#Kind von #Schutzengel in #München erschloagen! #Hosianna! #LudwigThoma #SchlossSchwanensee #SelbstmordimKoffer #Dorfgemeinschaften

„Auweh! Des werd sche fad – mei Liaba, da moan i oll
awei, da bin i neitret’n!
Frohlocken?!
A-a-a-a – eahm schaug o: frohlock’n müaßat i da her
obn … i hab gmoant, i kumm
in Himmi…?!

Die Paradoxien paranormalen Aberglaubens: ὃ οὐ κινούμενον κινεῖ

Wir glauben viel,

langanhaltend,

vielfältig,

unbestimmt,

wenig nachhaltig,

stets gutgläubig.

Das Übernatürliche

zieht uns an,

wie die Scheisse

die Fliegen.

Irgendwo im Universum

muß es einen

„Generator“ geben,

der diesen Unsinn

antreibt.

Jetzt nicht Gott,

meine ich!

Ich denke

eher ans limbische

System und die

Amygdala!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Idylle, Kulturkritik, Zynismus

Kommentar verfassen