Archiv der Kategorie: Drohnenkrieg

#Oberseminar #Propaganda Nr.24: #TorstenHeinrich – Wenn #Pickelhauben #Clown s die #Demokratie verarschen und Fehlinformationen streuen! (Das Paradoxon der Perspektivsicherung! #党永远是对的) #Cherson #Ukraine #FSB #SBU Klassischer #Geschichtsrevisionismus von #Kriegstreiber n

„Wir verbrennen das Fett unserer Seelen! Hemingway… das ist von dem.“ (Jarhead)

Sandkastenspiele aus dem Internet (der Freigeist geht um!)

Da nennen sich diese

Clowns kompetente

Militärhistoriker,

dabei grasen sie

nur die einschlägigen

Quellen im Internet

für ihre Version des

Kriegsverlaufes ab,

weil sie in Panama

leben und vorort

nicht sein können:

Entfernungsmesserhelden!

Sie wollen

gedient haben,

aber bitte,

an keiner Front.

Nie eine

Schlacht mitgemacht,

aber alles,

wie aus dem Lehrbuch

und immer ein

paar Zitate

von Clausewitz

auf den Lippen,

als sei die

Kriegsmaschinerie

des modernen

Krieges nicht

direkt mit Panzerketten

über sein

scheinheiliges,

rückständig

überaltertes Werk

gerollt.

Da ist ja Tsung Tzu

universeller

und pragmatischer!

Immer dieselben

Fehleinschätzungen,

um User in

ihrer Angst zu binden

und an ihrer

Bindung zu verdienen.

Echt, zündet

neue Scheiterhaufen

der Ideologie an

und bitte, verbrennt

diesmal die richtigen

Penner der Kundenbindung;

heute hasst man modern!

3 Kommentare

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik, Bildungslücken, Borderline, China, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, IT, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Maxwells Dämon, Medienkritik, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, Twitter, Zynismus

#AKWSaporischschja: Die #Heckenschützen von #Cherson oder der #MadenMetzger und seine irrwitzigen #Märchen über #Hexen in Zeiten der #atomarenBedrohung #NetzHetzer #paranormaleAtompilze #Dnjepr

Anscheinend haben britische Radarflugzeuge geholfen ukrainische Drohnen auf die Krim zu steuern, um dort militärische Ziele zu bombardieren….das gibt jetzt Ärger…., Miss Truss!

Offensive

Am Dnjepr sind

die Brücken zerbrochen,

mit Himars

unbrauchbar gemacht.

Die letzten 60000

sollen die westlichen

Gebiete räumen,

denn dieses Marschland wird

Aufmarschgebiet,

ein entscheidendes

Schlachtfeld.

5:1 sollen die

Ukrainer überlegen

sein.

Wer weiß schon,

ob diese Zahlen

Fakten sind,

oder nur eine Falle?

Sie haben Charkiv

auch unorthodox umlogen,

um falsche,

orthodoxe Aufmärsche

hinter echten

zu verstecken,

oder ist es umgekehrt?

Motorräder aus

aus dem Paradies

schwirren im

Himmel.

Niemand

ist sicher,

auch die,

die sich sicher

fühlen,

sollten wachsam

sein.

Die Hecken

werdem dieses

Jahr nicht mehr beschnitten,

nicht, um den Schützen

Deckung zu bieten,

sondern weil

schon so viele

Bauern tot sind.

Heute morgen um 4,

das AKW Saporischschja

soll von ukrainischen

Commandoeinheiten

vergeblich gestürmt

worden sein;

wie verzweifelt ist

doch der Kampf um

Strom und Wasser,

den der

Kremelrecke

losbricht…

Hör mal,

was da explodiert,-

war das ’ne Honda

oder eine Yamaha?

4 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Ökologie, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Falsche Ansichten, Schlichtheit

#DerkleineHirnwichser Nr.4 : Endlich belegt der #Mastdarmreport des #MythenMetzger s, dass #Affenärsche auf dem #Mars existieren! #Alien #UFO #BLUEBOOK #Teleskop #Zeiss #Jena #Optik #JamesWebb #NASA

Hurra, es gibt fremde Ärsche?

Die Homologie

ist keine

Astrobiologie!

Obwohl die

Übereinstimmung

in der Systematik

vergleichender

Anatomie

von Marsianern

und Terranern

doch lustig wäre!

Exobiologen

haben keine

Feldforschungsergebnisse,

mangels

Artefakte und

Fossilien,

aber darum explodiert

ihr Fach

um so mehr,

weil Spekulatius

zu Weihnachten

besonders köstlich ist:

Da gibt es

  • Panspermie
  • Exopolitik
  • Exosoziologie
  • Xenobiologie
  • Exobiologie
  • Gravitationsbiologie
  • Pflanzen im Weltraum
  • Evolutionstheorie

Es sprießt förmlich

in alle Fugen

und der Traum

vom Traumzauberbaum

schlägt echte Wurzeln.

Ob man

Affenärsche

wohl von

Homoärschen

unterscheiden kann,

wenn die Taxa

Homo Martian

mit der Taxa

Stultus Carnifex

verglichen wird?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ökologie, Borderline, Clowns, Drohnenkrieg, Epistemologie, Hermetik, Homosexualität, Kino, Kulturkritik, Mixed Cut, Pornograpie, Rassismus, Satire, Utopien

#毛主席語錄 Horcht, was kommt von draussen rein? #Bali #BalticSea #Kearsarge #Bornholm #BRICSvsEU #MadenMetzger #NetzHetzger #Taiwan #共產黨

Die Ostsee gehört zu den am besten überwachten Seegebieten überhaupt – zumal nach der Eskalation der Spannungen mit Russland wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine. Alle Anrainer beobachten den Schiffs- und Flugverkehr mit Sensoren, und es gibt dabei auf deutscher Seite hoch entwickelte Fähigkeiten. So werden Bewegungen von Fahrzeugen im Wasser verfolgt, indem die akustische Signatur aufgenommen und mit einer Datenbank abgeglichen wird. Die Marine erstellt aus all diesen Informationen ein „Unterwasserlagebild“, das allerdings bei der Beobachtung gegnerischer U-Boote auch an Grenzen stößt.
Zur Beweislage gehört auch das Schadensbild an der Pipeline. Weil das austretende Gas aber zunächst erheblich Blasen schlägt, ist eine genauere Analyse erst später möglich – Dänemarks Verteidigungsministerium geht von ein bis zwei Wochen aus, bis die Lecks in etwa 80 Metern Tiefe untersucht werden können.
Auch die US-Regierung geht Berichten nach, denen zufolge die Lecks „das Ergebnis eines Angriffs oder einer Art Sabotage“ sind, wie Außenminister Antony Blinken sagte. Der Nationale Sicherheitsberater Jake Sullivan sagte, Washington unterstütze Forderungen nach einer Untersuchung und werde sich weiter dafür einsetzen, „Europas Energiesicherheit zu gewährleisten“.
Der US-Geheimdienst CIA hatte die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge schon vor Wochen vor möglichen Anschlägen auf Gas-Pipelines in der Ostsee gewarnt. Ein solcher Hinweis des US-Auslandsgeheimdienstes sei im Sommer in Berlin eingegangen, berichtete der „Spiegel“ unter Berufung auf „mit dem Sachverhalt vertrauten Personen“. Die CIA reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage der Nachrichtenagentur AFP.

Grüner Sprengstoffmangel (Der Feind kam von Innen!)

C4 aus Militärbeständen ist zumeist grün oder grau eingefärbt. In zivilen Bereich ist es kaum zu finden. Wird es dort verwendet, ist es rosa, gelb oder chamois-weiss eingefärbt. (…) Ein Kilo C4 hat die Sprengkraft von 1,35 Kilo TNT. Wird C4 mit Octannitrocuban gestreckt, so hat die Mischung von einem Kilo davon die Spengkraft von 6 Kilo TNT! Diese Mischung ist seewasser- und druckresistent und wird gerne in der Erdölindustrie verwendet.

Internationales SprengstoffHandbuch

Das Gewicht der Zeit

liegt in Rumkugeln

vom Konditor.

Auch das Mass

aller Dinge

kann eine

Buttercremtorte

sein.

Die Dinge sind im

Wandel,

und der Krieg

steht ganz

nah vor der Tür.

Infrastruktur

wegsprengen

ist ein kriegerischer

Akt, ein

Angriff, wie auf den

Sender Gliwice,

am 31. August 1939.

In false flag waren

die Deutschen

immer schon ganz

groß, um in einen

Krieg einzutreten?

Nach der Kaffeepause

immer wieder gerne!

Könnten die Deutschen das

heute wieder tun?

Wohl kaum,

bei der

heruntergewirtschafteten

Rumpfarmee?

Wem wird also

Deutschland den

Krieg erklären,

wenn es weiß,

wer es war?

Wohl niemandem!

