Archiv der Kategorie: Opern

Ausnahmezustände

Tim Burton: Interessant ist, dass HIV ansteckender und gefährlicher als CORONA ist, aber der Ansteckungsweg um so komplizierter! Vor 1989 hätte man das nicht mit uns machen können!

Der Ornithologe in mir

Der Winter war nicht kalt genug,

selbst dieser!!

Die Vögel blieben in Quarantäne

hier. Jedenfalls sehr viele Arten.

Die meisten machen auch nicht mehr

rüber nach Afrika,

sondern verweilen in Südeuropa.

Vögel sind effizient,

wie Containerschiffe!

Wenn der Energiegewinn

die Aufwandsenergie

nicht lohnt,

wird nichts bewegt.

Es ist einfach

zu warm!

Was sagte der Typ

von Epidemologe

noch einmal:

Viren kennen keine Grenzen!

Aber vielleicht

die Bazillenmutterschiffe?

Wenn wir so hysterisch mit

HIV umgegangen wären,

hätte es Scheiterhaufen gegeben!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Ökologie, Bildungslücken, Borderline, EXIT, Falsche Ansichten, Gulag, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Opern, Popkultur, Rassismus, Satire, Umweltschutz

Ungewöhnlicher Zulauf aus dem Land der Hinterwäldler und der IB

Die Rache der Sprache ist das Gedicht. …! (Ernst Jandel)
Covid macht mobil, bei Arbeit, Sport und Spiel!

KuK, felix Austria in Croatia!

Zum Kuckuck! In dieser

Gebirgsreservation, mit ihrer

einzigartigen, autochtonen

<weiblich-tittenmässig-naturverbundenden>

indigenen-keltenstämmigen Bevölkerung,

wo die feschen Burschen

und die blöden Lakl

ein und dieselbe Person sind,

im Johanneum (oder Dorotheum?),

gibt es unter den Katholiken

einen Scherz:

Österreich ist das

einzige katholische

Camp , ohne Papst.

_

In der Dachsteinhöhle

hausen die Karwendels,

das Ende der Menschheit,

Kaiser Franz

und seine guten

und schlechten Dichter..

In den Tauern lauern

die Mauern,

die geistigen, in Schichten

aus Geschichten..

Dies Völkchen der Sozis und Karrieristen,

des eingedosten Proporz,

der schlagenden Verbindungskleber

und dem

Bauernlümmelminderwertigkeitskomplex

konnte aller Welt „weiß“ machen,

dass Hitler Deutscher und

Beethoven Österreicher ist

und Wien der Nabel der Welt

durch Psychonanalyse, Wiener Kreis

und Bolzmann! (nomen est omen)

_

Ich Piefke habe in Südtirol diese Scherze

unter Schmerzen der Verachtung

gesammelt,

weil sie wahr sind,

so wahr, wie das

OpenHill am GullingRiver

in der Steiermark liegt,

Kernöl Schmieröl für fette Bohnen

und Schilcher der einzige

Direktträger Europas ist!

Soviel Gutes und soviel Dämmliches,

auf einem Berg,

muß eine Erklärung haben!

Manchmal piss ich in die Quelle der Donau…

-im Walzertakt meiner Prostatahyperplasie-

gegen diese rächenden Wanderheuschrecken!

Die Europäische Wanderheuschrecke
Wie ihr Name sagt, war die Europäische Wanderheuschrecke Locusta migratoria früher auch in unseren Breiten heimisch und löste Plagen aus. Bis ins 19. Jahrhundert sind in Europa noch Schwärme nachgewiesen worden. Mit der Entwässerung bestimmter Gebiete, insbesondere der Donau-Auen in Rumänien, haben sich die Bestände stark dezimiert; die Art kommt hier heute kaum noch vor. Dass sie sich hier im Zuge des Klimawandels erneut ausbreitet und zum Schädling entwickelt, gilt als unwahrscheinlich, wenn auch nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Beziehungsgewalt, Borderline, Darwinismus, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Klimawandel, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Opern, Politik, Satire, Studien-Jahre, Terror, Tierliebe, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

Crash als Chance? „Wer das summum bonum will, setzt damit auch schon das summum malum.“ (P.W.)

HELIcopterMONEY

Das Zusammenstossen

der Polaritäten

erzwingt Veränderungen

und Katastrophen.

_

Wer das Neue will,

muß bereit sein für Schmerzen.

Es gibt keine Geburt ohne

Blut und Schreie!

Der Kaiserschnitt

ist nur die Ausnahme!

