Schlagwort-Archive: carpe diem

Der #Paranormalwahnsinn! Der #ESC, das ewige #Waterloo #GoodOldGermany s: Ehrlich gesagt, mir fehlt #ABBA! #Loveparade

Dieter Bohlen über deutschen ESC-Beitrag: „Hätte Mittelplatz verdient“
Zum deutschen Beitrag – Sänger Malik Harris landete auf dem letzten Platz – gibt Bohlen ebenfalls seine Bewertung ab: „Das war vielleicht nicht die beste Nummer, aber so einen Mittelplatz hätte der allemal verdient.“
Weiter glaubt der Pop-Titan, „wir sind irgendwie nicht so beliebt, wir kriegen ja nie mehr Stimmen“. Bohlen weiter: „Ich glaube, die Leute lieben die Deutschen im Moment nicht. Keine Ahnung, warum.“ In Richtung Malik Harris sagte Bohlen noch: „Kopf hoch, es geht weiter.“

The Winner takes it all! oder die Chance der Loveparade verpasst!

Ach Gottchen,

Deutschland wieder letzter!

Dabei wäre mit einem

bisschen Frieden und

der Lieferung eines

waffenfähigen

Militärsatelliten alles geritzt!

Aber sie kriegen nur

Tierpanzer hin und nicht

mal darauf können

sie spielen, wie auf

Stalinorgeln, Gusle

oder einem Charango;

uninspiriertes, emotionsloses

Besserwisservölkchen:

Immer nur im Nachahmen!

Dabei ritzen sich doch

die Borderliner-Deutschen

wie wild und lassen

sich mehr tätowieren

wie Polynesier!

Was kapieren die

nicht?

Was verstehen die

nicht, von Musik?

Die Zeit der Klassik

is vorbei!

Sie spielen halt

kein Didgeridoo,

sind nur Weicheier

und Romantik-Träumer,

aber erleben

die Traumzeit

nicht!

Sie kiffen,

aber sind nie

wirklich bekifft,

diese Gutmenschen!

Dabei haben sie

schon zweimal

gewonnen und sind

immer noch unzufrieden;

da bekommt der Begriff

„Gutmensch“ etwas

sehr ehrgeiziges!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Ästhetik, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Clowns, Drogenmissbrauch, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Medienkritik, NGO, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Tierliebe, ZEN, Zynismus

#OberseminarPropaganda Nr. 10 : Mögen sie lieber #Trump oder #Putin? Das Dilemma des #MythenMetzgers #OrtedesBoesen #Twitter

Die Farce als Ausdruck des Dilemmas

Die Entscheidung, Trump zu verbannen, sei „moralisch falsch und einfach nur dumm“ gewesen, kritisierte Musk am Dienstag in einem Videointerview bei einer Veranstaltung der „Financial Times“.

FT

Musk will Trump

auf twitter zurückholen:

Kein Mensch sollte

verbannt werden,

nur weil er nicht sauber

tickt!

Von „verbannt werden“ zu

„verbrannt werden“ braucht

es nur ein einziges kleines

„r“!

„r“ wie

Redefreiheit,

Rhetorik,

Redseligkeit,

Reichtum,

Ritterlichkeit,

Rechthaberei,

Rechtsstreit,

Richtung,

hin oder ab,

egal,

Ratschlag,

Ruhe,

Regen,

Radieschen,

rabenschwarz,

Rastlosigkeit,

Raffinesse,

Restbestände,

Raketenwerfer,

Rostlauben,

Rattenfänger…….usw…..usf…

Ich bin nicht da,

auf dieser Welt, um zu richten

oder zu dienen,

sonst wäre ich Richter

oder Lakai…

Ich schaue sie mir an,

diese Welt voller

Hurenböcke, Muttersöhnchen,

Dienstmädchen, Dominas, Furien,

Motherfucker, Nutten und

Abhängigen

und freue mich auf das

ihrige und das meinige Karma!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus

Früher hiess es: Ficken statt Krieg! Heuten lehren uns die Protestanten: Frieren für die Freiheit! #Gauck #Nationalliberalismus #Apparatschicks der #DDR #FreiheitstattSozialismus

„Als ich 50 war, hätte ich gesagt: Präsident ist nichts für mich. Ich kenne meine Grenzen.“ (Am 18. Februar 2014 zu jungen Leuten.)

