Monatsarchiv: Januar 2019

Daniele Ganser – Ein pazifistischer Landsknecht

„Alle friedliebenden Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher.“

Mit Fremden Federn Befreiung ausbremsen oder der Trick der „Legalisten“.

Lieber Ganser, Sie sind einer der typischen Korporatisten, der Bedienstete einer Institution mit der Institution (hier UN) gleichsetzt. Es käme Ihnen in Ihrer Kritik gar nicht in den Sinn, die UN selbst als verbrecherisches Syndikat zu identifizieren. Aber letztlich ist die UN nur die logische Konsequenz der Verträge von Jalta und Potsdam. Sie ist letztlich Maskerade. Sie maskiert die Handlungsstränge der Siegermächte und ihrer imperialen Ansprüche. Sie stellen diese Institution als so ne Art völkerechtliche Instanz der demokratischen Nationen dar, was sie nicht ist. Sie ist nur eine weitere unrechtliche Instanz der Verschleierung. Wie sonst hätte Colin Powell die UN belügen können? Wieso gibt es diese idiotische Einrichtung des Sicherheitsrates? Was soll das Vetorecht? Eben…es sind Langlaufloipen imperialer Machinteressen. Die Verteilung der Welt soll nicht mehr im Weltkrieg enden, aber doch nicht ohne Kriege!!!!! Ihr Pazifismus verkauft gerade die UN als das, was sie nicht ist, friedensstiftend! Spätestens seit dem Völkermorden in Ruanda oder Zaire wissen wir doch, dass die UN ein zahnloser Papiertiger ist, um die Wehrhaftigkeit der Völker zu binden und zu betäuben! Sie, mein Freund, sind ein Rechtfer-tiger einer kriegsverbrecherischen Institution! Sie sind genau so ein ideologischer Landsknecht, den Orwell in animal farm in der Figur des Schwatzwutz beschrieb. „Da Pazifisten mehr Handlungsfreiheit in Ländern haben, in denen Ansätze der Demokratie bestehen, können Pazifisten effektiver gegen die Demokratie wirken als für sie. Objektiv betrachtet ist der Pazifist pro-nazistisch.“ (George Orwell, No, not one, 1941)

WTC 7 oder Der pazifistische Landsknecht

Wenn man weiß,

was in einem Gebäude

im Untergeschoß

untergebracht war,

muß man nicht so tun,

als wäre es ein Wunder,

wenn es zufälliger Weise

zerstört wird.

Wenn man es als unmögliches

Wunder dennoch betont,

dann hat man mehr

im Sinn, als man zugibt.

Die alte Golf-Mär

Ach ja, das liebe Öl….und,- hat jemand noch den Essig dazu? Der Konflikt ist bewältigt, wenn der Gegner mit seinen Mittel des Widerstandes ausscheidet!!! Gewalt löst nicht Gewalt auf, sondern Gewalt kann Widerstand, der sich in Gegengewalt bildet, lösen. Sind widerstrebende Kräfte gleich groß, dann kommt es zum Abnutzungskrieg. Darum gibts Kriege, die Schwächere überollen sollen.. Das sieht dann aus der Perspektive der UN so aus, als ob es legale Kriege gäbe!!!!!! Schlimm!!! Herr Ganser ist ein Maulwurf des linken Globalismus, der die Weltregierung (NWO) über die UN einführen will. Warum versteht das keiner???? Der ganze 9/11 Komplex ist ein entristischer Rechtfertigungsakt linker Globalisten und hat rein gar nichts mit der Trutherbewegung zu tun.

https://traumgespraeche.com/2018/04/12/causa-daniele-ganser-allparteilichkeit/

Aber Ganser kann mit seinem gelben Tesla cool über die Pisten des Berner Oberlandes cruisen, während seine Frau den ökologisch gedeckten Tisch im energieeffizienten Haus designet! Tickt Ihr noch ganz sauber, diesen Anthroposophen-Heini zu unterstützen? Wißt ihr eigentlich, wessen Stipendiat der war? Wer sein Dr.Vater war? Und was sein Großvater mit Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi bzw. mit Ida Friederike Görres bzw. mit Josef Ratzinger zu tun hatte?

Imperium: Die globale Machtübernahme der UN!

https://traumgespraeche.com/2018/04/09/harald-welzer-vs-gunnar-heinsohn/

Nö, Ganser verteidigt nicht die AfD. Er soll die Liberalen in der linken Mitte für den Globalismus der UN gewinnen!

