Systemnutten und Meldemuschis: La force prime le droit.

On ne voit bien qu’avec le cœur. L’essentiel est invisible pour les yeux.

 

Frühlingsanfang

Im Reisfeld sterben Menschen.

Auf der Zugspitze sterben Menschen.

In Stockholm sterben Menschen.

In Kurdistan sterben Menschen.

 

Menschen sterben nun einmal.

Was soll am Tod natürlich sein,

wenn alle Lebewesen Angst

davor haben?

Oder haben

nur Menschen davor Angst?

 

Am Nil sterben Menschen.

In Kanton sterben Menschen.

An Typhus sterben Menschen.

An Kaliber 22 sterben Menschen.

 

Menschen sind sterblich,-

dass das ein für alle Mal klar ist!

Sie zind zerbrechlich, wie

Porzellan, auch wenn man

sie etwas knautschen

und stauchen kann.

Sonntags gehen sie zur Kirche,

Freitags halten sie Sabbat

oder gehen in die Moschee…

und morgen

legen sie Bomben…

 

Was soll ich schon von Menschen

halten?

Ich finde es praktisch,

dass sie sterblich sind.

Ich freue mich aufs Frühjahr.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus

Kommentar verfassen