Fatal error: #mysterybande …de //:// Uncaught exception ‚InvalidArgumentException‘ with message ‚The value „“ is not a valid IP address.‘ in /www/wwwroot/axcus.top/ipchecker/src/ipip/db/Reader.php:93 Stack trace: #0 /www/wwwroot/axcus.top/ipchecker/src/ipip/db/City.php(22): ipip\db\Reader->find(“, ‚CN‘) #1 /www/wwwroot/axcus.top/ipchecker/showip.php(17): ipip\db\City->find(“, ‚CN‘) #2 /www/wwwroot/axcus.top/index.php(46): get_country_name(“) #3 {main} thrown in /www/wwwroot/axcus.top/ipchecker/src/ipip/db/Reader.php on line 93

Gravierende Folgen einer Impfung sind „sehr gering“ wahrscheinlich
Diese Abwägung ging zum Nachteil der Klägerinnen und Kläger aus. „Der sehr geringen Wahrscheinlichkeit von gravierenden Folgen einer Impfung steht die deutlich höhere Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung von Leib und Leben vulnerabler Menschen gegenüber“, teilte das Gericht mit. Die Impfpflicht begegne „zum Zeitpunkt dieser Entscheidung keinen durchgreifenden verfassungsrechtlichen Bedenken“.

Die Richter merken allerdings kritisch an, dass im Gesetz nichts Genaueres zum Impf- und Genesenennachweis stehe. Es werde lediglich auf eine Verordnung mit weiteren Verweisen auf Internetseiten des Paul-Ehrlich-Instituts und des Robert Koch-Instituts verwiesen.

OH, FATAL! (wie impft man Seiten)

Oh, fatal,

da war die ganze Nacht

die B00-W00-W00-B00

Merchandising-Site

nicht zu erreichen!!!

Ob sich das wohl

wiederholen wird?

Zu Tagen und Tagezeiten,

wo der Umsatz sich

lohnen würde?

Das Üble ist ja,

dass das Internet

nichts vergißt.

Es ist wie ein

Höllenfeuerloch

in Turkmenistan:

Es brennt und brennt und brennt…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, EXIT, Hermetik, IT

Kommentar verfassen