Archiv der Kategorie: Antisemitismus

„Who lacks sex-speaks about!“ (Siegmund Freud, Paris 1918)

Die eigensinnigsten Menschen sind zugleich die leichtgläubigsten, da sie mehr sich selber glauben und sich viel mit dem falschesten Schmeichler und ärgsten Feind beraten: ihrer eigenen Selbstliebe.(….)Die Frau ist bestenfalls ein Widerspruch.“ (Alexander Pope, Essay on Criticism)

P(r)ankhurst-Abbey

Die Farbe Lila,

das Ende des Regenbogens,

Pornhub oder

Egalität für alle,

über 1,30 Meter…

in der Welt

sind Forderungen

dergestalt viele:

Die einen sind

ernshafte Fragen

der Emanzipation,

die anderen sind

Doktrinen der

Gleichmacherei,

die offensichtlich

durch physikalische,

chemische und

bio-chemische

Fakten konterkariert werden.

Natürlich ist es nicht

fair als Kleinwüchsiger

in einer Welt von

1,80 Meter Leuten

hineingeboren zu werden.

Die ganze Ausrichtung der

Welt ist auf Konfektionen

und Konventionen

eingerichtet, die man

nicht problemlos

nutzen kann.

Wie würde eine

Welt der Kleinwüchsigen

wohl mit ein paar

ausgefallenen Großwüchsigen

umgehen?

Jonathan Swift,

der Alte Aufklärer,

hat dies an

seiner Figur

Guliver exemplarisch

durchgespielt,

um den Begriff

der gegenseitigen

Toleranz zu entfalten.

Aber davon will

keiner mehr was hören:

Normal ist,

was die Doktrin sagt

und das Dogma erlaubt;

da ist für Vernunft

und Verhältnismäßigkeit

kein Platz mehr.

Wie gut, dass wir alle

Ikea-Menschen sind!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Ästhetik, Ökologie, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus

Das verbrannte #Beinhaus: Ein #irischerJude und der moderne #Antisemitismus #JamesJoyce #Ulysses #MollyBloom

(Buck Mulligan:)
In blood and ouns
Shut your eyes gents
And ‚Ulysses‘
Will now begin
Oh, bless me lord
I’m self-assured
And yet I know
This lowly nerd
Mahone, Mahone, go pogue mahone!
Mahone, Mahone, go pogue mahone!
Mahone, Mahone, go pogue mahone!
Mahone, Mahone, Mahone
Pluck my eyes out, saints preserve us!
He here is now
Stephen Dedalus!
Was a Jesuit
So pretentious
Here come on now
Entertain us
He’s a boho
Low on mojo
Shares our condo
In Martello
Yeah!
(STEPHEN:)
I teach at school
I’m not the best
Buck Milligan is such a pest
I get drunk with so-called friends
Or go walk Sandymount Strand
A home, a home, a home
I’ve no home
A home, a home, a home
I’ve no home
No home, no home, no home
With my eyes closed, it’s more dangerous
Here I am now
Stephen Dedalus!
I feel lucid, efficacious
Here we now
Educate us
Modality
When visible
Surely is in-
Eluctable!
Yeah!
It’s Agenbite
Of Inwit, yes
„Remorse of conscience“
Full of bile
I find it hard
To enjoy life
I blame my mother
‚Cause she died
Oh no, oh no, oh no
So low
Oh no, oh no, oh no
So low
Oh no, oh no, oh no…
With my ashplant
I’m so dangerous
Where am I now?
Stephen Dedalus!
I have lost it
I feel nauseous
Mother’s ghost now
It berates us
I am blotto
Who was Plato?
Ecce homo
Is my credo!
Liliata
Rutialiantium
Non servium
You hyena
Too-la rula!
Too-la rula!
Alleluia!
NOTHUNGGGGGGGGGGGGGG!!!!!!!!!

Wo bist Du, geliebte Circe? (Siúil a Rún)

Du willst so viel

und kannst doch zu wenig!

Dieses Gedicht wird

nicht mit „Ja“ enden!

Es gibt kein

Makrokosmos

im Mikrokosmos!

Was hat Mumbay

mit Dublin zu tun?

Was Sydney,

HongKong, London,

New York?

Etwa die vielen

Auswanderer,

deren Quatiere nach

billigem Fusel,

Qualm und Erbrochenem

stinken?

