Clixoom Science &Fiction: Der clickbait-Channel

Wie man zum Troll gemacht wird, wenn man Trivial-Wissenschaftsjournalismus auf den Zahn fühlt.

 

 

Die Minderheit spricht zum lieben Gott des clickbait!

So lieber Stoffel, es ist mal Zeit mit dem NetzDG zu winken! 😉 Fakenews-Kanäle können gemeldet und abgeschaltet werden. Wieviel Fakenews gibt es eigentlich in der Naturwissenschaft? 200 Jahre lang glaubten die Wissenschaftler an den Äther (Raum), bis das Michelson-Morley-Experiment dies widerlegte. So ist das nun mal im Wettbewerb der Geister. Es zeigt also keine besondere Form von Genialität, wenn man schmerzhafte Kritik als Trollen diffamiert. Einstein wurde mit seiner Relativitätstheorie 20 Jahre lang vom Großteil des Wissenschaftbetriebes als Scharlatan und Troll bezeichnet. Ernst Mach schrieb noch 1913 über Einsteins Theorie:„Die Relativitätstheorie ist genauso ein Hirngespinst wie die Vorstellung, es gäbe Atome!!!“ Einstein wischte Mach 1916 in seinen Nachruf über ihn eins aus und deklassierte ihn als Laien: “ Mach war seiner geistigen Entwicklung nach nicht ein Philosoph, der sich die Naturwissenschaften als Objekt seiner Spekulationen wählte, sondern ein vielseitig interessierter, emsiger Hobbyforscher, dem die Erforschung auch abseits vom Brennpunkte des allgemeinen Interesses gelegener Detailfragen sichtlich Vergnügen machte.“ – A. Einstein Also Stoffel, Souveränität gewinnt man durch Klasse, nicht durch wütendes Keulenschwingen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Zynismus

Kommentar verfassen