Archiv der Kategorie: Flüchtlinge

#VillaKunterbunt: Mönsch, das schaffen wir! #Shithole #Germany #knivesattacks #knivesout #Ehlahopp #Doppelthältbesser

Vor einer Woche waren in Barcelona Leichenteile eines ermordeten Deutschen gefunden worden.
Ein Schrotthändler hatte den schaurigen Fund in einem Müllcontainer auf einer belebten Straße im Nobelviertel Eixample entdeckt.
Nun wurden zwei Männer – ein Ukrainer und ein Ire – festgenommen.

Nenne fünf Dingen, in denen du gut bist (Eh la hopp, eh la hopp, eh la hopp, eh la hopp, eh la hopp!)

Ich bin gut

im Weghören,

Nichthinsehen,

Leugnen,

Umdeuten,

Behindern

und Fußball!

Ach, was,

ich bin

in nichts gut,

aber dafür

ausdauernd,

sagte mein

Philosophielehrer

immer,

mit einem

Jesuitenlächeln.

Manche

sind gut im

Töten.

Das sehen

wir ja jetzt

in der Ukraine.

Und manche

sind gut

im Rechtfertigen

des Tötens,-

dies sehen

wir ja jetzt

auch in der

Ukraine.

Und wiederum

andere sind

gut im

Heraufbeschwören

von Unheil:

Wo sehen wir das?

Sie wollten nur zur Schule gehen. Doch als zwei Mädchen am Morgen in Illerkirchberg bei Ulm auf dem Weg dorthin sind, werden sie von einem Mann mit einem Messer attackiert. Eine 14-Jährige erliegt später ihren schweren Verletzungen. Die Polizei hat nach dieser unbegreiflichen Gewalttat schnell einen Tatverdächtigen ermittelt. Es handelt sich um einen 27 Jahre alten Mann, der nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft aus einer benachbarten Asylbewerberunterkunft gekommen und nach der Tat wieder dorthin geflüchtet sein soll. „Als die Polizei diese mit Spezialkräften durchsuchte, traf sie dort auf drei Bewohner, alle Asylbewerber aus Eritrea“, hieß es weiter.
Bei dem 27-Jährigen habe die Polizei ein Messer gefunden, das als Tatwaffe in Betracht komme. „Der Verdächtige befindet sich aktuell unter polizeilicher Bewachung in einem Krankenhaus.“ Die Beamten hätten die beiden anderen Männer mit zur Dienststelle genommen. Die Polizei bat in der Mitteilung darum, „keinen Generalverdacht gegen Fremde, Schutzsuchende oder Asylbewerber allgemein zu hegen oder solchem Verdacht Vorschub oder Unterstützung zu leisten“
.Die Tat weckt Erinnerungen ans Jahr 2019. Damals waren vier Asylbewerber – aus dem Irak und Afghanistan stammende Männer zwischen 17 und 26 Jahren – wegen einer Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen in einer Flüchtlingsunterkunft verurteilt worden, die laut „Spiegel“ allerdings an einem anderen Ort in Illerkirchberg liegt.
Die vier Männer wurden vor dem Landgericht Ulm zu Haftstrafen ohne Bewährung verurteilt. Das Gericht sah es demnach als erwiesen an, dass die vier Männer an Halloween 2019 die junge Frau in einer Flüchtlingsunterkunft in Illerkirchberg zum Teil mehrfach vergewaltigt hatten, wie der Vorsitzende Richter im März 2021 bei Urteilsverkündung sagte.
Zwei der Angeklagten mussten für zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Das Gericht sprach einen der Angeklagten der Vergewaltigung und gefährlichen Körperverletzung sowie den anderen der Vergewaltigung in drei Fällen schuldig. Die beiden anderen Angeklagten mussten für zwei Jahre und zwei Monate in Haft. Einer wurde der Vergewaltigung, der andere der Beihilfe zur Vergewaltigung und der gefährlichen Körperverletzung schuldig gesprochen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Autismus, Ästhetik, Ökologie, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Clowns, Eliten, Entrismus, Flüchtlinge, Hermetik, Kinderarbeit, Kindheit, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Medienkritik, Neurosen, Satire, Terror, ZEN, Zynismus

