traumgespraeche

Das Böse im Namen der Religionsfreiheit

 

„Ich habe also nur die sozialen Gesetze gegen mich, aber ich trotze ihnen, mein Gold und mein Kredit erheben sich über diese gewöhnlichen Geisseln, die nur das Volk schlagen dürfen.“ – Die 120 Tage von Sodom

 

 

 

Der Dämon der Demokratie

Im Namen der Freiheit

kann man die Demokratie

ausnutzen.

 

Das ist ihr innerster Sinn

und ihr innerster Widerspruch.

Nur die Gemässigten können

leben, was andere nicht

zu schätzen wissen.

 

Darum wird das Böse

immer an die Tore

Athens klopfen,

um das Salz im Schweiß

der Bürger aufzulecken.

 

Und die Bürger werden

die Tore öffnen

und wohlwollend sein,

und wenn sie im Schlafe

liegen, fängt das Blutlecken an.

 

Hüte Dich vor denen,

die im Namen der Freiheit

Beile und Messer

zusammentragen.

 

Hüte Dich vor Chimären

und Satyren,

denn Pan will nur wiegen

und schläfern, um an

alle Seelen zu kommen.

 

Und so schlafen

die Demokraten

den Schlaf der Gerechten,

während das Salz in

ihren Augen zu Kristallen

trocknet.

 

„Da Pazifisten mehr Handlungsfreiheit in Ländern haben, in denen Ansätze der Demokratie bestehen, können Pazifisten effektiver gegen die Demokratie wirken als für sie. Objektiv betrachtet ist der Pazifist pro-nazistisch.“ No, not one, 1941 George Orwell

Die mobile Version verlassen