Archiv der Kategorie: Amour fou

#Madonna: How wrinklelessness destroys beauty #Instagram #Thanksgiving

Madonna or Maria Immaculata?

weathering-bitterness

Good news doesn’t run away. Bad news cannot be driven away.

book of judges
The rocks are 
weathered 
by the hail.
-
They want to
reforesting
the highland!
But you 
can't 
still
elect 
free
a King
in Gàidhealtachd  .
-
plastic people
sing 
plastic songs!
They are made of 
silicon
because 
they don't 
want to die.
-
I listen 
into me how
Golde Jente
eavesdrops;
I laugh tears 
because the book 
of light 
is not for 
the simple-minded.
-
I walk
over the 
boulder field
up to the 
top
of the 
Beinn Nibhei!
-
And I hum
Tevye's song!
At this place
are orders
and secret 
knowledge
completely 
useless:
Here you are 
in God's hands!
-
In the eyes of
my border collie
the sky shines.

			

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Anarchismus, Antisemitismus, Falsche Ansichten, Klimawandel, Kurzzeitgedächtnis, Liebe, LimitstoGrowth, Popkultur, Religionsphilosopie

#颓废的欧洲 #Banksy was here #Vergangenheit und #Mythen, die #神话屠夫 einholen! #OneLove #Qatar #DieMenschenrechte #DieNationalelf #W00B00 #B00W00

Pornostars (Auffallen ist alles!) oder, wir fingen alle mal klein an, wa? (FranKfurter Bahnhofsklo)

Viele Schauspieler fangen

in billigen Trashfilmen an,

oft sogar Softpronos

oder härterem.

Damit halten sie

sich über Wasser

und lernen ihr Metier

besser kennen.

Man bekommt nicht

sofort seine Traumrolle,

oft ist es aber besser,

statt Teller abzuwaschen

oder als Sandwiches Werbung

zu vergabbeln.

Auch auf Plattformen

findet man solche startups.

Sie beginnen mit Schmuddelcontent,

Verschwörungstheorien oder

bedienen Zielgruppen

wie Alltagsfaschos oder Prekariat.

Mit der Zeit wächst der

Channel und man bekommt

heraus, wo eine Marktlücke

herrscht.

In der Banalität des Bösen

herrscht immer eine

vulgäre Lücke,

besonders bei gelangweilten

Hausfrauen, die nicht

mal mehr die Bildung haben,

YellowPress zu lesen.

Deren Fruchtblasen

stopft man allzugerne

mit aufgeppten Stories

aus den USA.

Die Damen können eh

kein Englisch und sind

dankbar für jeden

aufbereiteten Mist,

an dem sie ihr Mitleid,

ihre Empörung und ihren

Showerschauer ausleben

können.

Unterfickte, verblödete

Eintagstrudies

sind oft der erste

Einstand…

bedient man diese

richtig,

kann man vom Nicer Dicer

über Schönheitskosmetik

alles verkaufen.

Glööckler und Metzger

sind nicht weit

voneinander entfernt,

was die Laufkundschaft

angeht! Nur Glööckler

ist stockschwul und Metzger

homophob latent schwul…,-

das merken die Damen

aber nicht…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Übertragung, Bildungslücken, Borderline, Drogenmissbrauch, Falsche Ansichten, Gender, Hermetik, Homosexualität, Idylle, IT, Kapitalismus, Kulturkritik, Liebe, Medienkritik, Mixed Cut, Nächstenliebe, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Sexismus, sexueller Mißbrauch, Terror, Tierliebe, Umweltschutz, Zynismus

Das Ding mit dem Alter : #Armchairs #wheelchairs #bedpads #KarapetSarkisian #LGBTQ #Queer

Die Lust am Körper (Jugendwahn und Einsatzbefehl)

Die Lust,

sich selbst zu spüren,

ist groß bei

Sportlern, Künstlern

Somnambulen.

Alle wollen

ans Licht,

alle wollen

verbrennen.

Nur die im

Schatten

sieht man nicht.

Alle wollen

Jubel,

Begeisterung

und Leidenschaft;-

nur keiner will

dafür die

Zeche zahlen!

Warum heißt

Werbung

Werbung?

Warum ist

ein Hóchzeitsantrag

nicht Reklame?

Warum entscheidet

zwischen

Jung und Alte

die Reproduktion

die Beziehungsfähigkeit?

In den Sesseln

des Anstandes

furzen immer

nur die,

die alt mit jung,

schwarz mit

weiß, gleich

mit gleich und

ungleicher mit

noch ungleicher

nicht mischen

wollen;

warum heißt

cocktail

wohl cocktail:

etwa wegen des

Strohhalms?

Rauf auf die

Kanonen

und den Jungens

den Marsch blasen,

so gehört sich das!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Ästhetik, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Hermetik, Homosexualität, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Popkultur, Pornograpie, sexueller Mißbrauch, Utopien, Zynismus

#屠夫神话 #Amsterdam #HalloweenSpezial : #MichaelNeumann und seine #Gastritis nach zuviel #Saurem! #Gaasperplaas #Jordaan #Harlem #Prinsengracht #没受过教育的傻瓜

Jeder schiebt seinen eigenen Film, nur jeder schiebt ihn anders. (gemaakt voor jou en elke dag vers)

„Wer THC in ganz Europa legalisieren will, will, dass

ganz Europa zu Amsterdam wird!“

Die Dummheiten der Politik, die Politik der Drogen; Fabian Fabioli 1984

近前看其牆上寫著
Jìnqián kàn qí – qiáng shàng xiězhe
秦香蓮年三十二歲那狀告當朝
Qínxiānglián nián sānshí’èr suì nà – zhuàng gào dāng cháo
駙馬郎欺君王瞞皇上
Fùmà láng qī jūnwáng mán huángshàng
那悔婚男兒招東床
Nà huǐhūn nán’ér zhāo dōng chuáng

近前看其牆上寫著
Jìnqián kàn qí – qiáng shàng xiězhe
秦香蓮年三十二歲那狀告當朝
Qínxiānglián nián sānshí’èr suì nà – zhuàng gào dāng cháo
駙馬郎欺君王瞞皇上
Fùmà láng qī jūnwáng mán huángshàng
那悔婚男兒招東床
Nà huǐhūn nán’ér zhāo dōng chuáng

Wenn du meine Liebe fühlst, kannst du meine Gedanken hören, kannst du alles fühlen?
Und wenn du meine Gedanken hörst, kannst du meine Seele ernähren, kannst du sie auch retten?
Nicht die, die ich brauche, um auf meinen Füßen zu bleiben, dafür brauche ich dich nicht, um erfolgreich zu sein!
Kannst du diesen Hass fühlen, der dich durchströmt, kannst du ihn auch fühlen?

Aus: Grundtexte des Daoismus

LemmonHaze kostet 15 Euro!

Libanesen gibts für 6 Euro.

Amsterdam zum

31. Oktober ist immer

eine Reise wert,

besonders wenn der

Herbst mild ist,

wie in diesem

Jahr.

Überall Grufties

und Gothics,

dazwischen

verliebte Stu(n)denten,

begnadete Kiffer

und „Die Prostatiker“

mit der großen

Klappe vor den Schaufenstern.

Eigentlich sind die

alle hier randvoll

mit Hormonen

bis zur Oberkante

Unterkante Oberlippe

und dazu kippen

sie noch ihre

Pipes drauf.

In der Warmoetstraat

laufen die

Geschäfte heiss

und zwischen Oude Kerk

und Nieuwe Markt

stehen die Leute

in Schlange, um

einen Platz im

Chinarestaurant

zu bekommen.

FEEBO-

Het lekkerste!

Jeder kann hier

einen wegstecken,

und wenn es nur

ne satekroket ist!

Und dazwischen

das ausgekotzte

Elend von

zuviel Sex, Drogen

und Rock’n’Roll

über das Geländer

des Achterburgwalls

gelehnt .