#Oberseminar #Propaganda Nr.24: #TorstenHeinrich – Wenn #Pickelhauben #Clown s die #Demokratie verarschen und Fehlinformationen streuen! (Das Paradoxon der Perspektivsicherung! #党永远是对的) #Cherson #Ukraine #FSB #SBU Klassischer #Geschichtsrevisionismus von #Kriegstreiber n

„Wir verbrennen das Fett unserer Seelen! Hemingway… das ist von dem.“ (Jarhead)

Sandkastenspiele aus dem Internet (der Freigeist geht um!)

Da nennen sich diese

Clowns kompetente

Militärhistoriker,

dabei grasen sie

nur die einschlägigen

Quellen im Internet

für ihre Version des

Kriegsverlaufes ab,

weil sie in Panama

leben und vorort

nicht sein können:

Entfernungsmesserhelden!

Sie wollen

gedient haben,

aber bitte,

an keiner Front.

Nie eine

Schlacht mitgemacht,

aber alles,

wie aus dem Lehrbuch

und immer ein

paar Zitate

von Clausewitz

auf den Lippen,

als sei die

Kriegsmaschinerie

des modernen

Krieges nicht

direkt mit Panzerketten

über sein

scheinheiliges,

rückständig

überaltertes Werk

gerollt.

Da ist ja Tsung Tzu

universeller

und pragmatischer!

Immer dieselben

Fehleinschätzungen,

um User in

ihrer Angst zu binden

und an ihrer

Bindung zu verdienen.

Echt, zündet

neue Scheiterhaufen

der Ideologie an

und bitte, verbrennt

diesmal die richtigen

Penner der Kundenbindung;

heute hasst man modern!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik, Bildungslücken, Borderline, China, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, IT, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Twitter, Zynismus

#神话屠夫 Die #NWO #Verschwörungstheoretiker und #Antisemiten #Musk #Twitter #EretzIsrael #MadenMetzger #NetzHetzer #MichaelNeumann #AndreasNiess #Youtube #Mungo #DWD #Hasscontent #FSB #NeuenRechten #NeoNazisimNetz #Bots #Bolts #Thumpnails #超自然的狗屎

Vim vi repellere licet! (Erzürne nicht! Wenn du lange genug am Fluß sitzen bleibst, siehst du irgendwand die Leichen deiner Feinde vorbeischwimmen. Sung Tzu)

Die Haß-Bots

Überall ploppen sie jetzt auf,

in den sozialen Netzwerken,

weil sie Morgenluft wittern.

Mit der Zuwanderung und

den Hasstiraden gegen

Israel kommen sie aus den Löchern.

*

Linke Publizisten wie das Steinauge

haben ihnen den Weg geebnet,

so wie sie die PLO in den  70ern

salonfähig machten.

*

Alles wird unterstellt:

Israel will die Welt unterwerfen.

Zionismus ist das Böse.

Die Palästinenser sind das Gute.

Dunkle kabbalistische Kräfte

sind am Werk.

*

Château Mouton und

Château Lafite wären systematisch

mit halluzigenen Drogen

vom Mossad vergiftet worden,

die er in Goa entwickelt hätte.

*

Ich bin es so satt, ich bin

es so leid. Ein ganzes Volk,

eine Nation, eine Religion,

eine Kultur wird verdammt,

verdächtigt und verunglimpft,

weil es einge zu Vermögen

brachten? Ich bin so müde!

*

Morgen mischte ich mir

Napalm und Sprengstoff

aus Küchenzutaten und

jagte die Berliner

Kanalisation in die Luft.

*

Der Haufen Scheiße

müßte ausreichen,

um alles noch glaubhafter

zu machen, ich Einzeltäter!

