Monatsarchiv: Dezember 2019

Der After der AfD

Wie man in den Wald hineinruft…

https://www.zeit.de/kultur/2019-12/hermann-gremliza-konkret-chef-journalist-nachruf?utm_source=pocket-newtab

Immer mächtig mit dem Wort dabei,

hart am Tabu,

kreuzweise doppeldeutig:

Das Repertoire ist dehnbar.

So was kann passieren.

Scheiß drauf?

Demnächst hat es Auschwitz

nie gegeben

und ZyklonB

war ein Zuckerersatz.

Man muß cool bleiben,

als Demokrat.

Der Scheiss, der anderen, der alles wieder rechtfertigt oder Ringelreihen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Antisemitismus

FOXP2 und Zungenbein: ϰοινὴ αἴσθησις

sectio aureaproportio divina

Aurea mediocritas

Dort im Knoten, wo alle Sinneseindrücke

sich treffen und die Welt widerspiegeln,

glaube ich eine Seele zu haben.

_

Mein Gott, was für eine Verblendung,

genährt von Therapeuten, Pastoren

und Psychiatern…

Ich bin weder ein guter Monist noch ein

blendender Dualist…

ich weiss um meine Schwächen und Fehler

und nicht, weil mir eine Autorität

eingetrichtert hätte, wie es richtig zu

sein hat…

Der Mensch ist zu allererst das

moralische Wesen, kein tabula rasa,

sondern zu seinen Veranlagungen

auch durch Liebe in Aufzucht und Mutterbrust

gesegnet, oder von ihrer Abwesenheit

verflucht…

Und ich verfluche euch, ihr moralischen

Instanzen, die ihr in Talar und Robe

verkleidet, den Menschen Schranken

auferlegen wollt, die ihr aus Furcht vor

eurer eigenen krankhaft-gierigen Natur

nach Macht in euch selbst errichtet habt;

_

Ihr sprecht von Recht und Gerechtigkeit

aber meint nur eure

Überzeugungen, ihr Neandertaler!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Schlichtheit, Studien-Jahre, Zynismus

Wenn ein Paramilitär sich wie ein Pazifist fühlt

Verspulte Welt

Ich fasse es kaum noch, wer sich immer

so als Opfer darstellt und die anderen als Täter.

_

Seit 250 Jahren wird Deutschlannd von Familienclans

beherrscht, die sich durch Monarchie, Scheindemokratie,

Diktatur und Besatzung durchgemogelt haben, und wir

sollen von staatswegen Angst haben vor den Proletenclans

aus Syrien, Libanon, Libyen und dem Magreb überhaupt?

_

Ohne Mafia in Italien keine Strassen, wenn auch beschissene.

Ohne sociétés secrètes in Frankreich keine Märkte und Wahlen!

Ja, wo lebt ihr denn!!

_

Und da regt ihr Euch halt nicht mehr auf, wenn das Paramilitär

die Leute abknallt, hauptsache es sind die richtigen, gell?

Und es erzeugt Mitleid, wenn ein Paramilitär im Einsatz

verletzt wird, gegen einen billigen Judaslohn vom Volke?

Man ist mir schlecht, von diesem Zirkuskarussel!

„Ich habe gehandelt, weil es für mich nichts Bedeutenderes als das Leben gibt, und weil es Aufgabe der Polizei ist, dieses Leben mit allen Mitteln zu schützen“, schrieb der Kriminalkommissar in einem Brief, den die „Berliner Morgenpost“ zu Heiligabend veröffentlichte.
https://www.youtube.com/watch?v=2mY1DJ8GT5U
Und der Kranz ist bestimmt von Boehringer, oder?
https://www.youtube.com/watch?v=nW95i4bAtMY

„Clans gegen Clans?“, fragt Santa Claus

Und die Omi ist ne „Umweltsau“! oder Widersprüche, die nur noch mit Humor zu ertragen sind

Fritzchen sieht seiner Oma zu, die sich nach dem Baden einsprayt. Zuerst die Achseln, dann die Haare…..Fritzchen sagt: „Oma, denk an das Ozonloch!“ „Ja Fritzchen, das kommt auch gleich dran!“

Oma kommt ohne anzuklopfen in das Zimmer ihres sibenjährigen, zahnenden Enkels Fritzchen, um ihn zu trösten und sieht den Jungen beim Onanieren. Schockiert ruft sie aus:“ Fritzchen, das ist obszön!“ Und Fritzchen ruft lächelnd zurück:“ Und ob dat zön is, Oma!“

Erstaunlich! Gibt es keine Qalitätskontrolle im WDR? Oder passiert das aus reinem Zufall?
Hauptsache man hat die instrumentelle Entschuldigung „Satire“! Nennt man solche „Giftspritzerei“ nicht „Volksverhetzung“?

