Schlagwort-Archive: Drittes Reich

Der Faschist Herbert?

„Und ich kann mich nicht erinnern in meinem Leben, ich kannte das nur vom Hörensagen, in Zeiten zu leben, die so zerbrechlich, so dünn und so dünnes Eis sind. Und ich glaube, es muss uns klar sein, dass wenn Politiker schwächeln – und das ist in Österreich glaube ich nicht anders als in Deutschland – dann liegt es an uns, zu diktieren. Wie eine Gesellschaft auszusehen hat und wer versucht so eine Situation der Unsicherheit zu nutzen, für rechtes Geschwafel, für Ausgrenzung, Rassismus und Hetze, 〈(der ist fehl am Platze! Diese Gesellschaft ist offen)(die klassische Kontradiktion in Popper)〉, humanistisch, bietet Menschen Schutz und Karriere. Und wir müssen diesen Leuten so schnell wie möglich und ganz ruhig den Spaß daran austreiben. … Kein Millimeter nach rechts! Keinen einzigen Millimeter nach rechts, oder sonst wo! Und das bleibt so!“

 

 

Der Millimeter (Für Hesses Steppenwolf)

KaLeu: Na Männers. Alles klar?
Besatzung: Jawohl, Herr Kaleu!
KaLeu: Wir haben einen Gast an Bord. Leutnant Werner, Marinekriegsberichterstatter. Will sich bei uns ein bisschen umsehen. Er will anständige deutsche Helden sehen!

Am Morgen, nach der Bombe,

fiel der Tau in lauen Flocken,

ziemlich grau und trocken

über unsere Katakombe.

Noch verstört vom Blitz und Dröhnen,

in den Knochen vom Schock ganz starr,

wie finster doch danach der Himmel war:

Wir rührten uns keinen Millimeter von unseren toten Söhnen.

Chemnitz
Charlie HeBdo Gründgens
Tief im Osten
Wo die Sonne aufgeht
Wird es lauter
Viel lauter, als erlaubt!
Tief im Osten
Tief im Osten
Du bist keine Schönheit
Von Motoren ganz grau
Du gibst dich ohne Schminke
Bist ’ne ehrliche Haut
Leider Platten verbaut
Aber gerade das macht dich aus
Du hast  ne Geschichte aus Blut
Es tropft ganz leis in der Nacht
Du bist nicht zu beneiden
Deine Arbeitswut
Hat uns wieder hochgeholt
Du Distel im Altsiedlland
Chemnitz, wir komm‘ zu dir
Chemnitz, wir häng‘ in dir
Oh, scheiß drauf, Chemnitz
Du bist keine Geldstadt
Auf deinem Johannisplatz
Finden keine Autoschaun statt
Hier, wo der Mut noch zählt
Nicht das große Geld
Wer wohnt schon in Berlin
Chemnitz, wir sterben hier
Chemnitz, mit Messerstichen vier
Oh, scheiß drauf, Chemnitz
Du
Ein Schneider fing ne Maus,
ein Schneider fing ne Maus,
ein Schneider fing ne Mausemaus,
Mi-Ma-Mausemaus,
ein Schneider fing ne Maus.Was macht er mit der Maus?Er zieht ihr ab das Fell.Was macht er mit dem Fell?Er näht sich einen Sack.Was macht er mit dem Sack?Er steckt hinein sein Geld.Was macht er mit dem Geld?Er kauft sich einen Bock.Was macht er mit dem Bock?Er reitet im Galopp.Was macht er im Galopp?Er fällt gleich in den Dreck

 

Gewiß, zwei Völker und zwei Sprachen werden einander nie sich so verständlich und so intim mitteilen können wie zwei einzelne, die derselben Nation und Sprache angehören. Aber das ist kein Grund, auf Verständigung und Mitteilung zu verzichten. Auch zwischen Volks- und Sprachgenossen stehen Schranken, die eine volle Mitteilung und ein volles gegenseitiges Vertrauen verhindern, Schranken der Bildung, der Erziehung, der Begabung, der Individualität. Man kann behaupten, jeder Mensch auf Erden könne grundsätzlich mit jedem andern sich aussprechen, und man kann behaupten, es gebe überhaupt keine zwei Menschen in der Welt, zwischen denen eine echte, lückenlose, intime Mitteilung und Verständigung möglich sei – eins ist so wahr wie das andre.
– Hermann Hesse, Das Glasperlenspiel

Hier war eine wunderbare Parodie von Gerhard Wisnewski verlinkt (Goebbels Sportpalastrede untermalt von den Worten Grönemeyers). Sie ist leider der Zensur zum Opfer gefallen!

Tim, das Herbert-Groupie, meint, dass jeder, der Herbert kritisiert, selbst ein Nazi ist:

Und so sieht entspannte Meinungsfreiheit aus, leider nicht in Old Germany!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Bildungslücken, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Idylle, IT, Kapitalismus, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Neues DADA, NGO, Politik, Rechtsstaat, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, ZEN

„Ordeeeer“, „Ordeeeer!“ – Little John, was nun?

