Unsere Nazis in Chemnitz

Wie man einen Witz verhaut…

Ein Cubaner-Deutscher und zwei

Russland-Deutsche treffen sich

am Geldautomaten

und werden von Asylanten

abgestochen….

 

Ach nein,

der geht ja ganz anders…

 

Also zwei Frauen wollen

ins Auto steigen

und werden dabei von

Asylanten belästigt…

 

Neeeee, so geht der auch nicht…

 

Ach ja, ein aufgescheuchter

Asylantenmob ruft während

einer Trauerdemonstration:

Ihr Scheiß Deutschen…

 

Nein, da verwechsel ich bestimmt was,

so was tun Asylanten nicht…

 

Drei Deutsche machen eine Hetzjagd

auf 16 Asylanten…

 

oder verwechsel ich jetzt

die Zahlen?

 

Nee, jetzt hab‘ ichs,

ne Oberbürgermeisterin

fährt in einer Fußgängerzone

einen Rollstuhlfahrer tot

und kommt mit ein paar

Tagessätzen davon ….

ja, jetzt hab‘ ich den

richtigen Anfang…

 

Tja, echt Scheiße,

wenn die Polizei

nicht vor Ort ist….wa?

 

 

Der Wahn

Sie trauern nicht.

Hier starb ein junger

Familienvater in seinem Blut.

Zwei weitere Männer kämpfen

um ihre Leben,

geschächert wie Vieh….

Aber sie weinen nicht,

sondern lächeln in die Kammeras

ihrer Selfie-Maschinen…,

und sie wollen auch nicht nach

den Sorgen und Nöten

der Angehörigen fragen.

 

Sie sind die Eliten

des Austausches,

sie sind die Engel

der Verschmelzung,

sie sind Wächter

der Veränderung,

sie sind die unbarmherzig

Toleranten,

die das Alte ausrotten wollen.

 

>>Das allgemeine Stimmrecht gab der Masse nicht das Recht zu entscheiden, sondern die Entscheidung der einen oder andern Elite gutzuheißen.<< (José Ortega y Gasset)

V-Leute: Hitlergruß Straftat: § 86a Absatz 1 und 2 StGB, § 130 StGB. Dumm gelaufen.

Chemnitz nachdem es von den Nazis bereichert wurde.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Demokratie vs. Totalitarismus, Falsche Ansichten, Flüchtlinge, Neues DADA, Politik, Rechtsstaat, Schlichtheit, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen