Wovor die SPD Angst hat

 

Der russische Bär

Da spielt einmal im Weltmacht-Poker

ein amerikanischer President die

richtige Karte

und schon verliert die

„pazifistische“ SPD

die Hosen.

 

Die Partei der Schnorrer liebt es

von anderen zu leben und deren

Lorbeeren zu ernten.

Blatt für Blatt eine Lüge,

aber kleidsam.

 

Aber wovor hat unsere SPD

Angst?

Vor dem russischen Bären

oder vor den Atomwaffen

der Engländer und Franzosen.

 

Ja, Ja, der Kreis schließt sich:

Dame, König, As, Spion.

 

Globalisten versus Kommunitaristen

Welche Spaltung meinen Sie?
Die bekannte, aber sehr riskante Spaltung infolge der Globalisierungs. Es gibt einerseits die Kosmopoliten, Menschen, die oft gut gebildet sind und für offene Grenzen eintreten. Aber es gibt auch sehr viele Kommunitaristen, Menschen, die Schutz in kleineren Gemeinschaften, auch in der Nation, suchen und offene Grenzen als Bedrohung empfinden.

Die SPD macht einen Fehler, wenn sie nur die Kosmopoliten anspricht. Man kann sich einfach nicht leisten 100-prozentig pro-europäisch, für Migration und für Klimaschutz zu sein, wenn die eigene nationale Gesellschaft durch Ungleichheit, Altersarmut und regionale Fragmentierung geprägt ist. Das ist politischer Selbstmord.  (Rene Cuperus  im Tagesspiegel)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Bildungslücken, China, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Eliten, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, IT, Kapitalismus, Kolonialismus, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Politik, Terror, Twitter, Zynismus

Kommentar verfassen