_

Wie das Kind wohl

ohne Nabelschnur

heissen wird?

Kohle, Penunze, Moneten, Zaster?

Kies, Schleifen, Schotter, Zunder?

Es wird „geschürft“ der „Coin“

aus der „Chaingang“?

Die kleinen Selbstbetrügereien der Absolution

Ein Humanist, der in eine

Handykamera spricht

und sich als Journalist entlastet von

„kranken Spielen“ der

CIA, die er herbeifaselt und

dabei unbedingt klarstellen muss, dass es nur

um Rohttoffe geht,

sollte ganz schnell seinen

Arsch vom Stuhle

heben und das Handy

aus dem Fenster werfen

und sich fenhalten vom Internet,

wie der Teufel vom Weihwasser.

Prost, Mustafa!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ökologie, China, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Klimawandel, Krankheit, Kulturkritik, Opern, Politik, Rechtsstaat, Zynismus

#Aquaman besucht #Venedig auf der A38

Atlantis

Alles geht mal unter, selbst Rom:

Die Dogen-Herrlichkeit,

die Bleidächer,

das Judenviertel.

die Erinnerungen

an Markusplatz,

Casanova, Shylock, Polo.

Nicht alles, was glänzt, ist ewig!

Wir hören seit Jahrhunderten,

wie Menschen ihr Leben verkaufen.

Alles geht unter und keine Würmer umsckießen

vergoldete Gräber: Alles ersoffen im Schlick.

Kein Bürokratie und keine Souveniers mehr.

Keine überteuerten Betten und kein Scheiß-

Espresso mehr: Wie friedlich wir das sein!

_

Wie gut der Untegang doch tut, trifft er die

Richtigen. Kulturgüter sind letztlich nur

museal, und von Anfang an da,

ausgegraben zu werden.

_

Und Mose wird auch nicht das Meer mehr spalten.

Es wird nichts mehr da sein; nur noch Legende

und auch die nur, wird es geben,

wenn es jemanden gibt, den das interessiert!

Garnituren

Bert Brecht
Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?

Und das mehrmals zerstörte Babylon

Wer baute es so viele Male auf?
In welchen Häusern des goldstrahlenden Limas wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die Chinesische Mauer fertig war die Maurer?

Das große Rom ist voll von Triumphbögen. Wer errichtete sie?

Über wen triumphierten die Cäsaren?
Hatte das vielbesungene Byzanz nur Paläste für seine Bewohner?
Selbst in dem sagenhaften Atlantis brüllten in der Nacht, wo das Meer es verschlang

Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.

Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.

Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?

Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg.
Wer siegte außer ihm?
Jede Seite ein Sieg.

Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?
So viele Berichte. So viele Fragen.

Was eitle Gecken dem Volk

vom Mund abspecken,

geraubt ist es dem Blick

des dumpfen Touristen, welch‘ Glück!

_

Weiß der denn, was Bauern und wackre

Bergleut‘ dafür schuften mußten,

damit der feudale Herr sich damit

schmücken konnt‘?

_

Was interessiert uns der Talmi und der Schund!

Seht ihr denn nicht die Front?

Noch immer lechzen wir nach Freiheit

und bekommen doch nur Steuerlasten,

um deren Schmuck einstigen Triumphes

auszustellen, brav, wie es Lakaien der Geschichte tun.

Fragen über Fragen über Sagen

Putzte Alexander der große sich selbst die Nase?

Hatte Attila, der Hunnenkönig, Hasenscharte?

Lief Hannibal barfuß über die Alpen?

Hatte Ramses zwei nen Traum von Alben?

Und Kleopatra, verhütete sie, als sie mit

Caesar und Mark Antonius zusammen war?

Fragen über Fragen und nur Legenden und nichts als Sagen!

_

Stotterte Cicero und schrieb darum lieber Bücher?

Hatte Sokrates πριαπισμός unter seinen Tüchern

und nannte es Philosophie, wenn er im συμπόσιον

die Jugend verdrab, vor Schmerzen, als Lohn ?

_

Fragen über Fragen und nur Legenden und nichts als Sagen!

_

War Platon schon immer frigide

und Aristoteles sein Hybride?

Verbrannte man die Bibiliothek

in Alexandria im Suff, ganz keck?

_

Ach ja, ich liebe Mäusespeck!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Ökologie, Übersetzungen, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Epistemologie, Idylle, Kino, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Mixed Cut, Opern, Politik, Popkultur, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

False memories with a great songwriter called Niela Miller !

Billy roberts stole this song to an old girlfriend called niela miller and copyrighted it!