Never change

a running

system!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Bildungslücken, China, Drogenmissbrauch, Hermetik

#Permutationen #Reformationen #Konfessionen #Kationen #Anionen #Röntgengeräte #FauleEier #Hundertausend in #dreiTage n,- na, #dieZeitensindvorbei #FSB #USB #UBS #BUS #SAVAK #MOSSAD #CIA #MI6 #MAD #BND #NATO #DGSE #Beatlesforever

Der Vierherdplattwurmwumms Napoleons

Reichweite ist wichtig

und noch wichtiger ist,

wie schnell sie sich

aufbaut.

Viele Algorithmen messen

die Verteilungsrate

von Informationen

und stufen so

Information als

wichtig, unwichtig,

populär oder „experimentell“

ein. Ist die Rate hoch,

ist auch das Ranking hoch.

Dieses Bewertungskriterium

haben auch Geheimdienste

durchschaut und wenden es an.

Oft kann man ein Info-upload

nicht stoppen, aber man

kann es in seiner Verbreitung

bremsen. Die IDSA läßt

Algorithmen tanzen,

die Content ausbremsen.

Man kann bei ihr

Bremsealgorithmen kaufen

und als Dienst

in Auftrag geben.

Meistens werden

irgendwelche

Schlüsselressourcen. gesperrt

oder nur zögerlich

weitergeteilt oder geöffnet.

So verlieren große

Player hohe

Vereilungsraten

und die Luft

wird aus dem Ballon

gelassen.

Es leben

unsere Geheimdienste!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Anarchismus, Ästhetik, China, Civil War, Clowns, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drogenmissbrauch, establishment, Falsche Ansichten, Hermetik, IT, Kino, Kulturkritik, Mixed Cut, Religionsphilosopie, Satire

#SvantePääbo #Polymerisation #mtDNA #Nobelpreis #Faustkeile – Und wenn die #DNS einen #Sprung in der #Schüssel hätte?

Mitochondriale Polymerase Fehlschlüsse oder der Stamm(pf)bau(m) der Menschheit

Meinen ersten Faustkeil

fand ich in der Nähe

von Beaurecueil,

am Lac du Bimont.

Mein Freund und

ich überquerten

die Sainte Victoire

und waren besoffen

von der Schönheit

dieses Berges.

Er lag zwischen

wildem Thymian,

Salbei und Lavendel,

auf einem Haufen

lehmiggelben Gerölls.

Er fiel sofort auf,

weil der graublaue

Achat in der

Sonne funkelte,

an seinen scharfen

Abbruchkanten.

Wir waren erstaunt,

wie Kinder auf

dem Mond!

Fast beschämt

nahmen wir

ihn an uns.

Die ganze Nacht

berieten wir

uns, wie der

Stammbaum

der Menschheit

wohl aussähe.

Damals steckte

die Polymerisation (PCR)

noch in den Kinderschuhen.

Aber wir wußten schon

damals, dass die

mtDNA die Antwort

trug. Dennoch wurden

wir keine Biologen.

Wir wurden,

was wir heute

noch sind,

Träumer im

Traum von der

Menschheitsfamilie,

unter dem Lichte

der Sonnen

Cezannes!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou

Es läbe der Spoat, denn der macht uns hoat! Der #MythenMetzger und seine paranormalen #Todesfelle auf denen er zu Ruhen pflegt, wie #AlexanderderGroße

Gott und sein Geschäftsführer, der Grim Reaper! (Meine Sporterfahrungen an amerikanischen Universitäten)

Man rennt um den Block,

powert sich aus,

auf der Schaukel,

am Spielplatz.

Klimmzüge,

Liegestützen,

Nackenrollen,

Kniebeugen,

Hüftwürfe

und alle anderen

Hospitalitäten,

die der Mensch so

drauf hat, seit

er kein caveman

mehr ist,

erfreuen das Herz

und regen

die Verdauung an,

auch wenn es ab und

zu Blutstürzen

und Nasenbeinbrüchen kommt.

