#DerkleineHirnwichser Nr.4 : Endlich belegt der #Mastdarmreport des #MythenMetzger s, dass #Affenärsche auf dem #Mars existieren! #Alien #UFO #BLUEBOOK #Teleskop #Zeiss #Jena #Optik #JamesWebb #NASA

Hurra, es gibt fremde Ärsche?

Die Homologie

ist keine

Astrobiologie!

Obwohl die

Übereinstimmung

in der Systematik

vergleichender

Anatomie

von Marsianern

und Terranern

doch lustig wäre!

Exobiologen

haben keine

Feldforschungsergebnisse,

mangels

Artefakte und

Fossilien,

aber darum explodiert

ihr Fach

um so mehr,

weil Spekulatius

zu Weihnachten

besonders köstlich ist:

Da gibt es

  • Panspermie
  • Exopolitik
  • Exosoziologie
  • Xenobiologie
  • Exobiologie
  • Gravitationsbiologie
  • Pflanzen im Weltraum
  • Evolutionstheorie

Es sprießt förmlich

in alle Fugen

und der Traum

vom Traumzauberbaum

schlägt echte Wurzeln.

Ob man

Affenärsche

wohl von

Homoärschen

unterscheiden kann,

wenn die Taxa

Homo Martian

mit der Taxa

Stultus Carnifex

verglichen wird?

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Ökologie, Borderline, Clowns, Drohnenkrieg, Epistemologie, Hermetik, Homosexualität, Kino, Kulturkritik, Mixed Cut, Pornograpie, Rassismus, Satire, Utopien

Eine Antwort zu “#DerkleineHirnwichser Nr.4 : Endlich belegt der #Mastdarmreport des #MythenMetzger s, dass #Affenärsche auf dem #Mars existieren! #Alien #UFO #BLUEBOOK #Teleskop #Zeiss #Jena #Optik #JamesWebb #NASA

  1. Pingback: #SvantePääbo #Polymerisation #mtDNA #Nobelpreis #Faustkeile – Und wenn die #DNS einen #Sprung in der #Schüssel hätte? | traumgespraeche

Kommentar verfassen