Monatsarchiv: Mai 2021

Die Nacht, als #PhilSpector durch den Zellentrakt schrie:“ Und wann sterben #Nancy und #Cher an Covid?“

Satanismus und Butterbrote

Was haben eigentlich

rechte Agitatoren immer

mit dem Satanismus

in der amerikanischen

Musikindustrie am Hut?

_

Meinen die etwa,

dass die

Kriegsmaschinerie

okkulten Scheiss braucht,

wie HimmlernaziVril,

um sich in Bewegung zu setzen?

Es braucht weder Beelzebub

noch Pazuzu,

um einen Krieg

vom Zaun zu brechen.

Rohstoffmangel,

Sauerstoffmangel

und Wassermangel

reichen dazu völlig aus

und der tRommelrevolver rollt!

Ich seh‘ schon

wieder Hemingway und Patton

einen heben,

pokern und sich

darüber verständigen,

wie man diesmal

die freie Welt

noch retten könnte?

Reinkarnation oder billiger

den Humvee bauen?

16 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Hermetik, Klimawandel, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Popkultur, Satire, ZEN

Diskurse der Disziplinarregieme der Modernen

„Sie wollen alle lieber Freizeit, auch die Mächtigen; die Lust an Macht ist selten geworden; aber Polen hat bewaffnete Drohnen von der Türkei gekauft und Deutschland guckt doof!“ (Ein Beobachter der deutschen Politszene aus Israel!)

Das Geplapper der Machtnetzwerke (Ja, wie so ein Quellpilz, der sich am Ende selbst zerstört: Rattenkönig)

Wenn die Funktion

internalisierten Gehorsams

in Inkompetenz mündet,

dann muss sich der Diskurs ändern,

oder das Bild des Körpers

muss neu entworfen werden.

Im Machtsystem des Gesundheitswesens

liegt die Politisierbarkeit

der Gene:

Bei HIV verschrieben sie uns

Latexschläuche,

Bei Corona wird uns

die Fresse verhängt!

Wer seinen Körper

schändet,

schändet die Körper

der anderen?

Eine neue

Absurdität der Freiheit:

Dein Körper gehört

den Herrschenden, die man

nicht mehr erkennt:

Bürokratenfeudalismus!

Was tut man nicht

alles, um gut zu sein,

nicht zu schaden,

Leben zu retten?

Man schickt sogar

die Körper in ein ratrace

der Chemotherapie,

um zu sehen,

wer zuerst gewinnt,

der Tumor oder das Senfgas!

Eine Gesellschaft,

die nicht kranksein will,

weil sie nicht kranksein darf,

weil sonst die

Produktivität sinkt

und die Gewinne schmälert,

weil die Preise zu hoch werden

und die Gefahr der Inflation

direkt

auf den Herzbeutel drückt?

Patienten sind

nur so lange produktiv,

bis sie sterben. Sie sind

der perfekte

Modusvivendigeber für

Kreislaufwirtschaften:

Der in der

Krankheit gehaltene

Patient als

πρῶτον κινοῦν ἀκίνητον!

So sichert man Konsum

und Fortbestand von Verbrauch

auf höchstem technischen Niveau!

Und wenn wir nach

all‘ den Genderfürzen

uns nicht mehr fortplanzen

können, klonen wir uns durch,

von einer Klinik zur

nächsten: Es lebe AEON FLUX!

In der Tat, wir feiern

kranke Geister

zu Heldinnen

und schmieden

Ablasstore zu

Gasbehälter um!

Was für eine wunderbare,

ambivalente Moderne,

in der das Borderlinesymptom

zunimmt,

weil das doubble-bind

die Regel geworden ist!

Kranke Schweine

regieren kranke Schweine:

Was kann da

besseres passieren,

als eine

afrikanische Schweinepest?

Beim nächsten Virus

verordnen sie Luftveränderung:

Ich sehe schon,

uns alle auf dem Zauberberg,

wie wir qualvoll genußvoll

gelbes Gas einatmen.

Wer kein unten und kein oben

mehr kennt, hat es schwer,

sein Unwohlsein noch

zu adressieren:

Das nenn‘ ich perfekte Macht!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Borderline

Der „Keine Macht für niemanden!“-Western

Das Haus der Sprache

Ihr glaubt, Herren im Haus

der Sprache

zu sein?

Dieses

gehört niemandem!

Ihr bekommt mehr Input

als ihr jemals „outputten“

könntet, ihr verstopften, allmählich

verrussenden, alten Dieselmotoren!