Zu Flüchtlingen und Toleranz:

„Wir alle können einen Beitrag leisten, damit der Wärmestrom lebendig bleibt, ohne den die Welt kalt und friedlos wäre: Indem wir uns engagieren, wenn unsere Mitmenschen Hilfe brauchen. Indem wir Bedrohten Frieden und Verfolgten Schutz bieten. Dass wir mitfühlend reagieren auf die Not um uns herum, dass die Allermeisten von uns nicht denen folgen, die Deutschland abschotten wollen, das ist für mich eine wahrhaft ermutigende Erfahrung dieses Jahres.“ (Gauck in seiner Weihnachtsansprache 2014.)
„Deutschland ist durch Einwanderung vielfältiger geworden – religiös, kulturell und mental. Wir alle sind Deutschland! Wir, die Demokraten mit unseren so verschiedenen politischen, kulturellen und religiösen Prägungen. Wir, die wir uns achten und uns brauchen. Wir, die wir uns zutrauen, ein Leben zu gestalten, wie wir es uns doch alle wünschen: in Einigkeit und Recht und Freiheit.“ (Gauck am 13. Januar 2015 in seiner Rede bei der Solidaritätskundgebung vor dem Brandenburger Tor in Berlin.)
„Wir wollen helfen. Unser Herz ist weit. Doch unsere Möglichkeiten sind endlich.“ (Gauck am 27. Januar 2015 in Mainz beim Festakt zum Start der Interkulturellen Woche.)
„Das möchte ich nach den jüngsten Zwischenfällen einigen Landsleuten hier mit allem Nachdruck ins Stammbuch schreiben: Richtet Eure Unzufriedenheit und Eure Wut nicht gegen jene, die viel schwächer und verletzlicher sind als Ihr es seid! Isoliert die Hetzer, die Brandstifter und Gewalttäter. Wenn ihr protestieren wollt, dann achtet die Regeln! Werdet meinetwegen laut gegenüber Euren Bürgermeistern, Abgeordneten, Ministern. Aber hört dann auch denen zu, was sie Euch zu sagen haben.“ (Gauck am 26. Februar 2016 bei einer Podiumsdiskussion im Schloss Bellevue zu Angriffen auf Flüchtlinge.)
Zu Krieg und Frieden:
„Manchmal kann auch der Einsatz von Soldaten erforderlich sein.“ (Gauck am 31. Januar 2014 auf der Münchner Sicherheitskonferenz.)
„Dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.“ (Gauck am 12. Juni 2012 in der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zu Auslandseinsätzen.)
Zu Deutschlands NS-Vergangenheit:
„Gerade weil wir Deutsche uns der Last und der Schuld der Geschichte gestellt haben, gilt für uns, gilt auch für mich: Wir feiern gemeinsam mit allen die Befreiung vom nationalsozialistischen Joch.“ (Gauck am 5. Mai 2012 beim Festakt zur Befreiung der Niederlande von der Naziherrschaft in Breda.)
„Vergiss nicht, niemals, und steh’ zu dem Land, das hier derer gedenkt, die nicht leben durften.“ (Gauck am 29. Mai 2012 Eintrag in das Gästebuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.)
Zum Rechtsradikalismus:
„Euer Hass ist unser Ansporn.“ (Gauck am 23. März 2012 nach seiner Vereidigung im Bundestag über Rechtsextremisten.)
„Dass in der Mitte unseres Volkes ausgerechnet rechtsradikale Überzeugungen wieder Gehör finden – das finde ich so eklig. Wir brauchen da Bürger, die auf die Straße gehen, die den Spinnern ihre Grenzen aufweisen und die sagen: bis hierher und nicht weiter!“ (Gauck bei einer Diskussion mit Berliner Schülern am 29. August 2013.)
Zur DDR:
„Die DDR war ein Unrechtsstaat, es gab keine unabhängige Gerichtsbarkeit, schon gar nicht ein Verfassungsgericht. Dafür existierte Willkür, die das Land beherrschte.“ (Gauck am 9. Oktober 2014 in Leipzig bei einem Festakt zur friedlichen Revolution in der DDR vor 25 Jahren.)
„Menschen, die die DDR erlebt haben und in meinem Alter sind, die müssen sich schon ganz schön anstrengen, um dies zu akzeptieren. Aber wir sind in einer Demokratie. Wir respektieren die Wahlentscheidungen der Menschen und fragen uns gleichzeitig: Ist die Partei, die da den Ministerpräsidenten stellen wird, tatsächlich schon so weit weg von den Vorstellungen, die die SED einst hatte bei der Unterdrückung der Menschen hier, dass wir ihr voll vertrauen können?“ (Gauck am 2. November 2014 vor der Wahl Bodo Ramelows zum ersten Ministerpräsidenten der Linken.) (dpa)


Die evangelischen Pharisäer und ihre Fehlleistungen (Erinnerungen an die Katharer)

Friedensbringer sehen anders aus!

