Kleine grüne Männchen: Die Betonköpfe der sozialistischen Agitation treten ab

Weil die Menschen ihre Vergangenheit, ihr Leiden und ihre Erinnerungen mit sich in den Weltenraum schleppen, müssen sie an ihre Grenzen geraten. Georg Seeßlen

 

Irgendwann, aber immer am Ende

„Neben den Drogen, die heute viele Tausende und vielleicht Millionen vergiften, wird unser Verstand obendrein durch die rund um den Globus verbreitete Emission pseudokosmischen Unsinns befallen.“ – Riskante Konzepte, Stanisław Lem

 

Am Ende der Schlange…

Am Ende der Nahrungskette…

Am Ende der Reise…

Am Ende des Rüstungswettlaufes…

Am Ende der OP…

Am Ende der Wurzelbehandlung…

Am Ende des Programmierens…

Am Ende des Produktionsprozesses…

Am Ende des Börsentages…

Am Ende der Naturvölker…

Am Ende der Menschheit…

 

…lese ich meinen

Perry Rhodan

und träume meinen ganz

eigenen, intergalaktischen,

imperialen Machttraum.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Bildungslücken, Borderline, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Idylle, IT, Kapitalismus, Kino, Klimawandel, Kolonialismus, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Neues DADA, Neurosen, NGO, Politik, Popkultur, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Satire, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen