Schlagwort-Archive: Die Reaktionären

#MarkusGärtner #RiP : Abschiedsworte an einen #Konservativen

Ich weiß, wir können schlecht verlieren
und geben Fehler ungern zu,
und wenn uns Dinge irritieren,
dann machen wir sie zum Tabu.
Ich weiß das Herz verliert die Flügel,
und irgendwann bleibt es dann stehn;
ich weiß der Tod hat uns am Zügel,
doch ich kann keinen weinen sehn. (Hermann van Veen)

Gevatter Tod, mein alter Freund II („Der Tod ist ein Geschenk, wirst sehn! „- Aus François Villons Le Testament)

Prince, n’enquerez de sepmainePrinz, frage nicht in einer Woche,
Où elles sont, ne de cest an,wo sie sind, nicht dieses Jahr!
Qu’à ce reffrain ne vous remaine :Uns bleibt nur dieser eine Reim:
Mais où sont les neiges d’antan ?Wo ist der Schnee vom letzten Jahr?
„Ballade der Frauen von einst“ (Villion)

Wir haben keine Zeit!

Die Zeit, die uns verbleibt,

ist nur Zeitvertreib!

Wir reden viel, lachen, trinken!

Wir erzählen uns Lügen,

die bis zum Himmel stinken!

Doch jeder wird sich fügen,

klopfst Du an seiner Tür,

und drückst runter die Klinken!

Du liebst uns alle gleich,

ja liebst und holst uns für,

heim ins Wasser seicht,

aus dem wir einst gestiegen!

Ich bitte, bettle und sinke,

in Deinen Schoß, oh Gande!

Jetzt nicht ich, Du nur hast die Gabe,

wanke, muß weder Dich besiegen,

noch im Leben vor Türen steh’n, am Grabe!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Buddhismus, China, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Hermetik, Έρως και Ψυχή, Kindheit, Klimawandel, ZEN

#Oberseminar #Propaganda Nr.17: Was haben #Mofubastards und #Zombiechannel mit der #RAF zu tun? #MadNetzger und seine Auftraggeber aus der #EX -#DDR #InfraRot

Die Scheinheiligen oder die Weltverbesserer

Das Bespielen

der Masse,

nach leninistischem

Vorbild, muss

„real erfahrbar“ sein.

Infos ohne

Rauch und Feuer

sind taub;

zumindest muß

die Gerste fehlen

für das Bier

oder das Sonnenblumenöl

für die Fritten.

Wehe aber,

es fehlen die

Eier für die

Mayonaise!

So dachten sich

das wohl auch

die Stasi-Offiziere,

die die #RAF

aus der Taufe

hoben und sie

bei der #PLO

ausbilden liessen.

So ähnlich

läuft das

beim #FSB

oder der #SAVAK

mit Infrarot

oder KenFm.

Influencer

sind meistens

keine netten

Privatmenschen,

die ihre Ideen

ausleben!

Hinter

Kellner

und

Volksverpetzer

stecken

Organisationen,

die gezielt

ihre Zielgruppen

volltexten,

um sie in den

sinnentleerten

Widerstand zu treiben.

Die Stunde der

Patrioten heisst

Stabilität,

die Sekunde

der Klassenfeinde

heißt Aberglaube!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Ästhetik, Bildungslücken, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Klimawandel, Korea, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Opern, Politik, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter, Utopien, Wortel, Zynismus

Die #ÜberwindungderAngst oder wenn man die #Propaganda des #FSB abschüttelt

Die Welt ist bunt

Die Welt ist bunt, auch

im Krieg.

Die Schäfchen schlafen

und die Gerste

fault in den Speichern.

Der Pharao ist

reich, doch das

Volk hungert.

Die Regierungsform

ist gleichgültig,

wenn der Magen

knurrt, die Frostbeulen

wachsen und der

Geruch eiternder

Wunden Würgereiz

erzeugt.

Die Herren

der Welt reisen

im Luxusabteil,

und das wissen

die Mongolen

und Hunnen ganz

genau.

In Hong Kong

und Macao

rechnen sie

schon mal mit

den Portokassen

ab, wenn Taiwan

zu zittern anfängt.

Wer wird dann

nach Taipeh reisen,

mit Erdnusöl

im Koffer

und Sojakäse

unterm Arm?

Es ist schön, daß die geostrategische Position von Taiwan beschrieben wird, doch was mir eindeutig fehlte ist Taiwan’s Rolle als führender Chiphersteller in der Welt. Eine Invasion von Taiwan hätte durchschlagende wirtschaftliche Folgen weltweit. China hätte damit absoluten Zugriff auf etwas, was ihnen bis heute fehlt – Konkurrenzfähigkeit im Chipbereich und damit Zugriff auf modernste Waffensysteme. Der Rest der Welt wäre unmittelbar abgeschnitten, denn es gibt bisher keine wirklichen Alternativen. (Kommentar eines klugen Users)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, Falsche Ansichten, Medienkritik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie

Endlich werden die #Enklaven der #Reichen gestürmt! #Das9EuroTicket #Germanyforeverbody!

Luxus pur!

„Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist.“

(Benjamin Franklin)

Wir sind unterwegs,

wir alle!

Der Luxus der

Jugend, ohne

Geld,

ist ihre Fexibilität

und Gesundheit!

Das wird die alten

Reichen nerven,

mit ihren SUVs

und ihren Landhäusern

und ihren

Luxusvorstellungen.

Der gesamte

Jungbrunnen

wird sich in

ihre Vorgärten ergiessen,

wie das Hochwasser

im Ahrtal.

Endlich,

ausgleichende

Gerechtigkeit

der Massenbewegung

in der Massenbeförderung!

Ob das die Natur

schützt,

ist eine andere Frage:

Sollen wir mehr

Cannabis pflanzen,

als Sichtschutz?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Beziehungsgewalt, Clowns, Darwinismus, Entrismus, Flüchtlinge, Idylle, Kindheit, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Nächstenliebe, Neurosen, Politik, Popkultur, Studien-Jahre, Tierliebe, Umweltschutz, Zynismus

„Wir sind alle arme, kleine Sünderlein!“, sagte #Iris .T, bevor sie startete.

Im Zuge der Wiedervereinigung kam die Bundesrepublik in den Besitz der MiG-29A der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee samt Flugkörpern des Typs R-73. Dabei stellte sich heraus, dass die R-73 wesentlich leistungsfähiger war, als bislang im Westen angenommen wurde. Ihrem damaligen westlichen Gegenstück, der AIM-9L/M, war sie in sämtlichen Parametern weit überlegen. Besonders herausstechend war die große Reichweite und Manövrierfähigkeit sowie die Fähigkeit, auch Ziele bis zu 45° abseits der Flugachse (engl. off-boresight) zu erfassen und zu bekämpfen. Das war der Grund, warum IRIS-T (Infra Red Imaging System Tail/Thrust Vector-Controlled) Luft-Luft-Lenkflugkörper mit Infrarotsuchkopf für den Nah- und Nächstbereich, entwickelt wurde.

Endlich mal Blumennamen!

Die Bundeswehr macht sich.

Sie verläßt das Feld der

Fauna, von den Braunen

erschlossen und betritt

das Feld der Flora,

von den Grünen begossen.

Mit einem schönen Namen.

geht auch der Ring(e)tausch

besser und das Ehelichen

bis in den Tod macht mehr Sinn.

Gemeinsam untergepflügt

zu werden

hat etwas Tröstliches:

Man spart in der

Gemeinschaftsgruft

erhebliche Kosten

für Grabpflege

und Doppelstein,

auf dem Feld

der Ähren!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Clowns, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur, Religionsphilosopie

Früher hiess es: Ficken statt Krieg! Heuten lehren uns die Protestanten: Frieren für die Freiheit! #Gauck #Nationalliberalismus #Apparatschicks der #DDR #FreiheitstattSozialismus

„Als ich 50 war, hätte ich gesagt: Präsident ist nichts für mich. Ich kenne meine Grenzen.“ (Am 18. Februar 2014 zu jungen Leuten.)

