Ehe für Kalle! oder Christmas for everyone!

Die Prinzen

Im Münsterland am Wiesenrand

Vor kurzem stand es in der „Bunten“:

Der Spahn hat nen Splitter!

Was die Leute nicht alles kundtun?

„Nachts trägt er Pömps und Flitter!“

 

Und was unsere Brillenschlange

nicht alles drauf hat, wenn sie

ihn drin hat!

Sie turnte bei den Katholiken satt

und später an der

Sparkassen- Stange!

 

Vom Feld-, Wald- und Wiesenmakler

sprang er ins Finanzministerium!

Das nenn ich Karriere,

von hinten rum!

 

Und blieb doch immer ein

saub’rer Chorknabe,

schrieb die „Bunte“

von seiner Geistesgabe!

In welchem Beichtstuhl sprang wohl der Funke

über, wann war er oben drüber, vom Gang zum Pfuhl?

 

Zum Priester hat es wohl

nicht gereicht?

Doch seit Benedikt sind

auch Messdiener geeicht!

 

Sind wir froh, die Kirche

hat das Problem „outgesourct“.

Der Regierung wurd’s gut „besorgt“!

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Amour fou, Antike, Eliten, establishment, Gender, Homosexualität, Idylle, Kapitalismus, Kindheit, Kulturkritik, Nächstenliebe, Politik, Rechtsstaat, Religionsphilosopie, Satire, sexueller Mißbrauch, Zynismus

Kommentar verfassen