Die Drecksbacken sind wieder unterwegs: CSD

promiscuity all over the world (Am Dixiklo)

 

Überall die fetten Biertuntenbäuche

wie sie ihre Schwänze bis in die

Torten der Cafe-Besucher drücken

 

Der Winterfeldmarkt

überschwemmt

von knutschenden Zungen

fetten Ärschen

und Weibern zwischen Bubykopf

und Hexensabbat

 

Die wilden Zwanziger

die wilden Zwanziger

und mitten drin

im Tumult der Lebensgier

im gröhlenden Singelhaufen

ein Baby im Jogger-Sulky

in Latexpants

das nach seiner wahren

Mutter schreit

 

Triptychon „Großstadt“ (1927/28) von Otto Dix

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Bildungslücken, Borderline, Entrismus, Falsche Ansichten, Homosexualität, Kindheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Meditation, Neues DADA, Patchwork Familien, Popkultur, Pornograpie, Religionsphilosopie, Satire, Schlichtheit, sexueller Mißbrauch, Twitter, Zynismus

Eine Antwort zu “Die Drecksbacken sind wieder unterwegs: CSD

  1. Heya i am for the primary time here. I found this board and I
    in finding It really helpful & it helped me out much. I hope to provide one
    thing back and help others like you helped me.

Kommentar verfassen