Ihr habt unsere Chancen verspielt

Mein Leben gehört nicht mehr mir (für meine großen Vorbilder Truman Capote & Tennessee Williams)

Welch eine Einbildung,

die nur Wohlstandskinder haben!

Kinder von Sklaven

kämen nie auf die Idee,

sie seien frei!

Aber wenn man in etwas

hineingeboren wurde

und nichts anderes kennt,

hält man selbst Pausen

in Zwangsarbeit für das

Normalste von dieser Welt.

Wir ersticken in Waffen,

in Müll und Menschenverachtung

und nennen jede staatliche

Wohltat eine Errungenschaft.

Wir loben Krankenkasse,

Arbeitslosengeld und

Sozialhilfe und sind froh,

wenn der Staat für diese

Chancenungleicheit

uns nicht haftbar macht

und uns Eingeschüchterte vom

Arbeitsmarkt entfernt, damit

wir bloss nicht auf andere

Ideen kommen können!

Und wir wundern uns,

warum die Reichen immer

Reicher und die Armen

immer ärmer werden?

Wir verstehen nicht mal,

wie Geld funktioniert

und vermehrt wird,

obwohl es nicht auf Bäumen

wächst und wir es nicht

ernten können, wie ein Versprechen!

Ja, man hält uns klein,

damit wir nicht am

Versprechen teilhaben können,

wie die Vögel am Himmel,

frei zu fliegen, wohin wir wollen!

4 Kommentare

Eingeordnet unter Anarchismus

4 Antworten zu “Ihr habt unsere Chancen verspielt

  1. Ich mag es bei dir zu stöbern!

Kommentar verfassen