Die SteinLawine oder das Attentat in #Muenster

Indem die Natur den Menschen zuließ, hat sie viel mehr als einen Rechenfehler begangen: ein Attentat auf sich selbst. Emile Michel Cioran

 

Die Steinlawine

Ist es nicht egal, welcher Brocken Dich traf;

der Erste, der sich löste,

der Letzte, im Getöse

oder der ganze Kladderadạtsch?

 

Der linke Fels war besser, als der rechte;

das heilige Geröll ist gut,

nicht der gottlose Schutt?

Nicht wer den ersten Stein warf, ist der Beste?

 

Ich sah schon einige Lawinen rollen,

egal ob Donner-oder Kanonengrollen!

Sie rissen alles mit, auch das Unumstößliche

und was ihn’n da entglitt, war nicht das Tröstliche!

 

Kennst Du Der Lawine Ort und Dauer?

Zum Streiten braucht es immer Zwei

und der Staat spielt den Dritten dabei;

auf Drachenknochen ritze ich meine Trauer!

 

Die Häme der Qualitätsmedien

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Übertragung, Demokratie vs. Totalitarismus, EXIT, Kulturkritik, Nächstenliebe, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Zynismus

Kommentar verfassen