Seit ich einem bestimmten

Cricketspiel in meiner Studiezeit

beiwohnte,

oder war es Hurling,

Hockey, Baseball, Pelota

oder war es Lacrosse??

Ich erinnere mich nicht mehr

so genau….

jedenfalls landete

der Ball voll in die

Fresse des Gegners

und der

Schläger

zwischen

seine Köthen.

Sie trugen ihn blutüberstömt,

wie ein Held, vom

Platz,

und man bat mich

als Freund eines

Mitspielers, die Bahre

mitzutragen,

weil alle anderen Spieler an den

Feldlinien mit

den Zuschauern in

eine Klopperei geraten waren,

in der kinetische Energie

direkt in Bewegungsenergie

umgesetzt wurde.

Seit dem weiß

ich, warum

ich als Soldat solchen

Spielen fern geblieben bin.

Im Gefecht,

hab ich noch

eine Chance

eines Fouls,

ohne geahndet

zu werden.

Bei diesen Spielfouls

ist der Einsatz für

nichts. Ich begebe

mich doch nicht

in eine Situation,

in der der Gewinn

eines Punktes

mir mein Leben

kosten könnte!!!

Menschen

haben

schon merkwürdige

Preisvorstellungen

für Körpereinsatz.

Die dümmsten

haben sie beim Sex und beim Sport!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Ästhetik, Borderline, Darwinismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Gulag, Homosexualität, Έρως και Ψυχή, Politik, Popkultur, Rassismus, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre

„Who lacks sex-speaks about!“ (Siegmund Freud, Paris 1918)

Die eigensinnigsten Menschen sind zugleich die leichtgläubigsten, da sie mehr sich selber glauben und sich viel mit dem falschesten Schmeichler und ärgsten Feind beraten: ihrer eigenen Selbstliebe.(….)Die Frau ist bestenfalls ein Widerspruch.“ (Alexander Pope, Essay on Criticism)

P(r)ankhurst-Abbey

Die Farbe Lila,

das Ende des Regenbogens,

Pornhub oder

Egalität für alle,

über 1,30 Meter…

in der Welt

sind Forderungen

dergestalt viele:

Die einen sind

ernshafte Fragen

der Emanzipation,

die anderen sind

Doktrinen der

Gleichmacherei,

die offensichtlich

durch physikalische,

chemische und

bio-chemische

Fakten konterkariert werden.

Natürlich ist es nicht

fair als Kleinwüchsiger

in einer Welt von

1,80 Meter Leuten

hineingeboren zu werden.

Die ganze Ausrichtung der

Welt ist auf Konfektionen

und Konventionen

eingerichtet, die man

nicht problemlos

nutzen kann.

Wie würde eine

Welt der Kleinwüchsigen

wohl mit ein paar

ausgefallenen Großwüchsigen

umgehen?

Jonathan Swift,

der Alte Aufklärer,

hat dies an

seiner Figur

Guliver exemplarisch

durchgespielt,

um den Begriff

der gegenseitigen

Toleranz zu entfalten.

Aber davon will

keiner mehr was hören:

Normal ist,

was die Doktrin sagt

und das Dogma erlaubt;

da ist für Vernunft

und Verhältnismäßigkeit

kein Platz mehr.

Wie gut, dass wir alle

Ikea-Menschen sind!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Ästhetik, Ökologie, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus

Der Mann, der in die #USA auswandern will? #Fuellmichab #Coronaausschussware #Covid #Gehmit #kommmit #legab #seiddoof #ViVianeirre

Bereicherung-Anreicherung-Auffüllung

Jeder Mensch,

der sich ehrenamtlich

engagiert,

politisch gesehen,

ist keine Bereicherung.

Denn er vergeudet Zeit

mit dem,

aus dem andere

professionell Gewinn

schlagen.

Darum gehen

die Streber

früh in die Partei,

studieren BWL,

VWL und Jura.

Der Ministerialdirigent

in der

Ministerialdiktatur ist

der eigentliche

Macher!

Er ist die Graue

Eminenz, die auf

ihren Zeitpunkt wartet.