Zu Flüchtlingen und Toleranz:

„Wir alle können einen Beitrag leisten, damit der Wärmestrom lebendig bleibt, ohne den die Welt kalt und friedlos wäre: Indem wir uns engagieren, wenn unsere Mitmenschen Hilfe brauchen. Indem wir Bedrohten Frieden und Verfolgten Schutz bieten. Dass wir mitfühlend reagieren auf die Not um uns herum, dass die Allermeisten von uns nicht denen folgen, die Deutschland abschotten wollen, das ist für mich eine wahrhaft ermutigende Erfahrung dieses Jahres.“ (Gauck in seiner Weihnachtsansprache 2014.)
„Deutschland ist durch Einwanderung vielfältiger geworden – religiös, kulturell und mental. Wir alle sind Deutschland! Wir, die Demokraten mit unseren so verschiedenen politischen, kulturellen und religiösen Prägungen. Wir, die wir uns achten und uns brauchen. Wir, die wir uns zutrauen, ein Leben zu gestalten, wie wir es uns doch alle wünschen: in Einigkeit und Recht und Freiheit.“ (Gauck am 13. Januar 2015 in seiner Rede bei der Solidaritätskundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin.)
„Wir wollen helfen. Unser Herz ist weit. Doch unsere Möglichkeiten sind endlich.“ (Gauck am 27. Januar 2015 in Mainz beim Festakt zum Start der Interkulturellen Woche.)
„Das möchte ich nach den jüngsten Zwischenfällen einigen Landsleuten hier mit allem Nachdruck ins Stammbuch schreiben: Richtet Eure Unzufriedenheit und Eure Wut nicht gegen jene, die viel schwächer und verletzlicher sind als Ihr es seid! Isoliert die Hetzer, die Brandstifter und Gewalttäter. Wenn ihr protestieren wollt, dann achtet die Regeln! Werdet meinetwegen laut gegenüber Euren Bürgermeistern, Abgeordneten, Ministern. Aber hört dann auch denen zu, was sie Euch zu sagen haben.“ (Gauck am 26. Februar 2016 bei einer Podiumsdiskussion im Schloss Bellevue zu Angriffen auf Flüchtlinge.)
Zu Krieg und Frieden:
„Manchmal kann auch der Einsatz von Soldaten erforderlich sein.“ (Gauck am 31. Januar 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz.)
„Dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.“ (Gauck am 12. Juni 2012 in der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zu Auslandseinsätzen.)
Zu Deutschlands NS-Vergangenheit:
„Gerade weil wir Deutsche uns der Last und der Schuld der Geschichte gestellt haben, gilt für uns, gilt auch für mich: Wir feiern gemeinsam mit allen die Befreiung vom nationalsozialistischen Joch.“ (Gauck am 5. Mai 2012 beim Festakt zur Befreiung der Niederlande von der Naziherrschaft in Breda.)
„Vergiss nicht, niemals, und steh’ zu dem Land, das hier derer gedenkt, die nicht leben durften.“ (Gauck am 29. Mai 2012 Eintrag in das Gästebuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.)
Zum Rechtsradikalismus:
„Euer Hass ist unser Ansporn.“ (Gauck am 23. März 2012 nach seiner Vereidigung im Bundestag über Rechtsextremisten.)
„Dass in der Mitte unseres Volkes ausgerechnet rechtsradikale Überzeugungen wieder Gehör finden – das finde ich so eklig. Wir brauchen da Bürger, die auf die Straße gehen, die den Spinnern ihre Grenzen aufweisen und die sagen: bis hierher und nicht weiter!“ (Gauck bei einer Diskussion mit Berliner Schülern am 29. August 2013.)
Zur DDR:
„Die DDR war ein Unrechtsstaat, es gab keine unabhängige Gerichtsbarkeit, schon gar nicht ein Verfassungsgericht. Dafür existierte Willkür, die das Land beherrschte.“ (Gauck am 9. Oktober 2014 in Leipzig bei einem Festakt zur friedlichen Revolution in der DDR vor 25 Jahren.)
„Menschen, die die DDR erlebt haben und in meinem Alter sind, die müssen sich schon ganz schön anstrengen, um dies zu akzeptieren. Aber wir sind in einer Demokratie. Wir respektieren die Wahlentscheidungen der Menschen und fragen uns gleichzeitig: Ist die Partei, die da den Ministerpräsidenten stellen wird, tatsächlich schon so weit weg von den Vorstellungen, die die SED einst hatte bei der Unterdrückung der Menschen hier, dass wir ihr voll vertrauen können?“ (Gauck am 2. November 2014 vor der Wahl Bodo Ramelows zum ersten Ministerpräsidenten der Linken.) (dpa)


