Archiv der Kategorie: Arbeit

#OberseminarPropaganda Nr.13: Irritationen setzen oder hat der #FSB den #Zombiechannel #MythenMetzger gekapert? #Genderismus im politischen Spektrum: Bin ich nun rechts, links oder rosa? #效仿英国人

Vom Saulus zum Paulus, oder nur eine Finte, um vom rechten Rand wegzukommen?

Der ÄnderMetzger

Lasst Euch die Schwänze

abschneiden und

die Zöpfe zudem:

Im alten China

war Kastration

eine Strafform.

Das wussten

die Kolonialisten,

als sie China

„eroberten“.

Sie straften

ohne Urteil

nach den 55 Tagen

von Peking

und nahmen

den chinesischen

Männern generell ihr

wichtigstes Symbol:

Den Zopf!

Nun konnten Krieger

nicht mehr aus der

Hölle gezogen

werden, für ihre

Taten und Untaten.

Diese Handlung

war der Kastration

gleichbedeutend

und die schlimmste

Erniedrigung.

Manche ließen

sich aber den Zopf

absichtlich abschneiden,

um als Spione

zu dienen.

Diesen Trick nannten

die Chinesen:

„Den Briten gleichtun“!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Ästhetik, Übersetzungen, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, China, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Medienkritik, NGO, Politik, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Terror, Zynismus

Wenn die #Virenlast hoch und der #Krieg nur eine Frage der Zeit ist. #MythenJaeger #Ukraine #Dyatlowpass #Ural

Wenn die Anstifter stiften gehen!

Botschaften ziehen nach Lemberg,

denn der Golem geht um.

Bronstein wurde in Bereslawka geboren.

Unter dem Zaren und unter Stalin

konnte man Menschen direkt

von der Ukraine nach Sibirien

deportieren.

Heute geht das wohl nicht

mehr so einfach.

Wohin heute wohl

„Verräter“ und „Dissidenten“

verschickt werden?

In Jekaterinburg funkeln

noch die geplitterten

Diamanten,

und das Herz Englands

kennt keine Schande.

Wenn man Geschichtsbücher

wälzt gehen die Augen

über… und Wut

kommt zu spät an den Empfänger.

Diese Worte werden

die Welt nicht verändern,

bestenfalls

austapezieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Arbeit, Ästhetik, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus

#Whoreingforvirginity or how to manipulate #algorithms in the #darknet #MythButcher

how can you manipulate range on the darknet?

The methods
are numerous!
The immorality
is plentiful!
The greed is
immeasurable!
-
With a few 
little tricks
to change 
the range
and rake in 
advertising money!
-
cheating on the
Rich, you think so?
Mistake!
You are being scammed!
In content!
In salary!
In your data!
in your trust!
in your knowledge
of truth and falsehood!
your faith will
duped!
-
They hack your
Brain!
And you believe
they want to entertain you,
isn't it like that?
-
They make you 
the same piece 
of bullshit
what they 
are made of!
Poor spider web!




Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Übertragung, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Medienkritik, Popkultur, Rechtsstaat, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Wortel, Zynismus

Der #Kriminologe und die #Statistik: Zwei Feinde, die sich lieben.

Eine Verkehrskontrolle, eigentlich eine Routinesituation, plötzlich fallen Schüsse.
Der gewaltsame Tod ihrer jungen Kollegen beschäftigt viele Polizisten.
Ihren Dienst verrichten sie immer im Spannungsfeld zwischen Bürgernähe und Selbstschutz.
Mehr aktuelle News finden Sie hier
Die tödlichen Schüsse auf zwei junge Polizisten in der Pfalz werfen ein Schlaglicht auf die Gefahren und Risiken im Polizeiberuf. Ein Bundeslagebild des Bundeskriminalamtes (BKA) zeigt: Die Gewalt gegen Polizeibeamte nimmt seit Jahren zu. Die Zahl der Opfer stieg zwischen 2012 und 2020 demnach um 42 Prozent.
Als Gewalttaten zählen laut der Statistik neben Körperverletzungsdelikten, Totschlag und „tätlichem Angriff“ unter anderem auch Bedrohung und „Widerstand“. Durch eine Änderung des Strafgesetzbuches zur „Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften“ wurden hier 2017 bisherige Straftatbestände geändert und neue Straftatbestände geschaffen. Gemessen an der Einwohnerzahl am stärksten verbreitet sind Gewalttaten gegen Polizisten im Sinne der Statistik in Berlin, Bremen und Hamburg, gefolgt von Thüringen und dem Saarland.