Dieses Völkchen

hat gar nicht

die Puste,

um ins Horn zu blasen,

egal ob gegen

Feind oder Freund!

Es wird brav

die Waffen

liefern, die man

von ihm verlangt!

Die alten

Schmutzfinken

im geputzten

Gefieder;

wer hätte

das gedacht?

Die russische Regierung hat die USA als Hauptverdächtigen für die mutmaßliche Sabotage an der Ostseepipeline Nord Stream dargestellt.
Die US-Regierung wiederum weist die Andeutungen als „lächerlich“ zurück.
Einem dänisch-schwedischen Bericht zufolge sind die vier Lecks von Unterwasser-Explosionen mit einer Sprengkraft wie „Hunderte Kilo“ Sprengstoff verursacht worden.
Mehr News zum Krieg in der Ukraine finden Sie hier
Die russische Führung hat eine Aufklärung der mutmaßlichen Sabotage an der Ostseepipeline Nord Stream gefordert und die USA als Hauptverdächtigen dargestellt. „Es ist offensichtlich, dass der Hauptnutznießer (der Pipeline-Explosionen), vor allem wirtschaftlich, die USA sind“, sagte der Sekretär des nationalen Sicherheitsrates, Nikolai Patruschew, der Nachrichtenagentur Interfax zufolge am Freitag auf einer Sitzung mit den Geheimdienstchefs der GUS-Staaten.

Patruschew warf dem Westen vor, sofort nach Bekanntwerden der Lecks eine Kampagne gegen Russland gestartet zu haben. Daher sei es nötig, die Kooperation der Geheimdienste innerhalb der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), ein loser Staatenverbund ehemaliger Sowjetstaaten, zu vertiefen und die „Auftraggeber und Erfüllungsgehilfen des Verbrechens“ zu enthüllen.
Auch Russlands Präsident Wladimir Putin
hat den Westen für „Explosionen“ verantwortlich gemacht, die zu mehreren Lecks in den Ostsee-Pipelines Nord Stream 1 und Nord Stream 2 geführt hätten. „Sanktionen sind nicht genug für den Westen, sie sind zu Sabotage übergegangen, indem sie Explosionen an den internationalen Nord Stream-Gaspipelines organisiert haben“, sagte Putin am Freitag in einer Rede zur Annexion von vier russisch besetzten Regionen in der Ukraine.

An den von Russland nach Deutschland führenden Pipelines Nord Stream 1 und 2 wurden in dieser Woche insgesamt vier Lecks vor der dänischen Insel Bornholm entdeckt. Die Leitungen sind zwar nicht in Betrieb, aber aus technischen Gründen mit Gas gefüllt.
Wucht der Explosionen an den Pipelines auf der Richterskala sichtbar
Die Nato geht von Sabotage aus. Die vier Lecks sind einem dänisch-schwedischen Bericht zufolge von Unterwasser-Explosionen mit einer Sprengkraft wie „Hunderte Kilo“ Sprengstoff verursacht worden. Die Wucht der Explosionen sei mit 2,3 und 2,1 auf der Richterskala beziffert worden, heißt es in dem am Freitag an den UN-Sicherheitsrat übermittelten offiziellen Bericht.
„Spiegel“-Informationen zufolge berechneten deutsche Sicherheitsbehörden, dass für die Zerstörung der Röhren jeweils Sprengsätze eingesetzt worden sein müssen, deren Wirkung mit der von 500 Kilogramm TNT vergleichbar ist.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Kurzzeitgedächtnis, Rechtsstaat, Terror, Zynismus

#邪恶的战争 Was die #Ukraine im asymmetrischen #Krieg richtig macht: #HitandRun ! #MaxundMoritz #MadMax #MadenMetzger

Die Ukraine hatte in den vergangenen Wochen große Geländegewinne gegen die russische Armee verzeichnen können.
Dafür ist auch der Oberbefehlshaber der ukrainischen Streitkräfte, Walerij Saluschnyj, verantwortlich.
Saluschnyj hat das ukrainische Militär nach Vorbild der Nato-Streitkräfte reformiert und bereits länger vor einem Krieg gewarnt:

Ach was muß man oft von bösen
Kindern hören oder lesen!
Wie zum Beispiel hier von diesen,
Welche Max und Moritz hießen.
Die, anstatt durch weise Lehren
Sich zum Guten zu bekehren,
Oftmals noch darüber lachten
Und sich heimlich lustig machten.
Ja, zur Übeltätigkeit,
Ja, dazu ist man bereit!
Menschen necken, Tiere quälen,
Äpfel, Birnen, Zwetschen stehlen
Das ist freilich angenehmer
Und dazu auch viel bequemer,
Als in Kirche oder Schule
Festzusitzen auf dem Stuhle.
Aber wehe, wehe, wehe,
Wenn ich auf das Ende sehe!!
Ach, das war ein schlimmes Ding,
Wie es Max und Moritz ging.
Drum ist hier, was sie getrieben,
Abgemalt und aufgeschrieben.

