Der gute Mensch aus Libertaria

 

διλήμματος δημοκρατία

Und da soll noch einmal jemand behaupten, die Reichsbürger spönnen alle……aber das sind die Konsequenzen von Jalta und Potsdam. Stalin und Hitler wollten sich Europa teilen und Stalin wechselte rechtzeitig die Seiten. Brest-Litowsk! Patton wollte den Scheiß nicht mitmachen… https://traumgespraeche.com/2018/04/06/wer-den-wind-saet/ Solange Trump Präsident ist, können wir auch froh sein, unsere amrikanischen Freunde zu beherbergen! 😉 https://traumgespraeche.com/2018/04/09/harald-welzer-vs-gunnar-heinsohn/ Der Vertrag zu Lasten Dritter ist ein gutes und richtiges Argument. Eine Privatrechtsordnung ist aber dennoch nicht vorhanden, nur weil man das Unrecht benennt: Das Gewaltmonopol existiert ja deshalb, weil das Naturrecht ausgehebelt ist. Wir befinden uns also immer im System des Unrechts, solange wir dessen Methoden, Tools und offen gelassenen Freiräume nutzen. Die anarchistische Frage ist also: Wie überführt man einen Unrechtsstaat in einen Rechtsstaat? Eben nicht durch Wahlen, lieber Olli und auch nicht mit Hilfe der AfD. Sie operiert ja weiter im System. Das Problem der Libertären ist: Wann bin ich bereit, mit Gewalt, einen Rechtsstaat einzurichten? Die Falle gilt auch für Dich, auch wenn Du deskriptiv Recht hast, lieber Olli. Wann bist Du bereit eine Privatarmee zu sponsern, die uns befreit? Wer wird dir die Freiheit solange gewähren? Der souveräne Mensch wird nicht zufrieden gelassen werden: „Der Frömmste kann nicht in Frieden leben, wenn es sein Nachbar nicht will.“ (Schiller hatte schon Dein Problem!) Es ist nicht das Reptilhirn, was uns behindert menschlich zu handeln, sondern schlichtweg Evolution, was uns im Weg ist. Warum? Struggle of Life ist selber ein Naturphänomen (vorsichtig ausgedrückt). Der Kampf um Ressourcen ist sozusagen Keim des Unfriedens, da die Ressourcen bis jetzt ( ES MAG DURCH TECHNIK UND FORTSCHRITT MAL EINE ANDERE GEGEBENHEIT MÖGLICH SEIN)durch Raum und Zeit, durch Kompetenz und Unvermögen, durch Wille und Unwille, durch Emotio und Ratio begrenzt ist. Nietzsche hat DA auch nur deskriptiv Fakten benannt, die wir ihm faschistoid auslegen. (Ecce Homo). Die japanischen Bürger-Kriege bis zum Shogunat sprechen von diesem Struggle of Life Bände. Und die Kanonenpolitik der USA ist voll davon. https://japonaiserie.wordpress.com/2016/06/10/die-goldene-mitte/ https://traumgespraeche.com/2019/05/08/darwins-fight-club/ Und hier noch einer, der daran gescheitert ist auf dem Boden der Verfassung und der Bill of Rights: https://en.wikipedia.org/wiki/Newton_Knight Merkwürdig, nicht wahr?

Noch eins, für alle Volltrunkenen der Souveränität: Das Hauptquartier der britischen Besatzungstruppen liegt in Bad Oeynhausen. Die haben seit 2015 Defcon II. Das bedeutet, sie tragen offene, geladene und entsicherte Waffen und englische Aufklärer kreisen täglich über Deutschland. Prost! Bin gespannt, wenn der Brexit kommt, ob dann auch die NATO sich wandelt? 😉

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, Falsche Ansichten, Politik, Rechtsstaat, Studien-Jahre

Kommentar verfassen