Sie halten auch die andere Wange hin

und laufen drei Meilen mehr.

Zwang ist ihnen ein Auftrag,

Gottes Liebe zu beweisen

und die frohe Botschaft

persönlich zu bezeugen,

mit ihrem eigenen Blute!

Komisch, wenn

es um die Umsetzung

der Worte Jesu in der

Realität geht, hat

wohl jeder eine Ausgabe

seiner eigenen Übersetzung

in der Tasche!

Wehe denen,

die Barmherzigkeit

und Bergpredigt

mit Sozialismus

gleichsetzen:

Als die Gnostiker

das taten,

gabs ein Kreuzzug

gegen sie.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ästhetik, Übersetzungen, Bildungslücken, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gulag, Hermetik, IT, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Nächstenliebe, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter, Wortel, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XXXXXI oder der echte #Bastardo – #Content des berühmten #神话屠夫 auf #TVGlobo ( Die #Deppen von der #AtomWaffenDivison)

Der Hass und die Zeit

Alles überdauert den Hass,

was aus der Zeit besteht.

Hass besteht im

Körper und der zerfällt.

Zeit ist wie eine Wäscheleine,

an der die Körper

im Wind austrocknen.

Hass mumifiziert und

zerbröselt zu Staub,

der vom Wind

verweht wird,

in den Raum hinein,

der ebenfalls zerfällt.

Die Raumzeit

ist nur ein Konstrukt:

Wenn die

chinesische Philosophie

die Zeit beschreibt,

meint sie immer

die Ewigkeit.

Du fragst,

was die Ewigkeit

ist?

Kein Vorne, kein

Hinten, todlos,

zeitlos, stets

im Wandel begriffen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, China

#神话屠夫 und das paranormale #Zervixkarzinom von #Pornhub angeliefert

HPV oder ohne Impfung ein kurzer Abschied

Die promisken Polygamen

treiben diese Erkrankung

nicht an?

Wer schickte, vor

der Impfung,

die Schwanzlutscher

und Mösenlecker

nicht in Quarantäne?

Wir sind so durchseucht

von Herpesgenitales,

Papilloma, HIV und Parvoviren,

dass man jedes

Paarungsverhalten

sofort eindämmen müßte!

Packt Sie endlich

hinter die Schranken,

die ficken, aber

sich nicht impfen

lassen wollen!!!

Druchseucht

feiern wir Hochzeiten,

treiben es

bei der Bambiverleihung,

auf dem Klo,

oder stecken uns die

Finger in den Hals,

weil wir auf Pornhub

die Gebrauchanweisung

bekommen.

Weißt du noch 89,

nach dem Mauerfall?

Da standen

die Trabbis in den

grenznahen Städten

Schlange, um

nach dem Abgreifen

des Begrüssungshunnies

sich in eine neue Schlange

am nächste Pornoladen

einzureihen!

Was für eine

erbärmliche,

winselnd stöhnende

Gesellschaft,

die den Preis für

ihre Lebensform

nicht zahlen will!

Ich könnte, mit

TS Eliot gesagt,

echt kotzen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Autismus, Ästhetik, Übertragung, Drogenmissbrauch, Falsche Ansichten, Hermetik, Έρως και Ψυχή, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, Medienkritik, Neues DADA, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Terror, Wortel, Zynismus

Demon-Core

Der Sinn der überkritischen Masse

Wir brauchen Zugang

zu den Wundern der Welt,

auch wenn wir dummes

Zeug damit anstellen:

Welt zu erfahren ist

unser Geburtsrecht,

unser Schöpfungsmythos!

Es wird immer welche

geben, die lieber

länger leben als mehr

wissen wollen!

Die Neugierigen,

in dieser Welt,

sind in der Unterzahl,

und das wird auch

so bleiben!

Neugier ist keine

Wirkung der Bildung,

was Bildungsbürger

denken;

sie ist ihre Ursache!

Neugier wird auch nicht

getriggert und

auch Ängstlichkeit nicht:

Alles Schmarrn!

Neugier ist genetisch.

Neugierige sind

nur die angstloseren Affen

in der Horde,

die schon als Babys

Lauser, Hüpfer und Waghalsige

waren!