Vom vielen mogeln müden

Handelt es sich bei der Tat um einen Einzelfall – oder sind die Polizeiberufe generell gefährlicher geworden?

Ich kenne keine Daten, die belegen würden, dass der Beruf gefährlicher geworden wäre. Gott sei Dank gibt es wenige Fälle wie diesen. Das sind immer sehr herausragende Ereignisse, die öffentlich besprochen werden – was ja auch gut ist.

Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, 2022 Interview dpa

Was erwartet man,

wenn man Statistiken

dreht und wendet,

wie man’s gerade braucht?

Komm lass uns noch eine

Gruppe eingrenzen

und dann ausgrenzen.

Dieses oder jenes Delikt

lass verschwinden!

Unsere Jugendlichen können

doch nicht so schlecht sein

und unsere Bullen sind

selbstherrliche Bastarde,

die den Kick suchen?

Jemand, der einen

Polizisten absticht,

ist ein Schwerverbrecher.

Jemand der eine Studentin

im Hörsaal abknallt,

ist ein psychisch kranker

Einzeltäter.

Wir können das Spiel

so endlos weiterspielen,

bis ein psychischr kranker

Bastard von Polizist Kinder

abknallt!

Du meinst, das gibt es nicht?

Jeden einzelnen Tag!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Übertragung, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Politik, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

Milder Verlauf an der Omicron-Wand

Die Kunst am Bau

In der Höhe,

vor dem Abstieg,

zurück in die Hölle

der Höhlenmenschen,

tief durchatmen

und sich klarmachen,

dass es keine

Befreiung von Irrtümern

gibt,

die auf der Basis

von Borniertheit

existieren.

Der Tod brüskiert

uns alle,

wenn wir abstürzen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Tierliebe

#Nocebo – #Placebo : Die Metaphysik der Naturwissenschaften oder Gegenproben ausgeschlossen! #屠夫神话

Wie unterscheiden sich Long-COVID und Post-COVID?
Eine einheitliche klinische Definition der Begrifflichkeiten gibt es zwar nicht, allerdings wird häufig auf eine zeitliche Unterteilung hingewiesen. Nach der akuten Krankheitsphase einer Corona-Infektion kann ab der vierten Woche die subakute Krankheitsphase folgen, die als „Long-COVID“ bezeichnet wird. Gemeint ist ein Zeitraum von vier bis 12 Wochen nach der Infektion, in dem Beschwerden neu auftreten oder fortbestehen. Symptome, die mit COVID-19 oder danach aufgetreten sind und mehr als 12 Wochen nach der Infektion vorliegen und nicht anderweitig erklärt werden können, bezeichnet man als „Post-COVID“-Syndrom. Somit umfasst der Begriff „Long-COVID“ sowohl die subakute Phase von vier bis 12 Wochen nach Infektionsbeginn, als auch das „Post-COVID“-Syndrom, das über Monaten anhalten kann.

Die Metaphysik der Wissenschaften (Nicht jeder betreibt Wissenschaft, der akademische Ehren trägt!)

„Die Philosophie ist ein Kampf gegen die Verhexung unsres Verstandes durch die Mittel unserer Sprache.“§109

Ludwig Wittgenstein, Philosophische Untersuchungen

Ohne Theater kein Wirkung?

Ohne TamTam keine Kraft?

Und ohne Wirkung aber

mit viel TamTam doch Kraft?

Die Weisskittelkrankheit

ist diejenige,

die nicht dem Wirkstoff,

sondern dem Schamanismus

folgt?

Wer heilt, hat recht?

So ein Quatsch,

wenn man den Weg

der Heilung durch die

Wirkmechanismen

nicht beschreiben kann!

Seit 200 Jahren

Aberglaube in

der Medizinergemeinde,

die glaubt,

Validität durch die

Gegenprobe zu leisten,

ohne den Wirkmechanismus

zu kennen:

Schämt Euch,

Ihr dämlichen

Irrlichter!