Und die, die es schaffen,

nur einigermassen, die

stetigen Ausnahmen der

wandelnden Phoneme zu erfassen,

krepieren, bevor sie

eine sinnvolle Regel

aufstellen könnten!

_

Niemand herrscht

im Haus der Sprache!

Selbst die verlassenen Zimmer,

in denen Weltherrschaftsträume

und vergeigte Rituale gepflegt

werden, sind nicht

regierbar und eindeutig, weil

sie unnütz sind!

Ein Haus voller

Glasperlenspiele

und Glitzerzeugs,

gespickt mit herrlichsten

Waffen und die

halbe Menscheit ist

taub oder bettelt,

in armseligen Halbsätzen, um

Almosen oder um Vergebung!

Was soll an diesem Stumpfsinn

verführerisch sein,

um es beherrschen zu wollen,

in einer Vollkommenheit,

die den Bach Heraklits

hinunterfliesst,

wie Gülle und Mist,

im Stall des Augias?

Da hilft auch keine

geronnene Klugheit

in Grammatiken

oder Unmengen von Silben,

Kompositas und Murks,

gesammelt in Lexikas!!!

Bedeutung, Bedeutung,

du bis arbiträr,

bis zum jüngsten Gericht!

Welche Worte, Entschuldigungen

und Rechtfertigungen

werden uns da einfallen?

Etwa jenes klugscheissende,

überholte: „Am Anfang war das Wort!“?

Nein, liebe Propagandisten,

ihr beherrscht die

Sprache nicht. Das einzige,

was ihr bedient,

ist das faule, laute Maschinengewehr

der Wiederholung, in falschen

Zusammenhängen!

Die wenigen, die wirklich

in diesem Haus leben,

sind demütig, still

und leise geworden,

und geniessen den Sonnenschein,

durch die zerfallenden

frivolen Fensterläden.

Ab und zu kitten sie etwas

Stuck, frischen verblassende

Fresken auf und legen

Mosaikböden frei.

Aber das ist kein Beherrschen,

das sind Renovierungsarbeiten,

bestenfalls Archäologie,

längst Vergangenem

und Unbeachtetem

geschuldet, um sie

ein Moment lang,

noch einmal, zu

vergegenwärtigen,

einen Abdruck

zu machen,

Kopie!

Das Haus der Sprache

ist eine Ruine, aus

Lügen und Wahrheiten,

die mit jedem Sturm

geistiger Lahmheit

sich reduziert,

bis sie in Zeus

Graffiti-Blitzen untergeht!

12 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, Falsche Ansichten, Έρως και Ψυχή, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, ZEN

So läuft Hase

Faktenvernichten durch Zweifelsäen

Bei Hitler galt

noch die Maxime:

Halte alle Infos in

einer Hand:

Darum Propagandaministerium,

darum Goebbels,

darum Pressegesetze!

Das Prinzip war einfach

und bei den damaligen Medien

und ihrer Bandbreite,

genial.

Film hatte sich gerade

etabliert. Lesen konnten

gerade mal 60% der Deutschen

und Zugang zu kritischem Material?-

war nur durch

den Volksempfänger

möglich!

Gerade das Gerät,

was gleichschalten sollte,

half zur Aufklärung

bei, indem der

Volksgenosse BBC

bei Leib und Leben

hörte,

nachts, unter der

Bettdecke oder

mit Kumpels im Pütt,

während des

Schichtwechsels!

Ja, Medien sind von grundauf

ambivalent.

Sie können dem einen

dienen und dem anderen.

Hermes ist ein Trickster!

Ich sach dir mal

die Wahrheit meines Großvaters,

der Ingenieur

im Pütt war.

Der sachte immer,

nachdem er BBC jehört hatte:

Der eine sacht so,

der andere sacht so

und de Wahrheit liecht wohl

in de Mitten

So janz falsch

kann dat mit’n Laborvirus

also auch nit jewesen sein! 😉

THE fine art of surfacing: ASSYLUM!

Das deutsche Wort Ehre geht auf mittelhochdeutsch ēre (unter Einfluss von lateinisch honestas „Ehre, Ansehen“ (als der herrschende ritterliche Wert), honestus „ehrenvoll, -haft“) bzw. ëre und althochdeutsch ëra („Gnade, Gabe, Ehre“, kultisch-religiös „Lob, Würde, Vorrecht“) zurück, was sich von einer indogermanischen Wurzel ais- („ehrfürchtig sein, verehren, nacheifern, nachahmen aber auch dialektisch zu vormachen“) ableiten lässt.

Frag Dich nicht,

wer was wie wollte

und warum er wie wo nicht

tat, obwohl er wann wo wie

auch alle

Möglichkeiten hatte?