Neugierde stand schon

immer über Ethos

ob bei Biontec, Pfizer,

Moderna, Johnson&Johnson

Novartis, CureVac, Astra-Zeneca,

Novartis, Novavax, Sinopharm,

Sputnik…OceanEleven eben!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, Übertragung, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Raumfahrt, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Wortel, ZEN

#Banksy was here XXIX le dieu du carnage (oder echt zum Kotzen)

Pandemien und das Unterbewußtsein

Unterbewußtsein, Unbewußtes, die psychischen Vorgänge unterhalb der Bewußtseinsschwelle, die der rationalen Kontrolle entzogen sind.

Lexikon der Psychologie, Hans Jürgen Eysenck

Unter einer Kamhaut liegt

der unkontrollierte Sumpf

unserer Gefühle.

Wir hassen das, was

uns kritisiert,

wir lieben das, was

uns hofiert.

Wir sind Schmeichelidioten,

die den Konflikten

aus dem Weg

gehen,

mit Masken und Ausweisen,

mit zvilisiertem

Verhalten und der

Qual der Nachgeburt,

wenn wir versagt haben,

uns angemessen

zur Wehr zu setzen.

Tief dringt der Stachel

des Beschuldigtseins

in uns ein

und pickst die Nerven,

zuerst wie Jucken,

dann wild wie ein

Dammriss,

nach einer Geburt.

Täglich gebiert

der Zivilisationsmensch

Monster,

die er mit Drogen,

Genußmitteln und

Ablenkungen

klein hält,

damit die Welt

nicht an ihm zerstört

würde.

Was für eine Aufopferung

der Bürgerlichkeit,

sich schrittweise

seelisch und körperlich

selbst

zu vergiften, anstatt

den Kampf herauszubrüllen.

Wir sind alles arme Schweine!

Nur Künstler

können sich noch Freiräume

erspielen,

aber denen fehlt auch

mehr und mehr

das Publikum!

Es lebe die Pandemie!

Gelobet sei ihre

Brutalität,

die die Menschen

zwingt, ihre

rationalen Monster

aus dem Verlies zu lassen,

indem sie die Kunst

vollkotzen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Civil War, Darwinismus, Drogenmissbrauch, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neurosen, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Terror, Wortel, Zynismus

#Banksy was here VIII #神话屠夫 und seine Hirnfresser

Gewagte These

Am Anfang

war Kot, Scheisse,

Sumpf, Urschleim,

Blitze, Hypercanes

und ganz fiese

Katalysatoren.

.

Der Anfang

war Tod und Finternis,

übelster Luftmangel,

hochgradige Strahlung

und mechanische

Urkräfte, die jeden

Vertebrata zermalmten.

Nein, der Anfang

war nicht cool,

nicht schön…

na vielleicht eindrucksvoll,

aus einer bestimmten

gesicherten Entfernung

heraus betrachtet.

Der Anfang von Aggregation

und Urschleimsynthese;

war ein Schauspiel

des Herummatschens

von Götterkindern.

Insofern: Kindergarten!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Übersetzungen, Übertragung

#Banksy was here! #神话屠夫

HEUTE vor der Tiefgarage bei den Mülltonnen

Ich zum Müllcontainer

und ich seh‘

nicht recht:

Ein echter Banksy,

an der Mauerecke

des Abfallkontors.

Ich glaube ich spinne.

Was tue ich nur?

Abfotografieren?

Mauerwerk abtragen?

Ja, was nur???

Da kommt mir die

Idee:

Ich schiebe

den blauen Müllcontainer

davor, damit es

keiner sieht.

Der wird erst in

einer Woche

entleehrt…

bis dahin ist

mir was eingefallen

oder auch nicht…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antike, Hermetik, Idylle, Έρως και Ψυχή, Schlichtheit

Der Tod und der #神话屠夫

Nichts Paranormales

Der Tod ist nichts paranormales,

das Leben ist es.

Die meisten Zustände

im Universum lassen

kein biologisches Leben

in unserem Sinne zu.

Na klar, Energiewesen

und Informationswesen,

die wir uns erfinden

und einbilden, die mögen

alles aushalten:

Aber wer kennt die

schon? Oder wer

kennt Gott?

Als Moses Gott

sah, war er 50 Jahre

gealtert!

Nein, unsere

Sehnsucht

wird nicht gestillt:

Wir sind verlassen,

einsam und ausgesetzt

und dies zurecht!

Leben ist eine

bittersüße Symphonie!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Hermetik, Kulturkritik, Popkultur, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Wortel, ZEN, Zynismus