonenbeschleuniger;

er setzte einfach die

Zeichen universell richtig

um.

Es mag Geisterseher

geben

und Totenbeschwörer,

es dürfen Magier

und Spinner

auf Besen reiten,

um den Blocksberg,

während andere

schwere Glocken

gießen, aus Blei

und Bronze, zu Neujahr,

aber keiner dieser

wird die Welle reiten,

denn die Welle

muß in Dir sein.

Sie muß Deine

innere Stimme

übertönen,

wie das Geheul

der Sirenen

vor Deinen wächsernen

Ohren;

gesteh‘, Du weißt

nicht mal,

wovon ich schreibe,

Du verliebter

Dummkopf,

mit lexikalischen Schwingen?

Komm mir nicht

näher,

ich meine es gut

mit Dir:

Ich bin Helios,

der todbringende

Lebensspender!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik

Das Toxische am Weiblichen!

Versuchung und Verführung, aber wehe, Du versuchst es! „Poenitentiam agite „– #Penitenziagit #DoPenance #metoo

Lasst es, Männer! Gebt es auf!

Geht diesem unsäglichen,

unerträglichen Wesen aus

dem Weg, dass für ihre

Vorstellung von Nestbau

ganze Legionen in Kriegen

verbrannt hat!

Der wahre Feminismus,

die echte Wohltat,

für die Frau, ist es,

sie nicht mehr zu beachten.

Betrachtet sie unter Eurer

Würde, schenkt ihnen keine

Aufmerksamkeit, holt

Euch vor dem Flimmerkasten

einen runter, bevor ihr nur

Hautkontakt wagt! Wertet

sie so, wie vor Abraham und Noah,

Urahnen sie gewertet haben,-

nebensächlich und kraftraubend!

Das ist keine Abwertung,

nein, Ihr wertet Euch nur

auf, die Ihr von denen

schon lange hinters Licht

geführt wurdet!

Geht an die Anfänge,

geht zurück an die Wurzel

der Erkenntnis,

werdet radikal:

Ihr Kerle müsst Euch

von einer Knechtschaft

befreien, nicht die Weiber!

Befreit diese Bestien,

in dem Ihr Euch vom

Masterhabitus befreit:

Niemand beherrscht

dieses Wesen,

nicht mal Gott

und das steht

bewiesen und geschrieben!!!

Nur im Abstand gibt es Freiheit

und Gleichheit, auch

wenn das den Untergang bedeute;-

aber besser so, als ewig

zum Sexualverbrecher gestempelt

zu werden, mein Bruder, Kain!

Hungert Sie aus,

im Lesbenwald!

Geht nicht mehr

für sie jagen, teilt

nicht mehr ihre Betten,

sucht nicht ihre Nähe!

Spendete Euren Samen nicht,

nicht in Vulvas oder Banken!

Wir wollen endlich mal

ihre Klone

auf der Lichtung

tanzen sehen,

wie sie ihre Brüste (Äpfel) zerbeissen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Ökologie, Übertragung, Beziehungsgewalt, Borderline, Falsche Ansichten, Gender, Hermetik, Homosexualität, Idylle, Kino, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Politik, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

Malen nach Zahlen

Border Collie

(Vergiß die falschen Freunde)

Auf den Strassen, die ich

entlang lief, kamen mir

häufig andere entgegen,

die wollten ins Paradies,

das ich flüchtete!

Ich riet, nicht dahinzugehen,

wies auf meine Narben

und dem geschundenen Körper.

Aber sie wollten nicht hören,

wollten es selber herausfinden.

So ging ich Jahr für Jahr und

fand keinen, der mit mir

gehen wollte. Alle wollten

nur ihren persönlichen

„Garten Eden“.

Auf einer Kreuzung,

wo ich nicht wußte,

wo ich abbiegen sollte,

kam mir dieser arme Hund entgegen.

Ich vertraute dem Vieh,

und wir gingen zusammen

den Weg, den er bewedelte.

Von da an ging ich immer

nur Wege, die er für gut hieß,

auch wenn sie durch Wüsten führten,

aber es kam mir keiner

mehr entgegen, der ins Paradies wollte.

Und alleine fühlte ich mich

auch nicht mehr.

Der Köter leistete mir den

besten Dienst, den ein

Hund einem Menschen

bieten kann:

Dem Leid der unselig Suchenden

aus dem Weg zu gehen

und kein Schuldgefühl mehr

zu haben,

ein Einzelgänger zu sein!

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Borderline, Buddhismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Kulturkritik, Liebe, Meditation, Nächstenliebe, Patchwork Familien, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Tierliebe, ZEN, Zynismus

Hong Kong in der Donnerkuppel

 

Master of Desaster

Die gebildete Mittelschicht Hong Kongs

geht auf die Strasse, wegen eines

Abschiebegesetzes mit China.

 

Dabei betrifft es diese Gruppe gar nicht;-

geht es doch um Schwerverbrecher

und Wirtschaftskriminelle.

