Monatsarchiv: März 2019

Fotze sei Tank, die Beatniks sterben aus!

 

 

 

Who is r.i.p(p.). ed?

Ich werde sie wahrscheinlich

noch erleben,

die Todesanzeigen von

Bob Dylan,

Mick Jagger.

Pete Townshend und

Joan Beaz.

 

Ich werde wahrscheinlich

in irgendeinem

Strassen-Cafe

in Berlin,

Paris,

London

oder Amsterdam sitzen,

 

während ich die Anzeige

lese und Titten und Ärsche

an mir vorbeijonglieren,

auf ihren Plattfüssen,

in High-Heels.

 

Ich werde in mich

hineinschmunzeln

und mich darüber freuen,

dass es noch gute Nachrichten

gibt, in einer Welt voller

Kernkraft, Verbrennungsmotoren

und allwissende,

alles könnende

Algorithmen.

 

Ich werde mir die Jungens

noch einmal vorstellen,

auf ihren bikes,

und die Fotze werde

ich runterspülen mit einem

Heineken

und dabei Ginsberg umdichten:

…Ich sah diese verdammten Pilzköpfe meiner Generation,
verstört vom Ruhm, gesättigt, gelangweilt, maßgeschneidert,
wie sie in der Dämmerung sich durch Clubs hetzten
auf der Suche nach einem Kinderarsch…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Homosexualität, Kindheit, Kulturkritik, Liebe, Neues DADA, Neurosen, Popkultur, Pornograpie, Satire, Studien-Jahre, Zynismus

#Paulus (1. Korinther 13)

African Branding

 

Mensch

Wir sind dem Tod überantwortet,

nicht den Göttern.

Unser Ende ist die Konsequenz,

nicht das Schicksal.

 

Wir bauen die Türme,

wir stehen auf ihnen,

wir gehen mit ihnen unter.

 

Das höchste unserer Gefühle

ist die Liebe;

sie ist käuflich,

flexibel,

drahtlos.

 

Irgendwann wird

uns Paulus totschlagen.

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, Antike, Popkultur, Religionsphilosopie

Der Staat und seine Justiz sind alberne, rechthaberische und leider tödliche Arschlöcher #Rebecca

Gegen alle Vernunft und Pädagogik

Gibst Du zu, (nur ein haarbreit)

dass Du eine Dummheit begangen hast,

die Dir leid tut, kommst Du dennoch

in den Knast und wirst bestraft

und vorbestraft, bis zum Sanktnimmerleinstag.

 

Hälst Du aber die Schnauze,

folgst dem Gesetz der Omerta

und läßt die Bullen

in ihren eigenen Verschwörungstheorien

baden,

dann kommst Du frei und kannst

vielleicht bei der Presse über Los ziehen.

 

Diese Erfahung führt dazu,

dass gute Menschen

lieber wegschauen,

anstatt den Korporatisten

den Arsch zu versohlen,

oder sie lassen sich lieber von einem

„unfehlbaren Gott“ richten.

 

Der Staat und das Gewaltmonopol

kennen keine Vergebung,

sie kennen nur Vergeltung.

 

Oje, Simpson!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Beziehungsgewalt, Eliten, Entrismus, Falsche Ansichten, Opern, Politik, Rechtsstaat, Zynismus

Schwach links-libertär

 

 

Die Brücke

Du kannst laufen,

ich kann es nicht mehr.

Du bist jung und wild,

ich verweile im Wendekreis

des Krebses.

 

Du willst Spiel,

ich sitz im Ernst.

So ergänzen wir uns,

weil wir über

den Strom müßen

und es nur eine Brücke gibt.

 

Lyrics: When you’re weary Feeling small When tears are in your eyes I will dry them all I’m on your side When times get rough And friends just can’t be found Like a bridge over troubled water I will lay me down Like a bridge over troubled water I will lay me down When you’re down and out When you’re on the street When evening falls so hard I will comfort you I’ll take your part When darkness comes And pain is all around Like a bridge over troubled water I will lay me down Like a bridge over troubled water I will lay me down Sail on Silver Girl, Sail on by Your time has come to shine All your dreams are on their way See how they shine If you need a friend I’m sailing right behind Like a bridge over troubled water I will ease your mind Like a bridge over troubled water I will ease your mind.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Borderline, Buddhismus, Darwinismus, Falsche Ansichten, Idylle, Krankheit, Nächstenliebe, Patchwork Familien, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, ZEN, Zynismus

Annäherung an die Realität oder #Brexit

 

Folien und Abdrücke

Demokratie ist immer nur Annäherung.

Nenn´ es nicht Kompromiß

oder den kleinsten gemeinsamen Nenner,-

das wäre zu  einfach gedacht.

 

Verschiedene Fraktionen haben nun

mal dezidiert andere Lösungen.

Das ist keine Böswilligkeit.

Es ist Vielfallt in Einheit.

Das macht Demokratie aus.

 

 

Die Palaverdemokratie

Sie entscheiden sich,

keine Sorge, sie haben

mehr Angst vor einem Lordprotektor

als vor Preissteigerungen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Kapitalismus, Politik

Elisabeth Wehling oder das Framing Manual

„Und dann beim 3, 4, 5 Mal ergeben sich Einschleif-Prozesse im Gehirn und ein Wiedererkennungseffekt, egal ob die Sache wahrhaft ist oder eine Lüge. Und dann sagt das Gehirn irgendwann, ist mir viel zu anstrengend, das ist für mich jetzt eine Wahrheit.“ – Elisabeth Wehling

Das ARD-Lack on

Sie schleift jetzt unsere Gehirne

für die GEZ.

160000 Euro für Wissen

aus einem linguistischen Proseminar.

 

Sie schließt jetzt die Lücken

in den Gehirnen der Freidenker.

Sie wiederholt Euphemismen

und geschruppte Kontexte.

 

Unser ist der Staatsfunk.

Unser ist die aktuelle Kamera.

Unser ist die Tagesschau.

Mit dem zweiten geschlossenen

Auge sieht man besser.

 

Wir zahlen gerne unsere

Zwangsabgaben.

Ab heute heißen sie Solidarzuschlag

für den Weltfrieden.

Amen, Amen, Abendschau…

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Übertragung, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Meditation, NGO, Politik, Popkultur, Schlichtheit

#MoustafaKashefi: Der gute, friedliche Framer

OLD SSCHOoLLolo

Jake. Jack, Yak-

es gibt die kuten Farmer,

die nuhr den Fieden vollen,

es gibt die phösen Framer,

die nur ihre Waffeln verlaufen wollen,-

Sagte Bernays nicht einmal,

dass es keine gute und keine

böse Propaganda gäbe?

Jeder

verfolge im Glaubenswahn an die

gute Sache seine Zeile zum Absatz?

Moustafa framet nicht für iranische

Uranzentrifugen, er framet auch nicht

für iranische Giftgasanlagen oder

Mittelstreckenraketen!

Er framet gegen israelische Atombomben

und israelische Gazasstreifenpolitik.

Er framet gegen böse Handelsboykotte

gegen Iran, Venezuela, Russland und Serbien.

Ja, unser Moustafa ist ein guter animal framer.

Auch Pazifisten haben also Angebot

und Nachfrage. Auch sie bedienen die

Hirne, genauso wie die Psycholinguistinnen

im Auftrag für einen besseren Rundfunk.

Es ist so schön, Bernays zu lesen

und Goebbels seine Maschinengewehrschnauze

auf die Menschheit auszurichten.

Wohl bekommts!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, establishment, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Politik, Popkultur, Terror, Zynismus

#Rebecca und #Florian oder wenn Ermittler Medien bedienen

Red Twingo

(für Nabokov und Wedekind)

Lolitas und Lulus

nehmt Euch in Acht

der Plumpssack

geht umher

in rosa Microfaser:

 

Wer schweigt

wenn Schwestern töten?

Brüder löten?

Väter flöten?

 

Immer auf die Klöthen

mit Instantgram

Fazebuk

und Zwitter-Schnute?

 

Wehe

der Verdacht

geht nach hinten

los und das Luder

liegt im Ruderboot

vor Mallorca!

 

 

 

 

Das Vorstandsmitglied, Frau Rechtsanwältin Cäcilia Rennert kritisiert im Namen der Vereinigung Berliner Strafverteidiger e. V. die Berichterstattung im Fall Rebecca R. ebenso auf das Schärfste wie die Bereitschaft von Ermittlern, die Presse mit aus ihrer Sicht belastenden Details zu füttern.

Wir fordern die Presse auf, die mediale Vorverurteilung des Tatverdächtigen im Fall des verschwundenen Mädchens genauso einzustellen wie wir die Strafverfolgungsbehörden auffordern, die Durchstechereien nicht nur zu stoppen, sondern aktiv dem Eindruck entgegenzuwirken, das mediale Treiben sei für sie tolerabel.

Die aktuelle Berichterstattung, insbesondere in BILD, B. Z., aber nicht mehr nur in den Boulevardmedien tritt die Unschuldsvermutung des Verdächtigen mit Füßen und imponiert als Treibjagd im Live-Tickermodus. Darstellungen, die sich darüber hinaus im Ringen nach Sensationseffekten in Spekulationen ergehen und überbieten, untergraben in der frühesten Phase des Verfahrens bewusst das, was der Rechtsstaat um seiner selbst willen garantieren will und soll: Unvoreingenommenheit und Fairness gegenüber einem Verdächtigten.

Es ist auch an der Staatsanwaltschaft, die nach unserer Einschätzung keine Quelle derartiger Berichterstattung ist, dem rechtswidrigen Treiben von mindestens Teilen der Ermittler entgegenzutreten. Diese korrumpieren im Umgang mit der Presse die Verfahrensfairness möglicherweise irreparabel. Die Richtlinien für das Straf- und Bußgeldverfahren mahnen hierzu aus gutem Grund in RiStBV Nr. 23 an, dass die Unterrichtung von Medien durch die Ermittler weder den Untersuchungszweck gefährden noch dem Ergebnis der Hauptverhandlung vorgreifen dürfe und der Anspruch des Beschuldigten auf ein faires Verfahren nicht beeinträchtigt werden darf.

Diese in den Normappell gekleidete zivilisatorische Errungenschaft wird von manchen Medien sowie Teilen der Ermittler gegenwärtig auf dem Altar sich aufschaukelnder Sensationslust geopfert. Und zwar auch um den Preis, die Fairness des Verfahrens irreparabel zu beschädigen. Es ist an der Zeit und für alle dem Rechtsstaat professionell Verpflichteten geboten, diesem Treiben gemeinsam und deutlich entgegenzutreten.

 

Die Skurilitäten im Drogenhandel

„Innerhalb der Familie hat keiner Zweifel an Florian“, erzählte Bernd Reusch der „Bild“-Zeitung. „Wir haben mit Florian seit seiner Freilassung gesprochen, auch nachgebohrt, was an dem Tag von Rebeccas Verschwinden passiert ist. Aber er darf nichts sagen, seine Anwältin hat ihm das verboten“, fügte R. hinzu.

Trotz des Rückhalts in der Familie: Der Schwager bleibt der Hauptverdächtige. Hintergrund sind zwei Fahrten des 27-Jährigen in seinem Renault Twingo Richtung Polen am Tag des Verschwindens von Rebecca.

Angeblich seien Drogengeschäfte der Hintergrund der Fahrten gewesen. Dies habe Bernd R. von seinem Schwiegersohn nach dessen erster Freilassung aus der Untersuchungshaft erfahren, sagte er.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Kulturkritik, Rechtsstaat, Terror, Zynismus

Clixoom Science &Fiction: Der clickbait-Channel

Wie man zum Troll gemacht wird, wenn man Trivial-Wissenschaftsjournalismus auf den Zahn fühlt.

 

 

Die Minderheit spricht zum lieben Gott des clickbait!

So lieber Stoffel, es ist mal Zeit mit dem NetzDG zu winken! 😉 Fakenews-Kanäle können gemeldet und abgeschaltet werden. Wieviel Fakenews gibt es eigentlich in der Naturwissenschaft? 200 Jahre lang glaubten die Wissenschaftler an den Äther (Raum), bis das Michelson-Morley-Experiment dies widerlegte. So ist das nun mal im Wettbewerb der Geister. Es zeigt also keine besondere Form von Genialität, wenn man schmerzhafte Kritik als Trollen diffamiert. Einstein wurde mit seiner Relativitätstheorie 20 Jahre lang vom Großteil des Wissenschaftbetriebes als Scharlatan und Troll bezeichnet. Ernst Mach schrieb noch 1913 über Einsteins Theorie:„Die Relativitätstheorie ist genauso ein Hirngespinst wie die Vorstellung, es gäbe Atome!!!“ Einstein wischte Mach 1916 in seinen Nachruf über ihn eins aus und deklassierte ihn als Laien: “ Mach war seiner geistigen Entwicklung nach nicht ein Philosoph, der sich die Naturwissenschaften als Objekt seiner Spekulationen wählte, sondern ein vielseitig interessierter, emsiger Hobbyforscher, dem die Erforschung auch abseits vom Brennpunkte des allgemeinen Interesses gelegener Detailfragen sichtlich Vergnügen machte.“ – A. Einstein Also Stoffel, Souveränität gewinnt man durch Klasse, nicht durch wütendes Keulenschwingen!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Kulturkritik, Raumfahrt, Religionsphilosopie, Zynismus