*

Und ja, ich wünschte mir,

dass Israel die Atombombe hätte:

Und zwar genau deswegen;

Druschba!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Gulag, Kulturkritik, Neues DADA, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Die #Oper der #Opfer: #Deepfield ! #Angst und #Panik in #WhiteChristmas von #MonthyPython bis #Bajazzo

„Der Mensch kann nicht leben ohne ein dauerndes Vertrauen zu etwas Unzerstörbarem in sich, wobei sowohl das Unzerstörbare als auch das Vertrauen ihm dauernd verborgen bleiben können. Eine der Ausdrucksmöglichkeiten dieses Verborgenbleibens ist der Glaube an einen persönlichen Gott.“ Franz Kafka: Beim Bau der Chinesischen Mauer

Eingesperrt im dunklen Raum (The Void: Die Kammer des Schreckens)

Wenn ich durchs Glas

in diese Finsternis

spähe, fröstelt

es mich.

Ich sehe nichts

tröstliches

im Sternengeflüster,

nur grenzenlose

Finisternis

und endlose

Weiten.

Psychologen

erklären dir soft,

wie du in diesem

Krieg keine Angst

haben sollst.

Geschmeidig geben

sie ihre Gutachten

zu Mord- und Totschlag

und impacts.

Gute Ratschläge,

um kein(e)

„Op(f)er“ zu werden

Wahrscheinlich ist

alles, nur nicht

unbedingt zutreffend.

Aber empörst du dich

dann doch zu sehr,

über das

System, und störst du

seine Prozesse,

kriminalisiert es

dich und sperrt dich

in Zellen des Terrors,

um dir den Prozess

zu machen,

du Verschwörungsphysiker:

Franz, ich

empfinde dich

immer mehr!

Diese Welt kann einem

Angst machen,

in ihrer Sinnlosigkeit

und in ihrer

Unverantwortlichkeit.

In diesem Leben

wirst du nicht mehr

glücklich, wenn du

es ernst nimmst,

wie die Herrschenden

und wenn

du das nicht verstehst,

schau durchs Teleskop:

Du bist gestrandet!

Allein auf einem Eiland,

von Kannibalen

bevölkert und von

wilden, giftigen

Tieren bewohnt.

Pflanzen, die dich würgen,

Wasser, das gespickt

mit Seuchen und Zähnen,

zählst du deine Tage

und teilst sie ein,

in gute und schlechte;

so ein Blödsinn!

Hier hilft kein

Dschungelcamp

und der Extrakt

aus Stierhoden

bringt dir auch

keine Flügel,

sondern nur

Abstürze.

Wohin du dich

auch wendest,

nur Wände

und Türen,

hinter denen

nur Türen und

Wände sind.

Der scheinbare,

leere Finsterraum

ist auch

nur eine raffiniertere

Türe:

manchmal ein

Harlekin davor.

Und selbst

die Sucht

nach Sonnen

versengt

dir die Schwingen,

wie dem Clown

die Maske.

Wie erbärmlich

ist unser

Leben auf

dieser willkürlichen

Kartoffelknolle

der Pantomimiker!

Aristoteles

und Augustinus

wollten in dem

Allem Ordnung

sehen können?

Ich ziehe mich

lieber zurück,

in Katatonie:

Dieses Verlies

ist noch

bewohnbar,

bis das Licht

ausgeht:

Wenn nur nicht

diese Träume wären,

von Freundschaft

und guten,

vertrauenswürdigen

Kameraden,

die herzlich

mit einem lachen,

über wahres, echtes,-

mag es auch nur

Schein sein;

Wenn nur nicht

dieses verlogene

Geschwätz

der

Psychpathen und

Psychologen wäre,

das vorgibt, den

Menschen wohlwollend

verstehen zu können!