 

Die Prrroteste der Prollls

in China interessieren

den Hong Konger

einen Scheißdreck:

Was interessiert schon

Umweltverschmutzung,

Korruption

und Dumping-Löhne?

 

Es ist immer wieder

dasselbe mit der Mittelschicht:

Sie geht auf die Straße for nothing!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, Bildungslücken, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kapitalismus, Kolonialismus, Politik, Popkultur, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN

Die Entristen in Hong Kong

 

Wenn Linke sich bekriegen

Die Trotzkisten nagen an China.

Das machen sie alle Jubeljahre.

Unser Superheld

weiß genau,

wie der Hase läuft.

 

Unsere westliche Verarsche

von Demokratie, Menschenrechten

und Freiheit durchschaut

er sehr genau.

 

Darum läßt

er auch seine

Tochter links liegen-

die vergiftet durch westliche, soziale Netzwerke-

ihm Mißbrauch vorwirft.

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Borderline, Buddhismus, China, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Entrismus, establishment, Falsche Ansichten, Gender, Homosexualität, Kapitalismus, Kolonialismus, Korea, LimitstoGrowth, NGO, Patchwork Familien, Politik, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Der Mittelalte Gouda – eine laizistische Farce.

Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 4 (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich. (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet. (3) Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.

 

Wir Buddhisten sind frei

Hitler gehört zu Deutschland.

Der Maoismus gehört zu Deutschland.

Auschwitz gehört zu Deutschland.

Adorno gehört zu Deutschland.

 

Rammstein gehört zu Deutschland.

Beatles gehören zu Deutschland.

Sparwasser gehört zu Deutschland.

Boateng gehört zu Deutschland.

 

IG-Farben gehören zu Deutschland.

Negerküsse gehören zu Deutschland.

Namibia gehört zu Deutschland.

U104 gehört zu Deutschland.

 

Anne Frank gehört zu Deutschland.

Arno Breker gehört zu Deutschland.

Gouda gehört zu Deutschland.

Harzer Roller gehört zu Deutschland.

 

Feuerbach gehört zu Deutschland.

Der 30jährige Krieg gehört zu Deutschland.

Chinakohl gehört zu Deutschland.

Der Eiffelturm gehört zu Deutschland.

 

Kisuaheli gehört zu Deutschland.

Ludwig Krapf gehört zu Deutschland.

Backsteingotik gehört zu Deutschland.

Lehmfachwerk gehört zu Deutschland.

 

Laserstrahlen gehören zu Deutschland.

Apple gehört zu Deutschland.

Thyssen gehört zu Deutschland.

Tsingtao gehört zu Deutschland.

 

Der Neandertaler gehört zu Deutschland.

Die Sahara gehört zu Deutschland.

Rommel gehört zu Deutschland.

Otto Hahn gehört zu Deutschland.

Hiroshima gehört zu Deutschland.

 

Jesus gehört zu Deutschland.

Abraham gehört zu Deutschland.

Mohammed gehört zu Deutschland.

Die Kreuzzüge gehören zu Deutschland.

 

Buddha gehört nicht zu Deutschland.

 

Paul Dahlkes Haus in Frohnau

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Buddhismus, LimitstoGrowth, Neues DADA, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN

Guten Morgen!

 

Prägungen

Ich bin von Jesuiten

unterrichtet worden.

Kein guter Werdegang

für linke Socken, wie mich.

 

Ich war faul,

duckmäuserisch,

eitel

und

vergeltungssüchtig.

Mit dem Rohrstock

lehrten sie mich

das Beten.

 

Heute sitze ich

im Lotus

und übe

das Grinsen.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Buddhismus, Eliten, Nächstenliebe, Religionsphilosopie, Satire, ZEN, Zynismus

Das Hung

 

Dämonen

Keiner glaubt an sie,

wie keiner an sich selbst glaubt…

Sie hocken bei mir in

der Spüle

in der Kloschüssel

und im Siphon

der Badewanne

 

Sie hausen

in meinen Müllbeuteln

und Staubfängern

an Lampen

und in Bodenecken

unter dem Bett

 

Sie sehen aus

wie

Wollmäuse

schlucken Licht

und entsetzen

meine Frau

wie meinen Vermieter

 

Überall

der elektromagnetische

Gerneralumwandler

Körper getauft

 

Oh,

ich meide sie

und darum werden

sie immer nehr!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Buddhismus, China, Kulturkritik, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN

Gewisse Fehlentwicklungen

Faustrecht

Was bleibt einem übrig,

wenn das Recht sich

nur die leisten können,

die Geld haben?

 

Da ist die Waffe

oft das einzige

Mittel,

das einem das Gefühl gibt,

sich der eigenen Haut

erwehren zu können.

 

Wie oft las

ich den Kaukasischen Kreidekreis!

Und immer

fällt mir dieses Zitat ein:

„Immer war der Richter ein Lump,
jetzt soll ein Lump dern Richter sein.“

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Falsche Ansichten, Politik, Rechtsstaat, Studien-Jahre, Terror, Zynismus