Das ist katholische

Spekulation…

es ist genau das Zeugs,

was du hasstest!

Ich irre umher,

auf dieser verbrannten

Erde, während du

deine bescheuerte

nationalistische Insel

besingst?

Spinnst du eigentlich,

du Sprachenheini?

In Triest machste

auf Dandy und

läßt dich vom

Faschisten Pound

hofieren und alle

Welt soll glauben,

du seist unparteisch,

weil du Juden

mit Iren vergleichst,

im Kampf um die

Befreiung aus einem

unterjochenden Imperium?

Ihr Osterrevolutionäre

könnt nur morden,

wenn es heroisch wird.

Wenn es notwendig ist,

kneift ihr, wie in der Schlacht

von Galway;

ein anständiges Blutbad

bekommt ihr nicht hin!

Ich hasse den urinösen

Gestank von Schweinenieren

und menstruierenden Frauen.

Ich will keine schäbigen

Kinder sehen

und Bordelle

meide ich.

Euer Bardengejaul

und faules Depressionsgefasel

steht mir bis hierhin!

Mich kotzen Kleeblätter

und berauschendes

Ale mit Musik an.

In allem steckt

das Gift

des Dazugehörenwollens.

Ich sage Nein!

Nein, sage ich am

Schluß

und höre mir

dennoch

Shule Aroon an.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Antisemitismus, Ästhetik

Die Fehler am Konstrukt #Demokratie in Erinnerung an #RogerWillemsen

Liebgewonnene Konstrukte

Was haben Demokraten

sich nicht für eine

durchtriebene Terminologie

zurechtgelegt, um ihre

Handlungsunfähigkeit

zu verschleiern:

Reformstau,

Sachzwang,

Neuorientierung,

Nachhaltigkeit,

Belastungsgrenze,

Bemessungsgrenze,

Nachbesserung,

Nachtragshaushalt,

Gesetzeslücke,

Diäten…?

Alle diese Begriffe

würden auf dem

Prüfstand der Logik

Lack und Chrom

verlieren;

sie sind inkonsistente

Entschuldigungen für

demokratisches

Politikversagen.

Viele Demokraten glauben,

der Faschismus träte

pompös, brutal und monumental

aus seinen Verstecken hervor.

Nein, das tut er nicht.

Er kommt von ganz unten und

wird gespeist von ganz oben.

Später wird er gigantomanisch,

aber vorher spricht

er vom gesunden „Hausverstand“

und sieht sich selber als

gutmenschliche Graswurzelbewegung.

Faschismus sickert sich durch und

träufelt sich ein, wenn Demokraten

an ihren Aufgaben versagen.

Sie versagen immer, wenn sie

den Boden des Pragmatismus

verlassen und ideologisch werden!

Die Parteichefin der rechtsextremen Fratelli d’Italia, Giorgia Meloni, gilt als große Favoritin bei den anstehenden Wahlen in Italien.
Nun hat die Politikerin die Europäische Union mit nationalistischen Aussagen provoziert.
Sie warnte Brüssel bei einem Auftritt auf dem Domplatz von Mailand: „Der Spaß ist vorbei!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Ökologie, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten

Das „lyrische Ich“ eines #Dealer s für meinen #Sponsor und #Hauptimporteur #Rechtenklatscher