Wir sind Automaten,

die blind

reagieren

und blind gehorchen…?

Gehorsam sein ist gut,

wenn es aus Einsicht geschieht.

Diese Gehorsamkeit

nennen

wir Pflichtbewußtsein.

Es gibt viele

pflichtbewußte

Menschen, es gibt

aber nur sehr wenige,

die die Einsicht

erzeugen können!

Nennt es nicht

Tranzparenz,

das alte

Wort

Ehrlichkeit!

Denn in dem alten Wort

steckt das Gewissensgefühl

Ehre drin (MACH NACH!):

Und wer nicht ehrlich ist,

muss auch

unehrenhaft entlassen

werden können,

aus dieser

Gesellschaft der Nachfolgenden!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus

Tod eines Hundes

Wir könnten nächsten Mittwoch Abend
Nachmittag kommen? Vielleicht können wir was zusammen essen? Hast Du Lust?
Letzten Donnerstag haben wir Willi beerdigt. Ich bin ihm übers Bein gefahren. Wir haben im Kreis unserer Familie gemeinsam entschieden, ihn von seinen Schmerzen zu erlösen, ihm keine OP mehr zuzumuten. Er ist in unseren Armen, alle beieinander, im Auto (seinem Lieblingsort) eingeschläfert worden. Wir haben ihn dann gemeinsam beerdigt und auch Hanjo konnte sich von Willi verabschieden. Jetzt kann sich Willi vielleicht mit Deinem Freund treffen?

Verrohung

Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Bösen, sondern: Wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar.

Matthäus 5,39

Das Leben eines Tieres

zählt nicht viel.

Warum sollten Menschenleben

mehr zählen?

Als die Kirchen

dem Gewaltschutzgesetz

zugestimmt haben,

haben sie gegen

ihr eigenes Evangelium verstossen!

Was ist denn jetzt

mit dem Prinzip

der Vergebung,

was ist mit der Feindes- und

Nächstenliebe?

Wie stehts denn mit

der linken Wange?

Was ist nun los mit

Täter-Opfer-Ausgleich?

Was ist, wenn Täter Opfer

sind und Opfer sehr wohl

gedeckelte Täter?

In dieser Pandemie sieht

man doch, dass Gewalt

gegen Frauen und Kinder

kein männliches Problem ist,

sondern ein vom Staat

provoziertes!

Wann schaut ihr

endlich hin, Ihr Sozialpädagogen?

Reichen Euch die

platzenden Frauenhäuser

und Kinderheime

nicht, die

in der Quarantäne

sich füllen,

wie die Glasbäuche

von Sanduhren?

Nein, nur wegsperren, strafen

und mit

Familiengesetzen

aufeinanderhetzen,

das kann der Staat!

Er kann weder

psychologisch, noch

in Mitgefühl!

Und Gutachter,

die es besser wissen müssten,

helfen Ihm!

Was für eine Verrohung,

um bloss das Prinzip

Opfer-Täter

aufrecht zu erhalten,

um einen Schuldigen

zu finden, aber

keine Gerechtigkeit!

Männer sind durchschnittlich häufiger Opfer von Gewalt. Sie erhalten eine gewaltätigere Erziehung, werden härter bestraft und eher zu Berufen, in denen Gewaltätigkeitsfähigkeit zum Profil gehört, bestellt. ….Es wird Zeit, dass die Gesellschaft erkennt, wer die echten, wirklichen Opfer sind, die in überkompensierender Gegenwehr gehen, weil man sie aus einem überalterten Rollenbild nicht entlässt!

ACHILLES UND MEDAEA IM ELYSIUM, Vivian Grind, Psychologin und Psychiaterin, Wisconsin 1987
My name is Maximus Decimus Meridius,commander of the Armies of the North. General of the Felix Legions and loyal servant to the TRUE emperor,Marcus Aurelius.Father to a murdered son,husband to a murdered wife.And I will have my vengeance,in this life or the next…

3 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Falsche Ansichten, Kindheit, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Tierliebe, ZEN

Die durchschnittlich halbgebildete, esoterische Faschistin nach dem Dschungelcamp (der gebürtige Krefelder Kayvan Soufi-Siavash alias „Ken Jebsen“)

Auch Titten haben ein Ende, meist von der Basis her, nach der Amputation…

Ja, ihr Mac’Ker,

tätowiertes Muskelpaket,

pennt an ihren Tribalartstitten ein,

als sie sich eine lackiert raucht.

Im Flieger, neben der Dame

zu sitzen, ist wie in

Plaste baden! Ich vergehe

von dem Geruch

milchsäuerlichen Schweisses

auf Polyester

und Billigeaudetoilette..

Ihr Flughafen ist immer

derselbe:

Halle-Leipzig,

hinter dem Frachtterminal.

Morgens um acht sitzen

sie dann sonnenklar

auf ihren Plätzen,

nach Kreta, Ägypten, Bulgarien,

Zypern, Antalya oder Tunis,

um sich ihre vorgebräunten

Faltenärsche noch

brauner zu machen!

Sie hält wohl ihn aus,

denn er, als Strassenbauarbeiter,

schafft nicht

so viel ran,

wie sie mit Onlinesex

und gelegentlichen

Community-Stechern.

Ihr Steckenpferd

sind die

Geheimnisse

des Orients und

Chats, neben

Socialmedia-plattformen,

auf denen sie immer

etwas, als Lukretia09,

zum Besten gibt und

natürlich

shoppen, ohne Ende,

im Internet.

Sie kann Buddhismus,

Hinduismus,

,

Islam und

Naturkos(e)metik,…-

aber vor allem aber:

Sie kann blasen!

Alles selbst gegockelt!

Nicht gern würde

ich zusehen,

wie man ihr mit Stiefeln

die Fresse zu Matsche

zertritt…bis

die Stift- und Giftzähne rausbrechen:

Blutroter Brei

eines dekadenten

Sonnenuntergangs,

mit Gin-Tonic,

all inclusiv!

Aber alles kommt,

wie es wohl kommen muss,

im Faschismus:

Faschisten sind

selbst ihre meissten

Opfer!

Nach dem Start

wird sie auf die

Boardtoilette gehen,

und wenn sie zurück

an ihren Platz kommt,

werde ich bemerken,

wie ihre Nase leicht blutet,

nicht vom fehlenden Piercing:

Und ich werde wissen,

dass sie etwas Angeldust

geschnuppert hat,

damit sie wenigstens

mal drei Stunden ruhig

sitzen bleiben kann.

Armes ADHS-

Kind!

Und ich? Ich

werde innerlich

mich lächelnd fragen:

„Klopf, klopf, jemand da?“

Wieso kommen Deutsche immer auf die Idee, dass das Ausland sie sehr gerne aufnehmen würde, ja geradezu um sie betteln würde??

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Borderline, Buddhismus, Civil War, English/France, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gender, Hermetik, Homosexualität, Idylle, Kino, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Nächstenliebe, Neues DADA, Popkultur, Pornograpie, Religionsphilosopie, Satire, Studien-Jahre, ZEN, Zynismus

Orpheus und Eurydike

Wer hat uns also umgedreht, daß wir,
was wir auch tun, in jener Haltung sind
von einem, welcher fortgeht? Wie er auf
dem letzten Hügel, der ihm ganz sein Tal
noch einmal zeigt, sich wendet, anhält, weilt -,
so leben wir und nehmen immer Abschied.

(Rilke, 8.Duineser Elegie)

Wir drehen uns immer um!

Ja, so ist es; sie bräuchten das jüngste Gericht nicht, wenn sie zu Lebzeiten einsichtig wären!

Räbbe Katzenbuckel aus: Mein Mio, mein Mio!

Mit unseren Künsten

manipulieren wir die Natur,

selbst Götter verarschen wir.

.

Unsere Gier nach Lust

und noch mehr Lust

ist kaum zu stillen,

bis wir voll Euphorie ins

Koma fallen.

Der Säufer, der Opiumraucher,

Sexsüchtige, die Tratschoma….

jeder ist gemeint, der Exzesse

zu verbergen sucht, weil er weiß,

dass sie ihn entlarven

und aus der Gesellschaft

katapultieren…

die Schwatzhaften, die Meistersinger,

die Fussballnarren

und die, die gern auf

Waffen starren….

die die hofieren, in Talaren,

sitzend urteilen, pfurzen, schwitzen

aber niemals Gott

und den Geboten folgen….-

aber dafür mit Moral

und Recht zu Tode spritzen!

Alle diese Huren und ihre Söhne und

deren

Hurensöhne…

was solls!

Nur eine (B-)Gierde,

die schlimmste auf

Erden,

die pflegen wir,

wie ein Neugeborenes,

als ob sie uns

nicht schon durch tausend

Feuer jagte

und in hundertausend

Feuern verbrannte!

Dreh dich nicht um,

heisst ihr Gebot

und bisher hat sich

jeder gedreht,

wie am Spies(s)!

Und als sie ihn hatten hinausgebracht, sprach er: Errette dein Seele und sieh nicht hinter dich; auch stehe nicht in dieser ganzen Gegend. Auf den Berg rette dich, daß du nicht umkommst……Und sein Weib sah hinter sich und ward zur Salzsäule.

1.Mose 19:17bis27

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Übertragung, Buddhismus, Epistemologie, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Έρως και Ψυχή, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Neues DADA, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Zynismus

Syrien liegt in Sachsen

Steigbügelhalter

Je länger Parteien

existieren, umso verfilzter

sind ihre Strukturen!

Lange Reihen der

Traditionalisten

bringen die Kids

zur Einschulung!

Die Lehrpläne sind

alt, wie Atlanten

und die Formeln

verbraucht, wie Gebete!

Ein Programm nach

dem anderen verwässerte

die alten Ideale, geopfert

auf dem Re-Förmchen-Altar

der halbherzigen

Kompromisse!

Pragmatismus geht aber anders!

Und so tarnen sie sich

als Handwerker, die alten

Hurenböcke!

Glück auf, Genosse,

Mast und Schotbruch,

Kamerad! Ihr geht

hinauf zum Sonnen

an Deck

der Preussens Gloria und

verbrennt Euch an Ihr,

wie Ikarus, Ihr rumspinnenden

Tit(t)an(t)en?

Epimetheus

ist Euer Vater,

weil Prometheus,

Euer Onkel,

zu viel wollte!

Parteien sind wie

die Mafia,

wie Familienclans,

wie die Organisationen

patriachaler

Familientyrannei:

Wer schälft und

nicht auf Wachposten

ist, wird von Ajax

erschlagen:

Das ist in jeder Partei so;

Steigbügelhalter

trainieren den Absprung

vom inneren Sattel,

der satt mit Sekundenkleber

beschmiert ist!

36 Kommentare

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Antisemitismus, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Popkultur

Goldene Mitte!

Systemfrei (fein)heiten….Systemgrenzen

Jedes Staatsgebilde

hat seine marode Meute,

die es regiert, mit Gier

und Hinterhalt, mit Absprachen

und Abstrafen.

Gewaltenteilung war von

jeher ein Witz:

Denn dazu gehört auch,

dass die Gewaltengeteilten

weder miteinander

privaten Kontakt führen dürfen,

noch über Dritte verbandelt

wären! Auch sind Beamtenkarrieren

von Kinder und Kindeskinder

tunlichst zu vermeiden,

ermahnte Locke!

Locke und Montesquieu bestanden genau

auf diese Fakten besonders!

Gewaltenteilung funktioniere nur,

wenn die jeweiligen Beamtenapparate

der Gewalten rein funktionale,

aber keine beziehungshintergründigen,

keine direkten und keine

indirekten Überschneidungen hätten!

Aber diese Hinweise wurden tunlichst

unter dem Geist des Gesetzes übelesen.

Wir kennen diese Lügen- und

Verschwiegenheitsklauseln nur

zu genau: Nicht nur die, die

an Universitäten lehren, haben

Bücher gelesen und verstanden!

Die Aufgabe der Akademiker ist

es, die Weisheiten der Philosophen,

so umzudeuten, dass sie

schmierfähiger und gleitbarer werden.

.

Wenn wir doch nur

alle einen einzigen Tag vollkommen

die Version der

Demokratie der Herrschenden

vollständig in ihrer

gesamten Konsequenz erleben und

überschauschauen könnten,

würde uns alsbald das Grauen

überkommen!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Hermetik, Rechtsstaat

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

Running on Empty!

We can’t

stay in your cradle

until the end of time!

We have to get up

and go away!

Even if it is hard and hurts!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

Certainly, we did a lot wrong.

And all over again close well

there is hardly any time!

Forgive us that we loved

you so much yet

disregarded your commandments!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

We are still always blind

children who only

show insight when it hurts.

We like the memory

to our good ones

parents be a reminder!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

Grow up hurts!

Love hurts!

Tightness hurts!

That’s why we have to go!

We must go,

so that you survive!

We must go, so that we live!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go now, otherwise we will die.

We go! You stay!

We become mindful!

You are getting old!

Goodby Mother Earth, goodby Father Sun!

We must go, so that we live!

One day you will be

one again!

And pass will be good!

In our eyes, in our hearts!

We must go, so that we live!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Antike, Arbeit, Ökologie, Buddhismus, Darwinismus, EXIT, Flüchtlinge, Hermetik, Idylle, Kindheit, Klimawandel, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Nächstenliebe, Umweltschutz