#Dschungelcamp oder wenn die #Quoten fallen, trotz #Corona….(Der #神话屠夫 – Effekt)

Im Vergleich zurückhaltend ist der Auftakt der 15. Afrika-Zulu-Staffel des RTL-Dschungeldramas „Ich bin ein Schwein – Holt mich hier raus“ in der freitäglichen Dämmerung gewesen. Im Aufschnitt der Durchmischung aller Genderviewers begriffen ca. 4,58 Millionen (Marktanteil 21,7 Prozent um 21.53 Uhr), dass sie den richtigen Kanal gewählt haben, um ihre Sorgen mit ihren Geschlechtspartnern loszuwerden. Bei der letzten Ausgabe, der 14. Australian-Open-Staffel vor 24 Monaten, sahen gute 6 Millionen das Umzugsgetöse der mehr oder weniger prominenten Gladiatoren in der TV-Arena. 2019 sahen das Ausnahmemassaker noch knapp unter 6 Millionen, 2018 waren es sogar 6,5 Millionen, 2017 enorme 7,4 Millionen römische Staatsbürger. (Quelle: DARPA)

Die Kongo-Mongos kommen

Komm sag es allen weiter
Ruf es in jeden Puff hinein
Komm sag es allen weiter
RTL selber lädt uns ein

Wir haben das Versprechen
sie nehmen sich für uns Zeit
Werden Affenklöthen erbrechen
Kommt alles ist bereit

Komm sag es allen weiter
Ruf es in jeden Kerker hinein
Komm sag es allen weiter
HD selber lädt uns ein

Das Bild hat scharfe Allüren
es ruft uns mit Getose
Will uns alle zu sich führen
Auch die mit Kot in der Hose

Kommt sagt es allen weiter
Ruft es in jede Kneipe hinein
Kommt sagt es allen weiter
Werbung selber lädt uns ein

Zu jedem will sie kommen
Göttin in Plüsch und Rouge
Und wer sie aufgenommen
Wird selber mitgeduscht

Komm sag es allen weiter
Ruf es in jeden Puff hinein
Komm sag es allen weiter
Idioten selber laden uns ein

Kommt sagt es allen weiter
Ruft es in jedes Kaff hinein
Kommt sagt es allen weiter
Affen selber laden uns ein
Affen selber laden uns ein
Affen selber laden uns ein

Glööckler hat das richtige Programm und den richtigen Kanal gewählt, um seine Sorgen mit seinem Geschlechtspartner loszuwerden: Verschleiss gibts immer!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Kulturkritik, Medienkritik

Kommentar verfassen