Und so sieht es aus, wenn Frauen, die den politischen Verstand eines Wauwaus haben, sich die Welt erklären!

Die Naziomi als logische Verlängerung des Danny Hollek !

Geiler slawischer (russischer) Dialekt! 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

#Europa den #Schotten: Dè tha suas rinn Albannach? #Brexit

Hay, good scotish weather, the rain comes slightly from the side.

Alba an Aigh
Hark when the night is falling
Hear! Hear the pipes are calling,
Loudly and proudly calling,
Down thro‘ the glen.
There where the hills are sleeping,
Now feel the blood a-leaping,
High as the spirits of the old Highland men.

Towering in gallant fame,
Scotland my mountain hame,
High may your proud standards gloriously wave,
Land of my high endeavour,
Land of the shining river,
Land of my heart for ever,
Scotland the brave.

High in the misty Highlands,
Out by the purple islands,
Brave are the hearts that beat
Beneath Scottish skies.
Wild are the winds to meet you,
Staunch are the friends that greet you,
Kind as the love that shines from fair maiden’s eyes.

Towering in gallant fame,
Scotland my mountain hame,
High may your proud standards gloriously wave,
Land of my high endeavour,
Land of the shining river,
Land of my heart for ever,
Scotland the brave.

Far off in sunlit places,
Sad are the Scottish faces,
Yearning to feel the kiss
Of sweet Scottish rain.
Where tropic skies are beaming,
Love sets the heart a-dreaming,
Longing and dreaming for the homeland again.

Towering in gallant fame,
Scotland my mountain hame,
High may your proud standards gloriously wave,
Land of my high endeavour,
Land of the shining river,
Land of my heart for ever,
Scotland the brave.
Stop it!

Home of the apes

Ehrlich gesagt, ich versteh`dieses Völkchen nicht,

obwohl ich seine Landschaften, Sitten und rauen

Herzlichkeiten so liebe.

Was haben Sie sich nicht angestrengt, unabhängig zu werden,

von den Römern, von den Normannen und Vikingern, von Macbeth

und Edward Longshanks…man man man;

Deine Helden wurden stets brutalst hingerichtet: Immer des Hochverrats angeklagt und meist zum Tode durch Hängen, Köpfen, Ausweiden, Vierteilen oder zu allem zusammen verurteilt.

Was bist Du doch für ’ne arme Sau, Du wunderbares Schottland!

Und als die Engländer Dich endlich hatten,

haben sie die besten Deiner Söhne in imperialen Kriegen verheizt,

und Du marschiertest immer weit vorne weg,

schmuck mit Bagpipe und Balmoral, ist es nicht so? Es ist so!

Selbst gegen Dein geliebtes harfenweiches

Frankreich ließen Sie Scots Greys

in Waterloo scharmützeln! Was ist nur los mit Dir?

_

Aus Deinen keltischen Clans entsprangen nicht nur Haudegen und Sonderlinge:

_

Nein, Du bist ein Volk der Barden, der Künstler, der Wissenschaftler!

In allen Bereichen brachtest Du wunderbare Menschen hervor, mit

tiefen Visionen, Erfindungsreichtum und göttlichen Talenten,

und das ist nicht nur Deinem blendenden Scotsch zu verdanken!

_

Was also ist los mit Dir, dass Du die eine Abhängigkeit nicht lassen

kannst und die andere suchst?

Hängst Du so fest zwischen Tradition, Geld und puritanischen Logen?

Sind die Menschenaffen immer noch nicht Herrscher

in ihren eigenen alten Gemäuern?

_

Oder bist Du so kindlich naiv,

dass Du den alten Käfig verlassen willst, weil der neue

Käfig schöner ist?

Kinderaugen sind klar wie Bergseen,
auf deren Grund ein Ungeheuer schlummert.
„If I had known earlier you would have been dead sooner.“

Highlands

Tha a ’ghaoth a’ sìoladh às
anns na glinn!
_
Bidh a ’chòinneach a’ teicheadh
faisg air làimh
creag lom.
_
Ach air faiche fhlùraichean
tha mo nighean na seasamh
dìreach
fo fhlùraichean gorm!

Làidir mar connlach!