Gegenproben bilden

Keine Fakten ab,

sondern

Ausschlußmöglichkeiten:

So ist das, wenn

die sprachverhexte

Naturwissenschaft

ihre eigenen Begriffe

nicht versteht,

denn sie besteht eben

nur aus Wissenschaftlern;

errare humanum est!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Arbeit, Autismus, Übertragung, Bildungslücken, Clowns, Eliten, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, ZEN

Die #Ukraine bestimmt jetzt bei uns, wer Chef der #Marine und welcher fachmännischen #Meinung er sein darf! Der #屠夫神话- Effekt oder wenn man mit ukrainischen #Hackern zusammenarbeitet!

Der deutsche Marine-Chef, Vizeadmiral Kay-Achim Schönbach, ist nach umstrittenen Äußerungen über die Ukraine zurückgetreten. Er wurde „mit sofortiger Wirkung“ von seinen Aufgaben entbunden. Der ukrainische Botschafter in Deutschland bezeichnete den Rücktritt als unzureichend: Der Eklat hinterlasse aber „einen Scherbenhaufen“.

Hoheitsgrenzen und -rechte? Njet, mein Sohn!

Die Australier dürfen nicht die

U-Boote kaufen, die sie wollen,

weil Frankreich was dagegen hat?

Israel muß sofort seinen

Verteidigungsminister schmeissen,

wenn der etwas sagt, was Jordanien

nicht gefällt?

Rumsfeld wurde abgestraft,

nachdem klar war,

dass es kein Giftgas im Irak gab?

Aber wenn ein Offizier,

vom Range Dönitz, etwas

sagt, was entgegengesetzt

ist, zum dem, was Dönitz

sagen würde, wird er gefeuert?

Soldaten, die keinen Krieg

wollen, sind nicht mehr

gefragt im Nachkriegsdeutschland?

Holla, an Fakten vorbei neue

Fakten schaffen, ist immer Krieg!

Was wäre denn geschehen,

wenn Großadmiral Dönitz die

Kapitulation nicht unterschrieben hätte?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Arbeit, Übersetzungen, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Iraque, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Rechtsstaat, Satire, Studien-Jahre, Terror, Wortel, Zynismus

Melancholische Kindheitserinnerungen auf #Melatonin

„Wie deformiert schauen die Gesichter der Heiligen aus dem Dunkel heraus, ihre Kreuz, Kelch oder Heilige Schrift haltenden Hände erscheinen flattrig, nervös, die in groben Falten drapierten Gewänder züngeln in lichterlohen Farben, als ob sie brennen würden.“Nicola Kuhn: El Greco – Die Droge wirkt.

Schulzeit

Mein Herz hält den Hut

und winkt den Gefilden

der Welt zu:

All‘ diese weissen Fotos

von Weggefährten,

in der Schule;

wer schaut sie sich noch an,

was denen Gewalt angetan,

von unreifen, ehrsüchtigen

Lehrern, die sie demütigten,

als wären sie ihre Herde

von Meerschweinchen?

Wer nimmt die bösen Worte

aus den Seelen der Kinder,

oder wandelt sie um in gute?

Wer verpustet die Orakelwolken,

die sie über unseren Häuptern

sprachen: Ach, was! Blitzschläge

waren wenige! Das ständige

Getrommel der Donnerworte der

Abschätzung, Geringschätzung

und der Unterschätzung,

ja Schätzung überhaupt!

Oh, ihr verdammten Wettermacher!

Einem Papst tritt man in den Arsch,

ein ganzes Volk wird versklavt,

aber ihr, die ihr uns zu servilen,

dümmlichen Untertanen dressiert

habt, mit Demütigungen und

Abwärtungen, ihr kommt so einfach

davon? Eure Menschenschleuderei

der Waldbrandpädagogik wird

im Orcus der Zeit verschwinden?

Nein, es bleibt niedergeschrieben,

in lichterlohen Lettern, an den

Rändern der Schulheftseiten,

so vieler Kinder, die auf Brandböden

sich ruhend der Verottung mühen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Ästhetik, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Drogenmissbrauch, English/France, establishment, Falsche Ansichten, Hermetik, Kindheit, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Studien-Jahre, Wortel, Zynismus

#Papst #Ratzikus oder wie man ein Amt beschädigt #metoo #SisterAct

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat eingeräumt, bei seiner Stellungnahme für das Missbrauchsgutachten des Erzbistums München und Freising eine falsche Aussage gemacht zu haben.
Er habe demnach anders als zunächst behauptet doch im Jahr 1980 als Erzbischof von München und Freising an einer Sitzung teilgenommen, bei der über einen Priester gesprochen wurde, der mehrfach wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern auffällig geworden war.

