Sächsische #Verschwörungskontingente

Geistige Tiefflieger? Miss Bockbauer ist genau das, was Deutschland verdient. Insofern ist Deutschland voller Wähler, die geistige Tiefflieger sind! Wenn die 82.Airborne Division der USA in der Ukraine eingreift (die in Polen steht und die das tun wird, egal wie die NATO herumpingelt), dann ist die Überlegung der bösen Deutschen Kindesmisshandler eh nur noch Makulatur. Dann wird der Pragmatismus des Krieges wieder einmal greifen! (Kindheit: Die Erfindung von Philantrophen, die glauben, der Mensch müsste durchschnittlich älter werden als dreissig) (Quelle: Kommentar im Internet)

Der Verschwörungsmacher aus Chemnitz!

„Aber der Strich, der das Gute vom Bösen trennt, durchkreuzt das Herz eines jeden Menschen. Und wer mag von seinem Herzen ein Stück vernichten?“

„Wer die Gewalt als seine Methode proklamiert hat, muss die Lüge zu seinem Prinzip machen.“

„Na und wenn mal was verboten ist, wird sich ein Deutscher schon nicht darüber hinwegsetzen.“ – Schilderung der Befragung gefangener deutscher Soldaten über technische Erfindungen durch das NKWD

Der Archipel Gulag, Scherz Verlag, Bern, 1974, S. 167 ff

Diese Jungens brabbeln

sich um Kopf und Kragen.

Als Putin-Versteher

faseln sie jeden

esoterischen Dumpfbackensinn

zusammen.

Nietzsche würde sich

schämen!

Moralisch entrüstet,

systemkritisch,

aber leider

nicht selbstkritisch.

Und was sie nicht

alles meinen, glauben

und hoffen und tun…

…und dankbar und agil

greifen sie nach jedem

neuen Gedanken-Happen,

wenn er nur kurios

genug erscheint.

Langsam verstehe

ich die Verschwörungsszene

in Deutschland:

Sie ist ein Spleen, der aus

der Ex-DDR nach Bayern

auswanderte

und zurückkam nach Sachsen.

Waren es nicht die großen

sozialistischen

Vorbilder mit ihrem

Feindbild des

„Kapitalismus“,

die ihre Unmenschlickeiten,

im GULAG, mit

berauschenden Notwendigkeiten

rechtfertigten?

Hilf, Alexander Issajewitsch,

hilf, Väterchen Weisheit!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Kulturkritik, Medienkritik, Popkultur

Kommentar verfassen