Unfair gibts nicht 邪恶的战争

Der Chemiekonzern Boehringer Ingelheim reagiert nach einjähriger Recherche auf eine SPIEGEL-Reportage („Der Tod aus Ingelheim“). Selbstkritisch wie kaum jemals ein anderes Unternehmen in vergleichbarer Situation revidiert die Firma ihre Dioxin-Vertuschungspolitik und bringt so ihren früheren Geschäftsführer Richard von Weizsäcker in Erklärungsnotstand.

Spiegel 22.11.1992

So wie keine Moral

im Krieg existiert,

so existiert

auch keine Fairness.

Was den Gegner

ausschaltet und

tötet, hat Recht.

Irgendwann,

nach dem zweiten,

großen

„Vaterländischen Krieg“,

lernten die Soldaten

das kleine abc

mit der UN-Fibel

in der Hand.

Und böse, böse,

wer dennoch

Labore hat,

in denen nach

dem kleinen

abc geforscht wird!

Und wenn es die Labore

gar nicht gibt

und wer mit der UN-Fibel

in der Hand ein

Land überfällt und zerstört?

Na, wer hat solche

Labore nicht?

Deutschland,

natürlich!

Deutschland ist

ein Musterschüler,

der andere

Lausbuben für

sich forschen lässt

und ihnen die Rohstoffe

liefert und sich von

ihnen beliefern läßt!

Zur Zeit genügt

ja noch „Hit&Run“!

Was aber,

wenn sich die

Zeiten ändern?

Holen wir dann die

bösen Buben

von den Hinterbänken?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Ästhetik, China, Civil War, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Falsche Ansichten, Hermetik, Kolonialismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Schlichtheit, Studien-Jahre

#DerWürgeengel #暗殺者 #Kannesmöglichsein #9, dass #MythenMetzger ein #Dreiecksverhältnis mit #NataliaWowk und #SophiaSchaban hatte? Wußte #MythenMetzger wieder paranormal-okkultistisch von #Durgina s #Hinrichtung? Ist #MythenMetzger ein #Doppelagent? Welcher Loge gehört er an? #Dyatlowpass #Ukraine #Missing411 #FSB #SBU #JamesBond #MI6 #Semtec #Plötzlich verschwunden. #GirlsGirlsGirls #Sailor

Prompte Antwort:
Ein Abteilungsleiter des ukrainischen Geheimdienstes SBU ist am 21.08.2022 erschossen aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt zu den Hintergründen seines Todes.
Der leitende ukrainische Geheimdienstmitarbeiter Oleksandr Nakonetschnyj ist nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft tot in seiner Wohnung gefunden worden.

James Bond liebte einst Olga Kurylenko ( Wie Bond-Regisseur Fukunaga den Krieg in der Ukraine dokumentiert)

Wie leicht

doch, in der Fiktion

und in der Phantasie,

sich Menschen umbringen

lassen, Geister

erscheinen,

Ufos fliegen

oder Ektoplasma

Blutspuren hinterlässt.

Überall

Verdächtige,

überall Zombiechannel,

nur hinter die echten

Verbrecher

aus Österreich kam

kein Mensch.

Dabei war die

Wien-Budapest-Connection

in jedem

Spionagethriller

irgendwann einmal

Thema.

Selbst James Bond

hatte dort oft

zu tun, als er

General Georgi Koskov

zum Überlaufen half.

A-ha,

die Überläufer,

Doppelagenten

und Maulwürfe!

Jedes System

hat seine

Psychopathen,

die es losschickt,

um die

Drecksarbeit

zu erledigen.

Überall

hinterlassen

sie den Hauch

des Todes,

aus Asow-Stahl

gegossen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ästhetik, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, EXIT, Falsche Ansichten, Gulag, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Pornograpie, Rechtsstaat, Satire, Zynismus

#HungerGames : Wovon die Medien nichts berichten. #Netzhetzer #Reportage #Klimawandel

Hungersteine (Ahrtal gestern, Rhein und Oder heute, Weser und Elbe morgen)

Die Zivilisation ist das unausweichliche Schicksal einer Kultur.

Der kultivierte Mensch hat seine Energie nach innen, der zivilisierte nach außen.

Oswald Spengler
(1880 – 1936), deutscher Kultur- und Geschichtsphilosoph

Während bei uns die Flüsse

Tiefstände wie seit

Jahrhunderten nicht

mehr haben,

kommen in

den Wüsten

der Welt, am

Äquator,

die Wassermassen

in Sintfluten

hernieder.

Und wir

kleinen Leute,

in einem

Krieg verstrickt worden,

von Menschen,

die als

Klimaschützer antraten,

müssen zusehen,

wie unsere

Ideale

in GazNebel

und Hightechwaffen

verschwurbelt

werden.

Ein Krieg,

der nicht

unser

Krieg ist,

nicht wirklich!

Unser Krieg

passiert

gerade da draussen,

wo Meereströmungen

sich umkehren

oder verschwinden.

Er geschieht an jeder

Eisklippe vor Grönland

und in der Barrentssee

und Beringstrasse.

Unser Krieg

geschieht in der

Antarktis und

in unseren Flüssen,

wo das Süßwasser

knapp wird,

die Fische

in Massen sterben

und die

Hungersteine

auftauchen!

Aber wir bekommen

nichts mit!

Vollgekleister

und zugebonert

mit Wachs,

gegen den Klang

der Sirenen,

durchschiffen

wir Labyrinthe

von verschwiegenen

Fakten

und warten auf

Grotten und

Katakomben,

in denen wir

ausharren können.

Wir legen uns

schon jetzt,

lebend, zu Grabe.

Was sind wir

doch für Helden!

Wir fürchten den

Tod und die Folter

mehr, als die

vollständige Vernichtung.

Dass die Konstrukteure

doch wissen,

wie man die Kriege

gegen die Natur

führen kann,

mit einem guten

Gewissen, ist

das Erstaunlichste!

Ich sitze auf

einem

Hungerstein am Rhein

und schau hinauf

zur Loreley, während

ich dem Untergang

des Abendlandes lausche!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Autismus, Ästhetik, Ökologie, Bildungslücken, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Klimawandel, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Utopien, Zynismus

Alltagsgedichte VI

Jäger und Sammler

Ich habe mich schon

immer gefragt,

warum man Waffen

im Krieg erlaubt,

aber im Privaten,

daheim, verbietet?

Als ob Achill

sein Schwert und seine

Übungen in Phthyia

abgelegt hätte?

Wurden Königskinder

nicht immer schon früh

ins Militär geschickt?

Schau Dir Harry und

William an. Da kann

Diana so sehr Pazifistin

gewesen sein, wie sie

wollte; ihre Entminungen

in Ehren.

Nö, die Elite ist

bewaffnet bis an

die Zähne und lässt

sich auch im

Rahmen der Gesetze

an der Waffe ausbilden.

Als ob die USA

das größte stehende

Herr der Welt halten

könnten, wenn es keinen

2. Zusatz zu Verfassung gäbe!

Erst wenn die Waffe ein

nützlicher Alltagsgegenstand

der Bevölkerung ist,

lässt die sich auch auf

die Kriegsmaschinerie ein.

Scließlich sind es die

Steuern, der vielen

Millionen Bürger,

die im militärisch-industriellen

Komplex investiert und

veballert werden.

Interessant würde es,

wenn Armeen

oder Teilstreitkräfte

an die Börsen gingen

und ihre „Umsätze“,

„Erfolge“ und „Verluste“

frei gehandelt würden.

Dann wäre der tiefere

Sinn einer Armee

offensichtlich und die

Bigotterie, ob das böse

Individuum überhaupt

eine Waffe haben darf,

in einer Gesellschaft

die nur so von Waffen starrt,

wäre gegessen.

Amokläufe könnten

als Kollateralschäden

verbucht und vergesellschaftet

werden und verringerten die Dividende!

Und die Armee,

die Ihren Sieg mit dem

geringsten Verbrauch

und Erreichung aller

Zielvorgaben einfährt,

steigt im Wert.

Man, wäre das ein

Wettbewerb,

denn Krieg würde

eine Frage des Timings

und nicht mehr des Aussitzens!

