Zerstörung ist Liebe-Liebe ist Zerstörung

 

Archäologie auf Trautenfels (Ton, Steine, Scherben)

Nichts, was nicht aus Zerstörung

geboren, nichts was nicht aus

Trümmern entstanden.

 

Niedergang als Ausgang von Neuem.

Das Zusammenklauben der letzten,

allerletzten Reste, die nicht die einstige

Wirklichkeit widerspiegeln und nur noch Relikte

ihrer selbst sind: Das sind die Keime,

aus denen Großes erwächst in den Mühe

des Lebens vom Vater zum Sohne, von der

Mutter zur Tochter, vom Berg zum Meer.

 

Wieviele Kanonenkugeln werden noch fliegen?

Eine überflüssige Frage…..

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Buddhismus, Darwinismus, Demokratie vs. Totalitarismus, Kulturkritik, Nächstenliebe

Kommentar verfassen