Monatsarchiv: April 2021

Anwesende Hedonisten natürlich ausgeschlossen

Dass das für alle gut 83 Millionen Bundesbürger schwer zu ertragen ist, ist nachvollziehbar. Mehr als 80.000 an oder mit Covid-19 gestorbene Menschen hat das Land bereits zu beklagen, Intensivmediziner, Pfleger, Ärzte und viele mehr arbeiten seit einem Jahr am Rande ihrer Belastungsgrenze. Nur logisch, dass an diesem Zustand und an dem Krisenmanagement der Regierung auch Kritik geäußert wird.

Todesursache: Schlechte Luft

Vom Co2 Überschuss im Blut bin ich zwar beruhigt,

aber auch elend.

Einen Einkauf halte ich nur 15 Minuten durch.

Reicht kaum für Milch, Brot, Käse, Butter und Einkaufswagen bedienen.

„Ἄριστος τρόπος τοῦ ἀμύνεσθαι τὸ μὴ ἐξομοιοῦσθαι.“

Dieser Virus ist schlimm.

Gestern starb eine Nachbarin!

Ein junge, sportliche Frau,

die jeden Tag vorbeijoggte,

am Balkon.

„Οὐδὲν οὐδενὶ συμβαίνει ὃ οὐχὶ ἐκεῖνο πέφυκε φέρειν.“

Unser Pflegefall

bekommt keine Impfung.

Die Tagesklinik

ist dicht, wegen einer

Positivtestung.

ὅρα τέλος μακροῦ βίου

Wir gehen schon seit

Monaten auf dem Zahnfleisch.

Wir machen weiter und schützen die,

die wir lieben!

Κριτὴς μὴ κάθησο•εἰ δὲ μή, τῷ ληφθέντι ἐχθρὸς ἔσῃ.“

Aber ehrlich gesagt,

ich bin es so leid,

dass mich Corona sehr

gerne aus diesem Gefängnis

befreien darf.

आत्मदीपो भव।

Wer schon mehrmals

starb, dem ist

der Tod ein Freund

und das Leid samsarisches Lebenskleid!

„Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“

Das Leben ist so bedrohlich,

und unendlich lebensgefährlich,

seit der Geburt:

„Mors est sicut sagittam inmissam a partu et ferit!“

Wehe den Herrschern,

die ein Volk voller

Zombies gegen sich haben…

„Omnium enim rerum principia parva sunt.“

Wer glaubt,

dass er mit dem Argumenttrick

„Das Leben ist das höchste Gut“

überall durchkommt, hat:

„Ο άνθρωπος κατακτά τον κόσμο κατακτώντας τον εαυτό του.“

sich sehr tief geschnitten

und kennt die Todesehnsucht

logischer, vernunftbegabter Helden nicht:

„τὸ φρικωδέστατον οὖν τῶν κακῶν ὁ θάνατος οὐδὲν πρὸς ἡμᾶς͵ ἐπειδήπερ ὅταν μὲν ἡμεῖς ὦμεν͵ ὁ θάνατος οὐ πάρεστιν͵ ὅταν δὲ ὁ θάνατος παρῇ͵ τόθ΄ ἡμεῖς οὐκ ἐσμέν.“

„πᾶσα οὖν ἡδονὴ διὰ τὸ φύσιν ἔχειν οἰκείαν ἀγαθόν͵ οὐ πᾶσα μέντοι αἱρετή· καθάπερ καὶ ἀλγηδὼν πᾶσα κακόν͵ οὐ πᾶσα δὲ ἀεὶ φευκτὴ πεφυκυῖα.“

