Ballerspiele

Eins, zwei, drei, vier, Eckstein, alles muß versteckt sein!

Egg-Shooter

Leergepumpte, ausgemergelte Gesichter,

vor Flimmerscreens: Immer dem nächsten

Schuß hinterher. Immer im Angriffsmodus.

Das lymbische System im Dauersturm

der Botenstoffe: Ich töte, weil ich der Sieger bin!

 

Und dann der Schußwechsel. Der Nahkampfkontakt,

ohne wirkliche Angst. Adrenalin pur, ohne Reue,

ohne Schmerz. Auf den Punkt genau den Kopf

weggeballert und auf zum nächsten Angriff:

Wie sich das Belohnungszentrum freut!

Endlich Krieg, endlich Abfuhr,

für eine ganze Generation,

skrupelfrei, seriöser

als der Puff.

 

Alles virtuell,

konfliktfrei,

schuldfrei,

gewissenlos,

kostengünstig,

konsequenzlos,

nervenkitzlig,

schonungsvoll,

für die Aktenlage.

 

So spielen sie den ganzen Tag,

Stunde um Stunde, Lebenszeit

vergeudend, am Tropf des

Netzwerks hängend,

ohne Augenkontakt,

ohne Herz und Verstand,

im endlosen Loop des endlosen Kooperierens

zum einzigen Zweck der Auslöschung

des Gegners: Nur Spiel, im Spiel, im Spiel…

 

Keine Haut mehr, nur Tastenkontakt,

mit Headset abgeschirmt

von den ständigen Anforderungen,

die da „draussen“ anbranden

und echte Kreativität,

echten Einsatz,

wahres Wagnis

und wirkliches Risiko erfordern.

 

Dieses widerliche, frustriende

„Draussen“,

mit seinen Qualifikationen,

Anforderungen,

Anpassungen,

Benchmarks und Frustrationen!

Widerlich! Widerlich! Widerlich!

 

Lieber wieder eintauchen,

in der realitätsnahen Realitästferne

und in „Echtzeit“ echte Zeit

totschlagen, zum Verdruß

der Erziehungsberechtigten,

die Alex lieber

als Held der Arbeit

sehen wollen.

 

Und morgen dasselbe

noch mal,

derselbe Kick,

ohne Mehrwert,

nur sich selbst überlassen,

im sicheren Jubel der Massen,

die einen guten Fight

zu schätzen wissen,

vom Highscore

bis zur Sohle,

Vollblutgamer,

ohne je volles

Blut geschmeckt zu haben?

 

Bald wirst Du Drohnenpilot,

mit all‘ deinen

kühnen Fähigkeiten,

errungen in den Schlachten

von Armageddon,

im Bunker Lots,

nach dem Sündenfall

und nach

dem Salz der Erde,

in dem das Leben schmeckt,

wie Feuer

auf deiner

Mikrowellen Currywurst mit

100.ooo Scoville.

Bravo,

schieß weiter

die Schweine ab.

Ich versorg Dich mit allen Reizen!

 

Suck it!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Antike, Arbeit, Autismus, Beziehungsgewalt, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Drohnenkrieg, Falsche Ansichten, Idylle, IT, Kapitalismus, Kindheit, Kulturkritik, LimitstoGrowth, Maxwells Dämon, Neues DADA, Popkultur, Pornograpie, Satire, Schlichtheit, Studien-Jahre, Terror, Zynismus

Kommentar verfassen