Schlagwort-Archive: Eltern

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

Running on Empty!

We can’t

stay in your cradle

until the end of time!

We have to get up

and go away!

Even if it is hard and hurts!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

Certainly, we did a lot wrong.

And all over again close well

there is hardly any time!

Forgive us that we loved

you so much yet

disregarded your commandments!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

We are still always blind

children who only

show insight when it hurts.

We like the memory

to our good ones

parents be a reminder!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

Grow up hurts!

Love hurts!

Tightness hurts!

That’s why we have to go!

We must go,

so that you survive!

We must go, so that we live!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

We go! You stay!

We become mindful!

You are getting old!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go, so that we live!

One day you will be

one again!

And pass will be good!

In our eyes, in our hearts!

We must go, so that we live!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Antike, Arbeit, Ökologie, Buddhismus, Darwinismus, EXIT, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Kindheit, Klimawandel, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Nächstenliebe, Umweltschutz

One of the Best!

So gehts anders!




Sie machen dich alle, Mutti und Papi.
    Es kann sein, dass sie's nicht wollen, aber sie tun es.
Sie trichtern Dir ihr Versagen vorm Leben ein,
    Und machen sie Zugaben, dann nur für Dich.

Aber sie wurden in ihrer Bestform auch nur beschissen!
    Von Narren in Bowler und Stehkrägen,
Wer war zeitweise halberzig streng
    Und mit anderer Herzenshälfte an Kehlen anderer.

Die Menschen reichen im Elend Elend weiter.
    Es frisst sich tief wie die Brandung ins Land.
Hau'so früh wie möglich ab,
    Und habe selbst keine Kinder.


This Be The Verse

By Philip Larkin

They fuck you up, your mum and dad.   
    They may not mean to, but they do.   
They fill you with the faults they had
    And add some extra, just for you.

But they were fucked up in their turn
    By fools in old-style hats and coats,   
Who half the time were soppy-stern
    And half at one another’s throats.

Man hands on misery to man.
    It deepens like a coastal shelf.
Get out as early as you can,
    And don’t have any kids yourself.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Übersetzungen, Bildungslücken, Falsche Ansichten, Kindheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Patchwork Familien, Zynismus

Der Sommer der Maske des Roten Todes

Sommerhitze

Im Rest der schönen Julitage,

bevor die Sonne wieder geht

und im August die Hitze steht,

leere ich den Wein vom letzten Jahr,

gewürzt mit Staub vom

Mehltaulaub, wie sonderbar!

_

Und ein Krieg tobt irgendwo wage,

Menschen flüchten,

suchen bessere Tage,

während

ich sitze, in meinem Garten,

wo ich die Liebe fand

und wieder verlor

und übe mich im Läusejagen

mit Jauche von der Brennnessel pur.

Alles stirbt in meiner Hand,

der ich bin in Gotteshand,

und er siebt mich durch sein Gitterrost!

Andere Leben sind „besser“, was geht’s mich an?

Mich nahm auch keiner bei der Hand!

In diesem Leben sind wir alle allein,

nur Mutters Kuß blieb mir zum Schluß,

am Leichenbett,

den ich ihr gab (zum Gruß?)!

Wir verlieren alles, was Du „Schicksal“

für uns bandest: Den ganzen Strauss,

in meiner Faust,

an wundervollen Blumen auf ihrem Grab.

Mein Loch soll unter Weinlaub liegen,

meine Asche verstreut im Meer,

wo all‘ die anderen Lügen trieben

und sangen: „Nimmermehr!“

11 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Buddhismus, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Kindheit, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Der „Volksschädling“ Frau oder das Faschistoide am Weiblichen

Sie sind keine Buddhas und werden nie welche sein

Die Fünf Töchter Maras

Als Buddha Ananda

den Wunsch gewehrte,

ein Frauenkloster

zu gründen, gab er ihm

folgendes mit auf den Weg:

„Lieber Ananda, deine Bitte

hat schwerwiegende Folgen.