Briefe an Menoikeus, 125 und 129, Epikur von Samos (341 – 270 v.Chr.)
„Ich bin examinierte Pflegekraft seit ca. 10 Jahren. Mit 20 bin ich in die Pflege gegangen und habe dadurch viele Aktivitäten die meine Freunde machten nicht mitmachen können, da ich seit dem jedes 2. Wochenende arbeite. Meine Arbeit habe ich stets auch als Dienst an der Gesellschaft angesehen. Ich habe die verfehlte Gesundheitspolitik der letzten Jahre hautnah miterlebt, denn außer der Bezahlung ist in der Pflege so gut wie alles schlechter geworden. Nie hat sich jemand dafür interessiert. Weder die Gesellschaft noch die Politik. Niemand störte sich an den teilweise unmenschlichen Umständen in der Pflege, insbesondere in der Altenpflege. Ich empfand es als äußert heuchlerisch als plötzlich alle von ihren Balkonen klatschten. Ein paar Monate später waren es dann aber auch schon wieder die Pflegekräfte die an Ausbrüchen in Pflegeeinrichtungen Schuld waren. So schnell war man wieder der Buhmann. Dieser Umstand hat viele meiner Kollegen und auch mich schwer enttäuscht, obwohl diese Entwicklung für viele von uns absehbar war. Keiner von meinen Kollegen hat sich auch nur ansatzweise von den Ausführungen der Schauspieler herabgewürdigt gefühlt, viele meiner Kollegen begrüßen diese Aktion. Was dieser WDR-Moderator also in diese wertvolle Aktion hereininterpretiert ist absolut an den Haaren herbei gezogen und dumme Unterstellung. Viele in der Pflege fühlen sich schon seit Jahren nicht genug gewürdigt. Daran ändert auch nicht dieses heuchlerische Getue von diesem „Moderator“.“ (Kommentar einer Pflegekraft zu dem Liefers-Interview des WDR)

Wenn politische Konzepte psychologische Konzepte aushebeln! Oder die Unwirksamkeit des rationalen Konzeptes in der Lebensbewältigung oder das Ende der germanischen Kompensationstheorie

Du kannst nicht gleichzeitig

Recht haben und nicht Recht haben!

Du kannst aber Recht haben

und Unrecht tun!

Oder aber Du kannst Recht

haben, aber schweigen sollst Du!

Jeder glaubt,

in seiner Gesundheit,

im Besitz seines Körpers zu sein?

Warum Hirntod als

Entscheidungsgrundlage,

wenn quasi Nicht-Hirntote

wie Hirntote sich verhalten?

Wäre es gerecht,

wenn eine

Krankenkasse sagen würde,

Du hattest sex, drugs and rock’n’roll,

also bezahl höhere Beiträge

oder bleche für Dein asoziales

Verhalten selber Organspenden

und Chronikerpräparate?

Warum soll asoziales

Verhalten stets sozialisiert und

belohnt werden?

Würden wir nicht lautstark

aufstehen und unser Recht fordern?

Warum wehrst Du Dich

gegen Impfung und Impfpass

mit dem Argument der Unvernunft,

aber ne neue Niere ist nicht unvernünftig?

Ne, Ne, mein Freund,

so läuft Solidarität nicht!

Sie ist nicht das,

was Dir gerade in Kram passt,

wenn es Dir gerade

theoretisch nicht unbedingt nicht in den Kram passt.

Friß mich und stirb,

sagte die Giftkröte dem Storch,

der darauf davonflog!

Wuppertal, Hamburg, Berlin

Frag nicht, wo sie herkommen,

frag nicht, wohin sie gehen!

Sie lesen

heute noch

das Kommunistische Manifest

und verwechseln Celan mit Benn!

Bloß nicht auffallen

und wenn auffallen,

dann so,

dass es nichts kostet.

Schließlich

will man im Geschäft bleiben.

In tausend Tagen und Nächten

auf See,

weiß man, ob man die

Pest an Bord hat. Wer

diese da als Blinde Passagiere

hat, hat zwar keine Ratten

mehr, aber dafür Typhus

und Tuberkulose

in den faulenden Fässern!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Krankheit, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Religionsphilosopie, ZEN

dissensus ist die Basis der Demokratie, nicht cōnsēnsus ! Das Ergebnis der Demokratie ist immer compromissum!

Im selben Boot?

Wenn wir wirklich im

selben Boot säßen,

bräuchten wir keine Diskussionen

darüber, wer rein darf und wer nicht.

Türsteher wären überflüssig,

Fahrkartenkontrolleuer

unbedeutend,

Polizei und Armee

eine nette Zugabe bei

Happenings und Events!

Wir sitzen nicht im selben

Boot, selbst wenn

wir auf derselben Kirchenbank sässen!

In anderen Ländern wissen

die Menschen noch,

dass sie in einer Klassengesellschaft leben!

Was ist nur so schief gelaufen,

bei den Deutschen,

dass ihnen Pünktlichkeit wichtiger

ist, als eine erholsame Pause?

Wer hat diese arroganten Volltrottel

so dermassen auf Untertanengehorsam gedrillt?

Wenn es diese bösen

Taten der Vergangenheit waren,

wie können die

damit diese üblen Zustände im Hier und Jetzt

rechtfertigen?

Immer derselbe Stumpfsinn

im Herrunterrasseln

des demokratischen Selbstcredocrescendos,

anstatt dem Teutonenblut

mal wirklich auf

den Puls zu fühlen,

in einem netten Bürgerkrieg:

Was kommt dabei raus?

Spiel ohne Grenzen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Falsche Ansichten, Hermetik, Kulturkritik, LimitstoGrowth

One of the Best!

So gehts anders!




Sie machen dich alle, Mutti und Papi.
    Es kann sein, dass sie's nicht wollen, aber sie tun es.
Sie trichtern Dir ihr Versagen vorm Leben ein,
    Und machen sie Zugaben, dann nur für Dich.

Aber sie wurden in ihrer Bestform auch nur beschissen!
    Von Narren in Bowler und Stehkrägen,
Wer war zeitweise halberzig streng
    Und mit anderer Herzenshälfte an Kehlen anderer.

Die Menschen reichen im Elend Elend weiter.
    Es frisst sich tief wie die Brandung ins Land.
Hau'so früh wie möglich ab,
    Und habe selbst keine Kinder.


This Be The Verse

By Philip Larkin

They fuck you up, your mum and dad.   
    They may not mean to, but they do.   
They fill you with the faults they had
    And add some extra, just for you.

But they were fucked up in their turn
    By fools in old-style hats and coats,   
Who half the time were soppy-stern
    And half at one another’s throats.

Man hands on misery to man.
    It deepens like a coastal shelf.
Get out as early as you can,
    And don’t have any kids yourself.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Übersetzungen, Bildungslücken, Falsche Ansichten, Kindheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Patchwork Familien, Zynismus

Der Waal zwischen Pest und Cholera

Wein-maler Zustände

Zu Groß, um in der Mitte zu sein,

zu klein, um Stabilität

zu geben! Unreflektiert

im trüben Blick von Vorgestern!

In dieser Zeit wird, wie

in den USA, ein reaktionärer

Opa die Macht in die Hand gegeben,

denn wer will eine faschistoide

Grünkohlalkoholikerin an der Macht?

Dieses Land ist ein wahrer

Vasall, oder ist es vielleicht

umgekehrt?

Sagte der

Ethnojesus nicht,

sie sei die mächtigste

„Frau“ der Welt?

Wenn ich alle

Zeitungsberichte

in Deutschland immer

drei Tage

vor einem Ereignis

zusammenlege,

kommt das Ereignis raus?

Wer stürmte im

Kleinen den Bundestag,

der dann im Großen

das Capitol stürmte?

Sehen wir die

inszenierten Parallelen

nicht, oder sind wir

wirklich die Idioten,

für die sie uns halten?

Ich kümmere mich

um die Auberginen

im Beet und fege

die Waschbärenscheiße

von den Kirschbäumen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Politik

So… Anzeichen…so…

Die Wildgänse kommen

Die Wildgänse kommen zurück,

die Grundwasser

sammeln sich,

Verbände bewegen

sich auf

Ketten,

die Pegel der Flüsse

steigen mässig.

Diplomatenkoffer

wechseln

die Flugzeuge,

Verbände sammeln

sich neben

Ketten,

Biber beissen

Bäume blank!

Die Hunde

schlagen

unruhig an…

In Gesetzen

wird das Bürgerecht

seicht aufgehoben

und die Menschen

stehen

vor Angst im

Impfsturmschlamm.

Was für eine

köstliche,

einfache, infantile

Situation,

die Sache zu entscheiden!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten

Auf einseitige Geschichtsschreibung gehört die Todesstrafe: Was ist retrograde Ethik?

Geisterwissenschaften

Jeder Blick auf die Geschichte

ist nur eine Momentaufnahme.

Aber sie glauben, aufgrund ihrer

Zwischenberichte, Argumente

für Handllungsanweisungen

ableiten zu dürfen!

