PsyOp: Das Instrument des politischen Mordes ist in Deutttttttttttttttttttttttschland ist ist ist ist ist ist zurück

„Roter“ und „weißer Terror“ Die Revolutionsereignisse führten deutschlandweit zum so genannten „roten“ und „weißen Terror“, also Ausschreitungen von Links- und Rechtsradikalen oder Regierungstruppen, welche die Räterepubliken niederschlagen sollten. In Bayern war der spektakulärste Übergriff der von Anhängern der Räterepublik begangene so genannte „Geiselmord“ im Münchner Luitpoldgymnasium im April 1919. Im Gegenzug misshandelten die in München zur Niederschlagung der Räterepublik einrückenden Freikorps- und Regierungssoldaten nicht nur gefangen genommene Räterevolutionäre. Ihnen fielen auch Unbeteiligte zum Opfer, wie die am 6. Mai 1919 umgebrachten 21 Mitglieder eines katholischen Gesellenvereins.

 

 

AEG-AUS ERFAHRUNG GUT!

Kaliber 22 sei kein professionelles Kaliber.

Und Felgenreiniger hilft bei Blutflecken.

Und jeder bekleckert gerne eine Krawatte mit DNA.

Das SEK sucht immer die Freunde.

Und der Verfassungschutz hat immer den richtigen

Mann vor Ort.

 

Na, dann ist ja der Fall gelöst.

Noch ein „kurzes()krudes“ Geständnis,

und Richter dürfen das tun,

was sie gerne tun,

nach ihrem Ermessen urteilen

und Unheil

verbreiten.

 

Patrioten,

liebt Ihr wirklich dieses

verkappte, faschistoide,

obrigkeitshörige Völkchen?

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Bildungslücken, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Idylle, IT, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Mixed Cut, Politik, Popkultur, Rechtsstaat, Satire, Schlichtheit, Terror, Twitter, ZEN, Zynismus

Kommentar verfassen