Nun wird der Dharma nicht viel

länger als 2000 Jahre überleben!“

Weil Frauen überall mitmischen, wovon sie keine Ahnung haben, aber Hollywood es so will:

Hier encore J’avais vingt ans Je caressais le temps Et jouais de la vie Comme on joue de l’amour Et je vivais la nuit Sans compter sur mes jours Qui fuyaient dans le temps J’ai fait tant de projets Qui sont restés en l’air J’ai fondé tant d’espoirs Qui se sont envolés Que je reste perdu Ne sachant où aller Les yeux cherchant le ciel Mais le cœur mis en terre Hier encore J’avais vingt ans Je gaspillais le temps En croyant l’arrêter Et pour le retenir Même le devancer Je n’ai fait que courir Et me suis essoufflé Ignorant le passé Conjuguant au futur Je précédais de moi Toute conversation Et donnais mon avis Que je voulais le bon Pour critiquer le monde Avec désinvolture Hier encore J’avais vingt ans Mais j’ai perdu mon temps A faire des folies Qui ne me laissent au fond Rien de vraiment précis Que quelques rides au front Et la peur de l’ennui Car mes amours sont mortes Avant que d’exister Mes amis sont partis Et ne reviendront pas Par ma faute j’ai fait Le vide autour de moi Et j’ai gâché ma vie Et mes jeunes années Du meilleur et du pire En jetant le meilleur J’ai figé mes sourires Et j’ai glacé mes pleurs Où sont-ils à présent A présent mes vingt ans?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antike, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Darwinismus, Falsche Ansichten, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, Meditation, Nächstenliebe, Patchwork Familien, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Instrumentalisiert

Unsere Kinder

Es gibt eine Form

des Kindesmißbrauchs,

die wird nicht bestraft,

davon redet keine Sau!

 

Sie ist latent,

schleichend,

digital,

phänomenal…

 

Und alle glauben,

es wäre Liebe…

 

Liebe für den verbliebenden

Rest der Vermögen

der Armen.

 

Komm‘, Du Hurenperle,

und hol‘ Dir meine

letzten Schillinge!

Wie Kevin Kühnert und Sarah Wagenknecht Kinder respektvoll instrumentalisieren wollen:

Je älter der Mißbrauch, desto heiliger.

Voltaire (1694 – 1778)

Wie der PR-Clown in Trumps Spiegelungsfalle trat!

US-Präsident Donald Trump hat die aufgeputschte emotionale Rede der jungen Klimaagitatorin Greta Thunberg vor der UN in New York auf gerissene Weise kommentiert. „Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut. So schön zu sehen!“, schrieb Trump in der Nacht zum Dienstag auf Twitter.

Die 16-jährige Schwedin änderte daraufhin notgedrungen ihre entlarvende Selbstbeschreibung bei Twitter. „Ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut“, war am Dienstag als Biografie auf ihrem Twitter-Profil zu lesen.

„Wie konntet Ihr es wagen, meine Träume und meine Kindheit zu stehlen mit Euren leeren Worten?“, rief die autistische und schmerzbefreite Schwedin den Mächtigen dieser Welt entgegen.

„Menschen leiden, Menschen sterben, ganze Ökosysteme brechen zusammen. Wir stehen am Anfang eines Massenaussterbens und alles, worüber Ihr reden könnt, ist Geld und die Märchen von einem für immer anhaltenden wirtschaftlichen Wachstum.“ Den Politikern warf sie vor: „Sie lassen uns im Stich! Aber die jungen Leute beginnen, Ihren Verrat zu durchschauen.“

Man glaubte, nach ihrem überbordenden Auftritt, sie käme direkt aus dem Herz der Finsternis im Kongo und wäre nicht wohlbehütet in einer Upper-Class- Familie im Überfluss-Land Schweden groß geworden.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Autismus, Ökologie, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, IT, Kindheit, Kino, Klimawandel, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neues DADA, Neurosen, NGO, Politik, Pornograpie, Rassismus, Satire, Schlichtheit, Terror, Zynismus

„Ordeeeer“, „Ordeeeer!“ – Little John, was nun?

„Wenn ich mich in der Vergangenheit irgendwie missverständlich ausgedrückt haben sollte, lassen Sie mich das hier glasklar sagen: Der einzige Brexit, den wir, wann auch immer, haben werden, wird ein Brexit sein, den das House of Commons abgesegnet hat!“ Little John Bercow

 

Berlinexit oder Ausfahrt Berlin (Jörmännies neckst topp Börläner!)

Am Ende zahlen’s die kleenen Leute,

ob am Anfang oder End‘,

sie sind immer die letzte Beute.

 

Was soll das Klagen über Räuber,

wenn der Gendarm selber einer ist?

D’rum pack‘ die Tränen weg,

halt‘ die Klappe bloß,

in jedem Darm ein Wurm

versteckt! Den kackste

aus und wirst noch schön, wie Dreck

und irgendwann mal groß!

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, English/France, EXIT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Tierliebe, Zynismus

Echte „Kinderficker“ und falsch verdächtigte Väter

Pandoras Büchse

Vor vierzig Jahren haben

wir sie geöffnet,

im Namen der Freiheit

und des Fortschritts,

so wie man Kindern

echte Waffen zum Spielen schenkt.

 

Und in sozialen Netzwerken

erdenken sich diese Kids

in ihren Kindsköpfen stories,

um ihre Schulkameraden

aber auch ihre Eltern zu schädigen.

 

Gleichzeitig fallen sie

auf Mörder, Vergewaltiger

und Perverse rein,

die ihre Borniertheit, Naivität

und egoistische Hezlosigkeit

ausnutzen.

 

Der Krieg um die Seelen

unserer Kinder ist längst

verloren.

Wie nasse Lappen

hängen sie im Wind

des Klimawandels

und werden von Hypercane

zu Hypercane nicht trockener.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Gender, Homosexualität, Idylle, Kindheit, Klimawandel, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, ZEN

Sexsymbol

Wichsvorlagen

In der Not

frisst

der Teufel fliegen

fegt

der Wind den Garten

vierteilt

der Guerilla Kinder

flieht

der Gorilla in den Wald

_

In der Not

ist das Schöne

nichts mehr

wert

und wir warten

auf das immerwährende

Böse

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Autismus, Übersetzungen, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Gender, Homosexualität, Idylle, IT, Kindheit, Kino, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neues DADA, Neurosen, NGO, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, ZEN

Lesben im Weltall

 

Miss Piggy!

Mit den Frauen

kam das Verbrechen in die Welt,

Ungehorsamkeit, Verführung, Verrat, Unzucht

und der Krieg,

ob vor Troja, auf Lesbos, mit und ohne Samson,

selbst im Paradies.

 

Was glaubt ihr,

werden sie erst

im Weltraum veranstalten?

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Borderline, Buddhismus, EXIT, Falsche Ansichten, Homosexualität, Idylle, Kulturkritik, Liebe, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Pornograpie, Rassismus, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, ZEN, Zynismus

Im Dorf Patrikejewo im Gebiet Uljanowsk …unweit von Stade

Wenn Kinder morden… II

Kinder und Frauen

genießen sofortige

Unschuldvermutung.

Dieses Vorurteil ist

hartnäckig bei

Polizei und Staatsanwaltschaft

und wird gefüttert

von Statistiken,

zusammengeschustert,

von Kriminologen.

Dann und wann bricht

die Ausnahme

die Regel,

und alle tun so,

als sei etwas ganz

Entsetzliches geschehen.

Ich grinse dann vor mich

hin und schaue den

Mädchen zu, wie sie

ihre Barbies ausziehen

und wieder anziehen

und ihre Mitspieler

fabulierend übertrumpfen.

Die Lüge kam mit den Kindern

in die Welt,

als Gott fragte:“ Wo ist Dein Bruder

Abel, Kain?“

Und wir gerechtfertigten Sünder

bestrafen andere,

für ihre Natur?

Eigentlich freue ich

mich schon jetzt auf die Scharia!

Vielleicht wird Vätern dann

das Notwehrrecht nicht

mehr abgesprochen,

und wir können offen

daüber reden,

wenn Polizisten morden?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antisemitismus, Übertragung, Beziehungsgewalt, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gender, Gulag, Homosexualität, Idylle, Kindheit, Kino, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, Zynismus