Das Vorrecht der Weltverbesserer

 

Utopisten

Sie schreiten voran!

Sie dürfen sagen,

wo es lang geht.

Sie haben Gott, die Wahrheit

und das Recht auf ihrer Seite.

Sie verheißen uns die Welt

von morgen.

 

Manchmal visualisiere ich mir Thomas Moore,

auf dem Schafott, nach seiner

Hinrichtung,

wie er seinen Kopf aufliest

und seinen Büchern einen

Tritt versetzt.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ökologie, Bildungslücken, Klimawandel, Opern, Politik, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Zynismus

Kommentar verfassen