Forscher und Wissenschaftler

sind subjektive

Viecher, die genauso,

wie wir Normalsterblichen,

in der Relativität

der Zeit stehen,

allein sie haben Methodiken

der Logik und

Rationalität gewählt,

die ihren Argumenten

besonderes Gewicht verleihen:

Wenn dir ein

Humanbiologe

von Inzidenz erzählt,

dann ist das so,

als würde ein

Geschichtswissenschaftler

behaupten,

UDSSR hätte

nie Polen angegriffen

und die Engländer

seien ein friedliches,

smartes Völckchen,

das niemals

Sklavenhandel trieb

und keinen Rassismus

kennt und nur ein Tröpfchen

Milch für sein warmes

Wasser braucht.

So, in etwa, darf

man, in einer

Pandemie stehend,

die Berichte über

den Verlauf der Pandemie

bewerten:

Was noch nicht geschehen ist,

ist reine Spekulation

und wenn es geschehen ist,

ist es immer noch

die Frage,

wie ehrlich man sich macht!

Diese Ehrlichkeit wäre wirklich

Geschichte zu nennen, auch wenn

sie nicht objektiv sein kann.

Ein Fauxpas nach dem anderen! Ein falsches Signal nach dem nächsten!

Trauerfeier für Prinz Philip: Prinz Harry musste alleine sitzen
Weil Herzogin Meghan nicht anreisen konnte, Wegen entsprechender Sicherheitsvorkehrungen im Zuge der Corona-Pandemie war es nur Personen aus einem Hausstand erlaubt, zusammenzusitzen. Meghan soll die Trauerfeier unterdessen angeblich aus ihrem Zuhause im kalifornischen Montecito mitverfolgt haben

Totenwache

Die Toten wachen auf

der Totenwache,

nicht die Lebenden!

Das weiss nur der,

der hundertmal

das Zeremonielle

abgehalten hat.

Ich wachte schon an vielen

Seiten,

von Freunden und Feinden,

Frauen, Männern,

Kindern!

Alte, Kleine, Große, Fette!

Ich verbrannte auch die Toten

und sah ihre Körper

im Aufwind der Flammen

tanzen, durch das Brennraumglas!

Der Tod ist nicht

das, was wir denken,-

es ist nur der Anfang

der Bedeutungslosigkeit

und das ist von

Schicht zu Schicht anders!

Früher konnten sich

in England nur Reiche

ein tiefes Grab leisten!

Die anderen landeten

auf Einkaufszetteln!

Tote leben nicht

in unseren Erinnerungen weiter,-

das ist sentimentaler Blödsinn.

.

Aber wenn wir Lebenden

sie vermissen,

dann ist das ein echtes Zeichen

von Trauer!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Epistemologie, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Kolonialismus, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Zynismus

Love is not all

Final cut

Es endet, wenn es endet:

Doch es geht schneller,

wenn Du gehst!

Warte nicht auf mich!

Ich gehe andere Wege,

die nicht Deine sind!

Ich entscheide, wo Du stehst,

nicht mehr Du!

Ich rate Dir,

nimm‘ das Laken

mit und lass‘ den Hund hier:

Du findest immer

eines neues Bett

aber der Hund braucht Ruh‘!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Amour fou, Beziehungsgewalt, Liebe, LimitstoGrowth, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Tierliebe, ZEN, Zynismus

George Floyd starb in Delmenhorst

Paramilitärs (Die Schlägertruppen des Staates oder ohne Gewaltmonopol keine Steuern!)

„Remota itaque iustitia quid sunt regna nisi magna latrocinia?

De civitate dei, IV, 4, 1.Augustinus von Hippo (354-430)

Die Paramilitärs

des Staates tun das,

wozu sie ausgebildet wurden!

Um das zu tun, werden

sie sorgsam ausgesucht,

mit Tests!

Ihr glaubt doch nicht,

dass die Kleinwüchsige,

Kretinisten und Rollstuhlfahrer

einstellen? Es sei denn,

sie wurden zu dem, im Dienst!

Nein, Nein, ihr müsst

das schon richtig sehen,

von der Pieke auf:

Wachhunde sind Wachhunde

und manchmal

beissen sie zu heftig zu!

Ich sag es mal mit Brecht:

„Die Rottung einer Gang für

Schutzgelderpressung ist

eine Initiative von Dilettanten.