Damn òg!
Fuil na cloinne againn!
Agus tha sinn a ’creidsinn
fhathast
do Dhia agus athairland?

Blàr gun urram

Dùthaich salach!
A Sir no Madam!
Dè bha mi a ’gabhail cùram mu na h-àrd-thalamh nuair a thàinig na glinn air chrith?
Reub an geamhradh na fir mar am madadh-allaidh a ’reubadh nan caorach!

Imperium

Bha mi a ’marcachd airson Rìgh Deòrsa
Mharcaich mi airson na banrigh
Mharcaich mi gus an tàinig 
am broth a-mach às mo asal!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Übersetzungen, Beziehungsgewalt, Bildungslücken, Civil War, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Epistemologie, Falsche Ansichten, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Mixed Cut, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Twitter

Quellenmaterial

Wurzelbehandlung

Du kannst so viele Stellen vorweisen,

wie Du willst, gute Quellen, fundiertes Material,

von kriminalistischer Beweiskraft: Wenn die Institutionen

es so wollen, geht es unter, mit Mann und Maus.

_

Darum wird auch nie Recht gesprochen,

denn vor dem Recht steht der Richter,

der objektiv so tut, als wäre er erhaben

gegenüber, Geschmiere, Geschiebe und Manipulation!

_

do svidaniya!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Eliten, Politik, Rechtsstaat, Zynismus

Augustinus: Die Listigen dieser Welt werden nur durch List entlarvt!

Fürchte den Bock von vorn, das Pferd von hinten und das Weib von allen Seiten.
Anton Tschechow

Ich, Du und die Videoüberwachung

Alexa und Siri, Castor und Pollux,

Tünnes und Schäl,

Ich und Du,

Müllers Kuh…

_

So viele Geräte aus China,

die über WLan gesteuert werden,

und keiner weiß mehr,

wie man ein Eprom programmiert.

_

Man ist mir übel,

umgeben von all‘ diesen

gutgläubigen Steinzeitmenschen.

Unsere Verschwörungsclique aus Chemnitz
„Wer zu sehr versucht, hinter die Dinge zu sehen, sieht am Ende die Dinge selbst nicht mehr!“ (Augustinus)

Alles was sich verkaufen lässt

Information ist ein teures Gut,

besonders für die,

die Langeweile haben

und diese teilen wollen:

_

Schon mal im Zugabteil

einer Labertasche gegenüber

gesessen?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antike, Arbeit, Übersetzungen, Bildungslücken, China, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Studien-Jahre, Twitter

Die Treuhändler der Kultur

Im Sinne von Pyrrhos von Epiros :
„der Feind meines Feindes ist mein Freund“

Fügsamkeit oder wo ist Jerusalem?

„Der Wind weht, wo er will; du hörst sein Brausen, weißt aber nicht, woher er kommt und wohin er geht. So ist es mit jedem, der aus dem Geist geboren ist“ Gebet eines Stukkafliegers ((Joh 3,8)

Man kann nicht jeden Verrat in Anführungszeichen setzen,

nur weil zufällig der Verräter auch ein Verfolgter ist!

Wer siegen will ,im Profanen, der muß dem Teufel die Hand

reichen. Und es ist völlig egal, ob der Teufel eine Metapher ist.

Um die Sklaven zu binden und zu knechten, brauchte es nicht nur

die Ketten aus Eisen! Es brauchte auch geistliches Geschmeide,

einen Ring des Bündnisses und der Komplizenschaft.

Darum führte man die Sklaven an die Religion heran,

damit es Unterschiede gäbe, zwischen Sklaven, Capos und

gebesserte Sklaven.

_

So kamen die Presbyterianer und Quäker und Calvinisten und

Evangelikalen aller coleur und brachten den Negerkindern das Singen der

Choräle bei, in denen Gott das Schicksal vorherbestimmt, von

jedem Gotteskind, auch dem auf den Baumwollfeldern.

_

So funktionierte die Fügsamkeit, in den singenden Babstistenhäusern,

wo jedes Kind auch als Erwachsener als Kind gilt;-

bis einer eines Tages einen Traum hatte

und jemanden aus der Sklavenhaltergesellschaft traf,

der seinen Glaubensbrüdern misstraute: Beide mußten leider ihr Leben

lassen, denn der Untermensch darf niemals Übermensch werden:

So glauben sie heute noch, im bible-belt!

Und so treiben es die Protestanten immer noch, überall in der Welt,

denn Zwei-Reiche-Lehre zusammenhält, was sonst durch

Gottes Mühlen längst auseinanderfällt: Der profane Staat!

Warum taucht Ebola immer da auf, wo westliche Firmen Abbaulizenzen haben oder kaufen wollen?

Gotteskinder zwischen Not, Aberglaube und Lüge
Die, die Schäfchen für die Herrschenden hüten!

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Bildungslücken, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, EXIT, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Kulturkritik, Nächstenliebe, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Zynismus

Der Jammer der „Neuen Rechten“ mit dem NetzDG

„Der weiße Nigger ist der, der dem Sklavenhalter für seine Gnade dankt, wie ein Hund, der dem Schlachter die Füße leckt, weil vom Tisch des Totschlags auch für ihn etwas herunter zu Boden fällt!“
William Lloyd Garrison als Kritik zu Harriet Beecher Stowes „Onkel Toms Hütte“.

Sich entrechten heißt bekämpfen oder weiß der Kuckuck!!

für meinen Freund Erich Fried

Was glaubt ihr, wer ihr seid?

In keinem System tritt man

den Herrschenden in die Fresse

und bekommt dafür ein „Dankeschön“!

_

Seid ihr so bescheuert zu glauben,

ihr hättet so etwas wie „Recht“

auf eurer Seite?

Das Recht ist ein Vogel,

der sich füttern lässt

von falschen Eltern!

Darum darf es auch Eigentum

beschlagnahmen und

einen Kuckuck darauf kleben!

Wie die rechte Clique wie der Mainstream Kritik löscht! Oder das Spiel um die rechtsfreien Räume


https://www.youtube.com/watch?v=545OdPzV3xY
https://www.youtube.com/watch?v=Nq8zJrsVXCQ

Die andere Seite der Verblendung: Mysterium Global

https://www.youtube.com/watch?v=Gk1YmqC0viM
Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.



Joseph Pulitzer

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Kapitalismus, Politik, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire

Erinnerungen an die Vorherdagewesenen

Im Bioladen

Entlang der Regale

mit Nahrung:

Ein blutiger Igel!

_

Köstlich, noch so frisch.

Der staubige Geruch von

Getreide verweht.

Fern ab der Staudengeruch

von Sellerie und Knoblauch

weht herüber,

aus der Feenabteilung.

Tomatenrote Finger:

Meine hastige Arbeit

beim Ausweiden

schmeckt nach Pfeffer und Blei!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

Die Ansprachen der Heiligen

In Sachsen gabs in Pfarrei Messerstecherei mit nem Syrer wegen Streit um Geschenke! 😉

Selbstbeweihräucherung

Sie lallen uns zu, als wären wir keine

Erwachsenen, sondern Kinderlein,

denen man die Leviten lesen sollte.

_

Wie kommen die eigentlich immer

auf die Idee, dass wir ihre Führung bedürften oder wollten?

Wieso haben sie dieses Sendungsbewußtsein?

Von Amts wegen, oder weil Gott sie berufen hat?

Ist der Missionsbefehl von Golgata oder von Nachrichtendiensten?

_

Sebstbewusstsein hin – Selbstlosigkeit her;

Geben wir nicht schon genug Blut?

War die Willkommenskultur unserer

selbstbewussten Frauen zu wenig selbstlos?

Soll es noch mehr Tote geben im Sinne

von: Wer Dir in die rechte Brust sticht,

dem halte auch die linke hin?

Bei diesem Tam-Tam und bei diesem

Marketing ist es doch von selbst

klar,

dass immer mehr und mehr

nach dem „echten Führer“ rufen,

als sich selbst zu vertrauen!

Wie sieht wohl ein selbstbewusster,

selbstloser Weltbürger aus, dem

man Stolz und Gerechtigkeit

und das Notwehrrecht verwehrt?

Aufklärer in eigener Verschwörung

Ein Zauberlehrling wechselt die Lager oder das Lager?
Gute Kugellager laufen immer rund!

Die Sehnsucht nach dem starken Engelchen

„Wo die Männer versagen, da ruft man nach dem Mann. Der Fascismus, der überall anders, überall in neuer nationaler Vermummung auftritt, weist in allen Ländern diesen einen gemeinsamen Wesenszug auf: die Sehnsucht nach dem Diktator. Die erschlafften Völker suchen nach einem Hirn, das für sie denkt, nach einem Rücken, der für sie trägt.“
Carl von Ossietzky,

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Civil War, Demokratie vs. Totalitarismus, Falsche Ansichten, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Terror, Zynismus