HOLD the LINE

Meine Lines holen ab, so wie Untergrundbahnen,- Du holst deine Lines ab, an einem munteren Abend:
Und die Box, sie muss blasen,
so wie Schwule vor bunten Hintergrundfarben.
Doch wenn die Kunden erfahren, welchen Kurs wir hier haben, würden sie nass werden, wie BetteinlageRagen.
Packs runtertragen, sibirische Landkälte, gefährlich, so wie Pestplagen.
Eiskalte Anwälte verschicken Rechtsklagen, aufgrund ungeklärter Rechtslagen, welche sich nach einem driveby verpuppen, so wie Schmerterlingsmaden, an sonnigen Tagen;
sitz ich hier, mit ’nem Bier, im Strandkorb, gebe Atzen den Standort, Du zahlst mir Batzen, als wär ich Dein Landlord.
Bei meiner hotbox könnte man denken, es handelt sich um einen Branntmord.
Jude und nicht Orthodox,
Junge aus den Ghetto, Junge aus dem Randort?
Hab es weit gebracht, aber wie?
Darauf kriegst Du jetzt die Antwort:
Schreibe Texte mit Kontrast, darin verwobene Binnenreime, wie Spinnenbeine, aber auch Herz, wer denkt an die Leute im Donbas? Sag mir, wer beschwert sich über all den Hass?
Wer ist verantwortlich für das Blut an den Wänden, das Blut an mein’n Händen, wenn die Aorta platzt?
Keiner sagt was, wenn in Syrien einer abkratzt, aber schreien laut, wenn jemand aus den Twintowers springt und auf dem Boden aufklatscht, gedoppelte Lyriken, welche gebührend’n Applaus erhalten, wie Leute in führend’n Positionen, wenn sie sich aus zwiegespalten’n Themen raushalt’n.
Mama sagte schon damals, ein Schmetterling muss sich entfalten, um die Welt neu zu gestalten und nicht mit geballten Fäusten, den Schlechterring entgegenhalt’n; der Friede kommt von innen, lasst uns die Hände falt’n, und uns zusammen den Weg geleiten.
Manchmal denk ich noch an schlechte Zeiten, doch ich lass sie mit mir durch den Wind treiben, wie Hirten ihre Herden
über karge Landstreifen.
Immer hinterher auf der Suche, nach der Frage vom Leiden.

Gedeckte Tische, wie beim Abendmahl,
Unbedeckter Körper, am letzten Tag.
Silversurfer, nicht nur der Rolli glänzt, sondern auch die Felgen an dem weißen Benz.
Ich mach’s jeden Tag, weil ich’s nicht anders kenn‘, Tüte an, Augen zu und paar Stündchen penn’n.
Am Abend noch ein paar Ründchen renn’n,
wenn vor den OPs die Hündchen Bellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Darwinismus, Drogenmissbrauch, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Zynismus

#CumEx #CumShot : Vom Sozialisten zum Kapitalisten… #derlangeMarsch in die Demenz des #OlafScholz #Entrismus #PershingstattPetting #WoranDuDeinHerzhängstdasistdeinGott #squaredance #daisycutter

Erinnerungslücken pflücken (square dance)

Es ist nicht immer lustig,

wenn wir an Dummheiten

unserer Jugend erinnert

werden

Aber meistens ist es

zum Schmunzeln.

Nur die Dummheiten

der Gegenwart,

die uns Amt, Würde

und Freiheit kosten

könnten,…-

ja zu denen fällt

uns gar nichts

mehr ein.

Wir müssen

uns ja nicht

selbst belasten,

in der Demenzjustiz!

Wie schön doch

Recht ist,

das keine Anwendung

finden kann,

weil keiner mehr was weiß.

Fast so, wie in

der Jugend,

wo auch keiner

so richtig was wußte,

aber jeder

eine Meinung hatte,

beim Gänseblümchenpflücken!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Arbeit, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Politik, Rechtsstaat, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

#SawsanChebli und der #Kanzlerbonus mit der langen Leitung! #Antisemitismus in #OldGermany #MadenMetzger #EretzIsrael #NewZionism בּוֹגֵד#

Heimatverbundenheit

Der Ursprung aller Konflikte zwischen mir und meinen Mitmenschen ist, daß ich nicht sage, was ich meine, und daß ich nicht tue, was ich sage.

Martin Buber

Folklore,

wer liebt sie

nicht?

Menschen,

die noch an

ihre Nation

glauben,

auch wenn andere

Nationen

draufgehen müssen, wer

kennt sie nicht?

Und wer kennt

das Bedürfnis nicht,

jemand zu sein

und eine Heimat zu haben?

Global, was soll das sein?

Meine Haut ist braun,

meine Haare schwarz

und meine Nase,

die eines Adlers!

Wer will

mir meinen Weg,

meine Herkunft

und Zukunft, ja

wer will mir mein

Leid absprechen?

Wer kennt nicht

die

Nachplapperer

von Eiden,

Gelübden, Gelöbnissen,

Schwüren und

Blutsbrüderschaften?

Ich kann mich

noch gut erinnern!

Ich pack mal

derweil

die Koffer

und prüfe

meine

Tickets

für Tel Aviv!