Das wäre ein

tolles Selbsregulativ!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Kulturkritik, Zynismus

#Zeitenwende: Geschaftelhuber #Precht und #Lanz in politischer #Dissonanz! Leute, die Zähne ziehen, sind gefragt! #ParanormaleIdeen der #Idealisten #MadenMetzger #MadNetzger #Pluralismus

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat den Bundeswehroffizier Franco A. unter anderem wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.
Das Gericht befand den 33-jährigen Deutschen in seinem Urteil vom Freitag in mehreren Anklagepunkten für schuldig – dazu zählen auch waffenrechtliche Verstöße. Zudem bescheinigte das Gericht Franco A. eine völkisch-nationalistische, rechtsextremistische Gesinnung. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Franco A. hatte sich als syrischer Flüchtling ausgegeben und ein monatelanges Doppelleben geführt. Als angeblicher Flüchtling hatte er laut Anklage auch Sach- und finanzielle Leistungen erhalten – daher war es auch um einen Betrugsvorwurf gegangen.

Der Mayakalender

Wann sollte noch mal,

nach einer bestimmten Lesart

des Mayakalenders,

die Welt untergehen?

Die Angst vor

der Kettenreaktion

gibt es nicht nur

seit dem Manhattan-Projekt!

Auch heute noch

tun Poltiker so,

als gäbe es keine

Interdependenzen.

Man steht auf der

Seite des Guten, Basta,

sagten schon

die Sung-Kaiser!

Aber wehe,

einer geht hin

und

sagt, hey, nicht

der am lautesten

schreit hat recht,

sondern auch andere

Seiten haben

berechtigte Anliegen;

kann ja nicht sein, wa?

Dann zählen

Muskeln und Masse

und nicht das

Argument,

ihr blöden, verheulten

Pisser!

Die Welt ist voller

Ungemach,

weil sie voller

widerstreitenden

Interessen ist.

Der, der

die Ressourcen

der Welt für

Marsflüge braucht,

wird sie dem nicht

gönnen, der

damit Schneekanonen

in Dubai bauen will!

Und was werden

wir erst tun,

wenn es um die

letzte Kruste

Brot geht?

Unsere „Freiheit“

verteidigen,

etwa?

Menschen

sind Spielkinder,

sebst wenn sie morden

oder andere für

ihre Ideale zum

Teufel schicken!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Autismus, Ästhetik, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Falsche Ansichten, Hermetik

Der „#Z-Faschismus“: #BRICS versus #EU

Sed quoniam paulo ante dictum est imitandos esse maiores, primum illud exceptum sit ne vitia sint imitanda.“ Cicero ( „Jede Schlacht dient dazu, eine bessere Ausgangslage für den ganzen Krieg zu haben. Der Krieg dient dem Landgewinn, der Landgewinn dient der Ernährung der Bevölkerung. Was wächst, wird immer einnehmen, verteidigen, aufbauen, um wieder einzunehmen!“ Gaius Iulius Caesar, Commentarii de bello Gallico und Apud milites de commodis eorum)

Omne animal se ipsum diligit

Es ist geschehen,

und sie sind darauf

hereingefallen:

Der Globalismus

ist für die nächsten

30 Jahre aufgehalten.

Ein Trump,

mit seinem

Protektionismus,

wäre harmloser

gewesen, als

dieser Polarismus.

Aber so hat

Dugin auch

gewonnen:

Aus Trotz stürzen

wir uns in die

Antihaltung,

der atlantischen

Treue wegen

und wieder

wird

Deutschland daran

zerbrechen.

Es weiß es nur noch nicht,

weil die Deutschen

keine wirkliche Ahnung

von Geostrategie haben:

EU: 450 Millionen Bürger.

BRICS: 3,08 Milliarden!

Und wo liegen die

Werkbänke dieser Welt?

In Deutschland etwa,

im Ruhrgebiet?

In den USA etwa,

im rustbelt?

Im siliconvalley

ist eine energieintensive

Montanindustrie zuhause?

Wir haben in der EU

Zulieferer für

Elektronikbauteile

zuhauf?

Taiwan kriegt das

schon alleine hin?

Und für Malaysia,

Indonesien und Singapore

ist das nur ein claques?

Noch Fragen?

Der unsichtbare Kampf um die Hoheit der Funkwellen
In der Ukraine läuft ein Schachspiel der besonderen Art: Beide Seiten versuchen, die Funk- und Radaranlagen des Gegners zu blockieren. Nachdem die Russen bei der elektronischen Kriegsführung zunächst überraschend schwach abgeschnitten hatten, holten sie nun auf.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Autismus, Ästhetik, Bildungslücken, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Neues DADA, Politik, Satire, Schlichtheit, Tierliebe, Zynismus