In Freiburg haben Solomon und Theweleit die Macht! Alles gesteuert aus Karlsruhe, um Sloterdijk und Konsorten herum:

https://traumgespraeche.com/2019/11/06/die-neuauflage-der-mannerphantasie-des-klaus-theweleit/

https://traumgespraeche.com/2016/03/06/slot-ermaschinen-dijk-gun-kelly-und-seine-sottisen/

Die wollen sich mit keinen 9/11 Theorien und „schnöden, transatlantischen, antifreimaurerischen Antiamerikanismus“ in die Nesseln setzen. Ich würde für diesen Camouflage–Trick als Antanzständchen/Antstandstänzchen Camille Saint-Saëns – Danse Macabre empfehlen! 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, EXIT, Terror

Vom Öko-Propagandisten zum Öko-Idealisten

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Ökologie, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Epistemologie, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Klimawandel, Kulturkritik, Politik, Religionsphilosopie, Studien-Jahre, Twitter, ZEN

Sausan Scheibli: Der Schmelzkäse ohne Kraft

 

 

Migrationcircus (Comet 2019)

Sie beschweren sich,

als hätten sie

alle Rechte.

Und die, die alle Rechte hatten,

dürfen sich nicht beschweren,

weil sie sonst Rechte sind.

 

Wenn die einen nach der Gleichheit

vor dem Gesetz schreien,

die den anderen nicht gewährt wird,

dann haben wir

den Weiberhaushalt,

unter dem die Saurier

ausstarben. Sela.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie

Unsere gut gefütterten Jungens aus der Bullerei

„Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.“ Samuel Butler

 

Susanna

Wer hat Euch nur

zusammengeführt?

Es war die gute Kanzlerin!

 

Wer hat den Tanz

nur ermöglicht?

Es war die gute Kanzlerin!

 

Und wer bezahlt Beerdigung,

das Zuchthaus

und vergebliche Liebesmühn?

 

Ganz bestimmt nicht

die gute Kanzlerin!

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Politik, Rechtsstaat, sexueller Mißbrauch, Terror, Zynismus

Knoblauch und die Handlangerin

„Heute und hier ist eine Partei vertreten, die diese Werte verächtlich macht und Verbrechen der Nationalsozialisten verharmlost und enge Verbindungen ins rechtsextreme Milieu unterhält“, sagte Knobloch.

Mein Vater

Von Charkow gings

nach Carentan,

über Kleve in den

Hürtgenwald, zur

Abwehrschlacht.

_

Ich weiß nicht,

ob meinem Vater

Hemingway, Salinger,

Böll oder Vonnegut

begegnet sind; er überlebte nur knapp

das „Eifelverdun“, wie er nur knapp

Charkow oder Carentan überlebte.

_

Mein Vater war ein zäher Knochen,

hundertmal gebrochen,

voller Tränen, die er nie geweint.

Mein Vater war ein „Nazi“,

weil sein Vater

im 1. Weltkrieg Hand und Schädeldecke

verlor und als Krüppel

immer noch auf die Sozialdemokraten schwor.

_

Ja, es gibt viele Überlebende,

die etwas zu erzählen haben,

aber nie gehört wurden.

Mein Vater wollte immer

erzählen und schwieg dann

unerhört.

_

Nur manchmal nachts,

wenn ich ins Bett

zu meiner

מוטע
schlich,hörte ich ihn neben uns, zwischen

seinen Schnarchern, träumen:

Er fiepte und zuckte, wie ein

verlorener Welpe.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Antisemitismus, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, establishment, Kulturkritik, Religionsphilosopie, Zynismus

Unsere roten Brüder – oder was Sozialisten dürfen, dürfen böse Kapitalisten noch lange nicht.

 

NATO – oder der Zweck geiligt die Mitte

Ach, rote Brüder,

wie schnell habt ihr gelernt,

im Namen der Menschlichkeit

Unmenschlichkeit zu begehen.

 

Ihr fischert und gysit,

wenn es nur in Eurem Sinne ist.

Im Kosovo,

in Serbien

und immer Auschwitz

als Visitenkarte

in der Hand.

 

Es ist ja so unmenschlich,

wenn jemand seine

Truppen  abzieht,

weil sie die Kosten nicht decken.

 

Hoch lebe

das Schutz-und Trutzbündnis,

das für Europa

die Welt erobern soll…

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Kulturkritik, Maxwells Dämon, Politik, Popkultur, Satire, Zynismus

Die Ansprachen der Spinnerin(nen)


Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am längsten auskommt.
Samuel Butler

 

Repräsentativ

Demokratie kann eine Diktatur

auf Zeit sein.

Wer die Regeln geschickt nutzt,

kann die größten Verbrechen

begehen und bekommt

dafür sogar Verdienstorden.

 

Der Staat

herrscht über Dich,

weil Du an ihn glaubst.

So einfach ist das

anarchistische Credo

jenseits

von Prägung,

Sozialisierung,

Erziehung

und Wahnsinn.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Anarchismus, EXIT, Krankheit, Kulturkritik, Politik, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire