Fotze sei Tank, die Beatniks sterben aus!

 

 

 

Who is r.i.p(p.). ed?

Ich werde sie wahrscheinlich

noch erleben,

die Todesanzeigen von

Bob Dylan,

Mick Jagger.

Pete Townshend und

Joan Beaz.

 

Ich werde wahrscheinlich

in irgendeinem

Strassen-Cafe

in Berlin,

Paris,

London

oder Amsterdam sitzen,

 

während ich die Anzeige

lese und Titten und Ärsche

an mir vorbeijonglieren,

auf ihren Plattfüssen,

in High-Heels.

 

Ich werde in mich

hineinschmunzeln

und mich darüber freuen,

dass es noch gute Nachrichten

gibt, in einer Welt voller

Kernkraft, Verbrennungsmotoren

und allwissende,

alles könnende

Algorithmen.

 

Ich werde mir die Jungens

noch einmal vorstellen,

auf ihren bikes,

und die Fotze werde

ich runterspülen mit einem

Heineken

und dabei Ginsberg umdichten:

…Ich sah diese verdammten Pilzköpfe meiner Generation,
verstört vom Ruhm, gesättigt, gelangweilt, maßgeschneidert,
wie sie in der Dämmerung sich durch Clubs hetzten
auf der Suche nach einem Kinderarsch…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Homosexualität, Kindheit, Kulturkritik, Liebe, Neues DADA, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Satire, Studien-Jahre, Zynismus

Kommentar verfassen