Die evangelischen Pharisäer und ihre Fehlleistungen (Erinnerungen an die Katharer)

Friedensbringer sehen anders aus!

Sie halten auch die andere Wange hin

und laufen drei Meilen mehr.

Zwang ist ihnen ein Auftrag,

Gottes Liebe zu beweisen

und die frohe Botschaft

persönlich zu bezeugen,

mit ihrem eigenen Blute!

Komisch, wenn

es um die Umsetzung

der Worte Jesu in der

Realität geht, hat

wohl jeder eine Ausgabe

seiner eigenen Übersetzung

in der Tasche!

Wehe denen,

die Barmherzigkeit

und Bergpredigt

mit Sozialismus

gleichsetzen:

Als die Gnostiker

das taten,

gabs ein Kreuzzug

gegen sie.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ästhetik, Übersetzungen, Bildungslücken, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gulag, Hermetik, IT, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Nächstenliebe, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter, Wortel, ZEN, Zynismus

Wie #Putin der #NATO aufs nackte Hinterteil schlägt und der #FSB in Zusammenarbeit mit #神话屠夫 Deutschland weiter destabilisiert!

Völkerschlacht am Frühstücksbuffet (Strelas für Alle!)

Die Sozialpädagogisierung

Deutschlands durch Sozis,

Grünen und Liberalen

hat es unmöglich gemacht,

das Notwehrgesetz vor Gericht,

als Argument der Beweiskette,

durchzudrücken!

Damals, bei der DFG/VK,

als man übte,

für die Gewissensprüfung,

lernte man noch,

dass man gegen den

„bösen Mann mit Flammenwerfer

im Kindergarten“ das

Notwehrrecht habe!

Aber heute,

wenn man sich in der

Not wehrt, ist man

der körperverletzende

Übeltäter,

der dem „bösen Drogieschwein“,

der einem, hinter der

Kneipe, mit dem Messer,

die Brieftasche rauben

wollte, lieber hätte die

Brieftasche geben

und ein therapeutisches Gespräch

angedeihen lassen sollen!

Wer sich wehrt,

lebt in dieser Welt

verkehrt!

Was werden

sie jetzt den

Ukrainern anbieten,

diese Sozialdemokraten

der EUSSSR?

Tand, Tinnef und Talmi,

während man seine

Frühstücksbrötchen

ganz continental,

im Parlament,

mit Butter

und Honig schmiert!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ästhetik, Übertragung, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, Drohnenkrieg, Entrismus, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, IT, Kapitalismus, Kolonialismus, Korea, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

#Gallipoli -Das zweischneidige Schwert: #Russland s #Krieg gegen die #Ukraine und die #Türkei blockiert #Bosporus und #Dardanellen für Kriegsschiffe? Neutral?

So ein Pech, auch!

Als 1936 der Vertrag von Montreux

geschlossen wurde,

hatte die Türkei das Trauma

von Gallipoli im Rücken.