Ich suche Trost

in der 8. Duineser.

und in

„vesti la giubba“…

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Ästhetik, Ökologie, Übertragung, Borderline, Buddhismus, Darwinismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Opern, Studien-Jahre, Terror, ZEN

#NeonazisimNetz : Wie die #NeuenRechten mit #Hatespeech und #Drohmails ihre #Kritiker #zumSchweigenbringen wollen, in #Teutonia, #Austria und #Helvetia

Noch einer der harmloseren Versuche. Die meisten Mails enden mit Morddrohungen und schwersten Verleumdungen bis hin zur Massenentblödung! „Selenskyj ist unser Bastard“: Lawrow versetzt und provoziert UN-Sicherheitsrat

Darauf eine Knackwurst

Immer wenn du glaubst,

es kann nicht noch

blöderes, rechteres

Volk geben,

setzt einer ein

Sahnehäubchen

auf das Sahnehäubchen:

Echter Schlagobers(t)!

Um in die rechte

Szene einwandern zu können,

als „Normalo“,

also jetzt nicht als

Führer,

bzw. Fähnleinführer,

mußt du schon eine

bestimmte Schwelle

des IQs unterschritten haben,

um natürlich taubstumm und

gehorsamfolgsam zusein.

Aber nein, so einfach

ist es nicht! (ironisch)

Die „NeuenRechten“

haben aufgerüstet.

Sie sind echte

„Hacker-Pschorr“ mit ihren

Hackfressen geworden

und jagen Drachenlords

oder spielen

Games of Thrones,

Minecraft

und second life

und drehen nebenbei

in ihren Kleingärten

Kinderpornos fürs

Darknet,

um Knete abzuschöpfen.

Sie sammeln sich nach

counterstrike

auf discordservern

und diskutieren

den nächsten

Schritt gegen den

„Great Reset“!

Nein, technikaffin waren

Nazis immer schon, ob auf Tiger,

Panther oder

Buzzsaw getrimmt!

Teutonisch saubere

Vollhonks,

die Schwerverbrechen

ausüben, für ihre

Version von

„völkischer Anständigkeit“.

Aber eigentlich

war das bei

den Nazis immer schon so:

Menschen jagen,

Menschen vergasen,

Menschen verbrennen.

Alles, was anders

ist, soll bloß

vernichtet werden,

für eine saubere,

blutigrote Weste.

In gewisser Weise

sind die neuen

Nazis nur die

alten Nazis,

eben etwas

virtueller

und machmal

eben dann doch für die

Bolschwiki unterwegs:

Der Feind meines

Feindes ist solange

mein Freund,

bis ich beide

killen kann.

Rund 300.000 Reservisten sollen durch die russische Teilmobilmachung eingezogen werden.
Doch viele Menschen scheint die Aussicht in der Ukraine kämpfen zu müssen, ins Ausland zu treiben.
Tickets für Auslands-Flüge waren nach der Bekanntmachung der Mobilisierung kaum zu bekommen.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Bildungslücken, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gender, Gulag, Hermetik, Kolonialismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

#HungerGames : Wovon die Medien nichts berichten. #Netzhetzer #Reportage #Klimawandel

Hungersteine (Ahrtal gestern, Rhein und Oder heute, Weser und Elbe morgen)

Die Zivilisation ist das unausweichliche Schicksal einer Kultur.

Der kultivierte Mensch hat seine Energie nach innen, der zivilisierte nach außen.

Oswald Spengler
(1880 – 1936), deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph

Während bei uns die Flüsse

Tiefstände wie seit

Jahrhunderten nicht

mehr haben,

kommen in

den Wüsten

der Welt, am

Äquator,

die Wassermassen

in Sintfluten

hernieder.

Und wir

kleinen Leute,

in einem

Krieg verstrickt worden,

von Menschen,

die als

Klimaschützer antraten,

müssen zusehen,

wie unsere

Ideale

in GazNebel

und Hightechwaffen

verschwurbelt

werden.

Ein Krieg,

der nicht

unser

Krieg ist,

nicht wirklich!

Unser Krieg

passiert

gerade da draussen,

wo Meereströmungen

sich umkehren

oder verschwinden.

Er geschieht an jeder

Eisklippe vor Grönland

und in der Barrentssee

und Beringstrasse.

Unser Krieg

geschieht in der

Antarktis und

in unseren Flüssen,

wo das Süßwasser

knapp wird,

die Fische

in Massen sterben

und die

Hungersteine

auftauchen!