Abbas-Eklat: Antisemitismus-Beauftragter Felix Klein verteidigt Scholz
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat mit seinem Holocaust-Vergleich international für Empörung gesorgt. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz steht in der Kritik. Der Antisemitismus-Beauftragte Felix Klein nimmt ihn aber in Schutz.
Ich glaube es war Bundesinnenministerin Nancy Faeser, die die bundesdeutsche Bevölkerung mit „Aufständen im Winter“ aufmischte? Und ich glaube, es war Bundeskanzler Scholz (ob aus Phlegma, Faulheit oder Feigheit, egal), der es Abbas erlaubte, nicht nur den Holocaust zu schmälern, sondern den Staat Israel und seine Soldaten, die sich selbst verteidigen, zu Massenmördern und unmenschlichen Massakrierern und Berserkern hinzustellen? Ich sage es mit Trappatoni: Diese Bundesregierung „haben auf!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus

#HonigimKopf: In memoriam #RolfShimonEden #RiP #MadenMetzger #NetzHetzer #RechtenKlatscher #Wohlfried630 #HomesweetHome #Honigriegel #Meg #Megamouth #Marvel #Amazonprimevideo #BigEden #SinaiCommandos

Unbekannte Helden der Hagana (פלמ״ח/ הַהֲגַנָּה)

Wir kämpfen

für unsere

Freiheit,

wir kämpfen

fürs Überleben.

Zionisten

sind nicht

beliebt,

weil

wir das Paradies

schon jetzt

auf Erden wollen.

Mögen jenseits

von Eden

die Öfen brennen

und der Feind

auf uns warten,

um uns zu

vernichten:

Wir kämpfen

weiter!

Heiter,

gelassen

und mit einem

Gruß für den

kommenden Morgen

auf den Lippen der

Damen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Ästhetik, Darwinismus, Flüchtlinge, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Mixed Cut, Pornograpie, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Utopien, Zynismus

#Kulturmarxismus, was ist das? Und was sind #Entristen?

„In Marx the dialectical method aims at understanding society as a whole. Bourgeois thought concerns itself with objects that arise either from the process of studying phenomena in isolation, or from the division of labor and specialisation in the different disciplines.“
György Lukács, History and Class Consciousness


Locomotion Revolution

„Es ist nicht das Bewusstsein der Menschen, das ihr Sein, sondern umgekehrt ihr gesellschaftliches Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.“

Marx: Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort, 1859, MEW 13, S. 9.

Sie kommen und

gehen,

wie das Ungeziefer

im Wohnzimmer

oder die Wollmäuse

unter dem Sofa.

Es sind die

Opportunisten

der Zeitenwenden,

bestückt wie

ein Panzer

mit Ideologie, um ein

Plätzchen, in Seilschaften,

an der Sonne

zu erhaschen.

Sie sind nicht mal

intelligent oder

originell!

Sie rezipieren

und partizipieren

nur schnell und gut

und sind geschickt

im Verdrehen der ernsthaften

Argumente.

Sie sind gerne

Beamte und

Vollstrecker

in Führungskadern.

Echte Schreibtischtäter

der Konterrevolution.

Sie sind das

Bildungsbürgerpotential,

das nie die

Aristokratie bekämpfte,

sondern nur

den Klassenfeind

im eigenen Lager,

also den

Konkurrenten.

So liegen sie auf

der Lauer

und warten

auf ihre Pöstchen

und Pfründe,

um die

Bourgeoisie zu feiern,

aus der sie

vermeintlich entsprungen

waren!

Riechst du das nicht auch?

Es riecht nach

„La Bête Humaine“!

Eine Mischung aus

Kohle und Schmieröl;

ein edles Parfume!

