„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.“ Minima Moralia.

Deutsche und Russen feiern in der Nähe von Brest 1939 den gemeinsamen Sieg über Polen

Das Faktische in der Magie

Immer derselbe Geschichtsunterricht;

ein gleitender Witz.

Das Böse ging immer vom Landser

aus, auch wenn die Räuber

gemischtes Doppel spielten.

Die Totalitären

in diesem Jahrhundert

verbergen

nur geschickter ihr Anlitz,

wenn es nicht

mit Auschwitz

in Zusammenhang

gebracht werden kann.

Arbeit machte

schon immer frei,

ob im Sozialismus

oder Faschismus,

wenn man sie nicht

bezahlen mußte

und genügend Sklaven hatte.

Die, die nicht auf Linie waren,

waren am geeignetsten,

die Funktionäre in den

Kadern der Parteien

zu befreien.

Ich arbeite daran,

das noch magischer

werden zu lassen,

mit meiner wenigen

Moral;

ich übersetze also

noch einmal vorsichtig

aus dem Mongolischen:

„Ich bin die Geißel Gottes

und hättet ihr nicht furchtbarste

Sünden begangen, so hätte

Gott mich nicht als Strafe

über euch kommen lassen.“
– Dschingis Khan

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Zynismus

Kommentar verfassen