Aber wir bekommen

nichts mit!

Vollgekleister

und zugebonert

mit Wachs,

gegen den Klang

der Sirenen,

durchschiffen

wir Labyrinthe

von verschwiegenen

Fakten

und warten auf

Grotten und

Katakomben,

in denen wir

ausharren können.

Wir legen uns

schon jetzt,

lebend, zu Grabe.

Was sind wir

doch für Helden!

Wir fürchten den

Tod und die Folter

mehr, als die

vollständige Vernichtung.

Dass die Konstrukteure

doch wissen,

wie man die Kriege

gegen die Natur

führen kann,

mit einem guten

Gewissen, ist

das Erstaunlichste!

Ich sitze auf

einem

Hungerstein am Rhein

und schau hinauf

zur Loreley, während

ich dem Untergang

des Abendlandes lausche!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Autismus, Ästhetik, Ökologie, Bildungslücken, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Klimawandel, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Utopien, Zynismus

#HonigimKopf: In memoriam #RolfShimonEden #RiP #MadenMetzger #NetzHetzer #RechtenKlatscher #Wohlfried630 #HomesweetHome #Honigriegel #Meg #Megamouth #Marvel #Amazonprimevideo #BigEden #SinaiCommandos

Unbekannte Helden der Hagana (פלמ״ח/ הַהֲגַנָּה)

Wir kämpfen

für unsere

Freiheit,

wir kämpfen

fürs Überleben.

Zionisten

sind nicht

beliebt,

weil

wir das Paradies

schon jetzt

auf Erden wollen.

Mögen jenseits

von Eden

die Öfen brennen

und der Feind

auf uns warten,

um uns zu

vernichten:

Wir kämpfen

weiter!

Heiter,

gelassen

und mit einem

Gruß für den

kommenden Morgen

auf den Lippen der

Damen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Ästhetik, Darwinismus, Flüchtlinge, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Pornograpie, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Utopien, Zynismus

Alltagsgedichte VII

Kulturskeptizismus oder für jeden Unsinn und jede Hybris geben wir uns her!

Kultur schadet und schädigt

und es kann sein, dass die,

die wir „Kulturschädlinge“

nennen, unsere Rettung sind!

Was? Das glaubst du nicht!

Schon mal die Kollateralschäden

der Kultur richtig bilanziert?

Ich kenn das; gerade sein Kind

bei einem schweren Autounfall

verloren, holt man weiter Brötchen

mit dem Auto vom Bäcker!

Da brennt einem das Dach über

dem Kopf weg, weil man im

Bett mit der Zigarette eingeschlafen

ist und raucht sich eine, nach der

Rettung im Wartesaal der KH’s.

Ja, so ist das, wenn man im

Ahrtal nicht ersoffen ist

und weiter auf sein Häuschen

im Urstromtal setzt und plötzlich

werden aus Kernkraftgegner Laufzeit-

Verlängerer, weil das Gas wegen

eines moralischen Kriegsembargos

ausbleibt, so ein Pech auch!

Überall lauern die Errungenschaften

von Technik und Kultur und sie

warten nur darauf, dass du in ihre Falle

tappst, du dämliches Luxusschwein!

Das Leben der Menschen zu sichern

und zu verbessern, war immer schon

ein Grund, warum einige über andere

einen Führungsanspruch hatten:

Frag mal den Pharao Djoser

und seinen Ingenieur Imhotep,

die die erste Pyramide bauten

und erst mal die 3 Mio Ägypter,

denen es eine Ehre war,

17 Jahre lang mitzubauen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Epistemologie, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Rassismus, Schlichtheit, Studien-Jahre, Umweltschutz, Zynismus

Alltagsgedichte III

Einreise

Heute hier, morgen

dort…

nirgendwo ist

irgendwo.

Dem einen

eine durchzufütternde

Last, dem

anderen ein

marktzerstörender

Konkurrent:

Arbeitsmärkte

sind Hungermärkte.

Da lauert überall

ein Totenschiff

und fragt nach

billigen Baumwollpflückern.

Keiner will zu

den Werkbänken

der Welt, weil

sie in totalitärer

Hand sind:

Der freie Westen

wird gesucht,

wo man im Liberalismus

seinen persönlichen

Totalitarismus

leben kann

aus

Aberglaube,

Stammeskultur,

religiösen Überzeugungen.

Atmen kann man

nur da, wo Raum

ist, obwohl das

Einatmen den

Raum des anderen

begrenzt.

Paradoxien

einer zwanghafen

Welt im Dichtestress!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Flüchtlinge, Gaza, Gender, Gulag, Hermetik, Homosexualität, Idylle, Iraque, Έρως και Ψυχή, Kulturkritik

#Diktatfriede-#Verhandlungsfriede: #Adressencheck der #Argumente #Clausewitz

Das Problem liegt im Notwehrrecht. Schließt dieses Recht auch das Recht auf Selbstzerstörung mit ein? Auf der Ebene des Indiviuums ein volles: Na klar. Jedes Kalkül der Selbstverteidigung muss selbst verantwortet werden. Auf der Ebene des Staates bzw. der „Nation“ oder der „Selbstbestimmung der Völker“ würde ich absolut nein sagen. Wieso? Alle höheren Gebilde sozialer Gemeinschaften sind eine Ansammlung von Individuen, die im hobbesschen Sinne ihre Verantwortung an dritte übertragen haben, wissentlich, unwissentlich, unter Zwang oder freiwillig. Jedenfalls haben sie damit das Notwehrrecht an den Gewaltmonopolisten abgetreten. Darum muß in Deutschland auch eine neue Diskussion über dieses Individualrecht auf höheren Ebenen übertragen, getätigt werden. Kant würde sagen, das geht immer. Ich sage, nee, das geht nicht ohne Grundgesetzänderung! (Kommentar eines Users)

Endlich sind sie wieder erkennbar (Der Clown der Clausewitze reißt)

Wie erreicht man die maximale Fallhöhe unbeholfener und nicht betroffener Abstraktion?

Man bildet sich ein, über Sachverhalte verhandeln bzw. diskutieren und deren Folgen beurteilen zu können, von denen man weder unmittelbar betroffen ist noch in irgendeiner Form daran sinnvoll partizipiert! So entsteht in der Tat Literatur, und es ist folgerichtig zu behaupten, Politik bestünde hauptsächlich aus Fiktionen!

Paul Adolph Michel de Man; Allegorien des Lesens

Seit Jahren lancierten

die Globalisten

die Bergpredigt

und man wußte

gar nicht mehr,

wer zu welcher

Seite gehört.

Alle waren sie Pazifisten,

keiner wollte

das Schwert erheben,

alle wollten sie auch

die linke Backe

hinhalten.

Notwehrrecht?

Geht gar nicht!

Chauvinismus?

Geht gar nicht!

Nationalismus?

I, wo!

Alles Humanisten

reinsten Wassers,

friedfertig,

gütig,

sanft

und geistig

wie geistlich

minderbemittelt.

Eine Welt

der Schafe

in einer Strafkolonie:

Und nun kommt

ein Bär daher,

dem Schafe

egal sind,

aber nicht die Blütenwiesen,

die sie kahl fressen!

Denn wovon

soll ein Bär

sich ernähren,

wenn die Bienen

keine Blüten

mehr finden?

Das Reich der

Fabeln

kennt keine

Lieferketten,

Haldenproduktion

und

Massenarbeitslosigkeit!

Ein Hoch auf

Ares,

der den Krieg

am Absatz erfand,

statt bukolische

Idyllen

in Heuhaufen

zu vermarkten,

die keine Sau

so recht spannend

findet.

Glück den Menschen,

die den Tod

beim Bumsen finden;

Napoleon starb

schließlich auch

auf Helena!

Die evangelische Schizophrenie oder wen die Zwei-Reiche-Lehre Luthers fickt!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Buddhismus, China, Civil War, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Utopien, Zynismus