Laut einem Bericht der „Bild“ wurden in einem Schließfach des früheren Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs bis zu 200.000 Euro Bargeld gefunden.
Der Vorfall rückt erneut den Cum-Ex-Skandal ins Licht der Öffentlichkeit.
Damit gerät auch Bundeskanzler Olaf Scholz in Bedrängnis. CDU und Linke fordern Aufklärung.
Die Treffen sind Gegenstand verschiedener Verschwörungstheorien, wonach die Mitglieder, ohne dazu demokratisch legitimiert zu sein, insgeheim die Geschicke der Vereinigten Staaten, wenn nicht der Welt lenken würden (wie es ähnlich auch dem Council on Foreign Relations oder der Trilateralen Kommission nachgesagt wird), oder dort würden heidnische bzw. satanistische Rituale bis hin zur Opferung von Kindern vollzogen. Nachdem der paläokonservative Radiomoderator Alex Jones ausführlich über die Praktiken berichtet hatte, die angeblich im Bohemian Grove stattfänden, drang im Januar 2002 ein schwerbewaffneter Amerikaner auf das Gelände vor, um die von ihm dort vermutete rituelle Gewalt zu beenden. Die Polizei konnte ihn festnehmen, niemand kam zu Schaden
SPD ist unsere Leibspeise!Im Rahmen des Verkaufs und der Vermietung des Geschäftszentrums „Adlershofer Tor“ ermittelte 2004 die Staatsanwaltschaft gegen Wolf, das Strafverfahren wegen Korruptionsverdachts wurde 2006 eingestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antisemitismus, Autismus, Civil War, Clowns, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Gulag, Hermetik, Kurzzeitgedächtnis, Meditation, Politik, Terror, Zynismus

Kann es möglich sein….? #8 Der #Serienkiller und #Massenmörder im #Paranormalcontent. #MadenMetzger #Netzhetzger #NetzDG #BlueEyedKids oder der #Ariernachweis des #MückenMetzger s #Draviden #Haarmann #MidwichCuckoos #IndianLoveCall

Prozente (Der Wandel faschistoider Meme)

Wie ich sie

liebe, diese Massenmörder

mit blauen Augen,

die aus überirdischen

Raumschiffen,

die ganz irdisch sind,

die Menschheit

blondlockig

beglücken

wollen.

Diese Totmacher,

die aus UFOs

steigen und

Mars Attack spielen

wollen,

zum Vergnügen.

Mal sind sie blauäugig,

mal grünhäutlich,

mal schwarzäugig,

mal grauhäutig…

Hauptsache,

man kann geschickt

arischen und genetischen

Unsinn unter

dem Deckmantel

einer Invasion

verkaufen.

Ähnlich argumentierte

auch Hitler,

nur nicht

so phantasiereich

und nicht

so dummdreist.

Er schaffte es,

ein ganzes Volk

und sogar

seine evidenzbasierten

Wissenschaftler

auf seine Seite zu bringen.

Na, was ein Hitler

kann, schafft ein

Mythsbutcher

doch ganz leicht!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Antisemitismus, Ästhetik, Buddhismus, Falsche Ansichten, Hermetik

Alltagsgedichte VII

Kulturskeptizismus oder für jeden Unsinn und jede Hybris geben wir uns her!

Kultur schadet und schädigt

und es kann sein, dass die,

die wir „Kulturschädlinge“

nennen, unsere Rettung sind!

Was? Das glaubst du nicht!

Schon mal die Kollateralschäden

der Kultur richtig bilanziert?

Ich kenn das; gerade sein Kind

bei einem schweren Autounfall

verloren, holt man weiter Brötchen

mit dem Auto vom Bäcker!

Da brennt einem das Dach über

dem Kopf weg, weil man im

Bett mit der Zigarette eingeschlafen

ist und raucht sich eine, nach der

Rettung im Wartesaal der KH’s.

Ja, so ist das, wenn man im

Ahrtal nicht ersoffen ist

und weiter auf sein Häuschen

im Urstromtal setzt und plötzlich

werden aus Kernkraftgegner Laufzeit-

Verlängerer, weil das Gas wegen

eines moralischen Kriegsembargos

ausbleibt, so ein Pech auch!

Überall lauern die Errungenschaften

von Technik und Kultur und sie

warten nur darauf, dass du in ihre Falle

tappst, du dämliches Luxusschwein!

Das Leben der Menschen zu sichern

und zu verbessern, war immer schon

ein Grund, warum einige über andere

einen Führungsanspruch hatten:

Frag mal den Pharao Djoser

und seinen Ingenieur Imhotep,

die die erste Pyramide bauten

und erst mal die 3 Mio Ägypter,

denen es eine Ehre war,

17 Jahre lang mitzubauen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Epistemologie, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gaza, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Rassismus, Schlichtheit, Studien-Jahre, Umweltschutz, Zynismus