„Wenn ich mich in der Vergangenheit irgendwie missverständlich ausgedrückt haben sollte, lassen Sie mich das hier glasklar sagen: Der einzige Brexit, den wir, wann auch immer, haben werden, wird ein Brexit sein, den das House of Commons abgesegnet hat!“ Little John Bercow

 

Berlinexit oder Ausfahrt Berlin (Jörmännies neckst topp Börläner!)

Am Ende zahlen’s die kleenen Leute,

ob am Anfang oder End‘,

sie sind immer die letzte Beute.

 

Was soll das Klagen über Räuber,

wenn der Gendarm selber einer ist?

D’rum pack‘ die Tränen weg,

halt‘ die Klappe bloß,

in jedem Darm ein Wurm

versteckt! Den kackste

aus und wirst noch schön, wie Dreck

und irgendwann mal groß!

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, English/France, EXIT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Tierliebe, Zynismus

Naturkosmetik

 

Prime oder Brandrodung für Transportwege

Auch ein Amazonas-Indio

hat das Recht auf Internet und

logistische Anbindung.

 

Bezos soll seine Versprechen

endlich wahrmachen!

„Die ganze Welt bequem

bei Dir zuhause…“

(Schwarze Schwadronen im Sonderangebot!)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ökologie, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, IT, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Meditation, Mixed Cut, Nächstenliebe, NGO, Patchwork Familien, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Umweltschutz, Zynismus

Reparationen oder warum es keinen Frieden gibt….( rechts und links lieben sich)

Mischmasch für Götz Aly

(Das Märchen der Geschichtsrevision)

 

Natürlich muss Deutschland

Reparationen zahlen,

wenn die Geschichte stimmt,

wie sie da geschrieben steht.

Aber stimmt sie denn so? 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, English/France, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Satire, Studien-Jahre, Zynismus

Blutschnee im joʊˈsɛməti !!!!

Kennst du das Land, wo die Napalmen blühn

(Afgahnistan Blues for German Soldiers)

(in Zeiten des Klimawandels)

Kennst du das Land, wo die Napalmen blühn,
Im dunkeln Laub die Feuerbälle glühn,
Ein sanfter Hauch von roten Flammen weht,
Der Pilz still und hoch die Siegessäule steht?
Kennst du es wohl? Dahin!
Dahin möcht’ ich mit dir,
O mein liebes Volk, ziehn.
Kennst du die Halle? Auf Trägern ruht sein Deck,
Es glänzt der Stahl, es schimmert der Jet,
Und Manöverbilder stehn und sehn mich an:
Was hat man dir, du armer Soldat, getan?
Kennst du es wohl? Dahin!
Dahin möcht’ ich mit dir,
O meine Armee, ziehn.
Kennst du Masada und seinen Wolkensteg?
Der Hummer sucht im Nebel seinen Weg,     (Dingo)
In Bunkern wohnt der Drachen alte Brut;
Es stürzt der Schnee und über ihn das Blut.
Kennst du ihn wohl? Dahin!
Dahin geht unser Weg!
O General, laß uns ziehn!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Iraque, Klimawandel, Kulturkritik, Neues DADA, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, Twitter, Zynismus

Momyllus: Von #Dayton nach #ElPaso

Panem im Krieg

Das Imperium ist im Bürgerkrieg.

Wir kriegen das nur

nicht mit.

Wie bei uns wird

jedes Attentat und jede Schlacht

als „Einzelfall“ verklärt.

 

Noch will es wieder keiner wissen,

dass wenn Rom fällt,

auch seine Provinzen fallen.

 

Die Pikten, Vandalen und Goten

warten schon an den

Grenzen und wetzen die Messer.

 

Diesmal nahen sie

von Süden heran!

Armer kleiner Kaiser

Romulus Augustulus.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kapitalismus, Klimawandel, Kulturkritik, Neurosen, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

Kilroy was here!

 

Makulatur

Ein Menschenleben

ist nichts wert!

Was sollen also die

Aufregungen um Mord und Totschlag?

 

Am D-Day war ein amerikanischer

Soldat mit 10.000 Dollar lebensversichert.

Collateralschäden, hinnehmbare Verluste,

akzeptable Quote, Bodycounting…

 

Wenn der Staat

zu Mord und Totschlag aufruft,

läßt sich alles rechtfertigen

mit der Tücke des Feindes.

Auch ein Klimawandel!

 

Amen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ökologie, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kindheit, Klimawandel, Kolonialismus, Nächstenliebe, Politik, Rechtsstaat, Satire, Terror, Twitter

Quanten, Quoten, Quallen, Quellen, Quark.

 

Die Globalisten warten schon auf Dich (für R. A. Heinlein and P. K. Dick)

Das Linke ist erfunden worden, um das

Rechte zu verdecken. Die Rechten hängen

den Linken hinterher, weil beide

Hase und Igel spielen.

 

Glaube ja nicht,

Du kämst in einer besseren

Welt an, weil Du am Cybertropf

hängst! Die Fabriken werden

sich leeren, und wer hat dann

das Geld für die Dinge

der schönen neuen Welt?

 

Der Panzer muß rollen,

denn er druckt die

Rubel.

Glaube ja nicht,

man käme Dir nicht auf Deinen

Barcode!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, Epistemologie, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, NGO, Politik, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

In England spricht man von Messerstecher-Epidemie: Dieses Jahr schon 67 Tote!

 

Totalitär

Wir dürfen nichts sagen.

Wir müssen zu allem schweigen.

Wer die richtigen Fragen stellt,

wird gesperrt, ge-shadowban-t,

in die Ecke gestellt

und als Nazi beschimpft.

 

Woran erinnert mich

das,- als Jude?

45.000 Fässer

Whisky Jim Beam in

Kentucky bei Brand zerstört.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Autismus, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, IT, Kindheit, Kulturkritik, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Twitter

Freie Gewalt für alle!

 

Fausthieb, Isaak!

Welcher grandiose Psychologe

-zur Rechtfertigung des

Gewaltmonopols-

kam auf die

geniale

Idee

 

Zu

behaupten

Gewalt löse keine

Probleme und wer zuerst

schlägt hat Minderwertigkeitsgefühle?

 

Wieviel Demütigung darf

denn so auf der Bank

der Minderwertigkeit Platz

nehmen?

 

Unsere Seelenrationalisten

sind doch die größten

postarchaischen Pisser

vor dem Herren!

 

Heute reiben sich alle die Hände, die Freude ist groß. In den Redaktionen summen die Komplizen des Untergangs: „So ein Tag, so schön wie heute.“ Die Messer sind gewetzt, das Trenspatterl vulgo Schlabberlatz hergerichtet, das Festmahl angerichtet, delektieren sie sich wie die Maden am Speck am Ende einer Regierung. Sie kriechen wieder aus ihren Löchern, sie wittern wieder Morgenluft. Der Bundespräsident konnte seine Euphorie am Einstieg der Liveberichterstattung kaum verbergen, das nikotingeschwärzte Lächeln überstrahlte die Wiener Hofburg wie noch nie. Die Sozialisten stehen schon wieder am Sprung zum Futtertrog, selbst die kompostierten GrünInnen und sonstige Linke erfreuen sich ihrer neuen Stärke. In Europas Tintenburgen wird unverblümt Polka getanzt. Frau Merkel weint Freundenträngen, Herr Juncker soll die letzten 48 Stunden überhaupt durchgejunckert haben, Herr Maas, Frau Nahles, Annegret Kramp-Karrenbauer. Alle stimmen in den Chor ein: Ding Dong, die Hex ist tot. Die österreichische Bundesregierung ist endlich erlegt. Blattschuss. Sie meinen, ich übertreibe: Nein, ich lese nur das heute Elaborat jener Analphabeten, die seit 2 Jahren tagtäglich darauf hingearbeitet haben und denen nun die Spitzen des Landes auf den Leim gehen. Der Chefredakteur eines nach Links gerutschten südösterreichischen Provinzblattes nomen es omen „Kleine Zeitung“, sinnigerweise im Eigentum der katholischen Kirche, schreibt heute in seinem literarisch minderbemittelten, dem Titel seiner Zeitung aber entsprechend kleingeistigen Erguss: „Ein Akt der Befreiung.“ Das Ergebnis der demokratischen Wahlen aus 2017 ist endlich geputscht, das Votum der Österreicherinnen und Österreicher als lästiger Betriebsunfall abgetan. Gut, die Herausgeber undChefredakteure freut es. Zig Millionen Steuergeld warten ante portas für Inserate und Politwerbung. Das Jubeln vom Küniglberg, der Zentrale der staatlichen Rundfunkorgel, ist landesweit unüberhörbar. Die ORF-Reform ist mit der Aufkündigung der Koalition durch Bundeskanzler Kurz beerdigt, die Politoffiziere des alten großkoalitionären Stillstands können endlich aufatmen. Was sonst noch beerdigt ist? Die Steuerreform ist Geschichte, die Pflegereform mausetot. Der Anstieg der Mindestpensionen noch nicht einmal im Parlament erledigt und nach der machiavellistischen Sprengleistung der Parteistrategen kaum noch denkbar. Das Bundesheer wird wieder ausgehungert, die Planstellen in der Polizei stückweise abgebaut. Die Asylgesetze werden wieder aufgeweicht, denn die Sozialisten oder die GrünInnen werden im geplanten Kuhhandel schon darauf bestehen. Alle jubeln,die Wolfs, die Böhmermänner, die Merkels, die Van der Bellens, die Joy Pamelas. Nur die Österreicher nicht. Die erkennen die Absicht und wenden sich mit Grauen ab. Denn im Gegensatz zu den Systemgünstlingen und Strategen haben diese ein feines Gespür für Recht und Unrecht! Gerald Grosz

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Borderline, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Falsche Ansichten, Idylle, Meditation, Neurosen, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Terror, ZEN