Das teilte Benedikts Privatsekretär Georg Gänswein am Montag in einer Presseerklärung mit, die das Portal „Vatican News“ und die Tagespost Stiftung veröffentlichten. Jener Priester wurde später in Bayern wieder als Seelsorger eingesetzt.

Der Trick mit der Schlagzeile

Erst hört es sich so an, als ob er

selbst missbraucht hätte

(Beichtgeheimnis inclusiv),

dann stellt sich heraus,

dass er nur, nach

der Meinung einiger,

Mißbraucher zu wenig

bestraft habe

und die Sünde nicht

mit Folter, sondern

mit Güte ausmerzen wollte.

Ja, wenn der Pontifex

seinem Heiland folgt,

dann schreit

die Welt: Steinigt Ihn!

Das Gesetz also und die Vollziehung desselben, die Strafe, sind wesentlich auf die Zukunft gerichtet, nicht auf die Vergangenheit. Dies unterscheidet Strafe von Rache, welche letztere lediglich durch das Geschehene, also das Vergangene als solches, motiviert ist. Alle Vergeltung des Unrechts durch Zufügung eines Schmerzes ohne Zweck für die Zukunft ist Rache und kann keinen anderen Zweck haben, als durch den Anblick des fremden Leidens, welches man selbst verursacht hat, sich über das selbst erlittene zu trösten. Solches ist Bosheit und Grausamkeit und ethisch nicht zu rechtfertigen.
Die Welt als Wille und Vorstellung l, 4, 62, Arthur Schopenhauer
deutscher Philosoph
* 22.02.1788, † 21.09.1860

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Arbeit, Ästhetik, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Gender, Hermetik, Homosexualität, Kindheit, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Medienkritik, Nächstenliebe, Neurosen, NGO, Politik, Popkultur, Pornograpie, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Terror, ZEN, Zynismus

#Banksy was here XXXXIX oder #神话屠夫 , #TVGLOBO und #Youtube

Wenn der Fälscher auf das Original besteht (Bildbearbeitung)

„Alle Bemühungen um die Ästhetisierung der Politik gipfeln in einem Punkt. Dieser eine Punkt ist der Krieg.“

*

„Die Art und Weise, in der die menschliche Sinneswahrnehmung sich organisiert – das Medium, in dem sie erfolgt – ist nicht nur natürlich sondern auch geschichtlich bedingt.“

*

„Die Einzigkeit des Kunstwerks ist identisch mit seinem Eingebettetsein in den Zusammenhang der Tradition.“

*

„Die Entschälung des Gegenstandes aus seiner Hülle, die Zertrümmerung der Aura, ist die Signatur einer Wahrnehmung, deren »Sinn für das Gleichartige in der Welt« so gewachsen ist, daß sie es mittels der Reproduktion auch dem Einmaligen abgewinnt.“

Walter Benjamin, Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

Es gab diese Menschen,

die wissen wollten,

wie das Abbild

in die Kamera kam.

Manche Naturvölker

hatten Angst

vor Fotografen;

mittlerweile

haben sie sich daran

gewöhnt.

Im DigiMon-Zeitalter

flutschen die Formate

über die Platte

und einige glauben

sich so talentiert,

wenn man ihre

Fälschungen

nicht erkennt…

ganz wie die Betrüger,

die Kopien

der alten Meister

erstellen.

Ich hörte einmal

die Geschichte

eines rabiaten

Sammlers,

der,

als man ihm

einen falschen

Vermeer anbot,

dem Anbieter

mit einem

Austermesser

die Augen ausstach.

Als der Richter ihn

fragte, warum

er das tat, sagte

er: „Er verkaufte

das Bild zu billig.

Wer Vermeer kennt,

erkennt in dem Bild

auch,

dass der Fälscher

ein Meister seines Fachs ist!“

Der Richter war verblüfft

und wollte wissen,

was das mit dem Verkäufer

zu tun hat?

Da antwortete

der Sammler:“ Er war nur

der Überbringer

der schlechten Nachricht,

dass es wohlmöglich

irgendwo einen zweiten

„neuen“ Vermeer gibt!“

Was lernen wir daraus:

In der digitalen

Welt gibt es Heinis

und Heinis,

die glauben, sie

seien ein Vermeer!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Ästhetik, Clowns, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur, Religionsphilosopie, Twitter, Zynismus