 

Copyright

Das Beste ist immer geklaut,

immer!

Lernt daraus!

 

Helden, Künstler,

wahre Kreative

kriegen nie ihren

Lohn.

 

Frag‘ Shakespeare

oder besser doch

Christopher Marlowe,

wenn du zur Hölle

der vergessenen Künstler

reist!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Antike, Arbeit, Übersetzungen, Bildungslücken, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Neues DADA, Opern, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

Das verblödende Geschäft der Ikonisierung (Unter der Flagge der Eugeniker)

Summa theologica: Steuern sind ein erlaubter Fall von Diebstahl.

Medienikone

(Fausts heiliges Gretchen)

Teuflisch sind die Pfade

ins Paradies.

 

Wieviel kostest ein Segeltörn-Event

ins gelobte Land?

Wäre ein Flug

nicht doch billiger und

umweltfreundlicher gewesen?

 

Verdammt,

dass nur Chuck Norris

über Wasser laufen kann!

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Antike, Autismus, Ökologie, Bildungslücken, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kindheit, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, Neues DADA, NGO, Opern, Politik, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, Umweltschutz, ZEN, Zynismus

Machtwechsel im Herbst?

 

AfD

Die Volksparteien haben

Schwindsucht,

weil sie mit dem Nationalstaat

Schindluder

trieben.

 

Die SPD stirbt dahin

und die Union

muß lernen,

mit den Grünen zu ficken.

 

Die Perspektiven ändern

sich in Stunden:

Krieg und Finanzen

rütteln an den Gitterstäben

in ihren Käfigen.

 

Oh, im Kolosseum

warten noch

grandiose Spiele auf uns.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, NGO, Opern, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

Das Vorrecht der Weltverbesserer

 

Utopisten

Sie schreiten voran!

Sie dürfen sagen,

wo es lang geht.

Sie haben Gott, die Wahrheit

und das Recht auf ihrer Seite.

Sie verheißen uns die Welt

von morgen.

 

Manchmal visualisiere ich mir Thomas Moore,

auf dem Schafott, nach seiner

Hinrichtung,

wie er seinen Kopf aufliest

und seinen Büchern einen

Tritt versetzt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökologie, Bildungslücken, Klimawandel, Opern, Politik, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Zynismus

HIV: Die Sicherheiten der Mediziner (oder wenn sie uns anstecken!)

 

Verbote

Sie verbieten uns Knarren

und bald verbieten sie uns Messer.

Seit 200 Jahren erzählen sie uns,

dass man Tripper und Syphilis

nur über Geschlechtsverkehr bekommt.

 

Und Kinder bekommt man nicht

durch Sperma auf der Klobrille

und mit Kondomen ist man

gegen Aids geschützt

und Krätze und Tuberkluose

sind ja besiegt…

Paratyphus gibts eh nur in heißen

Ländern und Gelbfieber

und Leishmaniose….ach was!!!!#

Sie kümmern sich um uns,

dass uns nur noch Leid

durch Ihnen geschieht.

 

Unsere Mediziner und Juristen

und Metzger und Henker

sind sich ja immer so sicher,

tja…..bis…..bis….. das Gegenteil

passiert

und dann sammelt

Sternthaler das Streichholzmädchen auf…..

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Beziehungsgewalt, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Epistemologie, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Iraque, Kolonialismus, Kulturkritik, NGO, Opern, Politik, Popkultur, Satire, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Der Staat und seine Justiz sind alberne, rechthaberische und leider tödliche Arschlöcher #Rebecca

Gegen alle Vernunft und Pädagogik

Gibst Du zu, (nur ein haarbreit)

dass Du eine Dummheit begangen hast,

die Dir leid tut, kommst Du dennoch

in den Knast und wirst bestraft

und vorbestraft, bis zum Sanktnimmerleinstag.

 

Hälst Du aber die Schnauze,

folgst dem Gesetz der Omerta

und läßt die Bullen

in ihren eigenen Verschwörungstheorien

baden,

dann kommst Du frei und kannst

vielleicht bei der Presse über Los ziehen.

 

Diese Erfahung führt dazu,

dass gute Menschen

lieber wegschauen,

anstatt den Korporatisten

den Arsch zu versohlen,

oder sie lassen sich lieber von einem

„unfehlbaren Gott“ richten.

 

Der Staat und das Gewaltmonopol

kennen keine Vergebung,

sie kennen nur Vergeltung.

 

Oje, Simpson!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Beziehungsgewalt, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Opern, Politik, Rechtsstaat, Zynismus