Paranormale #Wahvorstellungen auf #Mutterkorn in #Delmenhorst oder wie man längst vergessene #Geister jagt! #MadenMetzger #Netzhetzer #Rechtenklatscher #MadNetzger #Nagetier #LostPlaces #Reichsnährstand

NeoNazis und ihre grüne Esoterik

Es gab schon immer

in den braunen Küchen

ein „zurück zur Natur“!

Blut und Boden

ist immer schon

auch eine „ökologische“

Botschaft gewesen.

Reise nicht!

Lerne nicht!

Bleib daheim!

Verbrauche

keine Ressourcen zuviel

und diene dem Führer…

Dass nach der braunen

Soße die grüne

so einen Anklang fand,

ist also gar nicht

so unverständlich.

Gerade der bäuerliche

Stand,

der die Kulturlandschaften

pflegte und die

Bevölkerung ernährte,

hatte immer schon

einen Zugang

zu „ökologischen Themen“!

Sei es der Wandervogel

oder die Pirsch

oder die heimischen

Gemüse im Wandel

der Jahreszeiten.

Pflege alter Obstsorten

oder wie sticht man

Torf, ohne das Moor

zu gefährden.

Was wundern wir uns,

dass selbst

bäuerlicher Aberglaube

und bäuerlicher

Drogenmißbrauch

in Mode kommt?

Der Öko-Faschismus

ist kein reiner

Zufall;

alles zum Wohle

der Menschheit

und Natur hat

immer recht:

So machen die aus

brauner Scheiße

sogar

noch „Bio“-Gas!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Ökologie, establishment, Falsche Ansichten, Klimawandel, Religionsphilosopie, Satire, Wortel, ZEN, Zynismus

Kommentar verfassen