Das Knickgesicht darf sechs Brüllaffen ihrer Art verklagen.

Die Freiheit der Rede hat den Nachteil, dass immer wieder Dummes, Hässliches und Bösartiges gesagt wird. Wenn wir aber alles in allem nehmen, sind wir doch eher bereit, uns damit abzufinden, als sie abzuschaffen.
Winston Churchill

„Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch.“
Joschka Fischer
1984, nach heftigen Tumulten und mehreren Zwischenrufen Fischers, als der Grünen-Abgeordneten Christa Nickels das Wort entzogen wird, entspannt sich folgender Dialog zwischen Fischer und Vizepräsidenten Richard Stücklen:
Stücklen: Herr Abgeordneter Fischer, ich schließe Sie von der weiteren Teilnahme an der Sitzung aus!
Fischer: Schließen Sie uns doch am besten gleich alle aus!
Stücklen: Ich unterbreche die Sitzung des Bundestages, bis der Herr Abgeordnete Fischer, der von der weiteren Teilnahme der Sitzung ausgeschlossen ist, den Plenarsaal verlassen hat. Die Sitzung ist unterbrochen.
Danach ruft Fischer: „Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch, mit Verlaub!“

Kühn am Ast

Es gibt Affen,

die hangeln sich so

durch die Instanzen, weil

sie genug Kohle haben, um

die deutsche Jura-Clownerei

zu bezahlen.

Grüne Affen,

rote Affen,

schwarze Affen,

Brüllaffen mit Knickgesichtern.

_

Heil Dir

im Siegerkranz im Lianenwald der

Genossen und Genossinnen am Kammergericht!


Die Medien sind bellende Wachhunde der Demokratie, und die Demokratie ist bekanntlich das beste politische System, weil man es ungestraft beschimpfen kann.
Ephraim Kishon

Wie die, die über uns urteilen, verbeamtete Schnarchnasen sind!

Das Gericht der Fehkurteile, Gefälligkeitsuteile und Proporzurteilen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Politik, Rechtsstaat

Kommentar verfassen