Man wollte völkerrechtlich

einen weiteren,

nicht kontrollierbaren

Einfall gegen die Türkei,

als Achsenmacht,

verhindern.

Der Vertrag besagte,

dass die Türkei jeden

„Kriegsteilnehmer“ und

„Aggressor“ zur Einfahrt

ins Marmarameer und dem

Schwarzen Meer aufhalten darf.

(Zu Gunsten des

Nationalsozialistischen

Deutschlandes)

Damit wollte man auch

alte, englische Begehrlichkeiten,

gegenüber der Krim,

verhindern.

Der Vertrag sagt….

„alle Kriegsteilnehmer“,-

also die, die einfahren

aber auch die, die

ausfahren wollen.

Für wen ist das

jetzt ein Nachteil?

Für die NATO,

die nicht rein darf

oder für die Russen,

die nicht raus dürfen?

Ich finde,

es fühlt sich

cool an,

den Feind nicht

im Rücken zu haben!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Kino, Kolonialismus, Politik, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

#RussiaToday oder die offensichtliche Einseitigkeit des #屠夫神话

Alte Feindschaften

Hase und Igel lehrt uns,

wenn zwei das gleiche

tun, ist es nicht dasselbe;

wieso auch, grammatisch

gesehen?

Im Russischen gibt es

den Unterschied nicht.

Zwei Leute

können ein und dasselbe

tun, auch wenn sie

nicht gleichzeitig

ein und denselben

Pullover anziehen können.

Nie ist eine Handlung

gleich. Nie ist eine

Routine unendlich

abbildbar.

Selbst ein Robotor

hat nicht nur einen

Fehlerquotienten.

Eine kleine Erschütterung,

eine Selbstresonanz

und schon ist dieselbe

Handlung nicht mehr dieselbe…

(bei Sex ist das jedem einsichtig!)

Diese Feinheit des Deutschen

kennen die meisten

Sprachen nicht,

weil sie total

und vollständig überflüssig ist.

Nur die Deutschen

glauben an ihre Perfektion,

wenn sie etwas tun,

was unvergleichlich sei!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ästhetik, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, establishment, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, Politik, Popkultur, ZEN, Zynismus

Harvestmoon: #Fakenews oder #Meinungsnews? Wenn #Spotify die Jugend verdirbt, wie #超自然的狗屎! #Trainspotting

Young hatte zuvor erklärt: „Sie können Rogan oder Young haben. Nicht beide.“ Der Musiker, der mit Liedern wie „Heart of Gold“ und „Harvest Moon“ bekannt wurde, wies daraufhin, dass 60 Prozent seiner Einnahmen aus Streaming von Spotify kommen. Er hatte auf der Plattform mehr als 2,4 Millionen Abonnenten und sechs Millionen Hörer pro Monat.

Young begründete seine Entscheidung damit, dass er nicht die „lebensbedrohliche Fehlinformation durch Spotify“ unterstützen wolle. Gerade junge Hörer würden Gefahr laufen, Aussagen für bare Münze zu nehmen, die sie auf der Plattform hörten. „Diese jungen Leute glauben, dass Spotify niemals grob falsche Informationen anbieten würde. Leider liegen sie falsch.“

DPA, Reuters

Rosstäuscher

Verwechsel Pferd mit Reiter nicht.

Und vertausche nicht die Reiter

mit derselben Cavalery,

in der sie reiten!

Der eine, wie der andere

labern von Freiheit.

Der andere, wie der eine

sind für freie Rauschmittel.

Beide haben gesoffen

und die Internationale

gegröhlt.

Glaub ja nicht,

sie seien nicht

vom selben Holz.

Dem einen gefällt

nur nicht die Frivolität,

mit der der andere

Zwang verachtete;

denn beide Wissen,

ohne Zwang kriegt

man keinen Baum

gerade:

Sie sind aus jenem

Holze gewachsen,

aus denen man

gerne Galgen hämmert.

Wer die Welt vereinen

will, braucht keine

Windhosen zum Spiel!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus