Glyphosat oder Regierungswechsel

Die Reichen suchen Verbrüderung mit dem Adel; und die von edler Geburt trachten danach, sich mit dem Vermögen zu vermählen; doch die einen verachten stets die anderen. Khalil Gibran (1883 – 1931),

 

An die Macht (Agonie ist Dein Triumph)

Wenn es Jamaika gegeben hätte,

hätte der CSU- Landwirtschaftsminister

auch noch für Glyphosat gestimmt?

 

Bevor die „Neue Regierung“ kommt,

werden noch alle Altlasten mal eben

schnell zum Wohle der Investoren durchgewunken?

 

Wie funktioniert Politik, dass sich meist

das Schlechtere zum Schaden des Besseren

an Entscheidungsträgern vorbei durchsetzt?

 

Wie kommt es immer wieder zu milliarden

schweren Schäden an Volksvermögen und

Volksgesundheit im Namen der Geschäftsordnung?

 

Warum jagen wir Unternehmen und Unternehmer,

anstatt diejenigen, die diese Katastrophen immer

und immer wieder im Namen des Volkes ermöglichen?

 

Repräsentative Demokratie ist die nutzvolle Hingabe

des Volkswillen zum Wohle investorischer Ziele im

Namen der Vollbeschäftigung und des Wohlstandes?

 

Ich bin so müde, so müde bin ich.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Anarchismus, Arbeit, Ökologie, Eliten, Entrismus, establishment, EXIT, Falsche Ansichten, Kapitalismus, Klimawandel, Politik, Rechtsstaat, Zynismus

Kommentar verfassen