.

Franz von Sales

bat Richelieu,

nicht in die Politik

zu gehen.

Der zeigte ihm

nen Vogel!

Wer glaubt,

dass Gott

die Regierenden

der Welt

mit Eingebungen

und Gnade beschenkt,

hat nicht mehr

alle Latten am

Zaun.

Auch die,

die sich in

Bürgerbewegungen

persitaltisch

nach vorne

schieben,

sind nur der

Absatz, der

nicht früh genug

am Abzug war!

Ultima Ratio

sollte nicht nur

auf Kanonen stehen,

sondern auch

auf Spritzen,

Füllhaltern,

Parteibüchern,

Vereinssatzungen

und Ehrenurkunden!

Es ist der Redaktion wichtig anzumerken, dass sie das Chaos in der Basisdemokratischen Partei Deutschland keinem bestimmten Verursacher unterstellen will. Was Fakt ist (in diesem anscheinenden Unterschlagungsdelikt), wird nicht mal mehr ein Gericht entscheiden können. Wichtig ist nur festzuhalten, dass besagte Führungspersönlichkeiten dieser Partei dieselben Schwächen oder Stärken in der Aufstellung von rechtfertigenden Narrativen aufweisen, wie sie alle Führungspersönlichkeiten aller Parteien aufweisen: Profilneurose.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Ökologie, Bildungslücken, Civil War, Clowns, Entrismus, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Politik, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire

Die #Kontroverse #kulturelleAneignung an der Figur #KingKong #Rip #WolfgangPetersen

Rotlackierter Chauvinismus (Probealarm)

Karl May wird nicht

mehr gedruckt.

Aber Bibi Bloxberg

bleibt.

Bei Benjamin Blümchen

wäre ich mir

nicht so sicher.

Elefanten

sind afrikanisch

oder indisch,

aber bestimmt nicht

deutsch!

Hexen und Huren

sind urdeutsch.

Die haben nichts,

aber auch rein gar nichts

bei netflix und amazon prime

verloren.

Und ständig

dieses Mißbrauchen

der Außerirdischen,

purer Rassismus!

Frauen haben nichts

beim Car Pimping,

außer auf

der Rückbank,

verloren und

Kochshows

sind total unmännlich,

außer auf Hoher See,

in der Kombüse und wenn

er Humphrey van Weyden

heißt!!

Mensch! Wer sich

fremde Kulturen

aneignet und nicht

die Reinheit seiner

Herkunft kennt, wa!

Das fängt schon

beim Geschlecht an.

Ich will kein rosa Zeugs!

Aber auf blaues steh‘

ich auch nicht.

Ich liebe nato-grün!

Was man sich nicht

alles aneignen darf

und was sie einem

nicht immer alles

unbedingt

zueignen wollen!

Immer wenn wir

etwas nachspielen,

eignen wir uns etwas

an, auch das Boshafte!

So lehrt uns die

Psychodynamik in der

Rollenspieltherapie.

Ich verpiss

mich lieber aufs Klo

und pinkle

im Stehen,

denn damit

fing ja alles an!

Etliche Nutzer der Social-Media-Plattform äußerten daraufhin ihr Unverständnis und bezichtigten die Firma etwa der Zensur oder des Einknickens vor Kritik. Es gab aber auch Unterstützung für die Entscheidung.Würde man dem folgen, müsste eigentlich auch Goethes „Faust“ verboten werden, sagte Hallervorden. „Denn die Art, wie Faust sich an das Gretchen ranmacht, ist ja nicht nur nicht zeitgemäß, sondern geradezu frauenfeindlich.“ Und bei Walt Disney: „Sprechende Enten – tut man da einer bestimmten Tiergattung nicht bitter unrecht?“, frotzelte er. Er könne nur jedem empfehlen, das Thema nicht ernst zu nehmen und sich „köstlich darüber zu amüsieren“.(dpa)

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Kulturkritik, Kurzzeitgedächtnis, Neurosen, Pornograpie, Sexismus, Studien-Jahre