Die latte macchiato-truther

Nichts ist so unerschütterlich glaubwürdig wie das, was wir am wenigsten wissen. Guy de Maupassant

druther truther?

„Ein Deutscher ist ein Mensch,

der keine Lüge aussprechen kann,

ohne sie selbst zu glauben.“ Adorno

Was haben sie denn gemein?

Gemeinheit?

Jedenfalls die bösen Amis,

das böse Imperium,

die bösen Kapitalisten.

9/11 war ein Insidejob,

dessen sind sie sich sicher

und WTC 7 hätte niemals

einstürzen dürfen.

Die Welt wird von jüdischen

Bankiers beherrscht

und die Zionisten sind

die wahren Faschisten.

Putin ist bewundernswert…

Merkel eine Plage.

Oh, ja, die wüsten Kapitalisten,

die Israel unterstützen

und die Palästinenser betrügen,

sie wollen eine NWO,

die sie sogar auf den Petrodollar

drucken, symbolisch, quasi.

Dunkle Mächte, dunkle Geheimbünde,

ganz schlimm, die Freimaurer.

Aber eigentlich sind die Kapitalisten

gar nicht böse,

der Kapitalismus wird nur nicht

richtig gelebt?

Neoliberalismus,

Keynesianismus,

gebändigte Finanzmärkte….

Ja, wenn es um ihre Geldbörsen

geht, sind sie uneinig….

aber unter allem

ist der deep-state,

sind die Verschwörer,

die auch die Kennedys erledigten…

Ach ja, die bösen Rabbiner,

die bösen Katholiken,

die bösen Mafiosis,

das böse, pathologische System…

die bösen Demokraten,

der böse Mainstream,

die bösen Journalisten…

die bösen Dienste,

die bösen Religionen,

die bösen Geschäfte…

Überall Verschwörungen

ermitteln, hinter jedem

Amok,

hinter jedem Flüchtling,

hinter jedem Politiker,

in jeder Nische… ach ja…

Ich trinke weiter

mein kohlensaures Natron,

um den alten Reflux

aus dem III. Reich zu mildern…

und um mich auszulaugen,

bei dem ganzen

braun-roten Szenarienbauen…,

und ich  esse mein  Daal mit Bhatura.

Meine Mutter sagte immer:

Alle Linsen in einen Sack

und dann mit dem Knüppel drauf:

Du triffst immer den Richtigen!

Servus, Breivik, wie geht’s Dir?

 

Wie sich Sachverhalte allmählich entfalten und bewahrheiten:

>Aus der Idee des Konstruktivismus ergeben sich zwei Konsequenzen. Erstens die Toleranz für die Wirklichkeiten anderer – denn dann haben die Wirklichkeiten anderer genauso viel Berechtigung als meine eigene. Zweitens ein Gefühl der absoluten Verantwortlichkeit. Denn wenn ich glaube, dass ich meine eigene Wirklichkeit herstelle, bin ich für diese Wirklichkeit verantwortlich, kann ich sie nicht jemandem anderen in die Schuhe schieben.<< Heinz von Förster

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antisemitismus, Ökologie, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, Entrismus, EXIT, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Gender, Iraque, Kapitalismus, Klimawandel, Kolonialismus, Krankheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, NGO, Politik, Popkultur, Rassismus, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, Zynismus

Eine Antwort zu “Die latte macchiato-truther

  1. Pingback: #Truther – Bewegung oder das #Cottbus ser Einfallstor der #FSB #Propaganda und was der #神话屠夫 damit zu tun hat! (Erinnerungen an den #Unabomber !) | traumgespraeche

Kommentar verfassen