Seven Dirty Words

(Transgenerative Übertragung): Positive und negative Gefühle, Affekte, (Rollen-)Erwartungen, Wünsche und Bedürfnisse werden unbewusst von Eltern auf Kinder übertragen und werden teilweise über mehrere Generationen hinweg vererbt: Freud spricht von Gefühlserbschaft!

 

Perspektivwechsel

für George Carlin

 

shit:

In einer Bar in Havannah

kam sie mir mit der Hand nah;

Ich meldet Protest an!

Sie nahm den Lippenstift dann.

In Havannah, war ich mal dran nah!

 

piss:

Eine Königin aus Sulawesi

wollte wissen wenn in Aspen Schnee viel;

Das Wetter streikte heftig!

Das war ihr dann doch zu deftig.

Sie ging in die Schweiz als Schnee fiel.

 

fuck:

Ein Lehrer aus den Staaten

stand stets auf kluge Schwarten;

Da bekam er Henry Miller geschenkt!

Er fühlte sich schämend gedrängt.

Nun liest er gerne Wetterkarten.

 

cunt:

Ins Hospiz kam ein Mann zum Sterben;

die Schwester gab ihm Bett und Laken.

Darin fand er sie sehr ungezwungen!

Sein Leben wurde ihm abgerungen!

Aber das Zimmer hat er noch immer!

 

cocksucker:

Ein Pharmareferent sein Termin verpennt!

Er entschuldigt sich bei der Sprechstundenschicht.

„Kein Problem, wir melden sie an, einen Moment!“

„Wie hieß noch ihre neues Medikament?“

„Ein Schlafmittel namens Vergißmeinnicht!“

 

motherfucker:

Ein Pfarrer aus dem Ruhrpott

hatte nen Haufen Uhrenschrott;

der Uhrmacher rief:“Zeitverschendung!“

„Uhren brauchen früh genug Zuwendung!“

Jetzt betet der Pfarrer wieder zu Gott.

 

tits:

Den Damen Nachts auf dem Strich

ein übler Voyeur nachschlich!

Der Freier schreit:“ Sauerei!“

Die Nutte sagt:“Einerlei!“

Das Video findet auf Youtube Nachsicht.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Übertragung, Falsche Ansichten, IT, Kulturkritik, Liebe, Pornograpie, Rassismus, Satire, sexueller Mißbrauch, Studien-Jahre, Twitter, Zynismus

Kommentar verfassen