Die Soiree der Zuhälter

Hush a wild violet Hush a band of gold Hush you’re in a story I heard somebody told Tear the promise from my heart Tear my heart today You have found another Baby I must go away Hang down your head for sorrow Hang down your head for me Hang down your head tomorrow Hang down your head Marie Hush my love the rain now Hush my love was so true Hush my love a train now But it takes me away from you Hang down your head for sorrow Hang down your head for me Hang down your head tomorrow Hang down your head Marie

 

Wir schauen zu!

Und machen nie mit.

Und machen nichts aus.

Und machen gar nichts.

 

Wir haben aus unserem Leben

nix gemacht

und nur alle anderen enttäuscht.

Wir klatschen Beifall,

Ausländer, Kohlehydrate,

Eiweiß, Fett, Plakate und

andere Gangs.

 

Sie machen unsere Kinder

kalt,

sie machen unsere Frauen

kalt.

Nur sie, sie nötigen uns zu Applaus.

 

Wir stehen moralisch,

menschlich und verstandesmäßig

niedriger als sie.

Sie erzählen uns das täglich.

 

Unsere Ursachen sind

nicht ihre Wirkungen,

aber ihre Verursachungen

bewirken was bei uns.

 

Sie regieren unanständig,

sophistisch,

und wir werden dafür

gehängt,

die alten Strippenzieher.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Borderline, Demokratie vs. Totalitarismus, Eliten, Flüchtlinge, Kindheit, Maxwells Dämon, Nächstenliebe, Politik, Pornograpie, Rassismus, Religionsphilosopie, Satire, Terror

Kommentar verfassen