Wahre Profis gründen eine Polizei

und erheben Steuern!“

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Übertragung, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gulag, Hermetik, Iraque, IT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Medienkritik, NGO, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

Das Toxische am Weiblichen!

Versuchung und Verführung, aber wehe, Du versuchst es! „Poenitentiam agite „– #Penitenziagit #DoPenance #metoo

Lasst es, Männer! Gebt es auf!

Geht diesem unsäglichen,

unerträglichen Wesen aus

dem Weg, dass für ihre

Vorstellung von Nestbau

ganze Legionen in Kriegen

verbrannt hat!

Der wahre Feminismus,

die echte Wohltat,

für die Frau, ist es,

sie nicht mehr zu beachten.

Betrachtet sie unter Eurer

Würde, schenkt ihnen keine

Aufmerksamkeit, holt

Euch vor dem Flimmerkasten

einen runter, bevor ihr nur

Hautkontakt wagt! Wertet

sie so, wie vor Abraham und Noah,

Urahnen sie gewertet haben,-

nebensächlich und kraftraubend!

Das ist keine Abwertung,

nein, Ihr wertet Euch nur

auf, die Ihr von denen

schon lange hinters Licht

geführt wurdet!

Geht an die Anfänge,

geht zurück an die Wurzel

der Erkenntnis,

werdet radikal:

Ihr Kerle müsst Euch

von einer Knechtschaft

befreien, nicht die Weiber!

Befreit diese Bestien,

in dem Ihr Euch vom

Masterhabitus befreit:

Niemand beherrscht

dieses Wesen,

nicht mal Gott

und das steht

bewiesen und geschrieben!!!

Nur im Abstand gibt es Freiheit

und Gleichheit, auch

wenn das den Untergang bedeute;-

aber besser so, als ewig

zum Sexualverbrecher gestempelt

zu werden, mein Bruder, Kain!

Hungert Sie aus,

im Lesbenwald!

Geht nicht mehr

für sie jagen, teilt

nicht mehr ihre Betten,

sucht nicht ihre Nähe!

Spendete Euren Samen nicht,

nicht in Vulvas oder Banken!

Wir wollen endlich mal

ihre Klone

auf der Lichtung

tanzen sehen,

wie sie ihre Brüste (Äpfel) zerbeissen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Anarchismus, Ökologie, Übertragung, Beziehungsgewalt, Borderline, Falsche Ansichten, Gender, Hermetik, Homosexualität, Idylle, Kino, Kulturkritik, Liebe, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Medienkritik, Politik, Popkultur, Rassismus, Religionsphilosopie, sexueller Mißbrauch, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

Liebes #Astrazeneca, tu‘ heute Deinen Dienst, Du weißt ja, welchen! Wir beten inständig für Dich!

Die Reinen, die Unreinen, die Geimpften, die Ungeimpften, die Brahmanen, die Paria!

Heilung eines Aussätzigen

8 Als Jesus vom Berg herabstieg, folgte ihm eine große Menschenmenge. Da kam ein Aussätziger zu ihm und warf sich vor ihm nieder. »Herr«, sagte er, »wenn du willst, kannst du mich rein machen.« Jesus streckte die Hand aus und berührte ihn. »Ich will es«, sagte er, »sei rein!« Im selben Augenblick war der Mann von seinem Aussatz geheilt. Jesus aber sagte zu ihm: »Hüte dich, mit jemand darüber zu sprechen! Geh stattdessen zum Priester, zeig dich ihm und bring die Opfergabe dar, die Mose vorgeschrieben hat. Das soll ein Zeichen für sie sein.«……

»Er selbst hat unsere Leiden auf sich genommen,
er hat unsere Krankheiten getragen.<<

Matthäus 8

Aus, Satz!

Die Nächstenliebe hat

Grenzen!

Sie beginnn dort,

wo diese Liebe

paradox wird!

Der Nächste der

am Gartenzaun steht,

jage ich ’nen

Schrecken ein:

Ich nehm‘ die

nächstbeste Halloween-Maske

und trage sie unterm

Nikolauskostüm,

zu Ostern,

im chinesischen

Neujahr des Feuerpferdes!

Hinterlasse einen Kommentar

16/04/2021 · 07:49